Verbrauch 2.0 vvt-i

Diskutiere Verbrauch 2.0 vvt-i im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, nach 9,5 bis 10 l/km hab ich nun bei sehr sehr vorsichtiger Fahrweise 8,13 l/km verbraucht. Theoretisch sind das 738 km. Wer knackt...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    nach 9,5 bis 10 l/km hab ich nun bei sehr sehr vorsichtiger Fahrweise 8,13 l/km verbraucht. Theoretisch sind das 738 km.

    Wer knackt die 750 km oder bleibt unter 8 Litern?

    Viele Grüsse
    Andy
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Bad Guy, 11.09.2003
    Mr.Bad Guy

    Mr.Bad Guy Guest



    Quote:
    Hallo,

    nach 9,5 bis 10 l/km hab ich nun bei sehr sehr vorsichtiger Fahrweise 8,13 l/km verbraucht. Theoretisch sind das 738 km.

    Wer knackt die 750 km oder bleibt unter 8 Litern?

    Viele Grüsse
    Andy


    Wieveil Kilometer hast Du denn schon gefahren?

    Tschüs Andreas
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Habe den 2.0 als Automatik. Bisher bin ich ca 2300 Km gefahren. Anfänglich habe ich penibel darauf geachtet den möglichst nicht über 4000 zu Drehen (Einfahrzeit). Der Verbrauch hat sich bei knapp über 10 Litern bewegt. Wobei ich aber auch feststellte, dass bei einer unrealistisch sparsamen Fahrweise die angegebenen Werte von 8,6 Litern zu erreichen wären.

    Noch interessanter ist aber. Seit dem ich den Wagen bedeutend spritziger rann nehme ist der Benzinverbrauch allmählich rückläufig. Das ganze bei einer Fahrweise wo das Gegenteil eintreten müßte, schnelle Beschleunigung, Autobahnfahrten mit sehr hoher Geschwindigkeit, sehr zügiges Anfahren usw.. Beobachtungen, daß während der Einfahrzeit der Verbrauch rückgängig war konnten auch andere bestätigen.
    Eine mögliche Ursache könnte ein gezielt gesteuerter Mehrverbrauch während der Einfahrphase über die Motorsteuerelektronik sein. Das der anfängliche Mehrverbrauch in der Einfahrzeit der Reibungsverlust ist, schließ ich aus.

    Andy,
    mich würden deine zurückgelegten Km ebenso interessieren.

    Kann noch jemand meine Erfahrungen bestätigen. [​IMG]
     
  5. #4 Mr.Bad Guy, 11.09.2003
    Mr.Bad Guy

    Mr.Bad Guy Guest

    Kann leider noch nicht mitreden, soll erst in 2 Wochen da sein. [​IMG]

    Tschüs Andreas
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    stand heut abend 2243 KM

    BC zeigte durchschnittsverbrauch von 8 l an rechnerisch waren es 8,13.

    seit den letzten 215 km zeigt der BC 8,8 l an
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Ich hab es auf 7.5l/100km gebracht, aber da muss wirklich sehr zurückhaltend gefahren werden.
     
  8. #7 Mr.Bad Guy, 12.09.2003
    Mr.Bad Guy

    Mr.Bad Guy Guest



    Quote:
    Ich hab es auf 7.5l/100km gebracht, aber da muss wirklich sehr zurückhaltend gefahren werden.

    Mit welchem Motor? Kilometerstand?
     
  9. jony

    jony Guest



    Quote:
    Habe den 2.0 als Automatik. Bisher bin ich ca 2300 Km gefahren. Anfänglich habe ich penibel darauf geachtet den möglichst nicht über 4000 zu Drehen (Einfahrzeit). Der Verbrauch hat sich bei knapp über 10 Litern bewegt. Wobei ich aber auch feststellte, dass bei einer unrealistisch sparsamen Fahrweise die angegebenen Werte von 8,6 Litern zu erreichen wären.

    Noch interessanter ist aber. Seit dem ich den Wagen bedeutend spritziger rann nehme ist der Benzinverbrauch allmählich rückläufig. Das ganze bei einer Fahrweise wo das Gegenteil eintreten müßte, schnelle Beschleunigung, Autobahnfahrten mit sehr hoher Geschwindigkeit, sehr zügiges Anfahren usw.. Beobachtungen, daß während der Einfahrzeit der Verbrauch rückgängig war konnten auch andere bestätigen.
    Eine mögliche Ursache könnte ein gezielt gesteuerter Mehrverbrauch während der Einfahrphase über die Motorsteuerelektronik sein. Das der anfängliche Mehrverbrauch in der Einfahrzeit der Reibungsverlust ist, schließ ich aus.

    Andy,
    mich würden deine zurückgelegten Km ebenso interessieren.

    Kann noch jemand meine Erfahrungen bestätigen. [​IMG]

    Es sind die Reibungsverluste die später den Verbrauch senken. Die Heizung kommt ja bei einem Neuen auch sehr schnell und später breuchte man eine Standheizung zum Motorvorwährmen.

    Grüße jony
     
  10. jony

    jony Guest



    Quote:
    Quote:
    Habe den 2.0 als Automatik. Bisher bin ich ca 2300 Km gefahren. Anfänglich habe ich penibel darauf geachtet den möglichst nicht über 4000 zu Drehen (Einfahrzeit). Der Verbrauch hat sich bei knapp über 10 Litern bewegt. Wobei ich aber auch feststellte, dass bei einer unrealistisch sparsamen Fahrweise die angegebenen Werte von 8,6 Litern zu erreichen wären.

    Noch interessanter ist aber. Seit dem ich den Wagen bedeutend spritziger rann nehme ist der Benzinverbrauch allmählich rückläufig. Das ganze bei einer Fahrweise wo das Gegenteil eintreten müßte, schnelle Beschleunigung, Autobahnfahrten mit sehr hoher Geschwindigkeit, sehr zügiges Anfahren usw.. Beobachtungen, daß während der Einfahrzeit der Verbrauch rückgängig war konnten auch andere bestätigen.
    Eine mögliche Ursache könnte ein gezielt gesteuerter Mehrverbrauch während der Einfahrphase über die Motorsteuerelektronik sein. Das der anfängliche Mehrverbrauch in der Einfahrzeit der Reibungsverlust ist, schließ ich aus.

    Andy,
    mich würden deine zurückgelegten Km ebenso interessieren.

    Kann noch jemand meine Erfahrungen bestätigen. [​IMG]

    Es sind die Reibungsverluste die später den Verbrauch senken. Die Heizung kommt ja bei einem Neuen auch sehr schnell und später breuchte man eine Standheizung zum Motorvorwärmen.

    Grüße jony


     
  11. Gast

    Gast Guest

    Es sind die Reibungsverluste die später den Verbrauch senken. Die Heizung kommt ja bei einem Neuen auch sehr schnell und später breuchte man eine Standheizung zum Motorvorwärmen.
    Grüße jony


    Was wäre das für ein schlechter Motor, wenn das zutreffen würde. Ein verlust mag da sein, aber keinesfalls so hoch. Das müßte am Kolbenfresser knapp vorbeigehen.
    Ich denke schon das über die heutige Motorsteuerelektronik das Gemisch während der Einfahrphase stärker angereichert wird. So im übrigen auch die Aussage eines Toy Mitarbeiters.

    Im übrigen, ich weiß nicht ob das jemanden noch bekannt ist. Vor vielen Jahren ca. 20-30 wurden die damaligen Vergaser mit Hilfe der Vergasernadel nach der Einfahrzeit gedrosselt.
    mfg gerd
     
  12. #11 BanditDD, 13.09.2003
    BanditDD

    BanditDD Guest

    Hi,

    also bei zurückhaltender Fahrweise sind durchaus Vebräuche um 7,2l zu realisieren (Autobahn, Bundesstraße). Das der Verbrauch durch eine sehr zügige Fahrweise im Vergleich zu einer zurückhaltenden Fahrweise nicht proportional ansteigt, habe ich auch schon bemerkt. Merkwürdig!

    MfG

    Thomas
     
  13. bomi

    bomi Guest

    Hallo,
    im Grunde stimme ich Gerd zu. Mein 2,0 VVT Combi Aut.
    hat in der Einfahrzeit zw. 8,2 u. 9,0 genommen. Wobei im Urlaub fast nur lange Strecken u kaum mit Licht od Scheibenwischer, immer hin habe wir 3000,- km geschafft. Nun nach dem Urlaub sind kurz- u- langstrecken gemischt und auch häufiger nacht- u. Regenfahrten. Mit den jetzigen 5000 km nahm ich aber an, dass er eingefahren ist u der verbrauch herunter geht. Derzeit steigt er aber auf 9,2 -10 l/100km. Das läßt mich schon sinniger fahren, dh nicht so forsch beschleunigen u auch nicht ganz so schnell. Daraufhin sprach ich den Toy-Händler an. Der meinte, die Einfahrzeit ist länger: etwa 10 -15 tkm, also bis zur 1. Durchsicht. Auch meinte, so wie Gerd, dassein zu sanftes Fahren kein sparen bewirkt, allo ruhig zügig forsch fahren. Ich hoffe ja nicht , dass ich doch eine Störung in der Mot.-Steuerung u. Einspritzung habe.

    Bomi
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Hallo

    nun mein größter Verbrauch:

    11,33 l/100km

    300km Autobahn davon ca. 25 km Stopp and go, 180 km immer wieder V-max , dann abremsen wegen der anderen Autos und beschleunigen, die restlichen 95 km ca. 120 - 150 km/h.

    Grüsse
    Andy
     
  15. #14 Mr.Bad Guy, 29.09.2003
    Mr.Bad Guy

    Mr.Bad Guy Guest

    Hi

    Nachdem ich meien AV (Kombi 2.0 Bnziner) vollgetankt hatte war ich heute nachdem ich 288 km gefahren habe, wieder voll tanken. 23,61 Liter!!! D.h. 8,2 Liter im Schitt, BC zeigte 8,8 Liter an und ich kann behaupten nicht gerade der langsamste zu sein.
    Fahrstrecke war nur Innerorts und Landstraße, keine Autobahn.

    Tschüs Andreas
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    durchschnittsverbrauch der ersten 4205 KM
    beträgt 9,15 l/km
    Max. 11,33 l/km
    mini. 7,67 l/km

    Viele Grüsse
    Andy
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Hallo Andy03,
    komme leider mit meinem Automatik gegenwärtig nicht viel weiter. Rund 9,7l/100 im Durchschnitt, obwohl ich zunächst den Eindruck hatte, dass der Verbrauch allmählich sinkt.
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Hallo


    [​IMG]


    Viele Grüsse
    Andy
     
  19. Gast

    Gast Guest

    Der Verbrauch schockt mich einwenig.

    Ich dachte es wäre weniger, denn mein Lex (6Zyl, 2.0L, 155PS, 4Gang Automat) lag hier bei 9.55 auf 3 Jahre und 65000km ausgelitert.

    Scheinbar ein Tribut an Euro4 ?! Denn der hatte nur Euro3 ...
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. erwin

    erwin Guest

    Um den Verbrauch bewerten zu können, müsste man zusätzlich etwas über die Fahrweise und die einzelnen Streckenlängen aussagen.
    Kurzstrecken haben natürlich einen überdurchschnittlich hohen Verbrauch. Schnelle Autobahnfahrten, insbesondere wenn man immer wieder abbremst und beschleunigt, auch.
    Dann ist auch noch wichtig, bei welcher Drehzahl man den Motor bei niedrigen Geschwindigkeiten üblicherweise hält.
    Ich kenne Leute, die denken gar nicht daran, unter 80kmh in den 4. zu schalten. Ich bin bei 60kmh sicher schon im 5. Gang.
    Einer meiner Bekannten konnte nicht verstehen, warum mein 2.3l Audi 100 etwa 2l weniger verbrauchte, als seiner mit 2l Motor. Als ich einmal mitfuhr, war es zumindest mir klar: Bei niedrigen Geschwindigkeiten fuhr er meist um 2 Gänge niedriger als ich. Wörtliche Aussage: "Ich schau, dass ich den Motor so zw. 2500 und 3000 halte".
    Erwin
     
  22. Gast

    Gast Guest



    Quote:
    Um den Verbrauch bewerten zu können, müsste man zusätzlich etwas über die Fahrweise und die einzelnen Streckenlängen aussagen.

    Ja, da stimme ich dir zu. Was den von mir geposteten Verbrauch des Lex angeht, so würde ich sagen er ist sicher bei einigen niedriger ...
    Fuhr gerne zügig, oft mit "Sport"-Programm (später Gangwechsel und nicht vor 4000rpm)
    50% BAB und 30% Ort, 20 Landstrasse schätz ich)
    Also durchwachsen und zügig ... Wenn BAB dann auch nicht mit 80 Rechts sondern exakt am Tempolimit und wenn unbegrenzt dann ebenso ...

    Und mein AV fahre ich ebenso, weshalb ich also nach 3000 km einen schnitt von 7.3 l habe (beim Diesel)
     
Thema:

Verbrauch 2.0 vvt-i

Die Seite wird geladen...

Verbrauch 2.0 vvt-i - Ähnliche Themen

  1. Verbrauch Avensis 124 Ps d4d

    Verbrauch Avensis 124 Ps d4d: Servus, fahre schon Toyota seit fast 20 Jahren. Seit 2008 fuhr ich das 126 Ps Kombimodell (Diesel). Mit diesem war ich sehr (!) zufrieden. Einmal...
  2. Verbrauch und Optimierung bei Automatik/MDS/...

    Verbrauch und Optimierung bei Automatik/MDS/...: Danke, werd ich mir zulegen. Ich hab den Ave seit gestern. Technisch und optisch klasse - siehe meine Fotos, die ich heute reinsetze. Aber der...
  3. Hoher Benzinverbrauch / Drosselklappensensor Luftmassensensor prüfen

    Hoher Benzinverbrauch / Drosselklappensensor Luftmassensensor prüfen: Hallo, bzgl. meinem anderen Tread wegen der Fehlermeldung 0500 hoffe ich immer noch auf Antwort. Seit Wochenende ist dieses Problem nicht mehr...
  4. Avensis T25 2,2 DCat mehrere Probleme (schlechter Kaltstart / hoher Verbrauch)

    Avensis T25 2,2 DCat mehrere Probleme (schlechter Kaltstart / hoher Verbrauch): Hallo zusammen, erstmal möchte ich mich vorstellen. Mein Name ist Alex, ich komme aus Wallhausen (Baden Württemberg) und bin seit kurzem...
  5. 2.2 D-Cat sehr hoher Verbrauch, sporadisches Qualmen und schwache Beschleunigung im unteren Drehzah

    2.2 D-Cat sehr hoher Verbrauch, sporadisches Qualmen und schwache Beschleunigung im unteren Drehzah: Hallo zusammen, Ich habe bei meinem Avensis Kombi 2.2 D-Cat. seit geraumer Zeit sehr hohen Verbrauch ( ca. 9,2- 9,4 l/100km). Im Stadtbetrieb...