Schaltvorgänge 4-Gang Automatik T25 2,0L

Diskutiere Schaltvorgänge 4-Gang Automatik T25 2,0L im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Moin! Ich habe hier schon einiges über das merkwürdige Schaltverhalten der Automatikgetriebe beim T25 gelesen, aber so ganz verstehe ich es...

  1. alex

    alex Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2,0 VVTI Bj. 2003
    Moin!

    Ich habe hier schon einiges über das merkwürdige Schaltverhalten der Automatikgetriebe beim T25 gelesen, aber so ganz verstehe ich es nicht.

    Kick down: Soweit mir bekannt, schaltet das Getriebe dabei einen Gang runter, um zu Beschleunigen. Wir haben nun schon öfter das Problem gehabt, daß wir aus Versehen beim Überholen den Kick down gedrückt haben und dabei die Drehzahl in astronomische Höhen geschossen ist.

    Ich hab's daher gestern mal wissentlich ausprobiert:

    Fahre ich mit ca. 80km/h auf der Landstraße, liegt die Drehzahl bei ca. 2000Umdr. . Beschleunige ich etwas kräftiger, geht die Drehzahl ruckartig auf 2500. Trete ich noch weiter durch, geht die Drehzahl dann schon auf 3500. Wenn ich jetzt den Kick down benutze, schnellt die Drhzahl fast bis auf 6000Umdr., ohne dabei nennenswerte Leistung zu haben. Was soll dieser Quatsch? Das ist ja dann schon fast der zweite Gang.

    Hab schon gestern versucht, den Stecker am Kick Down-Schalter abzuziehen, der ist mit seinem Kabel aber noch irgendwo arretiert, so daß ich ihn zwar gelöst bekomme, aber nicht weit genug zurück schieben kann.

    Kann mir vielleicht einer diese Funktionsweise erklären? Abgesehen von den schon öfter beschriebenen Schaltereien an Steigungen nervt dieses Verhalten. Mein Vater hat mehrere große Opel ( Senator / Omega ) mit Automatik gehabt und mit denen sind wir auch mit Wohnwagen in den Urlaub gefahren. Die haben sich nie so merkwürdig verhalten.

    Gruß, Alex
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tiwe74

    tiwe74 Guest

    <Fahre ich mit ca. 80km/h auf der Landstraße, liegt die Drehzahl bei ca. 2000Umdr. . Beschleunige ich etwas kräftiger, geht die Drehzahl ruckartig auf 2500. Trete ich noch weiter durch, geht die Drehzahl dann schon auf 3500. Wenn ich jetzt den Kick down benutze, schnellt die Drhzahl fast bis auf 6000Umdr., ohne dabei nennenswerte Leistung zu haben. Was soll dieser Quatsch? Das ist ja dann schon fast der zweite Gang.>



    "Keine nennenswerte Leistung": Ein (Benzin)-Motor ohne Turbo erreicht nun mal die höchste Leistung (PS) erst bei diesen hohen Drehzahlen, daher macht die Kickdown-Automatik genau das richtige. Auch wenn diese bei einem 2 Liter-Benziner in einem Mittelklasse-Wagen nicht gerade beeindruckend ist.
    Das ist aber auch sicherheitsrelevant, weil es in einer Gefahrensituation die maximale Beschleunigung garantiert, die man aus der Maschine quetschen kann. Also evtl. die 2 Meter bei einem Überholvorgang, die zwischen Leben und Tod entscheiden.
     
  4. #3 wasja18, 11.08.2012
    wasja18

    wasja18 Profi

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Fahrzeug:
    BMW 318i 2.0 Liter
    Verbrauch:
    :good:

    Dazu noch was von Wikipedia:


    Die Kickdown-Funktion (Übergas) ist schon bei frühen Wandler-Automatikgetrieben mit rein hydraulischer Regelung zu finden. Über das bloße Vollgas hinaus wird dabei mittels Betätigung des Kickdownschalters am Anschlag des Gaspedals ein Signal an die Steuerung des Automatikgetriebes gesandt. Die Automatik schaltet in die Fahrstufe mit der bestmöglichen Beschleunigung und bringt den Motor auf hohe Drehzahlen. Zweckmäßig ist die Anwendung des Kickdowns vor allem bei Überholvorgängen.
    Beim Rückschalten wird bei aufwändigeren Wandler-Automatikgetrieben das Prinzip der Mehrfach-Rückschaltung genutzt: Der Schaltvorgang findet gegebenenfalls im Wege der Sprungschaltung statt. So können Gangstufen, meist aber nur eine, übersprungen werden. Ein in modernen Fahrzeugen wählbares Schaltprogramm wird durch das Kickdown-Signal meist überlagert.


    :thumbsup: Hättest wohl ein Diesel nehmen müssen, oder halt keine Automatik.
     
  5. #4 toyo-chris, 11.08.2012
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    Wo ist denn der "Kickdownschalter"? Beim T25 geht der Impuls zum Kickdown bestimmt über das Gaspedal. Wenn du da den Stecker abziehst, dann hast du Disco im Armaturenbrett und das Auto fährt nur noch im Standgas.

    Ansonsten kann man den Kickdown bestens vermeiden, indem man einfach nicht zu viel Gas gibt. Der "Kickdown"-Punkt ist im Gaspedal übrigens gut spürbar.

    Bedenke auch, dass dein Automat nur vier Gänge hat. Wenn du bei 80km/h Vollgas beschleunigst, geht der definitiv in den zweiten Gang zurück, der dann aber schon fast ausgedreht hat. Daher bringt das eher wenig - ausser Lärm und Verbrauch.

    Dass die Drehzahl hochgeht, liegt daran, dass der T25 nur im vierten Gang eine Wandlerüberbrückungskupplung hat. Diese unterbindet das Hochtouren des Motors, aber eben nur dann, wenn man nicht zu viel Gas gibt und halt nur im vierten Gang.

    Es hat seinen Grund, dass andere HErsteller mittlerweile bis zu acht Gänge in ein Automatikgetriebe packen und jeden dieser Gänge mit einer Wandlerüberbrückung ausstatten. Dann passiert das, was du beschreibst, nicht so.

    Ansonsten hat mein Vorredner recht: Die Leistung hat der vvti halt bei hohen Drehzahlen. ^^
     
  6. #5 Schorre, 11.08.2012
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Ja aber die 8-Gang-Getriebe sind keine mit Wandler und Überbrückung sondern eher automatisierte Schaltgetriebe bzw. Doppelkupplungsgetriebe
    Was du als Kickdown-Punkt bezeichnest ist der Volllastschalter. Für den Kickdown wird die Beschleunigung des Gaspedals gemessen.
     
  7. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Bull

    Bull Guest

    Nö. Es gibt auch 8-Stufen Wandlerautomatik.
     
  9. #7 Schorre, 12.08.2012
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Ja stimmt schon, deswegen ja auch das "eher". Aber weiter verbreitet sind schon die automatisierten Schalter. Und v.a. mit so tollen Begriffen wie Doppelkupplungsgetriebe kann man gut Bauernfängerei betreiben.
     
Thema:

Schaltvorgänge 4-Gang Automatik T25 2,0L