Schnelle Hilfe wg. Urlaubsreise und techn. Problemen nötig

Diskutiere Schnelle Hilfe wg. Urlaubsreise und techn. Problemen nötig im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; T25, 177PS, 195TKm. Habe seit gestern meinen Techstream am Laufen. Hintergrund dafür war das ständige Regenieren. Bin heute früh dann 120km AB...

  1. #1 Malte123, 27.10.2019
    Malte123

    Malte123 Neuling

    Dabei seit:
    27.01.2019
    Fahrzeug:
    AV 2005 -177
    T25, 177PS, 195TKm.
    Habe seit gestern meinen Techstream am Laufen. Hintergrund dafür war das ständige Regenieren.

    Bin heute früh dann 120km AB gefahren und habe danach die 5. Düse getauscht. Anschließend dann eine Regenerationsfahrt wieder auf der AB (90km) gemacht. Kaum noch weißen Rauch!

    ABER: Im Stand gingen plötzlich die Batterie-, die Kühlwasser- und Ölleuchte an. Beim Fahren gingen die allerdings aus. Nach Recherche deutet das auf die Lichtmaschine hin.

    Folgender Techstraem wurde während der 90km aufgezeichnet.

    Komme ich damit noch am Dienstag von München nach Venedig?
     

    Anhänge:

  2. #2 infinity, 27.10.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Nein.
    Wenn ich deine Balken richtig interpretiere, ladet die Lichtmaschine nur noch sporadisch.
    Wenn sie ladet, müssen an der Batterie rund 14 komma schlagmichtot Volt anliegen.
    Und das immer, auch im Stand.
    Beim D-Cat muss ja die rechte Antriebswelle raus um die auszubauen ..
     
  3. TOYJOH

    TOYJOH Neuling

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Hat der nicht ein Management zum laden? 14.5 Volt ist das Optimum aber meist bleibt die Ladespannung kurz darunter und bei Guter Batterieladung und geringem Stromverbrauch geht die Spannung noch weiter runter. Aber bei der Anzeige hat der Generator ein Problem. Wenn eine wacklige Verbindung waere, haette die Anzeige mehr Unruhe. Sch....
    Jo und die Welle muss raus. Habe ich leider auch schon probiert.
     
  4. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Ja, der T27 hat ein kluges Ladesystem. Die Spitzen können auch die Ladevorgänge im Schubbetrieb sein den die Geschwindigkeit fällt genau dann auch ab wenn die Spannung hoch geht.. Aber die 12,1V sprechen eindeutig für einen Fehler in dem Bereich Batterie/Ladesystem.
    Messe die Spannung mal kurz nach dem Motorstart. Und dann wenn du Licht, Sitzheizung oder Scheibenwischer an hast. In dem Moment wird immer geladen und die Spannung liegt um 14V.
    Zu deiner Frage nach ner langen Fahrt - nein, würde ich nicht riskieren wollen.
     
  5. #5 infinity, 28.10.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Zum Einen ist es ein T25, was aber keine Rolle spielt.
    Zum Anderen bleibt die Spannung immer konstant über 14V, +- 0,2 Volt, dafür sorgt der Laderegler.
    Es variiert lediglich die Stromstärke, abhängig vom Ladezustand, mit der die Batterie geladen wird, auch dafür sorgt der Laderegler.
    Wenn da irgendwie nur 12 kommanochwas da sind, ist das lediglich die Batterie.
    Klar kann da auch irgendwo ein Wackler/Unterbrechung an der Kabelage sein, aber das ist ein raten in's Blaue.
     
  6. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    O.K., T25. Warum hatte ich nen T27 auf dem Schirm?
    Eine Rolle spielt es aber schon. denn der T27 regelt die Leistung der Lima dynamisch und ganz nach Bedarf.
    Wie das beim T25 ist weiß ich nicht.
     
  7. #7 infinity, 28.10.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Nochmal, der Regler (deswegen heist der Regler auch Regler) regelt die Stromstärke, somit regelt ausnahmslos jede Lichtmaschine "dynamisch".
    Selbst eine uralte Gleichstromlichtmaschine wurde schon mit einem mechanischem Laderegler versehen.
    Warum das so ist sollte eigentlich klar sein.
    Dabei bleibt die Spannung aber immer konstant, die ist fest "eingestellt" im Regler.
    In 12V Bordnetzen liegt die zwischen 14,0 und 14,7 Volt, je nachdem was sich die Fahrzeughersteller so denken was gut ist.
    Früher wurde das Laden nur mittels eine Ladekontrolllampe überwacht, in modernen Fahrzeugen läuft das in der Regel über das Steuergerät/Boardcomputer ab.
    So genug jetzt, der TE hat sicherlich auch die Nase voll, da er sich auch nicht mehr meldet. :D
     
  8. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Wenn denn meinst. :rolleyes:
    Dann ist der T27 wohl ein absoluter Sonderfall bei dem das NICHT so ist. Denn dort wird unter bestimmten Bedingungen bei Leistungsanforderung die Erregerspannung der Lima stark runter geregelt oder komplett abgeschaltet und das Auto wird nur von der Batterie versorgt und im Gegenzug im Schubbetrieb wird der Ladestrom und die Spannung erhöht. Wie gesagt, die Spannung ist NICHT konstant sondern schwankt zwischen 12,3V und 14,8V. (ein mal habe ich auch 15V gesehen) Auf langer Autobahnstrecke stellt sich dann bei voller Batterie und ebenem Gelände eine Spannung von 13,5V ein. Sobald das Licht oder die Scheibenwischer eingeschaltet werden wird das Netz aber mit konstant 14V versorgt. Es gibt einen "Wintermodus" der je nach Außentemperatur aktiviert wird bei dem dann das System deaktiviert wird um primär die Batterie voll zu laden. Das ist beim T27 und einigen anderen Autos auch anderer Hersteller so gewollt um den Kraftstoffverbrauch zu senken. Glaube es oder lass es bleiben. Es ist so!
    Aber nochmals, ob das auch schon beim T25 so war weiß ich nicht.
     
  9. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Ich hätte jetzt gesagt der regelt die Spannung. Aber na ja ... ;)
     
  10. #10 infinity, 28.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Er regelt die Spannung nicht, die ist fest eingestellt.
    Der Regler hält die Spannung konstant, das könnte man noch als regeln durchgehen lassen.
    Wenn ich eine Lichtmaschine mit 40A belaste, ist die voreingestellte Spannung genauso gross wie mit 4A.
    Der Regler regelt das Verhalten der Lichtmaschine über den Ladezustand der Batterie, sonst wüde sie irgendwann kochen wenn ständig die volle Leistung gebracht wird.
    Hast du es jetzt verstanden?
    Ist die Batterie voll, regelt der Regler die Lichtmaschine herunter und bringt nur noch wenige Ampere, aber nach wie vor die Spannung die voreingestellt ist.
    Wird die Batterie leerer, sprich Verbraucher werden eingeschalten usw., erhöht der Regler die Ampere die fliessen bei nach wie vor konstanter Spannung, wie gesagt +- 0,2V.
    Geht die Spannung hoch auf 15 oder 16V liegt ein Defekt vor.
    In alten Fahrzeugen wurde das manchmal nicht gleich bemerkt, entweder hauten Lampen durch oder die Batterie starb wenn das länger anhielt.

    Das ist Unsinn.
    Wie schon geschrieben werden die Ampere, also die Stromstärke herunter geregelt wenn die Batterie voll ist, somit benötigt die Lichtmaschine auch keine zusätzliche Antriebsleistung vom Motor.
    14 x 40A = 560 Watt 14 x 4A = 56 Watt die für den Antrieb benötigt werden.
    Leuchtet ein oder?
    Wenn die Lichtmaschine zwischendurch auf 13 oder gar 12 kommanochwas Volt absinken würde, würde sofort die Warnlampe im Fahrzeug angehen.
     
  11. #11 Olav_888, 28.10.2019
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Also, er regelt die Spannung und hält diese konstant. Aus der Spannung ergibt sich dann ganz automatisch, mit welcher Stromstärke er belastet wird, je nach Verbraucher. Und auch die Batterie ist ein verbraucher für die Lichtmaschine und die Stromstärke von ihr wird einfach von dem Ladezustand "geregelt", eine volle Batterie nimmt einfahc aus 14,x V nicht mehr sehr viele A, bei eine r leeren kannst Du da dann Kabel schmoren

    T27 hat eine andere Regelung, welche die Spannung durchaus herunter regeln kann, da leuchtet keine Lampe auf, weil diese niedrige Spannung so vom System gewünscht ist. Der T27 hat eine Ladeerkennung an der Batterie, welche erkennen soll, wie voll diese ist

    Also, zusammengefasst: technisch gibt es nur eine Spannungsregelung, Stromstärke wird geliefert, wie benötigt bzw von den Verbrauchern angefordert. Und der T27 kann auch nur 12,x V liefern, das passt für das System dann schon
     
    ChocolateElvis und focki gefällt das.
  12. #12 infinity, 28.10.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Ernsthaft jetzt?
    Ich gebe es auf ...

    Was ist das für eine wirre Theorie?
    Wenn der Generator eine konstante Spannung liefert, könnte er nach deiner Theorie auch nur eine konstante Stromstärke liefern.
    Ich mache euch mal einen Vorschlag:
    Ein simples Mutimeter, Karre laufen lassen im Stand mit Verbrauchern an und ohne Verbraucher.
    Man wird feststellen, dass die Spannung gleich bleibt, nix da mit 12,nochwas bis 15 Volt.
    Leute Leute, ich habe schon mehr Limas in meinen Händen gehabt als alle hier zusammen in ihrem ganzen Leben je sehen werden ...
     
  13. #13 Olav_888, 29.10.2019
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ehmmm, Physik. Die Stromstärke bestimmt die Höhe der Spannung und die Größe der Widerstände im Stromkreis. Den Widerstand in der Lichtmaschine kann man nahezu ignorieren. Somit ändern sich die Widerstände im restlichen Stromkreis, z.B. wenn Du das Licht einschaltest oder das Radio oder..........., somit liefert die Lichtmaschine eine konstante Spannung, aber unterschiedliche Stromstärken. Alles andere wäre ja totaler Blödsinn. Dann müsste alle Verbraucher im Auto mal mit 9V und mal mit 18V funktionieren

    Stromstärke beim Laden der Batterie: Bei identischer angelegter Spannung sinkt die Stromstärke, welche die Batterie aufnehmen KANN, mit steigendem Ladungszustand. Während am Anfang noch ~10-20% der angegebenen Stundenleistung aufgenommen werden kann, sinkt diese später bis auf Null ab. Daher benötigt eine leere Autobatterie auch ~10-15h um einmal komplett geladen zu werden.

    PS: Bei einer Stromstärken-Regelung versucht die Regelung eine spezifische Stromstärke zu erreichen und regelt dementsprechend eigentlich die angelegte Spannung.

    Zum Schluss gilt immer R=U*I, oder halt I=R/U
     
  14. #14 Olav_888, 29.10.2019
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Nachtrag:
    ich habe in meinem Auris ja eine Solare Unterstützung für meine Batterie. In der folgenden Graphik siehst Du wunderbar, am Anfang der Sonne wird die aufgenommene Leistung aus dem Solarpanel in die Batterie gespeist, ab ca 9:00 wird mehr Energie am Solarpanel erzeugt, als von der Batterie aufgenommen werden kann. Das DC-DC-Stepdown-Modul hält die Spannung konstant und versorgt mit geringem Strom die Batterie und die paar Dauerspannungsabnehmer.

    [​IMG]
    Die Stromstärke hab ich leider aus Ermangelung eines entsprechendes Messgerätes nicht aufgezeichnet, ich sehe nur am StepDown, dass die maximale Stromstärke (7A) bei weitem nicht erreicht wird
     
  15. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Ja, hab ich.
    Du hast von der Materie absolut keine Ahnung!

    Wie Olav schon schreibt, ein Bleiakku regelt seinen Ladestrom selbst. Die Lichtmaschine stellt ihre Spannung, nehmen wir mal das alte System mit der fest eingestellten Spannung an, dann sind das 14,1-14,4V. Je nach Motordrehzahl kann sie dabei einen gewissen Strom liefern was durchaus über 100A sein können. Diese 100A müssen aber nicht "verbraten" oder von der Batterie geschluckt werden sie werden bereit gestellt! Ist die Endspannung der Batterie erreicht KANN kein nennenswerter Strom mehr fließen. Da kannst von außen 100A drauf schicken, es fließen nach kurzer Zeit nur noch mA! Das ist einfache Physik!
    Wirst lachen. Hab ich. Bin Elektroniker und habe hier 3 Stück liegen. Um das von Jörg und mir als Hybrid light System zu verstehen hab ich mir aber noch extra ein Voltmeter für den Zigarettenanzünder gekauft.
    Hier was zum lesen: Batterie leer... Und selbst Toyota kennt das System
    Das was du mit der konstanten Spannung schreibst gibt es schon, nur eben bei älteren Fahrzeugen. Also, hole mal dein Messgerät raus, klemme es an und sehe und staune. Beachte, das System wird bei Temperaturen unter 10°C ab und erst wieder über 18°C ein geschaltet. Nach dem Motorstart wird erst einmal je nach Bedarf mit einer konstanten Spannung geladen. Nach so 5km ist das System dann aktiv und du wirst schön beobachten wie sich die Spannung verändert. Und nein, es ist nichts kaputt. Wie gesagt, Verbraucher wie Licht, Scheiben/Sitzheizung und Scheibenwischer deaktivieren das System und nach Abschalten dieser Verbraucher ist das System nach wenigen Minuten wieder aktiv.
     
  16. #16 jg-tech, 29.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2019
    jg-tech

    jg-tech Foren Gott

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Ort:
    Strausberg
    Fahrzeug:
    T27 1.8 Kombi Edition MD-S und Yaris 1.5 HSD Life
    Verbrauch:
    ....wie hier im Forum beschrieben, hat der T27 eine Art "Hybrid-Light" Lade-Schaltung/Controller.
    Abhängig von Außentemperatur und Ladezustand der Batterie und noch ein paar anderen Abhängigkeiten (bei eingeschaltetem Abblendlicht konstant 14,1 Volt), wird hier die Lima über einen Power-Controller (Steuergerät) gesteuert.
    Das haben Peter (focki) und ich genauer untersucht/festgestellt. An der Batterie (Minuspol) ist eine Sensoreinheit verbaut. (Strom-, Spannung-, Temp.-Sensor)
    Das ist eine Möglichkeit des Herstellers, den Verbrauch zu optimieren....
    Im Sommer fahre ich sehr oft nur mit 12,3V durch die Gegend, bis ich in den Schubbetrieb (Motorbremse) komme.
    Dann geht die Spannung auf 14,5V rauf und damit sicherlich auch der Ladestrom.
    Und es leuchtet bei 12,3 V keine Ladekontrollleuchte.... ;)
    Das ist so gewollt.
    Und der Lichtmaschinenregler ist ein Spannungsregler. Er stellt die Ladeschlussspannung der Batterie ein (14,4 V). Die Stromaufnahme "regelt" der Akku selbst, je nach Ladezustand.
    Der Generator kann einen maximalen Strom liefern. In meinem Modell glaube 100A.
    Lichtmaschine – Wikipedia
     
  17. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Am Rande:
    Bei meinem Avensis T25 habe ich mittels OBD-Adapter und App beobachtet, dass die Spannung i. d. R. zwischen 13,7 und 14,3 V pendelt während der Fahrt und auch im Leerlauf. Das fand ich soweit noch normal. Letztens ist mir aber aufgefallen, dass die Spannung bei Abschalten der Lüftung (und dann war auch sonst kein Verbraucher wie Heckheizung oder Licht an) auf einmal unvermittelt auf 12,4 V abgefallen war. Seltsam, oder? Sobald ich die Lüftung (oder auch das Licht) wieder eingeschaltet hatte, stieg die Spannung auf ~ 14 V. Die Warnlampe im Display für die Lima ging nicht an.

    Meine Ahnung ist recht beschränkt auf diesem Gebiet. Ich vermute aber mal, dass ich hier irgendwo ein Problem habe. Mein nächster Prüfpunkt wäre mal die Massekontakte zu checken ...
     
  18. #18 Malte123, 03.11.2019
    Malte123

    Malte123 Neuling

    Dabei seit:
    27.01.2019
    Fahrzeug:
    AV 2005 -177
    Noch mal eine Rückmeldung von mir. Nachdem die Spannung vom Fahrzeug letzten Sonntag schwankte habe ich mir kurzentschlossen eine neue Lichtmaschine gekauft. Denso 178€.
    Die Werkstatt hatte keinen Termin und plötzlich trat der Fehler nicht mehr auf. Die Spannung war wieder konstant so um die 14V. Ich habe deshalb einen Termin erst in 2 Wochen und bin seitdem 250Km ohne Probleme gefahren. Selbstheilung? Eure Prognose?
     
  19. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Wie waren die Außentemperaturen? Über 10°C? Wenn ja, siehe die Beiträge oben. Ist völlig normal und so gewollt.
     
  20. #20 SaxnPaule, 03.11.2019
    SaxnPaule

    SaxnPaule Moderator UND Grillmeister
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Mazda 6 GL G194 '19, 1.6er Corolla E11 FL LB '01
    T25?
     
Thema:

Schnelle Hilfe wg. Urlaubsreise und techn. Problemen nötig

Die Seite wird geladen...

Schnelle Hilfe wg. Urlaubsreise und techn. Problemen nötig - Ähnliche Themen

  1. Elektrik-Probleme nach Einbau von Rückfahrkammera

    Elektrik-Probleme nach Einbau von Rückfahrkammera: Hallo liebe Avensis-Freunde, ich habe neulich eine Rückfahrkamera (inkl. Monitor) in meinen T25 (2004, Stufenheck, 1.8) eingebaut. Prinzipiell...
  2. Hilfe für Ausbau Gelenkwelle

    Hilfe für Ausbau Gelenkwelle: Moin Moin! Fahre seit 1 Jahr einen Toyota Avensis T25 Facelift 2,0D 126PS .Vor einigen Monaten ging es los mit starken Laufgeräuschen aus Richtung...
  3. Probleme Zentralveriegelung Avensis T25

    Probleme Zentralveriegelung Avensis T25: Habe ein Problem mit meiner Zentralverriegelung Toyota Avensis T 25. Die Zentralverriegelung läßt sich nur mit dem Schlüssel über das Türschloß...
  4. Bordcomputer T25 Probleme

    Bordcomputer T25 Probleme: Hallo zusammen, seit zwei Wochen bin ich stolzer Besitzer eines Avensis T25 2.0 Kombi. Schon beim Kauf ging der Bordcomputer/ das...
  5. First World Problems... Welche Felgen?

    First World Problems... Welche Felgen?: Hallo Community, Bisher war ich ja wirklich verwöhnt was die Felgenauswahl angeht. Jetzt brauche ich aber 19 oder 20 Zoll und da ist die Auswahl...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden