Verbindungslösungen: Löten, Crimpen, Stromdiebe - was nehmen ?

Diskutiere Verbindungslösungen: Löten, Crimpen, Stromdiebe - was nehmen ? im T25: Selfmade-Tipps-Modifikationen Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Als ich meine Fußraumbeleuchtung installiert habe, habe ich alle Sachen verlötet, da Kabeldiebe die Leitungen beschädigen und auch zum Brand...

  1. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    Als ich meine Fußraumbeleuchtung installiert habe, habe ich alle Sachen verlötet, da Kabeldiebe die Leitungen beschädigen und auch zum Brand führen können und keine sichere Verbindung darstellen. Nun will ich aber demnächst noch das Komfortmodul einbauen und stelle mir die Frage ob man diese vielen Kabel nicht besser crimpt mit Kabelschuhen?

    Hat jemand ein gutes Set und kann was empfehlen? ?(

    Zum Verbinden könnten man die Kabel ja trennen, einen Schuh mit Abgang darauf crimpen und das neue Kabel über den zweiten Schuh stecken. Geht sicher auch schneller als mit Löten. Zumal eine feste Lötstelle mit Kabel auch brechen kann wegen der Erschütterungen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HappyDay989, 08.01.2013
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Wie wär's mit Quetschverbindern und dann verschrumpfen?

    Oder ist es wichtig, dass sich alles wieder rückbauen lässt? Dann wären Steckerverbindungen fast schon alternativlos.
     
  4. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    Muss nicht unbedingt, aber bei Quetschverbindern brauche ich dann dickere die einseitig zwei Kabel führen können. Vielleicht ist das aber auch kein Problen... ich dachte einfach Stecker sind schön...
     
  5. pcb

    pcb Routinier

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    T25 Kombi 93kw Diesel
  6. #5 Schorre, 08.01.2013
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Kommt meiner Meinung nach drauf an, um welche Kabel es sich handelt. Löten kann auf dauer zu Leitungsbrüchen führen, aber wenn man schlecht crimpt, dann auch. Crimpen ist einfacher rückgängig zu machen. Wenn man allerdings die Kabel doppelt anschlägt, muss man nichts rückgängig machen und lässts einfach hängen. Die Klemmen sind nicht so schlecht, aber die Kabel können damit leichter verwittern, als beispielsweise Lötstellen.
    Egal, ich hab bis jetzt ziemlich alles gelötet, naja zumindest das, was zusätzlich reingekommen ist. Hält bis jetzt wunderbar.

    Worauf man auf jeden Fall achten sollte ist, dass man genügend Abstand zu Steckern etc lässt und ein bisschen Überlänge wär auch nicht schlecht.
     
  7. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Es gibt solche Klemmen und Zangen bei denen man die beiden Kabel zusammenpresst und die originale Leitung nicht durchtrennen muß. Ist auch so in den Einbauanleitungen von Toyota beschrieben.
    Damit habe ich noch nicht gearbeitet, halte es aber für eine sehr gute Verbindung.

    Wago Klemmen, diese komischen Press und Schrumpfverbinder und so mag ich nicht. Zu groß, zu schwer und zu dick. Mir fehlt da das Vertrauen, daß das auf Dauer hält.

    Ich Löte generell.
    Warum soll es da zu einem Bruch kommen? Daß man das nicht an Stellen macht, an denen das Kabel und/oder der Kabelbaum mechanisch belastet wird ist klar. Wenn der Kabelbaum aber fest liegt und somit auch die Lötstelle fixiert ist, dann passiert da nix. Strapps links, Strapps rechts und alles ist schick.

    Peter
     
  8. #7 Schorre, 08.01.2013
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Naja im Prinzip schauts schon meistens so aus und wenn dus an beiden Seiten festrappst, wird wohl auch nichts passieren, aber das Ende einer Lötstelle, also da wo das Zinn aufhört, ist eine "scharfe" Kante im Kabel und die scheuert mit der Zeit die Litzen durch Vibrationen auf. Das ist wirklich so ich hab solche Bruchstellen schon gesehen. Drum wird im Kfz-Bereich auch so gut wie nichts gelötet. Wie gesagt, ich löte auch immer, aber ich achte halt auch drauf, wie und wo.
     
  9. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Wenn jemand so ohne zu denken irgendwo was anlötet und nicht für eine Fixierung sorgt, dann ist das schon klar. Aber da "bricht" dann auch die Quetschstelle oder reißt außeinander.
    Mit etwas Sorgfalt sollte das aber kein Problem darstellen. Wer keine Sorgfalt walten lässt ist halt selbst schuld.
     
  10. #9 Schorre, 08.01.2013
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Es ist schockierend, wie viele Leute keine Ahnung haben was sie tun. Ne Quetschverbinder sind weicher als Lötstellen. Zumindest für Kabel, so mit dem Finger wirst du nix merken. Aber wir sind uns einig, Sorgfalt sollte man immer walten lassen, egal wie mans macht. Und jeder hat so seine Vorlieben (wie wir beide mit dem Löten ;) )
     
  11. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    Wo gibt es diese Zangen mit denen die Originalleitungen nicht beschädigt werden?
     
  12. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Keine Ahnung. Hab das im Original noch nicht gesehen.

    Und zum Thema Quetschverbinder sind weicher, ja technisch bedingt dringt da kein Lot in das Kabel ein und die Verbindungsstelle beschränkt sich auf die reine Quetschstelle. Aber, abgesehen von diesen Quetschverbindungen wo nur etwas Blech um das Kabel gepresst wird, sind die normalen Quetschverbinder deutlich größer und schwerer als so ne Lötstelle. Somit ist die mechanische Belastung auf die Verbindungsstelle größer als bei der kleinen Lötstelle. Wenn nun jemand mit wenig Hirnmasse so eine Verbindung an einer Mechanisch belasteten Stelle herstellt, denke ich daß die Haltbarkeit ungefähr gleich gut/schlecht ist. Man darf auch nicht vergessen, daß so eine Quetschverbindung keinen so hohen Zugbelastungen standhält wie eine Lötstelle.
    Am Primera hatte ich mal nen Kabelbruch in der "Knickstelle" zur Kofferklappe. Da wollten die mir das mit diesen Quetschteilen flicken. Hab dankend abgelehnt und das selbst gemacht. (Kabel zwischen gesetzt und gelötet) Hielt, selbst an der Stelle, die letzten 2-3 Jahre problemlos.
     
  13. #12 Chris_NRW, 09.01.2013
    Chris_NRW

    Chris_NRW Routinier

    Dabei seit:
    01.09.2010
    Ort:
    58285
    Fahrzeug:
    2.0 VVti Exe (T27)
    Ich habe bei mir alles zusätzlich verbaute in die Kabelbäume eingelötet, geschrumpft und mindestens 2-3 cm parallel verlaufend mit Isolierband am Originalkabelbaum getaped. Da ist in den 10 Jahren noch keine Lötstelle gebrochen .... und das verbaute Fahrwerk ist lange nicht so sanft wie das im Avensis.
    D.h. wenn dort ne defekte Lötstelle wäre, hätte sich das sowohl in der Alarmanlage, Zentralverriegelung, Musikanlage, Komfortmodulen und sonstigen Schnick-Schnack schon längst bemerkbar gemacht.

    Es muss nicht immer das Rad neu erfunden werden ;)

    Christian
     
  14. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. maze1

    maze1 Kaiser

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Mercedes Benz SLK 200 Kompressor
    So mach ich das eigentlich auch, nur nehm ich meistens nen schrumpfschlauch her.

    Löten, schrumpfschlauch drüber heißmachen fertig. Hält gut und ist gleichzeitig isoliert.
     
  16. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    Die Intention war ja auch ein Stückweit von der Aufwenigkeit beeinflusst. Crimpen lässt sich binnen sekunden und das Zusammenstecken (gerade falls man mal Kabel verwechselt) einfacher und leichter zu korrigieren.
     
Thema: Verbindungslösungen: Löten, Crimpen, Stromdiebe - was nehmen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stromdieb alternative

    ,
  2. stromdieb keine funktion

    ,
  3. stromdieb löten wie

    ,
  4. schrumpfverbinder ohne crimpen
Die Seite wird geladen...

Verbindungslösungen: Löten, Crimpen, Stromdiebe - was nehmen ? - Ähnliche Themen

  1. Tacho umlöten

    Tacho umlöten: HI zusammen, suche Infos zum Tacho und dem Rest im Auto, was Licht bringt. :Ö 1.Wer kann mir sagen, ob der Tacho mit Smd´s verbaut ist oder was...