Reparatur Zentralverriegelung (Austausch Betätigungsmagnet)

Diskutiere Reparatur Zentralverriegelung (Austausch Betätigungsmagnet) im Avensis Verso Forum im Bereich Familienbande; Hallo, nun ist es schon vier Monate her und ich wollte noch kurz die Reparatur der Zentralverriegelung (Tür hinten links) dokumentieren,...

  1. #1 johjoh66, 18.01.2014
    johjoh66

    johjoh66 Routinier

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Ort:
    Niedernhausen
    Fahrzeug:
    Mitsubishi Outlander PHEV
    Verbrauch:
    Hallo,

    nun ist es schon vier Monate her und ich wollte noch kurz die Reparatur der Zentralverriegelung (Tür hinten links) dokumentieren, vielleicht hilft's ja mal jemand:

    los geht's, hinter dem Entriegelungshebel die Kunststoffblende heraushebeln:
    [​IMG]


    dahinter eine Schraube lösen:
    [​IMG]


    die Schraube in der Griffmulde (hinter ausgeklipstem Aschenbecher) lösen:
    [​IMG]


    nun kann man den kompletten Einsatz hinten anheben und nach hinten aus der Türverkleidung heraus ziehen, den Stecker von der Fensterheberwippe ziehen:
    [​IMG]


    nun habe ich mich mit einem etwa 4 cm breiten Malerspachtel beginnend auf der Unterseite der Tür vorsichtig zwischen Türverkleidung und Metall von Clip zu Clip getastet und die Clipse herausgehebelt, wenn man links und rechts auf Höhe des Fensters angekommen ist, kann man die komplette Türverkleidung nach oben abheben, der Türöffner ist auf der Rückseite der Türverkleidung noch mal mit einer Schraube befestigt:
    [​IMG]


    der Türöffner hängt nun an den zwei Bowdenzügen „frei schwebend“ an der Tür, die Folie auf der Schlossseite vorsichtig ein Stück von der dauerelastischen Dichtmasse abziehen:
    [​IMG]


    in den Blechausschnitt kann man nun hineingreifen und den Stecker vom Betätigungsmagneten (BM) der zu diesem Zeitpunkt noch eine Einheit mit dem Schloss bildet, abziehen, außerdem schon mal die zwei Sechskantschrauben herausdrehen:
    [​IMG]


    weiterhin ist das Schloss an der rückwärtigen Seite der Tür mit drei T30-Torxschrauben befestigt, außerdem löst man die Sechskantschraube weiter unten (diese fixiert die Fensterführung):
    [​IMG]


    einseitig gelöste Fensterführung:
    [​IMG]


    nun wird es etwas kniffelig: bei geschlossenem Fenster war es mir möglich, die nur unten gelöste Fensterführung, soweit an die Türaußenseite zu drücken, dass ich die gesamte Schließeinheit (SE) ein Stück nach vorne ziehen konnte, wenn man diese nun noch etwas nach unten kippt hat man bald den richtigen Winkel, um die SE durch die Öffnung im Blech aus der Tür heraus zu fädeln (wenn man sich dann anschließend über Schnittwunden auf dem Handrücken wundert, weiß man, dass man hierfür besser Handschuhe getragen hätte), nun liegt die SE in Ihrer ganzen Pracht vor uns, der Pfeil zeigt auf den defekten BM:
    [​IMG]


    nun heißt es nochmal fädeln, wenn es darum geht, den BM aus der SE auszubauen: zunächst die beiden Schrauben lösen (rot), dann muss man den geschlitzten Hebel des BM (grüner Pfeil) durch leichtes Kippen vom Schließ-/Öffnungshebel der SE (oranger Pfeil) lösen, der in den besagten Schlitz des BM-Hebels eingreift. Im folgenden Bild ist das Schloss noch verriegelt durch den weißen „Knubbel“ (blauer Pfeil):
    [​IMG]


    So geht es nicht! Also vorne am Türöffner entriegeln, dann klappt es:
    [​IMG]


    jetzt nur noch den Bowdenzug aushängen (rosa Pfeil):
    [​IMG]


    dann liegt der Übeltäter vor uns, der geschlitzte Hebel greift in die SE (grün), der andere Hebel (rosa) wird über den Türöffner via Bowdenzug betätigt:
    [​IMG]


    Das Teil hat nur noch „gezuckt“. Dieses Zucken aber hat man beim Aufschließen vom Innenraum aus gesehen: der Verriegelungshebel hat eben über den Bowdenzug mitgezuckt. Daher bin ich zunächst davon ausgegangen, dass das ganze System im Laufe der Jahre nur etwas schwergängig geworden ist. Folglich habe ich zunächst die Bowdenzüge gefettet, hat nichts gebracht. Dann das Schloss mit Sprühöl bearbeitet, hat nichts gebracht. Erst im ausgebauten Zustand mit angestöpseltem Stecker wurde mir dann klar, dass der BM seine Arbeit nicht mehr korrekt verrichtet.

    Ärgerlich war, dass ich das Auto brauchte und folglich den schwierigsten Part, den Ausbau der SE, zweimal machen durfte! Auch der BM musste wieder dran, da sonst die Tür nicht verriegelt werden konnte. Und mit zugebundener Tür wollte ich nicht ein paar hundert Kilometer unterwegs sein.

    Auf der Toyo-Ersatzteilseite heißt das Teil typisch englisch, prägnant und kurz „Actuator“ und kostet mit MwSt. saftige € 145.-! :cursing:
    Der Einbau in umgekehrter Reihenfolge ging dann problemlos.

