Service/Garantie/Kulanz

Diskutiere Service/Garantie/Kulanz im Händler, Reimport, Kundendienst und Werkstätten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo, ich melde mich auch mal wieder ... nach über 2 Jahren ... Insgesamt bin ich eigentlich zufrieden mit meinem Avensis T25 1.8 Combi....

  1. ifm

    ifm Guest

    Hallo,

    ich melde mich auch mal wieder ... nach über 2 Jahren ...

    Insgesamt bin ich eigentlich zufrieden mit meinem Avensis T25 1.8 Combi. Hatte bisher eigentlich keine größeren Probleme. So wirklich schlecht finde ich die Klimaanlage. Eventuell bin ich ja nur zu blöd, die zu bedienen, aber selbst auf langen Strecken braucht es nur etwas zu regnen und schon sind alle Scheiben zu. Da hilft nur alles auf die Frontscheibe zu lenken und selbst zu frieren. Irgendwie empfinde ich das als "manuellen Vollautomatismus".

    Ganz daneben finde ich den Service von Toyota! Vor 16 Monaten ist mein Kleiner zur Welt gekommen und wir hatten Probleme damit die Sitzschale hinten rechts anzubringen, weil der Gurt etwas zu kurz ist. Hinten rechts gibt es keine Probleme. Hinten links ist aber nun mal statistisch gesehen der sicherste Platz im Auto. Vor ca. einem Jahr war ich damit bei meiner Werstatt. Verlängern darf man so etwas nicht mehr, also hat sich der Techniker an Toyota gewandt. Die wollten nicht helfen und haben doch tatsächlich vorgeschlagen eine Toyota-Schale zu kaufen. Dazu muss man noch sagen, dass es sich um eine Schale von Römer handelt, und Toyota-Kindersitze & Co. eben diese Römersitze mit Toyota-Logo sind (meine Schale war nur etwas älter, da ich sie "vererbt" bekommen habe). Daraufhin habe ich selbst bei Toyota/Köln angerufen. Dort wurde mir nicht mal wirklich zugehört und gesagt, dass mein "Gegenüber" im kaufmännischen Bereich tätig ist, für mein Problem die Werksatt Ansprechpartner ist und bei es bei Toyota selbst keine Ansprechpartner dafür gibt! Im Klartext (wenn ich das "kaufmännisch" richtig deute): Es wird sich dort nur bis zum Verkauf um den Kunden gekümmert!

    Jetzt ist mein Wagen gerade 4 Monate aus der Standard-Garantie und ich habe einen Riss in meiner Frontscheibe entdeckt. Also zur Werkstatt. Der Techniker hat keine irgendwie gearteten äußeren Einwirkungen entdecken können und tippt auf einen Verspannungsschaden. Darauf folgte gleich der Hinweis, dass die Teilkasko so etwas übernimmt. Da ich eine Garantieverlängerung abgeschlossen habe, bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass das dadurch gedeckt ist (Teilkasko hiesse ja Selbstbeteiligung) aber das ist nicht so (habe ich eben in den Bedingungen nachgesehen ... ist tatsächlich nicht d'rin). Auch eine Kulanz, weil die 3-Jahres-Garantie gerade erst abgelaufen ist, wolle er nicht mal anfragen. Also bin ich zur nächsten Toyota-Werkstatt gefahren ... da das gleiche Spiel. Aufrund meiner obigen Erfahrung nutzt es jetzt ja wohl auch nichts Toyota selbst anzurufen. So einen Riss in der Scheibe hatte ich auch mal bei meinem vorherigen Wagen (auch kurz nach dem Ablauf der Garantie). Bei Audi musste ich aber nicht so dahinerher rennen ... ganz im Gegenteil.

    Lange Rede, kurzer Sinn ... kennt jemand von euch eine Telefonnummer o. ä. bei Toyota wo man sich meines Problems annehmen würde oder sind die tatsächlich so (mir fällt jetzt kein passender Begriff dafür ein).

    MfG
    Ifm
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tiger123, 12.03.2008
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    .. geht nur über Kundendienst 02234/102-0.
    Gruß Alfred

    Anmerkung: Nr. nachträglich korrigiert
     
  4. #3 tokaalex, 12.03.2008
    tokaalex

    tokaalex Guest

    Zitat:
    geht nur über Kundendienst 02294/102-0

    Könnte es sein, dass die korrekte Telefonnummer so lauten müsste?

    02234/102-0
     
  5. #4 Tiger123, 12.03.2008
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    geht nur über Kundendienst 02294/102-0

    Könnte es sein, dass die korrekte Telefonnummer so lauten müsste?

    02234/102-0

    stimmt.
     
  6. Danger

    Danger Guest

    Echt ne Sauerei, aber wieso ist denn der Gurt hinten rechts länger als hinten links? [​IMG]
     
  7. #6 copyhero, 12.03.2008
    copyhero

    copyhero Guest

    Wieso denn Selbstbeteiligung bei der Frontscheibe???

    Habe unsere erneueren lassen und nix war mit Selbstbeteiligung.
    Die Jungs von Glas Fit kommen nach zu einem nach Hause, schleppen die neue Scheibe mit und werkeln brav vor der Garage.

     
  8. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 20200 km
    Verbrauch:
    Zitat:
    Wieso denn Selbstbeteiligung bei der Frontscheibe???
    Weil die Frontscheibe durch die Teilkasko abgedeckt wird. Und die kann man (ebenso wie Vollkasko) mit und ohne Selbstbeteiligung wählen.

    Prog
     
  9. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Also ein Frontscheibe würde ich bei einer SB in der TK niemals beim Autohaus machen lassen. Die Glasereien leben davon. Und meines Wissens bekommt man da sogar die originale Scheibe, die Toyota ab Werk einbaut. So war es zumindest bei meiner(mit der heizbaren SW Ablage). Und im Regelfall übernehmen die Glaser deinen Eigenanteil der TK und du muss nichts zuzahlen. Bei mir konnte ich sogar eine Scheibentönung komplett mit Folie nach Wahl für 50€ aushandeln. Am Ende habe ich 50€ bezahlt (statt 150€SB), eine neue Scheibe bekommen (alles dicht) und noch Folie sehr sauber verklebt bekommen. Von daher, mache dich in diese Richtung "schlau" und du wirst sehen, was geht. ;)

    Zum "Gurtproblem" mal soviel. Toyota hat die ISOFIX Halterungen verbaut, damit Kindersitze sehr sicher mit dem Fahrzeug verbunden werden können. Das die dann keinerlei "Bastellösung" unterstützen kann ich da wohl verstehen. Im Falle eines Falles kommt dann ein Gutachter und macht irgendjemanden verantwortlich, weil er nur helfen wollte. Das ist jetzt nicht böse gemeint. Gerade bei solchen Kindersachen schlagend die voll zu und ich kann verstehen, das man dort Geld sparen will. Nur was stört dich an dem Platz hinten rechts? Die linke Seite halte ich für ungeeignet.Zum einen ist bei JEDEM Anschnallen ein Einstieg auf der Verkehrsseite von Nöten. Auf der echten Seite ist ja im Normalfall der Bürgersteig.Ausserdem ist ein kurzer Schulterblick zum Nachwuchs weniger Ablenkung , als den Spiegel so zu verstellen, das man ständig den Nachwuchs und nicht den nachfolgenden Verkehr im Auge hat. Nur mal als Gedankengang.
    Außerdem, der sicherste Platz bei einem Crash ist eigentlich in der MITTE und nicht seitlich. [​IMG]
     
  10. ifm

    ifm Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]

    Außerdem, der sicherste Platz bei einem Crash ist eigentlich in der MITTE und nicht seitlich. [​IMG]
    Das, was ich bisher darüber gelesen habe (z. B. in der ADAC-motorwelt) ist hinten rechts des sicherste Platz. Aber das ist schon ein paar Jahre her.

    Ifm
     
  11. #10 goescha, 12.03.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    leider kann ich es nicht mehr nachprüfen. Aber, dass der eine hintere Gurt kürzer sein soll als der andere wäre ja ein Witz zum Anschieben. Was machen Eltern mit drei fast gleich großen Kindern? Anderes Auto kaufen, ne is schon klar 8o

    Gruß Götz
     
  12. ifm

    ifm Guest

    Zitat:
    goescha schrieb am 12.03.2008 22:28
    Was machen Eltern mit drei fast gleich großen Kindern?
    Kinder bei Toyota kaufen? :rolleyes:

    Edit: Es geht dabei nur ein kurzes Stück. Mit viel Kraftaufwand kann man die Babyschale in den Sutz gepresst anschnallen, aber vermute ich mal, dass sie dann so unter Spannung ist, dass das im Falle eines Aufpralls gar nicht so sicher ist. Zudem hat meine Frau diese Kraft nicht zur Verfügung. Jedenfalls dürfte das bei "normalem" anschnallen nicht auffallen.

    Die Toyota-Gurte sind gegenüber den Audi-Gurten im allgemeinen recht kurz gehalten. Anscheinend hat Toyota die Toleranzen deutlich enger gesteckt.

    Ifm
     
  13. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    @ifm

    In der Mitte deshalb, weil man ja da von allen möglichen Einwirkungen von Aussen am weitesten weg ist. In der Praxis war und ist es bei uns der Platz hinten rechts gewesen.Scheint ja bei dir auch so zu sein.
    Probleme mit dem Römer King geab es eigentlich nicht.Lediglich das anschnallen des Sitzes war immer so ein Akt. Und da er in der Mitte nicht vernünftig festzumachen war(hat immer leicht gewackelt), blieb es bei hinten Rechts.
     
  14. ifm

    ifm Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    Welt der Wunder-Bericht

    Der sicherste Platz für einen Kindersitz ist auf der Rückbank rechts. Bei einem Zusammenprall treffen sich Autos nämlich eher auf der linken Seite. Können Kinder schon allein aussteigen, sind sie rechts auch am besten aufgehoben, denn hier befindet sich immer der Gehsteig.
    Ifm
     
  15. Danger

    Danger Guest

    Stimmt schon, allerdings lenkt der Fahrer reflexartig in einer Gefahrensituation von sich weg, daher ist meiner Meinung nach hinten links der sicherste Platz.
    Ist aber glaub ich Auslegungssache.
     
  16. ifm

    ifm Guest

    Hallo,

    Update zur Scheibe:
    Nachdem ich bei Toyota (per Kontaktformular auf toyota.de) wegen einer Kulanz-Regelung angefragt hatte, wurde ich wieder an die Service-Werkstatt "abgewimmelt" (etwas freundlicher als bei dem Babyschalen-Problem aber abwimmeln bleibt abwimmeln).

    Vorgestern kam die Antwort von Toyota. Sie lautet nein. Ein bisschen Einfluss darauf duerfte auch sein, dass ich kein Werkstatt im Zugriff habe, die sich auch für ein "gutes" Ergebnis einsetzt. Aber da ja die zweite Werkstatt diese Antwort auch vorhergesagt hatte ... Da ich meine Autos recht lange fahre (rund 10 Jahre) wird es ja noch etwas dauern. Aber diese Dinge werden sich sicherlich nicht zugunsten eines Toyota bei meinem nächsten Kauf auswirken.

    Was die "Zuwendungen" von Glasereien angeht: Das war mal so. Inzwischen geht scheinbar einer der Größeren mit Abmahnungen und Ähnliches gegen die Mitbewerber vor! (ähnlich, wie es auch eine Elektro-Fachmarktkette machen soll). Selbst das Beauftragen von weiteren Dingen, die dann recht günstig berechnet werden wird ungern gemacht (obwohl das eigentlich rechtlich ok sein dürfte, wenn der Einstandspreis nicht unterschritten wird).

