Toyota Mirai - Brennstoffzellenauto geht in Serie

Diskutiere Toyota Mirai - Brennstoffzellenauto geht in Serie im Toyota in der Presse Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Ob die nun in der nähe dann ne Werkstatt anmieten, auf der Straße den Service machen oder keine Ahnung was... ist doch egal... man muss sich nicht...

  1. maze1

    maze1 Guest

    Ob die nun in der nähe dann ne Werkstatt anmieten, auf der Straße den Service machen oder keine Ahnung was... ist doch egal... man muss sich nicht drum kümmern und gut.
    Und ja Bremsscheibenwechsel geht auch ohne Hebebühne... unterm Auto ist ja quasie nix beim Tesla... was sollen die da machen..


    Achja der strompreis... wie auch bei Toyota mit dem wasserstoff ist das Laden beim Tesla an den Superchargern kostenlos...

    Autopilot-Parkautomatik
    Das Model S hilft Ihnen nicht nur beim Aufspüren von Parklücken, sondern parkt sich auch vollkommen automatisch ein. In der Stadt meldet es passende Parklücken längs der Fahrbahn, bevor es das Steuer übernimmt und gekonnt einparkt. Auch beim Anfahren einer Supercharger-Ladestation heißt es einfach aussteigen, denn das Model S rangiert automatisch an einen freien Ladeplatz. Selbst in Ihre Garage zuhause findet das Model S ganz von allein.

    Bei aktivierter Kalendersynchronisierung ermittelt das Model S die gegenwärtige Verkehrslage und berechnet, wie lange die Fahrt bis zu Ihrem ersten Meeting des Tages dauern wird. Wie ein erstklassiger Chauffeur schaltet es rechtzeitig die Klimaanlage ein und öffnet die Garagentür. Auf Privatgrund fährt das Model S sogar von selbst aus der Garage heraus und wartet davor auf Sie....


    Ne ne... für den Selben Preis wie den Tesla würd ich mir kein Mirai kaufen....

    Da reichen schon die Technischen Daten...

    9,6 zu 5,6 0-100
    178 zu 225 kmh
    4 zu 7 Sitzen
     
  2. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Wie meinen?
    Tesla will ein flächendeckendes Netz an SuperChargern aufbauen. Ne Menge Stationen stehen schon. o.k. hier im Dunstkreis nicht eine. Das Laden dauert ca. ne halbe - dreiviertel Stunde und ist bei dem 85kw Modell oder eben einmalig zugekauft auf Lebenszeit kostenlos.
    Alle 350-400km mal laden? Klar, etwas Umstellung ist schon nötig. Anders gesehen, alle 350-400km mal ne Pause einlegen ist so falsch auch nicht. Alle Supercharger stehen so, daß man den Standort als Rastplatz nutzen kann. Es ist ein McDoof oder was gescheites zum Essen in der Nähe. Das kann man sich auch locker leisten, wenn das "Tanken" nebenbei keine Kosten verursacht. Das sehe ich nicht so kritisch.
    Vorteil der Brennstoffzelle ist, so ein Wasserstofftank verschleißt nicht und die wirkliche Reichweite/Kapazität des primären Speichers ist unabhängig von der gerade herrschenden Temperatur. Klar ist es schön wenn man den Tank schnell aufladen kann. Ein wirkliches Problem sehe ich bei 45 Minuten laden aber auch nicht. Ankommen, Stecker rein und Pause machen. Nebenbei fragst du dann den Benzin/Diesel/Wasserstoff Tankenden "Tankst du noch oder ißt du schon".
    Ich sehe beide Lösungen als sehr fortschrittlich und richtungsweisende Lösungen an. Ich denke ich würde mich momentan eher für nen Tesla (oder Prius Plugin) entscheiden da mir das Gesamtpaket mehr zusagt.
    Klarer Vorteil, eben auch für die Umwelt und Energiebilanz hat aber zugegebener maßen die Wasserstofftechnik, da hier Strom Überproduktionen aus Wind oder Solar sinnvoll genutzt und gespeichert werden können.
     
  3. #23 Olav_888, 19.01.2015
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Doofe Frage: Klar der Tank verschleißt nicht, aber wie ist das bei so einer Brennstoffzelle? Ist ja ein relativ hochkomplexes und sehr feines Gebilde. Kennt sich damit jemand aus?
     
  4. #24 Harald_Pützing, 19.01.2015
    Harald_Pützing

    Harald_Pützing Routinier

    Dabei seit:
    23.11.2010
    Fahrzeug:
    T27 Combi 2,0-l Multidrive S und T27 Combi 1,8-l 7-CVT
    Verbrauch:
    Klar, ca. 4km von uns zuhause steht so eine Station. Da ist auch häufiger mal (mindestens) ein Tesla S zu sehen.

    Aber wie soll ich den Supercharger nutzen? Angenommen ich pendel mit dem Tesla S zum Büro und zurück. Dann muss ich irgendwann zum Supercharger. Und wie komme ich von da nach hause? Gar nicht! Also heißt es 30 Minuten längerer Heimweg => schade! An der heimischen Steckdose will ich ein Auto, dessen Tankfüllungen ich bereits bezahlt habe, schließlich nicht für zusätzliche Kosten betanken.

    Auf längeren Reisen will ich mir das noch eher gefallen lassen: 300km fahren, Pause machen mit gleichzeitig "Aufladen" und "Essen".

    Also für mich aktuell noch keine echte Alternative. Ich warte auf den handlichen Fusionsreaktor oder ähnliches.

    Gruß
    HP
     
  5. #25 jg-tech, 19.01.2015
    jg-tech

    jg-tech Foren Gott

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Ort:
    Strausberg
    Fahrzeug:
    RAV4 Hybrid AWD-i und Yaris 1.5 HSD Life
    Verbrauch:
    .... :thumbup: , den FLUX-Kompensator ;) :D
     
  6. #26 Olav_888, 19.01.2015
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    der bewegte den aber nicht räumlich vorwärts. ;)

    Aber leicht tö/p
     
  7. maze1

    maze1 Guest

    Naja Harald, hast du eine Wasserstoff Tankstelle in deiner nähe? Ich bezweifle hier stark das nur weil Toyota hier ein Auto auf den Markt bringt alle Tankstellen gleich umrüsten....

    Strom ist dagegen fast überall verfügbar... Ladedauer ist natürlich klar... und das der Strom mitbezahlt ist.. naja... halte ich für ein Gerücht. Ist momentan einfach ein Service... auch der wird irgendwann wegfallen... bei den neuen günstigeren Generationen der Wagen.

    Grundsätzlich finde ich die Wasserstoff Idee recht gut. Allerdings wird es für größere Leistungen auch wieder nötig größere Brennstoffzellen zu bauen... na wir werden sehen wo die Reise hingeht... so gesehen wird hier auch nur das Wasser als Akku missbraucht :D
     
  8. #28 Olav_888, 19.01.2015
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Nö, aber evtl dein FTH? Es gibt relativ kompakte Anlagen zur Wasserstoffgewinnung in Containerabmessungen (hatte ich hier irgendwo schon mal gepostet), die kombiniert mit ein paar Solarzellen auf dem Dach vom FTH, fertig.

    Und bei dem Preis der Fahrzeuge, sollte Toyota da wohl ihre Händler unterstützen können, zumal ja auch das den Verkauf der Fahrzeuge ankurbelt.
     
  9. maze1

    maze1 Guest

    Naja... mein FTH ist auch 30km weit weg... also hin und rückweg... da kann ich schon an kanister mitnehmen das es sich rentiert... ;) :thumbsup:
     
  10. #30 Harald_Pützing, 19.01.2015
    Harald_Pützing

    Harald_Pützing Routinier

    Dabei seit:
    23.11.2010
    Fahrzeug:
    T27 Combi 2,0-l Multidrive S und T27 Combi 1,8-l 7-CVT
    Verbrauch:
    Das ist beim Tesla S eine Position in der Preisliste! Siehe: Designstudio Model S | Tesla Motors

    Und das nächste TOYOTA-Autohaus ist für mich quasi direkt neben dem Tesla-Supercharger, also auch 4km entfernt. Aber einmal Wasserstoff in den Tank füllen, wird schneller gehen, als das Auto 30 min an einer Stromzapfsäule stehen zu haben.

    Gruß
    HP
     
  11. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Nöööö (zumindest ich nicht)
    Falscher Gedankengang!
    Du kaufst ein Elektroauto welches du primär an der heimischen Steckdose auflädst.Hast du nen Charger in Reichweite, Top - nur zu, du darfst den kostenlos verwenden.
    Mitzahlen tust du nur bei dem kleinen Modell. Kaufen sollst du den Großen und da ist es gratis. Beim Großen zahlst du eben den großen Akku weil du gerne weitere Strecken fahren möchtest. Und für weite Strecken braucht man die Supercharger.
    Der Kleine ist ja "auch gar nicht für weite Strecken gedacht"."Wird also nur zuhause geladen".
    Eben. War von vornherein klar. Das machen die um die Teile für den Preis überhaupt zu verkaufen und eine Grundlage zu haben um ein Netz aufzubauen.
    Dafür mußt du dann aber auch immer wieder da hin fahren und mußt bezahlen! Den Tesla lädst du aber auch bequem zuhause auf. Wenn du geschickt warst, dann warst du zuvor im Einkaufszentrum und hast am Charger schon mal nen ordentlichen Schluck genommen.
     
  12. #32 Olav_888, 19.01.2015
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ganz ehrlich: Wenn ich mir den Tesla kaufen würde, dann wäre mir der Strompreis auch egal. Und Im Vergleich zu einem technisch vergleichbaren Auto V1 kann man ne ganze Menge Strom aus der Leitung zapfen bis man auf ähnliche Preise kommt.
     
  13. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Richtig!
    Hab das mal irgendwo durch gerechnet. Wer Berufspendler ist, der sparrt aufs Jahr gerechnet so viel, daß sich nach 3-4 Jahren die Mehrinvestition von 50.000 Euro rentiert haben dürfte.
    Dann, was kostet eine kwh? Ich zahle 23 Cent. Damit den 85kWh Akku laden macht (Verluste vernachlässigt) 19,55 Euro für 350-400km.
    Dann gibt es die Option Nachtstrom der nochmals preiswerter ist oder die Möglichkeit der eigenen Solaranlage und Nutzung des Eigenbedarfs.

    Anders gesehen, der Aufpreis für das kostenlose Laden am Supaecharger kostet 2100 Euro. Macht umgerechnet bei heutigem Spritpreis 1615L Super. Bis heute hab ich aber schon 2857l getankt.
     
  14. Avenco

    Avenco Guest

    Das mit den sieben Sitzen beim Tesla ist ja wohl ein Witz. Ich meine diese Sitzanordnung ist ja nicht neu gab es schon früher bei Daimler. Aber wer würde seine Kinder ernsthaft so transportieren? Für mich ist dies kein Mehrwert gegenüber dem Mirai.
     
  15. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Ich denke das soll es auch nicht sein. Das sind reine Notsitze und was größeres als ein Kleineres Kind passt da nicht rein.
    Ging ja auch nur darum, das gesagt wurde der Mirai wäre eher ein Familienauto als das Model S. Dem ist eher nicht so da das Model S mehr Kofferraum bietet. Die 2Sitze lassen wir mal außen vor.

    Aber, auch wenn ich beim Abschweifen gut mitgemischt habe, hier geht es primär um den Mirai und zu dem sollten wir auch wieder zurück kommen.
     
  16. #36 HappyDay989, 20.01.2015
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Glücklicherweise ist das Saarland recht klein und somit die Grenze zur zivilisierten Welt nicht weit weg. :D

    Aber ganz sicher ist das H-Tankstellennetz z. Z. ein großes Hindernis auf dem Siegeszug des Brennstoffzellenantriebs.
     
  17. #37 ChocolateElvis, 20.01.2015
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    dafür gibts aber kaum noch Anbieter - in absehbaerer Zeit garkeine mehr...
     
  18. maze1

    maze1 Guest

  19. #39 firefox, 26.03.2015
    firefox

    firefox Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    C3
    Wer soll das denn bezahlen ??
     
  20. maze1

    maze1 Guest

    Tja das frage ich mich auch vorallem wer zahlt 80.000 Euro für einen mittelmäßigen Toyota mit 150PS....
     
Thema:

Toyota Mirai - Brennstoffzellenauto geht in Serie

Die Seite wird geladen...

Toyota Mirai - Brennstoffzellenauto geht in Serie - Ähnliche Themen

  1. Keine Verbindung mehr zu Toyota-Online-Diensten

    Keine Verbindung mehr zu Toyota-Online-Diensten: Hallo, sein dem Radsatzwechsel hatte sich nach der Initialisierung das Multimediasystem aufgehangen (seltsam, dass das was miteinander zu tun...
  2. Toyota Avensis T27 2.2 D-CAT - Software Optimierung

    Toyota Avensis T27 2.2 D-CAT - Software Optimierung: Hallo liebes Forum! Ich habe bereits viel hier gelesen und mich jetzt schließlich angemeldet. Ich habe vor eine Software Optimierung bei meinem...
  3. Toyota Avensis T27 springt ohne sichtbaren Grund nicht an

    Toyota Avensis T27 springt ohne sichtbaren Grund nicht an: Hallo,ich brauche mal Euren fachkundigen Rat. Seit kurzem sind wir Besitzer eines T27 (AVENSIS KOMBI 2.0 D-4D), topgepflegt und regelmäßig vom...
  4. Scheinwerfer Links für Toyota Avensis gesucht

    Scheinwerfer Links für Toyota Avensis gesucht: Ich suche für meinen Avensis einen Scheinwerfer links mit der Orginalbezeichnung 81130-05194 Scheinwerfer links Hat da jemand eine Idee, wo ich...
  5. Toyota Avensis T25 startet nicht. Der Motor dreht, aber springt nicht an

    Toyota Avensis T25 startet nicht. Der Motor dreht, aber springt nicht an: Hallo liebe Toyota avensis fahrer Habe ein Problem mit meinem toyota avensis t25 Bj 2005 D-cat diesel 177ps Vor par Tagen ging er aus und nicht...