Tesla Model 3

Diskutiere Tesla Model 3 im Die Konkurrenten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Am 14. März 2019 soll das Model Y vorgestellt werden. Artikel dazu in der FAZ. 10% größer und ca. 10% teurer als das Model 3 soll es werden....

  1. #141 Masterblaster, 04.03.2019
    Masterblaster

    Masterblaster Routinier

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Ort:
    Werder/ Havel, Brandenburg
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 FL 2 1,8l MD-S
    Am 14. März 2019 soll das Model Y vorgestellt werden.
    Artikel dazu in der FAZ.

    10% größer und ca. 10% teurer als das Model 3 soll es werden.
    Produktion in Shanghei/ China in der dortigen Gigafactory.


    Gruß
     
    mk5808775 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Tesla Model 3. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #142 mk5808775, 04.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
  4. #143 mk5808775, 11.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Aus Interesse auf was man denn mit einem Model Y oder 3 so berappen darf habe ich mal meine KFZ Versicherung bemüht das durchzurechnen.
    SF20, SB €500/€150, Rabattschutz, freie Werkstattwahl, Auslandsschutz, Garage, 36 Monate Neupreiserstattung, 12tkm/p.a., jährliche Zahlung

    Mit all dem würde ich für ein LR Model 3 (ohne Allrad) im Jahr €869 für die Versicherung bezahlen müssen.
    Aktuell bezahle ich bei der gleichen Versicherung für meinen T25 (SF25) €300/p.a. und den Yaris HSD mit SF15 ~€500/p.a. Ein RAV4 Hybrid wäre um einiges teurer.
     
    maze1 gefällt das.
  5. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Hat zwar nix mit dem Thema zu tun. Aber. Du solltest dir einen Versicherungswechsel überlegen. Gibt Versicherungen, die Stufen den Zweitwagen mit der gleichen SF ein wie das Hauptfahrzeug. Z.b. Admiral Direkt, gibt aber sicher auch andere
     
    mk5808775 gefällt das.
  6. #145 mk5808775, 11.03.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    @maze1 Danke für den Hinweis, Admiral Direkt hatte ich gar nicht auf dem Schirm!
    Bei mir ist das etwas chaotisch mit den Versicherungsprozenten. Beim Yaris habe ich die meiner Mutter übernommen (SF15), der Avensis läuft mit denen meines Vaters (SF25) und den Tesla habe ich mit den dann von meinem Vater übernommenen Prozenten (maximal SF20 da mein Lappen aus 1999 stammt) berechnen lassen (und ja, natürlich zahle ich schon immer jede Rechnung für die Fahrzeuge). Beide dürfen krankheitsbedingt schon seit vielen Jahren leider nicht mehr fahren, darum das ganze Prozente durcheinander.
     
  7. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Bin da auch nur durch Zufall drauf gestoßen. Gäbe für den TT auch ne günstigere... Aber dadurch daß der Yaris dadurch auch günstiger wird, spare ich trotzdem noch deutlich mehr als anders.
    Hab das aber auch schon bei anderen Versicherungen gesehen.
     
  8. #147 mk5808775, 16.03.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Lohnt es sich für das Y einen neuen Thread zu erstellen? Vermutlich eher nicht? Sollte man vielleicht den Thread Titel anpassen?
    Nachdem ich gestern schon fälschlicherweise im Elektroantriebs Thread gepostet (und wieder soweit es mir möglich war entfernt) habe: Das Model Y wurde vorgestellt!

    Auf den ersten Blick bietet mir das Y genau das was mir beim 3 gefehlt hat. Zugänglicherer Kofferraum, großes Ladevolumen, 40/20/40 teilbare Rücksitzbank, rentnergerechtere Sitzposition auf der (ersten) Rückbank.
    Leider kann man trotz vorhandenem Tesla Account auf den schon mal eine Model 3 Reservierung lief noch keine Reservierung für das Standard Modell vornehmen, aber man darf die teureren Varianten schon kaufen... hmm... "toll".
    Mir gefällt die Kiste. Weniger ein SUV als ein etwas pummeliges Model 3 finde ich zumindest.

    Da ich bei der Preisregion in denen sich die Long Range und Performance Modelle bewegt definitiv raus bin, beschränke ich mich mal auf das Standard Range (SR) RWD Modell.
    390km WLTP, vMax 193km/h (juckt mich nicht), 0-100km/h 6,3s (juckt mich auch nicht), zum Glück 18" Standard Aeros (19" optional, habe befürchtet die kleinsten Felgen würden beim Y noch größer), ~1,9m³ Laderaum inkl. Frunk.
    - Premium Interior (schwarzes Kunstleder, weiß gegen Aufpreis), elektrisch verstellbare, vorne und hinten beheizbare Sitze.
    - Premium Audio, etc

    Finde Tesla hat gelernt und das "Standard" USD35k Model 3 Experiment (Ausstattungsvariante die niemand will) hier zum Glück nicht durchgeführt und bietet gleich "ganz unten" eine gute Ausstattung an.
    Soweit ich das sehen kann ist die Standardausstattung beim Y über alle Modellvarianten ohne Optionen sowieso identisch, es gibt keine Stoffsitze, keine Ablagen ohne Abdeckungen, keine manuelle Sitzverstellung, kein nicht-Premium-Audio. Gut so!

    Was mir noch an Infos fehlt...
    - AHK beim SR RWD möglich? (hatte erst letzte Woche 2x meinen T25 mit 1,90m langen, dreckigen Sperrmüll beladen, würde das ungern in einen Neuwagen werfen müssen)
    - adaptiver Tempomat ohne AP Zwang (wohl eher nicht?)
    - vernünftiger Key Fob mit toyotösem Smart Entry (beim optionalen Model 3 Fob muss man immer aufs Knöpfle drücken, ist sooo 1990...)
    - Kosten für die Datenverbindung für Navi und Streaming Audio nach dem ersten Jahr (Bekannter mit dem M3 meinte irgendwas mit €100p.a.)

    Gehe mal davon aus dass das Model Y in SR RWD in D bei um die €45k losgeht. Wäre also in den Regionen in denen sich ein gut ausgestatteter e-Niro, Ioniq oder auch nur ein RAV4 HSD tummelt (Liste natürlich).
    Welche Ausstattung fehlt mir? Beheizbares Lenkrad, belüftete Sitze und teilautonome Systeme (adaptiver Tempomat, etc) und eine Wärmepumpe in Standardausstattung (siehe Ioniq und e-Niro) und ein Metalldach. ;)

    Mit den 390km 100-0% kann ich leben (sagen wir mal 350km / 80-20% SoC 210km). Da ich in einer von SuC verwöhnten Region lebe und die kommenden V3 SuC 250kW bei niedrigen Ladestand liefern können, macht das 5-10min Ladesitzungen um von SuC zu SuC zu kommen ziemlich realistisch - bin aber eh meist nicht so eilig unterwegs.

    Jetzt habe ich auf jeden Fall einen Zeitraum so lange ich meinen T25 noch von TÜV zu TÜV bringen muss. 2021/22. Hoffentlich wird das was.

    Bin auf jeden Fall gespannt was bis dahin die Konkurrenz bieten wird.
    Wäre eher einem Ioniq / i40 EV Kombis oder eines e-Passat/A6/Superb/V60/Camry Kombi (haahaa - Camry Kombi EV: doppel haahaa) zugeneigt, wenn es die nur geben würde oder auch nur geplant wären (Konzeptfahrzeuge gibt es wie Sand am Meer aber die ignoriere ich bis tatsächlich was auf die Straße gebracht wird).
     
  9. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Ja, er sieht dem M3 sehr ähnlich.
    Preislich bekommst du ein Ioniq selbst als Premium, mit zusätzlichen Winterrädern, Schiebedach, getönten Scheiben und Fußmatten nicht auf den Preis des M3 oder MY. Dann hat die Kiste Vollaustattung und ist dem tesla Ausstattungstechnisch meilenweit voraus.
    Der Grund, weshalb ich persönlich mit dem Thema abgeschlossen habe. Zumindest für die Nächsten Jahre. Irgendwo muss auch die Vernunft mal siegen.
    O.K., von der Versicherung hab ich beide mal eben gerechnet. Identische Verträge nur eben ioniq via M3 (kleinste Ausstattung) 244,xx vs 411,87 - wäre noch erträglich.
     
    mk5808775 gefällt das.
  10. #149 mk5808775, 16.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Auf jeden Fall der Ioniq ist mit Ausstattung auf Anschlag gedreht günstiger (auf Mobile.de geht meine Ioniq Wunschkonfiguration von €35-37k über den Ladentisch) und viel umfassender ausgestattet als jeder aktuelle Tesla.
    Android Auto, Apple Carplay, Lenkradheizung, Teilautonomie für alle Ausstattungen, Schaltwippen zum einfachen Einstellen der regenerativen Bremsleistung oder einfach nur eine HUD: alles Wunschträume bei Tesla die vermutlich nie erfüllt werden. Leider ist der Ioniq nicht wirklich vergleichbar, da der höchstens so groß wie ein Golf oder Prius Plus ist, Kompaktwagen halt einfach. Gäbe es einen Ioniq / i40 EV mit 50-60kW Akku wäre preislich nicht viel Unterschied wage ich mal zu behaupten.

    Wirklich vergleichbar zum Model Y ist aktuell nur der Kia e-Niro, der Kona ist viel zu klein - der Rest der EV SUVs (e-Tron, I-Pace, EQC) viel teurer. Mit einem e-Niro komme ich mit großen Akku & Spirit (€44.790), dunkelblaue Farbe (€590), Glasdach (€600), Typ 2 Kabel (um vergleichbar zu bleiben: €287), Leder (€1.490) auf €47.757 LIstenpreis. Das liegt vermutlich gleichauf mit dem SR RWD Model Y.
    DIe Ausstattungsvorteile des Kia e-Niro bleiben natürlich, die Frage ist nur was einem wichtiger ist. Belüftete Sitze wären schön, genau so wie Carplay oder Android Auto.
    Mir wäre es aber lieber überall wo man auf diesem Kontinent einen Supercharger findet ohne großartiges planen fahren und laden zu können.

    Vergleicht man ähnlich große Fahrzeuge ist's nicht sonderlich mehr für die Standard Version des Y (natürlich immer Liste und angenommener EInstiegspreis von €45k für das Y). Ein Kia Optima PHEV, Passat PHEV, RAV4 HSD Exec oder Camry HSD / Lexus ES knackt locker die €45k Grenze. Sonderlich günstiger wird es sogar mit Rabatt nicht.

    OT: €411 für ein Model 3 ist ja mal sensationell. Welche SF Klasse oder Versicherung hast Du denn, wenn ich fragen darf? Mit SF20 dürfte ich wie oben geschrieben mehr als das doppelte zahlen. Laut meiner Versicherung wäre es egal welches Modell man versichern würde. Das AWD Model 3 mit Performance Option würde also auch "nur" €890/p.a. kosten.
     
  11. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Beim Facelift bekommt der Ioniq auch die zusätzliche "intelligente Autorekuperation" vom Kona. Bin ja gespannt wie das funktioniert.
    SF27 und SB1000/150 + Eigene Hütte + Werkstattbindung und Auslandsschutz und Neuwagenentschädigung.
    Ich hab auch beim M3 nur die einfachste Ausstattung genommen. Keine Ahnung wie das bei den anderen aussieht.
     
  12. #151 mk5808775, 17.03.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Ziemlich gut würd ich sagen, wie das One-Pedal-Driving im Leaf 2. :thumbsup: Genau so Funktionen fehlen mir halt bei Tesla ohne AP Paket, wobei ich schon mit Touchscreen-freier Anpassbarkeit der Rekuperationsleistung zufrieden wäre. Vermutlich könnte man das auf die Lenkradtasten/rollen legen, aber das fehlen von Tasten / Paddel hinter dem Lenkrad ist halt verschenkter Platz.
     
  13. #152 Olav_888, 17.03.2019
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ehrlich, wozu will man die Rekurpationsleistung anpassen? Einfach auf Max, den Rest macht das Gaspedal, erst wenn die Leistung nicht reicht, geht der Fuß sud die Bremse
     
  14. #153 mk5808775, 17.03.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Weil sich Teslas nicht immer gleich verhalten was die Rekuperation angeht. Ist der Akku rammelvoll wird nicht rekuperiert (wohin auch?), daher wird die Kiste nicht langsamer wenn man vom "Gas" geht, wie es sonst bei niedrigerem SoC möglich ist. Auch ist die Rekuperation abhängig von der Akku Temperatur.
    Dies ändert sich je nach den Umgebungsbedingungen und SoC automatisch.
    Würde das gerne grundlegend bewusst steuern können ohne während der Fahrt auf dem Touchscreen herumpatschen zu müssen (oder ohne für diese Kinkerlitzchen AP kaufen zu müssen).
     
  15. #154 Olav_888, 17.03.2019
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ok, du hast also technische Einschränkungen, die wirst du auch am Touchpad nicht übersteuern können, dann wären die technischen Einschränkungen ja ohne Sinn. Und ansonsten volle Rekurpation, stellt sich mir immer noch die Frage, wozu eine Einstellmöglichkeit?
    Hab meinen Auris diesbezüglich extra etwas manipuliert, sehe keinen Grund für mehrere Stufen
     
  16. #155 mk5808775, 17.03.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Was ich gerne während der Fahrt übersteuern wollen würde wäre z.B. bei kalten Wetter, auf der Autobahn oder bei Ortsdurchfahrten. Auf der Bahn macht es relativ wenig Sinn die Rekuperation voll aufzudrehen, sondern eher rollen zu lassen. Nachdem man die Autobahn verlassen hat und durch einen Ort rollt macht es Sinn die Rekuperation zu aktivieren und auf Anschlag zu drehen. Bei kaltem Wetter und Kurzstrecke würde ich gerne festlegen, dass das Fahrzeug nicht zu rekuperieren hat, damit das Bremsverhalten immer gleich ist und nicht gegen Ende der Fahrt anfängt stark zu rekuperieren.
    Soweit ich weiß nervt das verhalten viele Tesla Fahrer grundsätzlich, egal welches Modell.
     
  17. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Hier mein Wissen aus dem was ich über den Ioniq gelesen habe.
    Volle Rekuperation macht nur sehr selten Sinn. Hier im Flachen Land werde ich da wahrscheinlich vorwiegend mit Stufe 1 oder eher sogar 0 (keine Rekuperation) fahren. Automodus muss ich dann sehen.
    Grund, der Ioniq Rekuperiert immer wenn man die Bremse benutzt, auch bei Stufe 0. In Stufe 0 segelt man bei Fuß vom Gas was im Flachland der sparsamsten Fahrweise entspricht. Auf Stufe 3 Rekuperiert der dann so stark, daß die Bremslichter mit angehen. Das mach nur Sinn wenn man viel Bremsleistung braucht und das in die Batterie schieben kann/möchte. z.B. im Gebirge. Dann kann man, zumindest beim Kona und Autorekuperation, durch ziehen und gezogen halten des linken Paddels bis zum Stillstand runter rekuperieren ohne die Bremse zu nutzen. Das ganze soll da "inteligent" funktionieren so daß das Auto selbst entscheidet was gerade die besste Stufe ist. Verwendet wird zur Entscheidung das Radar und wohl auch die Karte im Navi. Man munkelte sogar schon, daß hier ein im Navi hinterlegtes Höhenprofil genutzt wird.
    Auf jeden Fall machen die verschiedenen Stufen sehr wohl Sinn. Mit einer Stufe, fix auf Maximum, müsste man sehr fein mit dem Gas Strompedal umgehen um auch mal zu segeln.
     
    mk5808775 gefällt das.
  18. #157 mk5808775, 17.03.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Würde hoffen dass Tesla in ein paar Jahren AP für genau diese Zwecke (adaptiver Tempomat, One Pedal Driving / Stauassistent und automatisches Fernlicht) grundsätzlich aktiviert, weil es einfach nur peinlich ist diese Features in ein €3000 Paket zu stecken. Die eigentlichen Autopilot und FSD Features interessieren mich bis Level 5 Autonomie - und Übernahme der Kosten bei Unfällen zu lasten des Herstellers - schlichtweg nicht.
    Sogar mein Yaris hat automatisches Fernlicht in egal welcher Ausstattungsvariante.
     
  19. #158 Olav_888, 17.03.2019
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Naja, die Rekurpation steuerts du auch bei Stufe 3 mit dem Gaspedal = Onepedaldriving.
    Ich gehe auch beim Ionic von einer Zwangsverbindung zwischen Bremspedal und Bremse aus, so dass dabei immer auch Energie"vernichtet" wird.

    Ich kenne es vom Auris, wo ich ja den Tempomat genau dafür missbrauche, da kann ich auch mit dem Gaspedal das Segeln aktivieren, wenn ich ganz runter gehe rekurpiert er
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Ja, das ist EIN Punkt. In ein Auto dieser Klasse gehört das schlicht rein. Zumal es sich bei diesem Vorgehen seitens Tesla um reines Geldmachen geht. Denn die komplette Hardware ist schon im kleinsten Modell ab Serie verbaut. Es geht nur um das entgegen nehmen von 3100 Euro und Setzens eines Häkchens in der Kundenmaske. Das Nachrüsten ist auf Seite Tesla mit keinerlei Kosten verbunden. (Mal abgesehen von dem einen Hansel in der Buchhaltung und dem anderen der den Haken setzt.)
     
  22. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Ja. Nur das Segeln wohl eines extrem feinen Gasfußes bedarf.
    Jein. Die greift nur kurz vor Stillstand, im Falle des Bremsbedarfes über der maximale Rekuperationsleistung (Gefahrenbremsung) und bei Glätte/Schlupf um die Fahrstabilität zu erhalten sowie die Funktion von ABS zu ermöglichen. Der Rest erfolgt nur über Rekuperation. Bei Ansprechen von ABS und ersten Anzeichen für einen eventuell nötigen Eingriff des ESP wird Reku auf 0 gesetzt und dann greift ausschließlich die konventionelle Bremse.
    Zum Bremsscheiben putzen muß man auf N stellen und bremsen. Einfach so stark abbremsen bringt (fast) nix.
    Aber, wenn weiterer Bedarf zur Unterhaltung zu diesem Thema besteht, dann lass uns das bitte im E-Auto Thread machen. Hier geht es ja um das Model 3.
     
Thema: Tesla Model 3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vw artheon

Die Seite wird geladen...

Tesla Model 3 - Ähnliche Themen

  1. Avensis 2.0D4D 2015 3. Bremsleuchte geht nicht

    Avensis 2.0D4D 2015 3. Bremsleuchte geht nicht: Hallo Fangemeinde Bei meinem Avensis 3 2,0 D4d Touringsportt VIP 2015 km 37.000 geht die 3.Bremsleuchte nicht mehr. Wie lange das schon so ist...
  2. 3. Heck-Bremsleuchte leuchtet nicht

    3. Heck-Bremsleuchte leuchtet nicht: Hallo, meine dritte Bremsleuchte oben unter dem Spoiler leuchtet nicht, alle anderen Lichter gehen. Kann das die Sicherung sein? Wenn ja, in...
  3. Avensis 3, Jahreswagen aus der Vermietung kaufen?

    Avensis 3, Jahreswagen aus der Vermietung kaufen?: Ich stelle mir die Frage ob es vernünftig gewesen ist einen Jahreswagen aus der Autovermietung gekauft zu haben. Der Preis war einfach verlockend....
  4. Wasn't expecting that (500 tkm Avensis) / Jetzt Tesla M3

    Wasn't expecting that (500 tkm Avensis) / Jetzt Tesla M3: [ATTACH] Hätte es nicht für möglich gehalten, aber da bin ich nun. Und (um mal mit einem Käfer zu sprechen) er läuft und läuft und läuft und .......
  5. Mazda 3 D150 Sportsline

    Mazda 3 D150 Sportsline: Hallo Avensisfreunde, ich muss gestehen das ich den T25 D-Cat gegen einen Mazda getauscht habe. Ich wollte eine Nummer kleiner werden und keinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden