Ständiges Aufleuchten der Motorstöranzeige

Diskutiere Ständiges Aufleuchten der Motorstöranzeige im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Wer kann mir helfen??? Meine Motorkontrolllampe leuchtet ständig auf! Ich fahre einen Avensis T25, 1,8i = 129PS, Bj 09.03 und es nervt.... Erst...

  1. #1 schneller_danni, 23.04.2009
    schneller_danni

    schneller_danni Guest

    Wer kann mir helfen???

    Meine Motorkontrolllampe leuchtet ständig auf!
    Ich fahre einen Avensis T25, 1,8i = 129PS, Bj 09.03 und es nervt....
    Erst war es die Lamdasonde 2, die ich schon gewechselt habe (beide schon gewechselt) und jetze soll es der Kat sein! :rolleyes:
    Ich habe bei mir eine Abgas-Untersuchung pauschald durchgeführt und die Werte sind richtig top CO: 0,000 und Lamda: 1,002 bei 2750 U/min aber trotzdem soll die Wirksamkeit vom Kat unterm Schwellenwert liegen (was immer das auch heißt?)

    Hat einer von euch auch schonmal sowas gehabt und kann mir helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karl-Josef, 03.08.2009
    Karl-Josef

    Karl-Josef Guest

    Hallo,

    kann nicht helfen, habe aber ein ähnliches Problem.

    Bei mir geht auch häufig die Motorkontrollleucht an, soll laut Werkstatt das Kat.-System sein, scheint mir etwas seltsam.

    gibt es bei Dir bereit Erkenntnisse zu dieser Störung.

    Weiterhin gute Fahrt
     
  4. polus

    polus Guest

    Hallo !
    Ich habe auch selbe Problem! T25 1.8 Bj. 2003
    Immer wieder Fehler P0420 -Fehler im Kat-System, laut Werkstatt soll neue Kat ,Lambda Sonden waren gemessen und sollen die OK sein ,aber warum kommt die gelbe leuchte fast regelmessig nach ca 400 km ( bei lange Fahrt auf der Autobahn und am meistens an einer Baustelle , und wenn ich schnell fahre ,meine ich richtig Gas gebe kommt es nicht )?und in der Stadt öfters? Waren in den ersten Avensis zu schwache Kat von werk?
    oder ist das ein anderes Problem ? nun Toyota will das nicht anerkennen?
    Ist schon einer ein Lösung bekannt? und wie teuer das sein sollte?
    Ich habe schon mehrere Werkstätte besucht und nicht immer selbe diagnose bekommen , alles nun "" wahrscheinlich "" Kat, Lambda oder Wackelkontakt und für "wahrscheinlich werde ich kein Geld ausgeben , deshalb meine Frage stelle ich hier!
    mfg
     
  5. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Wenn gleichzeitig hoher Ölverbrauch dann ist der Kat hin. Die 1.8er haben ab und zu Probleme mit dem Ölverbrauch wegen dem Shortblock.
     
  6. polus

    polus Guest

    Hallo und danke
    aber ich habe noch nicht zwischen Ölwechseln was nachgefühlt, und der Stand ist in ca miete der Stab,also kein höheres Ölverbrauch
    mfg
     
  7. Rene

    Rene Guest

    @poh

    Das mit dem Shortblock - Problem wurde aber beim T25 behoben.
    Die Probleme gab es eigentlich nur beim T22 und da wurde alles auf Garantie bzw Kulanz getauscht.

    Aber erhöhten Ölverbrauch sollte man nicht schleifen lassen....


    Kann Dir aber leider auch nicht wirklich weiterhelfen.

    Gruß
    Rene´
     
  8. #7 Hirschi, 18.01.2010
    Hirschi

    Hirschi Guest

    Hallo!!
    Wollte hier mal unser Problem über den T 25 1.8 (Bj 01/04) schildern:
    im November 2006 kam ein neuer Motorblock
    im November 2007 der nächste
    dann 3 x neue Lamdasonden
    jetzt vor Weihnachten ein neues Steuergerät

    gott sei dank alles auf Kulanz
    ABER JETZT LEUTET DAS DUMME DING SCHON WIEDER :** :;
    wir sind (sowie die Werkstatt von Toyota) mit dem Latein und den nerven am Ende.
    Vor allen Dingen nervt es, wenn man seit 3 Jahren immer im Abstand von 5 - 6 Monaten in die Werkstatt muß. Jetzt haben wir abstände von nur noch 4 Wochen. Der Avensis hat ca. 150.000 Km und die haben in der Zwischenzeit mehr Geld reingesteckt, wie er vor 5 Jahren gekostet hat.
    Gruß Oli
     
  9. Rene

    Rene Guest

    Das tut mir leid....

    Dann is das wohl ein sogenannter Montags-Avensis ...

    Schon krass wie unterschiedlich die Autos innerhalb eines Baujahres sein können.

    Gruß
    Rene´
     
  10. #9 finisher, 20.01.2010
    finisher

    finisher Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Fahrzeug:
    T25, 2.0
    Bei mir wurden 3 Lamdasonden nacheinander und anschließend das Steuergerät ausgetauscht. Zum Glück alles auf Garantie.
    Die Ursache war allerdings ein vom Marder angefressenes Kabel zur Lamdasonde. Diese durfte ich dann alleine bezahlen. Seitdem habe ich aber Ruhe mit der Motorkontrolllampe.
     
  11. #10 winampdevil, 21.01.2010
    winampdevil

    winampdevil Guest

    Wir hatten ein 3-Lampen-Problem (ok... 2-Lampen-Problem) beim Lexus IS200.
    Da wurde auch von Kerzen über Kurbelwellensensor alles getauscht....

    Der Fehler tauchte meist an Ampelstopps auf.

    Letzlich wurde dann der Zylinderkopf getauscht.
    Ein Ventilsitz war nicht 100%-ig dicht.

    Nachdem das Ventilspiel 2 Wochen nach dem Tausch nochmals nachgestellt wurde ist Ruhe.

    Vielleicht hilft das ja weiter....

    Grüße
    Frank
     
  12. #11 avensis_dd, 20.06.2010
    avensis_dd

    avensis_dd Guest

    Hallo,

    ich kenne dieses Problem von meiner Celica. Die Symptome waren ähnlich. Habe diese Geschichte ohne selbst betroffen zu sein ne Weile im Forum verfolgt, die Werkstätten haben auf dieses Problem hin immer die äußerst teuren Lambda-Sonden und Kat's getauscht. In irgend einem Thread hatte ich dann gelesen, dass es eventuell auch der Luftmengenmesser sein kann. Irgendwann hatte mich dann das Problem selbst betroffen, darauf hin habe ich diesen gereinigt und das Steuergerät über das Ziehen der Sicherung zurück gesetzt. Seit dem hatte ich nie wieder Probleme damit (ist schon über 1 Jahr her). Die teuren Werkstattkosten hatte ich mir auf diese Weise auch gespart.

    Vor kurzem haben wir uns einen T25 2.0 Pre-face zugelegt. Heute auf der Heimfahrt vom Urlaub ist das selbe Problem aufgetreten. Ich werde morgen mal in die Werkstatt fahren und den Fehler auslesen lassen und falls ein Problem mit der Abgasanlage angezeigt wird zunächst den Luftmengenmesser reinigen und den Fehler zurücksetzen bzw. zurücksetzen lassen (weiß noch nicht ob beim Avensis das zurücksetzen des Steuergerätes auch über das ziehen der Sicherung funktioniert). Werde es aber probieren.

    Muss auch erstmal sehen ob der Luftmengenmesser beim T25 ähnlich wie bei der Celica als Hitzdrahtanemometer funktioniert (bei diesem Prinzip wird ein Platindraht durch einen entsprechenden Strom zum Glühen gebracht, die angesaugt Luft umströmt diesen und kühlt diesen in Abhängigkeit der Menge stärker oder schwächer ab, dies ist im benötigten "Heizstrom" als Sensorsignal auswertbar). Prinzipbedingt brennen sich kleinste Schmutzpartikel (einen hunderprozentigen Filter gibt es nicht) am Hitzdrahtfest und verfälschen das Signal. Bei der Celica war dies deutlich zu erkennen. Beim reinigen ist jedoch äußerste Vorsicht geboten, da der Draht nur wenige Zehntelmillimeter im Durchmesser ist und daher leicht zerstört werden kann.

    Da auf der Heimfahrt die volle bisher bekannte Motorleistung da war, man die Schaltpunkte des VVT-i gespürrt hat und der Verbrauch eher runter gegangen ist, kann es fast nur aus der Richtung kommen. Ich hoffe es ist auch so. ;-)


    Grüße
     
  13. #12 iwan1982, 19.09.2010
    iwan1982

    iwan1982 Guest

    und war das tartsächlich so denn ich habe das selbe problem mit meinem 2,0er
     
  14. alex

    alex Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2,0 VVTI Bj. 2003
    Schick, dann reihe ich mich hier mal ein. Unseren Avensis habe ich ja nun gestern erst vom freien Händler geholt und abends auf dem Heimweg nach der Arbeit ging dann die Motorleuchte an. Heute morgen schnell zum Vertragshändler -> Fehler P0420

    Ich wußte davon, daß die Baureihe beim 2,0L damit Probleme hat, aber ich habe gehofft, daß nach den ganzen positiven Vorgesprächen mit dem ehemaligen Vertragshändler von dem Fahrzeug ich das mal ausnahmsweise nicht erlebe. Aber: Murphys Gesetz....

    Dazu kam dann noch ein Fehler aus dem ABS-Kreis, der aber weder angezeigt wurde noch Auswirkungen auf das ABS gehabt hat. -> Fehler C0278 Unterbrechung Magnetventilrelais.

    Beide Fehler sind nun gelöscht und erst mal weg, mal schauen wie lange...

    Gruß, Alex
     
  15. alex

    alex Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2,0 VVTI Bj. 2003
    Tjaa... 10 Km, Lampe wieder an... Das ist jetzt echt blöd. Da muß ich dann morgen wohl mal mit dem Händler reden...
     
  16. alex

    alex Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2,0 VVTI Bj. 2003
    Sodale, der Wagen ist wieder beim Händler. Der hat den Wagen vorher genau deswegen erst in der Werke in Diepholz gehabt und schlappe 500€ gezahlt, damit sie eine Einspritzdüse und eine Krümmerdichtung wechseln.

    Bin mal gespannt, was da jetzt raus kommt... Sch****, geht schon gut los. Wenn ich das vorher gewußt hätte, hätte er den Wagen behalten können...

    Aber wenigsten sind meine 16 Zöller schon da, die auf den Wagen sollen...

    Gruß, Alex
     
  17. alex

    alex Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2,0 VVTI Bj. 2003
    So, habe gerade mit der Werkstatt in Diepholz telefoniert. Der Chef und Meister macht zumindest am Telefon den Eindruck, als wisse er, von was er redet. Ich konnte mich mit ihm auf recht hohem technischen Niveau unterhalten.

    Fakt ist jetzt erstmal, daß unser Yoshi ( so haben meine Mädels unseren Avensis getauft ) netterweise einen Lambdasonden-Fehler gesetzt hat ( Lambdasonde XX zu träge ) oder so ähnlich. Er bekommt also eine niegelnagelneue Sonde von Toyota. Desweiteren hat mich der Chef gebeten, daß er den Wagen dann noch wenigstens einen Tag behalten kann, damit sie ihn öfter mal starten können, oder auch evtl. eine längere Probefahrt machen können, um sicher zu sein, daß die Lampe auf meinen 150 Km Heimweg nicht gleich wieder an geht.

    Mein Vertrauen in das Auto wächst also wieder ein klein wenig...
     
  18. alex

    alex Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2,0 VVTI Bj. 2003
    So, heute geht's wieder nach Diepholz. Nachdem denen in der Werkstatt noch der Anlasser verreckt ist, gab's den auch gleich mal neu. Soll angeblich mal mitgelaufen sein. Kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber was soll's. Ich kann nur hoffen, daß es das jetzt erst mal war, sonst wird der Wagen hübsch gemacht und gleich wieder verkauft. Hatte dem mit dem Vorgänger ( Suzuki Baleno Kombi ) schon nur Ärger, und wollte jetzt eigentlich was haltbareres haben... :wacko:

    Gruß, Alex
     
  19. alex

    alex Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2,0 VVTI Bj. 2003
    Und die Odysee geht weiter... Die Mechaniker haben mit meinem Wagen ca. 70Km in allen möglichen Fahrsituationen abgespult, die Lampe hat nicht geleuchtet. Nach 12Km stand ich dann wieder auf dem Hof und hab dem Chef meinen Schlüssel in die Hand gedrückt. Den Leuten sind doch glatt die Gesichtszüge entgleist, als ich wieder grinsend in der Tür stand.

    Zumindest gab's aber noch ein halbwegs gutes Ende: Der Chef von der Werkstatt macht jetzt zusammen mit dem Händler eine Gebrauchtwagen-Garantie, die auch der Händler voll bezahlt. In 4 bis 6 Wochen soll ich dann noch mal wieder kommen, da geht's dann weiter. Vermutet werden die Injektoren der einen Bank. Vielleicht sind sie nicht mehr 100% dicht und tröpfeln nach. Deswegen dann vieleicht der Unterschied zwischen den Bänken. Auf jeden Fall stand wieder zu lesen: Lambdasonde Bank 1 zu träge...



    Wir werden sehen...



    Gruß, Alex
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alex

    alex Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2,0 VVTI Bj. 2003
    Soo... der Fehler scheint gefunden: Ich hatte mich ja in der Werkstatt schon über das völlige Durcheinander der Sondenspannungen gewundert. Nun habe ich mir ein Diagnose-Interface mit MoDiag-Software geleistet um die verschiedenen Daten beim Auftreten des Fehlers mit zu erfassen, und halt auch einiges selbst auszuprobieren.

    Da ich schon im Vorfeld gehofft hatte, daß sie Vielleicht beim Tausch der Lambdasonde Bank1 ( dev. Zyl. 1+4 ) und Bank2 ( dev. Zyl. 2+3 ) beim Auslesen vertauscht haben, habe ich nun einfach noch mal die neue Regelsonde ( Bank 1 Sensor 1 ) abgezogen, um schauen, was so passiert. Normalerweise sollte beim Abklemmen einer Regelsonde sofort die Motorleuchte angehen, was sie aber nicht tat. Komisch, dachte ich mir... ?( Dann bin ich los gefahren und habe die Sensordaten mitgeloggt. Erstaunlicherweise kam aber nicht von Sensor 1 kein Signal, sondern von Sensor 2 ( Bank 1 Sensor 2 ) keine Spannung. Das machte mich dann natürlich stutzig. :?:

    Also Motorhaube auf, und nachgeschaut: Wenn mir doch schon die Werkstatt auf meine Frage, ob man nicht zu Versuchszwecken die Regelsonden gegeneinander tauschen und auslesen kann, antwortet, daß das nicht geht, weil die Stecker alle passend codiert und die Kabellängen auch nicht passen,

    dann frage ich mich, wie sie es geschafft haben Regel- mit Diagnosesonde an den Steckern zu vertauschen? :Ü: Und die sind sogar farblich ( schwarz und grau ) codiert. die Stecker-Codierung sind beide gleich. :cursing:

    Und siehe da, jetzt passen auch die Sondenspannungen zueinander, der Wagen fährt wieder mit 8 Litern über die Bundestraße ( vorher nicht unter 10 ) und der Fehler ist bislang auch verschwunden. :clap: Kein Wunder, was sollte denn das arme Einspritzsystem da regeln?

    Auf jeden Fall weiß ich wieder, warum ich soviel, wie möglich selber mache...

    Gruß, Alex
     
  22. #20 Tabaluga, 14.03.2012
    Tabaluga

    Tabaluga Neuling

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Avensis T27 - 1,8 VVT-i EDITION
    Verbrauch:
    Hallo,
    muss das Thema nochmal aufwärmen.
    Schlage mich seid einem halben Jahr auch mit dem oben beschriebenen Fehler rum. X( Das leuchten der Lampe nervt total.
    Meine Werkstatt sagte zwar ich kann so weiterfahren ??? Wäre eben ein Umweltproblem - Abgaswerte.
    Habe mir jetzt ein Univ. OND2 - Diagnosegerät zugelegt. Damit habe ich nun den Fehlerspeicher ausgelesen.
    Wie schon im Zitat, Fehler 0420 - Katalysatoranlage, Zylinderreihe 1Wirkungsgrad unter Schwellenwert.
    Werkstatt sagte mir Kosten 1000 Euronen. :**
    Meine Frage nun, ist das der Kat oder die 2 ???? Lamdasonden oben und unten oder noch was anderes?
    Hatte was gelesen von Luftmassen......... reinigen und so ?

    Wer hat diesbezüglich auch das Problem und-oder was selber dagegen gemacht?

    (T25 Benziner - Baujahr 2003)

    Danke für eure Antworten

    MfG
    Tabaluga
     
Thema:

Ständiges Aufleuchten der Motorstöranzeige

Die Seite wird geladen...

Ständiges Aufleuchten der Motorstöranzeige - Ähnliche Themen

  1. 2,2 D-CAT: Leistungsloch bei ca. 3100 U/min und ständiges Freibrennen

    Leistungsloch bei ca. 3100 U/min und ständiges Freibrennen: Hallo, seit Dezember bin ich stolzer Besitzer eines 2.2 D-Cat Exe Bj. 2005. Eigentlich bin ich sehr begeistert von dem Fahrzeug. Jedoch ist mir...