Steuerkette bei T27 Bj 05/2016

Diskutiere Steuerkette bei T27 Bj 05/2016 im T27: Avensis-Allgemein Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Hallo zusammen, ich hätte ja vielleicht eine sehr dumme Frage hierzustellen. Und zwar wir besitzen seit 2017 eine Avensis 2.0 Diesel mit 143 PS....

  1. #1 YordanStark, 15.11.2021
    YordanStark

    YordanStark Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2021
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D
    Hallo zusammen,

    ich hätte ja vielleicht eine sehr dumme Frage hierzustellen. Und zwar wir besitzen seit 2017 eine Avensis 2.0 Diesel mit 143 PS. Meine Frage wäre müsste ja die Steuerkette irgendwann gewechselt werden? Habe überall gesucht vor ich hier was geschrieben habe aber leider habe ich nichts gefunden. Ich werde mich über eure Hilfe richtig freuen. Danke"!
     
  2. #2 angler1971, 15.11.2021
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D
    Die Frage ist überhaupt nicht dumm.

    Theoretisch muss die Kette nicht gewechselt werden.
    Praktisch kann es vorkommen, dass es notwendig ist.

    Unser Motor stammt von BMW und trägt die Bezeichnung N47.
    Wenn man im Google N47 und Steuerkette eintippt würde man sehr viele Einträge über Kettenbruch erhalten.
    Die Kette bei diesem Motor ist/war schon problematisch.
    Nun behauptet BMW, dieses Problem besteht seit 2013 nicht mehr.
    Unsere Motoren seien also nicht betroffen.
    Ob das stimmt wird sich erst langfristig zeigen. Bisher haben nicht so viele Autos die 200 Tkm Marke erreicht.

    Angeblich kann man eine Kette, die "kurz" vor dem Reißen steht, anhand des Klanges erkennen.
    Wahrscheinlich gibt es bei BMW genug Leute die damit Erfahrung haben.
    Ob auch die Mechaniker bei Toyota damit Erfahrung haben, bezweifle ich.
    Allerdings ist so ein Austausch sehr teuer.

    Man kann angeblich auch was vorbeugend dagegen tun.
    Man sollte generell die Handbremse benutzen bzw. vermeiden, dass der der Wagen durch die Maschine im Stand gehalten wird.
    Dazu gehört auch ein kurzes Betätigen der Kupplung nach Ziehen der Handbremse.
    Anhalten ohne Handbremse, insbesondere bei Neigung, übt mechanische Spannung auf die Kette und sie neigt zum längen.
    Weiter hilft auch ein häufiges Motorölwechsel weil die kleinen metallischen Partikeln im Motoröl die Kette beschädigen.
     
  3. #3 Bernd321, 15.11.2021
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    Bei Toyota sollte es nicht so teuer sein, da BMW die Motoren längs einbaut und die wegen dem Wechsel der Steuerkette raus müssen, kostet das bei BMWs etwas mehr.
    Angeblich sollten ja auch bei BMW Motoren häufiger betroffen sein die nur mit Gang am Berg geparkt waren und so immer Last auf der Kette hatten. Toyota hat ja die automatische Parkbremse, falls die nicht irgendwelche Schlauberger deaktiviert haben.
    Theoretisch muss man die Steuerkette nicht wechseln und es war am Ende laut BMW nur noch ein Komfort Problem wegen schleifender Geräusche.
    Kurzstrecke und lange Ölwechselintervalle sind auch nicht förderlich für die Haltbarkeit der Kette.
    Es gab hier aber schon einmal eine Diskussion darüber.

    Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass man den Zustand der Kette über den Diagnosetester auslesen kann. Leider wissen die bei Toyota nichts und die stecken den Tester auf bei der Inspektion nicht dran, sonst könnte man ja Fehler frühzeitig erkennen.:D
     
    angler1971 gefällt das.
  4. #4 AndréSO, 17.11.2021
    AndréSO

    AndréSO Routinier

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Schön wär´s
    Die Steuerkette liegt auf der Abtriebsseite. Daher müssen zum Wechsel Motor und Getriebe getrennt werden. Frag doch mal nach, was der FTH dafür berechnet.:thumbdown:
    Die Schleifgeräusche stammen vom abgenutzten Kettenspanner. Der muss also auf alle Fälle getauscht werden.
    Da die Arbeitskosten bei weitem überwiegen, macht es Sinn die Kette direkt mit zu tauschen.
    Grüße André
     
  5. #5 Bernd321, 19.11.2021
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    Naja bei BMW muss der ganze Motor raus und dann auch noch das Getriebe trennen, wirrd wohl nicht viel billiger sein bei einer premiummarke wie BMW.
    Meiner hat jetzt über 100Tkm runter und ich hab noch keine Schleifgeräusche wahr genommen. Höre aber auch nicht jeden Tag mit dem Stetoskop den Motor ab.
    Wenn man Angst davor hat, hätte man ja auch den Benziner kaufen können. Es scheint ja hier im Forum eher so als ob die Dieselfahrer kein Dieselfahrprofil haben.
     
  6. #6 Airwolf, 20.11.2021
    Airwolf

    Airwolf Routinier

    Dabei seit:
    14.05.2010
    Ort:
    Austria/ Wien
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T27 Facelift 1,8 Benzin
    Hallo!!
    Der Benziner 1,8 Liter hat ebenfalls eine Steuerkette.
    Ich hab jetzt mit meinen rund 70 tsd runter, auch keine probleme.

    Lg Airwolf
     
  7. #7 AndréSO, 20.11.2021
    AndréSO

    AndréSO Routinier

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Das ist der Punkt. Das Problem ist der Start.
    Früher hatte der Kettenspanner eine Ratsche, mit der auch ohne Öldruck die Kette gepannt gehalten wurde. Heute braucht man das nicht mehr.:thumbsup:
    Bei jedem Start wird also die Kette erst während des Durchdrehens gespannt. Das hört man dann auch. krrk;(
    Früher waren die Seuerketten Duplexketten von recht ordentlicher Größe. Heute ist die Steuerkette dünner als eine Fahrradkette.
    So hat mein Schrauber bei Autos im Kurzstreckeneinsatz Steuerketten schon bei 70.000Km getauscht, die definitiv hinüber waren.
    Beim D-CAT Motor macht die Duplexkette auch schon mal 500.000Km. Das ist eben der Fortschritt.:D
    Jetzt mal im Ernst.
    Was beim N47 hilft, ist Startvorgänge zu vermeiden. Falls also eine Start-Stop-Automatik vorhanden sein sollte, diese also deaktivieren.
    Die moderneren Benziner haben übrigens das gleiche Problem.
    Und die automatische Parkbremse nicht deativieren. Fahrzeug im Leerlauf abstellen.
    Schönes Wochenende. Grüße André
     
  8. #8 angler1971, 20.11.2021
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D
    Dieser Motor stammt aber nicht vom "renommierten Premium"-Hersteller
     
  9. #9 Porhmeus, 24.11.2021
    Porhmeus

    Porhmeus Routinier

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Ort:
    Landkreis Böblingen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis (1.8/147 PS)
    Die Steuerketten der Toyota-Benziner sind angeblich auf durchschnittl. 250.000 km ausgelegt (Quelle leider nicht mehr auffindbar).
    Bei einem durchschnittlichen Autofahrer (15.000 km/Jahr) entspricht das 16,67 Jahren, was für die meisten mehr als ausreichend sein sollte.

    Bei guter Wartung (regelmäßige Ölwechsel!) und Langstreckenbetrieb sollte sich deutlich mehr Laufleistung aus den Steuerketten holen lassen.

    Ich bin da Optimist, denn aktuell bin ich nach ca. 4 Jahren mit dem Avensis schon bei 99.500 km angelangt und höre absolut nichts von der Kette.
     
  10. #10 angler1971, 24.11.2021
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D
    Wäre Automatik bei Benzinern ebenfalls im Vorteil gegenüber Schalter ?
     
  11. #11 Porhmeus, 24.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2021
    Porhmeus

    Porhmeus Routinier

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Ort:
    Landkreis Böblingen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis (1.8/147 PS)
    Welchen Vorteil erhoffst du dir?

    Ein Automatikgetriebe ist im Aufbau deutlich komplexer als ein manuelles Getriebe, so dass Wartung (hier Getriebeölspülung, statt normalem Getriebeölwechsel) und evtl. Austausch (wenn man wirklich Pech hat!) deutlich teurer sein dürften.
    Nur beim Komfort ist das Automatikgetriebe besser...
     
  12. #12 angler1971, 24.11.2021
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D
    Bei den Diesel Motoren, die vom Problem betroffen sind (BMW N47 Motoren) hat man beobachtet, dass die Kette bei den Schaltern viel häufiger reißt als bei den mit Automatigetriebe.
    Ich wollte nur fragen ob es bei den Benzinern genauso ist bzw. wie da die Prognosen sind.
    Ich fahre selber Diesel und kann sein dass ich irgendwann auf Benziner umsteige
     
  13. #13 Porhmeus, 24.11.2021
    Porhmeus

    Porhmeus Routinier

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Ort:
    Landkreis Böblingen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis (1.8/147 PS)
    Die Benziner sind allesamt unauffällig, egal welches Getriebe verbaut ist.
     
    angler1971 gefällt das.
  14. #14 Bernd321, 25.11.2021
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    Wie schon geschrieben, ist nicht das Schaltgetriebe Schuld sondern die Menschen die meinen sie bräuchten die Hand- oder Feststellbremse nicht benutzen und im ersten Gang bergab parken. Dabei steht die Steuerkette dann unter unter Spannung. Automatikgetriebe haben eine Parkposition, wo sie den Antrieb blockieren ohne den Motor zu belasten.
    Der Avensis hat ja zum Glück die automatische Parkbremse, die es auch etwas entschärfen sollte.
    Angeblich soll es ja ab 2013 auch keine Probleme mehr mit der Steuerkette geben.

    Die Benziner sind nicht von BMW und sollten keine Probleme haben.
    In Zukunft muss man ja aber eh auf Elektrokarren umsteigen und hoffen, dass es genügend Ladesäulen unterwegs gibt.
     
    angler1971 und Avensis27 gefällt das.
  15. #15 ChocolateElvis, 26.11.2021
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    die Steuerkette meines 1.8ers ist komplett unauffällig
     
    angler1971 gefällt das.
  16. #16 AndréSO, 27.11.2021
    AndréSO

    AndréSO Routinier

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Der ist ja auch nicht modern.;)
     
  17. Rme

    Rme Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Fahrzeug:
    Avensis 1.6 Benziner
    Was ist mit modern gemeint? Das FL2 ab 2015? Wär mir neu, dass die Probleme machen.
     
  18. #18 Energy_Master, 27.11.2021
    Energy_Master

    Energy_Master Profi

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Ort:
    Nähe DD
    Fahrzeug:
    T27 Vfl, Yaris Hybrid Fl
    Wobei der 1.8er Benziner im FL2 der gleiche Motor ist wie im VFL, oder?
     
  19. #19 Porhmeus, 27.11.2021
    Porhmeus

    Porhmeus Routinier

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Ort:
    Landkreis Böblingen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis (1.8/147 PS)
    Der 1,8er-Benziner (2ZR-FAE) wird seit ca. 2008 produziert und wurde weltweit in zig Toyota-Modelle (auch Corolla) verbaut.
    Wenn dieser Motor ernste Schwachstellen hätte, würde das Toyota finanziell hart treffen - bisher (aktuell 11 Jahre später) hört man jedoch nichts davon.
     
  20. Rme

    Rme Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Fahrzeug:
    Avensis 1.6 Benziner
    Ja genau, dann gibt's zumindest im Avensis keinen "moderneren", da der Avensis dann eingestellt wurde. Der Camry hat größere Motoren soviel ich weiß.
     
Thema:

Steuerkette bei T27 Bj 05/2016

Die Seite wird geladen...

Steuerkette bei T27 Bj 05/2016 - Ähnliche Themen

  1. Steuerketten Frage

    Steuerketten Frage: Hallo zusammen. Wir haben jetzt seit 7 Tagen einen Avensis ( erster Toyota nach zig anderen Herstellern) Also es ist ein T27 mit dem 1.8...
  2. Steuerkette wechseln?

    Steuerkette wechseln?: Hallo, Ich habe jetzt gut 100.000 km drauf. Bei 90.000 habe ich Zündkerzen, Keilrippenriehmen, Ölwechsel, Bremsscheiben, Beläge, alle Filter, .......
  3. T25 1.8 Olverlust: laut Toyota Zentrum muss Steuerkettendichtung ausgewechselt werden

    T25 1.8 Olverlust: laut Toyota Zentrum muss Steuerkettendichtung ausgewechselt werden: Hallo, mein T25 1.8 von 01.2004 mit 92000km verbraucht Öl. Ca. 1l / 2000km. Wegen der Rückrufaktion war ich gerade in Toyota Zentrum und habe...