    Ich gehe jetzt trotzdem zu einer Glaserei. Das ist definitv nicht die, die scheinbar eine "Marktbereinigung" duch Abmahnung duchführt. Die Toyota-Werksatt bekommt hier kein Geld von mir, weil ich erstmal mit einer Mail von Toyota winken musste, damit die überhaupt anfragen. Ich lasse das jetzt bei junitedAUTOGLAS machen, da die als einzige auf die Idee gekommen sind mich aufzuklären, wie so ein Riss entstehen kann und sich auch sonst sehr bemüht haben. --> Es wird übrigens eine Original-Toyota Scheibe.

    So nebenbei habe ich mich nach Folien erkundigt, damit mein Kleiner im Sommer vor der Sonne geschützt ist (die Hampelei mit den "Saugnapf"-Lösungen aus dem letzten Sommer möchte ich nicht wiederholen). Auch das Geschäft hat er jetzt.

    Zitat:
    Danger schrieb am 14.03.2008 06:58
    Stimmt schon, allerdings lenkt der Fahrer reflexartig in einer Gefahrensituation von sich weg, daher ist meiner Meinung nach hinten links der sicherste Platz.
    Ist aber glaub ich Auslegungssache.
    Ich bin da mehr der "wissenschaftliche" Typ. Alles was ich bisher zu diesem Thema gelesen oder im Fernsehen gesehen habe hat ausnahmslos immer (<-- sowas gibt es selten) hinten rechts als den sichersten Platz genannt. Hinter diesen Aussage stehen Auswertungen von Statistiken und wissenschafliche Analysen.

    Ifm
     
  17. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Ich glaube, das es keine "Nachbauscheiben" für den T25 gibt. Bis Ende 2006 gab es Scheiben für den T25 nur beim Toyota Händler. Erst später konnten Glasereien darauf zurückgreifen und die auch bestellen. Und soviele Produzenten wird´s dafür nicht geben. deshalb wird es die Originalscheibe mit Toyotaaufdruck werden. Ich nehme mal an, das bei dir ja auch eine mit Heizung wird.
     
  18. xdragi

    xdragi Guest

    @Ifm

    Grundsätzlich kann ich deine Verärgerung bzw. Enttäuschung ja verstehen, aber es sollte jedem klar sein, dass bestimmte Garantie- bzw. Gewährleistungsfristen nicht zum Spaß und Jux bestehen. Wenn du - leider - kurz nach Ablauf der Garantie einen Fehler hast, kannst du zwar auf Kulanz hoffen, erwarten darfst du das nicht - bei keinem Hersteller dieser Welt. Das hat wenig mit schlechtem Service oder mangelnder Kundenfreundlichkeit zu tun. Es ist eben normal.

    Stell dir vor, du verkaufst etwas und ein Kunde kommt 2 Jahre und zwei Monate später zu dir, weil das Objekt der Begierde einen Defekt hat. Die Gewährleistungsfrist und somit Garantie ist seit zwei Monaten um - was würdest du machen? (Mit Blick auf die Kosten, usw... .)

    Egal wie groß eine Firma ist, es muss sich rentieren, und gerade Kulanz-Geschichten sind meist ein pures Minusgeschäft. Also nicht "sauer" sein, wenn mal keine Kulanz gewährt wird.
     
  19. ifm

    ifm Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]

    Stell dir vor, du verkaufst etwas und ein Kunde kommt 2 Jahre und zwei Monate später zu dir, weil das Objekt der Begierde einen Defekt hat. Die Gewährleistungsfrist und somit Garantie ist seit zwei Monaten um - was würdest du machen? (Mit Blick auf die Kosten, usw... .)

    Egal wie groß eine Firma ist, es muss sich rentieren, und gerade Kulanz-Geschichten sind meist ein pures Minusgeschäft. Also nicht "sauer" sein, wenn mal keine Kulanz gewährt wird.
    Ich arbeite im Großhandel und bekomme hier so einiges, da wir teilweise die Garantieleistungen für die angeschlossenen Händer abwickeln. Dass Kulanz ein Minusgeschäft ist, ist äußerst kurz gedacht (eigentlich sogar eine falsche Aussage). Es geht dabei halt um das Plus an Service, welches den Kunden dazu animiert beim nächsten Mal wieder dort zu kaufen (und das funktioniert sogar).

    Ich bin gewiss niemand, der alles kostenlos haben möchte, aber wenn mir eine so gute Qualität versprochen wird (Webeaussage von Toyota), dann erwarte ich die auch. Sonst gebe ich lieber beim Kauf etwas mehr aus und habe den Service dazu oder alternativ gebe ich weniger bei einem Hersteller aus, der mir nicht etwas verspricht, wofür er nicht geradesteht und bei dem ich weiss, dass so etwas passieren kann und mir Kosten entstehen.

    Ifm
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. xdragi

    xdragi Guest

    Das Kulanz kein Minusgeschäft ist, ist zumindest bei meinen eigenen Beobachtungen falsch. Service hat auch nichts damit zu tun, wie ein Händler / Hersteller nach Ablauf der Garantie / Gewährleistung zum Kunden steht, sondern wie er in dieser Zeit dem Kunden hilft. Service ist dabei nicht nur materiell, sondern auch in Form von Kundenfreundlichkeit (nicht verwechseln mit Kulanz), Beantwortung von Fragen und Beratung gleichzusetzen.

    Aber einer Firma einen schlechten Service zu unterstellen, nur weil nach Ablauf der Garantie nicht für jeden eine Lösung auf Kulanz gefunden wird, ist eben nicht die feine englische Art.

    Gerade wenn du im Großhandel arbeitest, dann solltest du sowas eigentlich wissen. Klar hat man, wenn ein Kunde auch nach Ablauf dieser Fristen happy ist, ggf. einen weiteren Einkauf vorprogrammiert bzw. eventuell sogar eine Empfehlung. Aber es muss sich einfach lohnen. Kein Hersteller und kein Händler dieser Welt betreibt den Kundenservice aus Liebe zu den Menschen. Jeder möchte - mehr oder weniger - zufriedene Kunden. Aber es gibt überall Grenzen. Und die Grenzen entscheidest nicht du, sondern die Firma selbst - meist aus rein finanzieller und betriebswirtschaftlicher Sicht.

    Klar, Kunde ist König - das nutze ich nur liebend gern. Aber wir sollten uns glücklich schätzen, wenn mal Kulanz gewährt wird und nicht auf Teufel komm raus diese einfordern.

    Und es gibt keine Firma dieser Welt, die grundsätzlich kulant ist. So wird es auch bei Toyota viele Kunden geben, die nach Ablauf der Garantie ein Entgegenkommen vom Hersteller oder Händler erhalten haben. Aber das ist doch keine Garantie, dass es immer und bei jedem so läuft.

    Meine Meinung.
     
  22. ifm

    ifm Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    Und es gibt keine Firma dieser Welt, die grundsätzlich kulant ist. So wird es auch bei Toyota viele Kunden geben, die nach Ablauf der Garantie ein Entgegenkommen vom Hersteller oder Händler erhalten haben. Aber das ist doch keine Garantie, dass es immer und bei jedem so läuft.
    Die relativen Ausagen wie "viele Kunden" sind nichtssagend bei der grossen Kundenanzahl (10.000 z. B. könnte man als "viele Kunden" bezeichen. Ist aber prozentual verschwinden gering). Es kommt da auf das Verhältnis und vor allem dem Vergleich mit den Konkurenten an. Es gibt da sicher Hersteller, die hier noch schlechter aggieren, aber scheinbar auch eine nicht unbedeutende Menge, bei denen der Kosten:Nuzten-Effekt deutlich höher liegt.

    Ich kann dir nur Empfehlen, dich vor deiner nächsten Anwort erstmal hier im Form umzuschauen. Es gibt da auch andere, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

    Ifm
     
Thema:

Service/Garantie/Kulanz