    Gruß, Dieter
     
    alex.avensis gefällt das.
  2. #2 Brösel, 18.01.2014
    Brösel

    Brösel Foren Gott

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Ort:
    Cuxhaven (fast)
    Fahrzeug:
    T27 Combi 2.0 Executive, Ford Mustang Convertible EcoBoost
    Verbrauch:
    Vielen Dank für diese ausführliche und perfekt dokumentierte Anleitung. :thumbsup:

    Das mit der Frage ob ins T25 oder Verso Forum hast du ja auch perfekt gelöst. :D

    Hat alles mit dem Bilder-Hoster geklappt, wie du es dir vorgestellt hattest?

    Brösel
     
  3. #3 alex.avensis, 21.03.2019
    alex.avensis

    alex.avensis Neuling

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Hallo Dieter,

    Besten Dank für den Tipp und für die dementsprechend ausführliche Anleitung.

    Bei meiner Mutter ihrem Avensis Verso war es tatsächlich auch der Stellmotor bzw. BM.
    Anfangs dachte ich, es liegt am mechanischen. Als ich dann den Stellmotor ausgebaut und am Stecker die ZV betätigt habe, rührte sich garnichts.
    Neues Türschloss für knappe 150 wegen der BM zu kaufen sah ich nicht ein. Habe dann den Stellmotor so wie du gesagt hast mit einer dünnen Säge vorsichtige aufgesägt. Getriebe war i.O. Motor mit einem Generator direkt angeschlossen und siehe er dreht garnicht mehr. Habe dann den Motor geöffnet und mir die Leiter genauer angesehen. Schleifkontakte hatten enormen Abrieb da innen alles voller Dreck war. Also Lötpunkte auf die Schleifkontakte gesetzt und etwas angefeilt. Zusammengebaut angeschlossen ging immer noch nicht. Motor gerade mal angelaufen und dann abgebrochen.. Überlegt überlegt und kam nicht drauf wo der Stromkreis unterbrochen wird. Dann habe ich vom Kumpel einen Tipp bekommen, ich solle mir die Welle von der Motorspule anschauen an der die zwei Kohlebürsten anliegen. Die Welle hat 2 Kupferumantelung die aber mittig durch einen kleinen Spalt getrennt sind. Dieser Spalt war so sehr mit Abrieb der Kohlebürsten voll dass, so vermute ich eine Kontaktverbindung über den Abrieb enstanden ist und folglich einen ständigen Kurzschluss daraus folgte. Spalt mit Schlitzdreher freigeschaufelt und mit Druckluft alles sauber geblasen. Alles zusammengebaut und siehe da. Motor dreht wieder mit Hochleistung.

    Baue heute den Stellmotor mit 2K zusammen und in die Tür ein.

    Danke
    Gruß

    Alex
     
  4. #4 johjoh66, 21.03.2019
    johjoh66

    johjoh66 Routinier

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Ort:
    Niedernhausen
    Fahrzeug:
    Mitsubishi Outlander PHEV
    Verbrauch:
    Hi Alex!
    Wow, da bist Du ja noch einen Schritt weitergegangen wie ich: dass der Stellmotor an sich reparabel wäre, daran habe ich nicht einen Gedanken verschwendet :whistling:. Good work :thumbup:!!

    LG, Dieter
     
Thema: Reparatur Zentralverriegelung (Austausch Betätigungsmagnet)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bei zusperren der autotür (avensis 2003) öffnet schloss noch ein bis zweimal

    ,
  2. Totota Avensis T25 Betätigungsmagnet Türe links

    ,
  3. toyota avensis zentralverriegelung problem

    ,
  4. toyota yaris zentralverriegelung geht nicht,
  5. zv magnet defekt türschloss,
  6. Türbetätigungsmagnet corolla,
  7. Toyota yaris verso türschloss tauschen,
  8. zentralverriegelung defekt tojota verso,
  9. türschloss avensis t25 wechseln,
  10. reparatur zentralverrigelung anleitung
Die Seite wird geladen...

Reparatur Zentralverriegelung (Austausch Betätigungsmagnet) - Ähnliche Themen

  1. Selfmade Alufelgen Reparatur oder Felgendoc?

    Selfmade Alufelgen Reparatur oder Felgendoc?: Ich habe mir heute 4 gebrauchte Alufelgen OZ Racing Italia 150 Matt Dark Graphite Diamand Cut gekauft! Alufelgen - Italia 150 5H - OZ Racing 2...
  2. Birnen Abbiegelicht / NSW austauschen T27 FL3

    Birnen Abbiegelicht / NSW austauschen T27 FL3: Hallo zusammen, hat von euch schon jemand seine Birnen vom Abbiegelicht ausgetauscht? Habe mir extra Ersatz geholt (H11 55W), die Klappe unten...
  3. Zentralverriegelung T27 Bj.2011

    Zentralverriegelung T27 Bj.2011: Hallo brauche Hilfe! Bei meinem Avensis T27 Bj. 2011 verriegeln die Türen automatisch bei einer Geschwindigkeit ab 20 km/h. Nun habe ich das...
  4. Motorölleuchte geht nicht mehr aus, Zentralverriegelung funktioniert auch nicht mehr

    Motorölleuchte geht nicht mehr aus, Zentralverriegelung funktioniert auch nicht mehr: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Avensis T25, BJ 2003. Nach einer längeren Fahrt wollte ich mein Auto verschließen, leider hat die...
  5. Karosserie Bauteil , wie heißt es , will austauschen

    Karosserie Bauteil , wie heißt es , will austauschen: Hallo Auto ist Avensis T27. Das gesuchte Bauteil der Karosserie befindet sich auf beiden Seiten der Karosserie ganz unten und verläuft von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden