T25 D4D nimmt kein Gas an, bleibt bei 2000 U/min stehen

Diskutiere T25 D4D nimmt kein Gas an, bleibt bei 2000 U/min stehen im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, ein Laie versucht jetzt ein Problem am Auto zu beschreiben. ?( Ich fahre einen T25 D4D 85kw 2,0 Bj. 10/2003 mit 158.000km Wenn ich...

  1. knappi

    knappi Guest

    Hallo, ein Laie versucht jetzt ein Problem am Auto zu beschreiben. ?(

    Ich fahre einen T25 D4D 85kw 2,0 Bj. 10/2003 mit 158.000km

    Wenn ich länger mit ca. 2000U/min fahre und dann Gas gebe tut sich nichts, der Wagen wird nicht schneller, trete ich die Kupplung geht die Drehzahl hoch, kuppele ich ein bleibt er wieder bei ca. 2000 stehen. (keine Fehlermeldungen) Beschleunige ich alle Gänge zügig hoch läuft alles normal.
    Es wurden bis jetzt beim Händler, der Kraftstofffilter ersetzt, die Kraftstoffleitungen gereinigt und ein "Filter" vor dem Turbolader gereinigt.

    Das Problem triit leider immer noch auf, nicht immer aber immer wieder. Könnt ihr helfen??

    Grüße Knappi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Denk da hat der Turbo was. Hört sich irgendwie verdächtig an.
    Hast du den schon einmal checken lassen. (Spiel der Welle, Mahlgeräusche, Schwergängigkeit o.ä.)
     
  4. #3 Avensis 2009, 12.08.2012
    Avensis 2009

    Avensis 2009 Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T 27 1,8 Benziner
    Verbrauch:
    Hallo zusammen

    so etwas hatten wir auch bei 2000 keine Leistung, aber bei uns reichte es du Kupplung zutreten dann wahr alles ok bis zum nächsten mal.
    Das wieder holte sich des öfteren . Ich tanke jetzt jede dritte Tankfüllung Aral Ultimate und was soll ich sagen seitdem Eigentlich kein Probleme
    Wir haben auch einen 2003 mit 120 tkm.
    Vieleicht hieft es dir ja, auf den Turbo weis nicht kann ich mir nicht denken, so wie du geschrieben hast läuft er ja normal wenn du durch beschleunigs

    Grüße

    Avensis 2009:kn:
     
  5. #4 Schorre, 12.08.2012
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Ich nehm mal an der Händler hat vor dem Filter und Leitungen reingen in den Fehlerspeicher geschaut oder? Weil sowas irgendwie danach klingt, als ob die Motorsteuerung nicht checkt dass du beschleunigen willst. Und dann könnte evtl. auch ein Fehler hinterlegt sein. Probier mal wenn das Problem wieder auftritt den Tempomat ein und dann mit "Handgas" beschleunigen. Wenns nicht besser ist, dann weißt du schon mal, dass das Gaspedal nicht kaputt ist :thumbup: . Wär mal n Anfang.
     
  6. knappi

    knappi Guest

    Hallo, im Fehlerspeicher ist kein Fehler gewesen X(
    Grüße Knappi
     
  7. #6 Schorre, 13.08.2012
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Was meint die Werkstatt dazu. Gehört so? Weil eigentlich gehst du zu denen und sagst "Problem-> richten" und die machen das und wenns nicht weg ist sind die in der Bringschuld.
     
  8. #7 avensist27, 13.08.2012
    avensist27

    avensist27 Guest

    Hast du DPF verbaut. Bei meinem Kollegen seinemOpel war ein ähnliches Problem.

    Da war es der DPF der war fast zu weil es nie zum Abschluß des Regenerationsrozesses kam ?(
     
  9. knappi

    knappi Guest

    ...sorry, was ist DPF?

    Die Werkstatt hat gesagt, es gibt keine Fehlermeldungen, bei den Probefahrten ist das Problem nicht aufgetreten sie könnten jetzt jedes vermutete Bauteil wechsel und damit enorme Kosten verursachen ohne genau den Fehler zu kennen.
    Grüße Knappi
     
  10. Mandi

    Mandi Labertasche des Forums

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Golf 7 1.4 TSI DSG HL R-line/Golf 6 1.2 TSI Match/ Ex: Avensis Combi 2.0 MD-S Executive
    Verbrauch:
    Dieselpartikelfilter
     
  11. #10 jedermann, 13.08.2012
    jedermann

    jedermann Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Ort:
    Linz
    Fahrzeug:
    T27 2,2 D-Cat
    Verbrauch:
    DPF würde Fehler im Fehlerspeicher verursachen, denk ich mal...

    Was ich mir gut vorstellen könnte ist, dass das, was den Turbo aktiviert (keine Ahnung, wie das Teil heisst), möglicherweise fest sitzt oder sich nur sporadisch öffnet (zB bei Probefahrt der Werkstatt gings, dann wieder nicht). Keine Ahnung, ob es ein Ventil, Klappe oder was weiss ich ist. Aber es würde Sinn erzeugen in meinen (laienhaften) Augen....
     
  12. #11 Avensis 2009, 13.08.2012
    Avensis 2009

    Avensis 2009 Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T 27 1,8 Benziner
    Verbrauch:
    Hallo zusammen,

    der Avensis mit 85 kw hat kein PDF!!

    Grüße Avensis 2009
     
  13. #12 johjoh66, 13.08.2012
    johjoh66

    johjoh66 Routinier

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Ort:
    Niedernhausen
    Fahrzeug:
    Avensis Verso D-4D, 2003, 116 PS (1CD-FTV)
    Verbrauch:
    Hallo Knappi,

    für mich klingt das nach den Saug-Hubventilen (google mal hier im Forum): wenn es sich bei 2000 U/min wie ein Drehzahlbegrenzer anfühlt, ist das eigentlich typisch. Der Turbo dagegen sollte eigentlich schon früher einsetzen und der begrenzt auch nicht so hart, wenn er klemmt. Bei den SH-Ventilen kann wie bei "Avensis 2009" im Frühstadium schon das Tanken von Aral Ultimate helfen (ist ohne 7% RME-Anteil) oder ein Diesel-Systemreiniger (z.B. ERC).

    Grüße
     
  14. #13 faxre99, 20.08.2012
    faxre99

    faxre99 Guest

    Hallo,

    Die Ursache ist zu 99,9% das klemmende, weil verrußte/verkokte Abgasrückführungsventil. Das gleiche Problem hatten ich und noch ein paar andere Users, siehe meine vorigen Beiträge dazu. Dieses Ventil begrenzt die Menge an gesaugter frischer Luft bei Teillast, um die Produktion des Schadstoffes NOx zu begrenzen. Bei Volllast muss das Ventil voll öffnen, damit möglichst viel frische Luft in die Zylinder kommt. Klemmt das Ventil, dann kommt zu wenig Luft in die Zylinder und der kraftstoff wird nur zum Teil verbrannt -> Leistungseinbruch. Es gibt offenbar bei diesem Motor keinen Sensor am Ventil oder Rückmeldung zur Motorsteuerung, um die Funktionsfähigkeit zu prüfen, daher ist der Fehler schwer zu identifizieren (keine Fehlermeldung im Speicher) und die nichtsahnende Motorsteuerung spritzt weiter die volle Menge an Kraftstoff ein, als wäre alles normal -> es bildet sich die horrende Rußwolke wegen unvollständiger Verbrennung.

    Lösung: AGR-Ventil ausbauen (lassen), gründlich reinigen (oder tauschen, falls hoffnungslos verkokt, ist aber unwahrscheinlich), wieder einbauen - fertig und jahrelange Ruhe. Die Arbeitszeit bei einer halbwegs fähigen Werkstatt beträgt weniger als eine Stunde. Wer's mag, der kann das auch selbst erledigen - hier auf einer externen Seite gibts Fotos. Das AGR-Ventil hängt beim 1CD-FTV Motor am Motorblock rechts, der Luftfilterkasten muss erst weg, um dahin zu kommen.
    Gelegentlich kann das Problem von alleine verschwinden, weil sich die Ablagerungen am Ventil irgendwie von alleine ablösen, aber wenn es so eine ganze Weile weitergeht, kommt man um die Reinigung nicht herum.

    Auf keinen Fall sich einreden lassen, jegliche Teile (Turbos, Schläuche, Saughubsteuerventile, was auch immer) auszutauschen und €€€ auszugeben, bevor man zuerst das mit dem AGR-Ventil ausprobiert hat! ;) Mein baugleicher Avensis kratzt derzeit die 323.000 km-Marke, ohne dass ein einziger Motorteil jemals außerplanmäßig getauscht werden musste. Der 1CD-FTV Motor war seinerzeit sehr ausgereift und ich kann schwer glauben, dass Teile von dem Motor wirklich einen Austausch brauchen. Höchstens verschmutzen oder verrußen Teile wie eben das genannte AGR-Ventil und müssen gereinigt werden, wenn sie nicht von alleine wieder gängig werden. Daher der Tipp: Erst auf die AGR-Ventil-Reinigung beharren! ^^
     
  15. #14 Schorre, 20.08.2012
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Du redest hier vom AGR Ventil als wärs ne Drosselklappe. DIE macht bei Vollast auf, das AGR-Ventil dagegen zu damit nur Frischluft angesaugt wird.
     
  16. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Das geschilderte Poblem habe ich hier im Forum nocht nicht wahrgenommen.
    Habe ich das richtig verstanden: Mit eingelegtem Gang "hängt" die Drehzahl bei ca. 2.000, wenn du dann die Kupplung trittst dreht er hoch?
    Hast du ein Ausstattungselement dass über einen Schalter an der Kupplung gesteuert wird (Tempomat, o.ä.)?
     
  17. #16 faxre99, 21.08.2012
    faxre99

    faxre99 Guest

    Ok, sorry für den kleinen technischen Fehler meinerseits. Ob auf oder zu, bleibt die Botschaft doch dieselbe: das AGR-Ventil klemmt und kann seinen Job nicht richtig tun, daher wird zu wenig Luft angesaugt, daher Leistungseinbruch.

    Hier sind drei ältere Threads darüber:
    Leistungsverlust bei warmem Motor
    Leistungseinbruch/schwarzer Rauch
    2.0 D4D: Drehzahl wie angenagelt

    Die Kupplung hat nichts mit dem Problem zu tun. Wenn das AGR-Ventil klemmt, hat der Motor nur noch geschätzte 10-20 PS Leistung zur Verfügung - etwa genug, um ca. 80-100 km/h Geschwindigkeit im 5. Gang auf der Ebene gerade noch zu halten. Die Beschleinigung während dieses Zustands ist entsprechend katastrophal, die Leistung ist einfach nicht da und man schafft es kaum, über 2000 U/min mit eingelegtem Gang zu beschleunigen. Wenn man auf die Kupplung tritt, dreht der Motor natürlich hoch, weil diese geringe Leistung doch genug zum Hochdrehen in Leerlauf ist. Aus den anderen Threads kannst Du aber auch lesen, dass das Problem manchmal kurzzeitig verschwindet, wenn man den Motor über ca. 2500-3000 Umdrehungen drehen lässt (in Leerlauf oder durch Herunterschalten). Dann bewegt sich das AGR-Ventil wohl und geht auf einmal zu und die Leistung ist sprungartig wieder da. Oft reicht es aber, einfach vom Gas zu gehen (z.B. Hochschalten), damit das gleiche Spielchen wieder auftritt - da klemmt das AGR-Ventil schon wieder. Ich bin irgendwann zu einem Punkt gekommen, wo solche Hochdreh-Manöver nichts mehr gebracht haben. Nachdem der Motor betriebswarm wurde, war er halt "verstöpft" (bei hohen Drehzahlen sogar mit heftigen Schwingungen, wohl durch Resonanzphänomene im Ansaugtrakt) und es blieb nichts anderes übrig, als zu einer Werkstatt zwischen Hupkonzerten und Rußwolken irgendwie zu schleichen und das AGR-Ventil reinigen zu lassen.

    Auch wenn es mit dem Problem nichts zu tun hat: Einen Schalter an der Kupplung gibt es übrigens bei allen T25 D-4D, egal ob mit oder ohne Tempomaten. Eigentlich haben alle T25 (außer die 1.8 L Benziner-Modelle) die Tempomat-Funktion schon programmiert und alle nötigen Schalter und Sensoren sind schon vorhanden. Man muss nur einfach den Ein-/Aus-Schalter am Lenkrad einbauen, um den Tempomaten benutzen zu können. Die Versionen mit oder ohne Tempomaten sind also bis auf dem Schalter auf dem Lenkrad exakt baugleich. Infos dazu befinden sich u.A. auch hier in diesem Forum.
     
  18. #17 Schorre, 21.08.2012
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Also ich will dir ja nicht zu nahe treten aber das ist totaler Müll. Du kannst das AGR von mir aus dauerhaft voll aufmachen, sogar ohne Turbo hat der Motor vllt 10-20 PS WENIGER, nicht nur noch zur Verfügung. Das klappt schon allein von den Querschnitten der Saugrohre, das Frischluftrohr ist ca 3 mal so dick wie das Rohr der AGR. Will heißen der Widerstand in der AGR ist so hoch, dass der Motor genug Frischluft ansaugt.

    Abgesehen davon HAT der D4D nen Turbo und bei 2000 1/min lässt der 1,2 bar raus. Und wenn das AGR klemmt merkt das die Motorsteuerung über den falschen Druckunterschied zwischen Abgas und Saugluft. Falls jetzt jemand kommt mit fehlenden Sensoren, die hat er.

    Also sorry wenn ich dir in die Parade fahr aber, das AGR-Ventil allein ists bestimmt nicht. Kann schon sein dass es dicht ist oder klemmt, aber nicht der Auslöser.
     
  19. #18 faxre99, 22.08.2012
    faxre99

    faxre99 Guest

    Gut, ich bin halt anderer Meinung, muss aber natürlich niemand überreden. Mir war wichtig, dem Threaderöffner meine Erfahrung und die anderer zur Kenntnis bringen. Ob er mich dann als unglaubwürdig einstuft, das ist schließlich seine Entscheidung.

    Mit den Zahlen, die Du nennst, und den anderen Aussagen bin ich auch nicht einverstanden. Das will aber jetzt meinetwegen kein Besserwisser-Wettbewerb werden. Ich habe im Thread geschrieben, was ich schreiben wollte, so klinke ich mich hier erst mal aus. :Bye:
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schorre, 22.08.2012
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Ja ich hab auch nicht drauf abgezielt, dir hier irgendwie blöd zu kommen oder so. Es ist nur so, ich bin vom Fach und kassier Geld dafür so was zu wissen. Dass die Zahlen, die ich genannt hab, nicht 100%ig stimmen hab ich eigentlich gedacht dass das klar sei. Außerdem sind meine Aussagen auch nicht aus der Luft gegriffen. Und du hast ja auch Recht, wenn die AGR klemmt kommt es zu Leistungsverlusten, aber halt nicht so krass. Wie du scho gesagt hast das ist kein Klugscheißerwettbewerb. Ich hab auch nur eben meine fachkundige Meinung dazu abgegeben.
     
  22. knappi

    knappi Guest

    Hallo, so nach 2 Tankfüllungen Aral Ultimate komme ich gerade vom Schrauber, sind ca. 50 km mit Testgerät gefahren, alle, also alle Parameter (AGR, Ladedruck, Kraftstoffmenge, etc) im absoluten Normbereich und das Problem ist auch nicht mehr aufgetreten. Was komisch war, das Gaspedal zeigte bei Vollgas nur max. 71% an, ist das normal ????? ?(

    ...so, jetzt kommt ihr ?(

    Grüße Knappi und vielen Dank für Eure Antworten
     
Thema: T25 D4D nimmt kein Gas an, bleibt bei 2000 U/min stehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rav4 diesel nimmt kein gas an

    ,
  2. toyota yaris 2003 nimmt kein gas an

    ,
  3. toyota corolla nimmt kein gas an und russt

    ,
  4. toyota avensis t25 nimmt kein gas an,
  5. toyota avensis 2.0 diesel nimmt kein gas an,
  6. diesel nimmt kein gas bei 2000 u/min an,
  7. toyota corolla 2.2 diesel nimmt kein gas an,
  8. toyota corolla verso nimmt kein gas an,
  9. toyota avensis d4d nimmt kein gas,
  10. toyota avensis diesel nimmt kein gas an,
  11. Toyota 2.0 d4d nimmt sporadisch kein gas an,
  12. toyota corolla nimmt,
  13. Toyota yaris diesel nimmt kein gas an
Die Seite wird geladen...

T25 D4D nimmt kein Gas an, bleibt bei 2000 U/min stehen - Ähnliche Themen

  1. Kein leaving home

    Kein leaving home: Hallo, Es scheint die Leaving home Funktion nicht zu geben? Coming home ist aber vorhanden. Es müsste doch möglich sein, das die Scheinwerfer...
  2. Kein Freizeichen Touch 2 und Samsung Galaxy S4

    Kein Freizeichen Touch 2 und Samsung Galaxy S4: Moin. Habe ein Problem mit der Freisprecheinrichtung des Touch 2 in Verbindung mit Samsung Galaxy S4. Kommunikation via Bluetooth ist hergestellt....
  3. Motor aus, keine Drehzahl/Leistung, etc.

    Motor aus, keine Drehzahl/Leistung, etc.: Folgendes Probel trat in den letzten Tagen mehrfach auf: im Stop and Go, ausgekuppelt und geht der Motor aus, sprang dann aber nach ein paar...
  4. Automatik keine Kraft

    Automatik keine Kraft: Hallo, Ich habe meinen Avensis 2,2 Diesel 150 Ps Automatik BJ 2013 gerade gebraucht gekauft, und schon ein Problem. Ich wohne zuhause am kleinen...
  5. T27, 2.0 Benziner, Batterie leer -> kein Gasgeben mehr möglich

    T27, 2.0 Benziner, Batterie leer -> kein Gasgeben mehr möglich: Nachdem ich Alles über Batterien und Ladegeräte hier schon berichtet habe, dass mein Ladegerät sich verabschiedet hat, hier die Begründung des...