Reparatur Zentralverriegelung (Austausch Betätigungsmagnet)

Diskutiere Reparatur Zentralverriegelung (Austausch Betätigungsmagnet) im Avensis Verso Forum im Bereich Familienbande; Hallo, nun ist es schon vier Monate her und ich wollte noch kurz die Reparatur der Zentralverriegelung (Tür hinten links) dokumentieren,...

  1. #1 johjoh66, 18.01.2014
    johjoh66

    johjoh66 Routinier

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Ort:
    Niedernhausen
    Fahrzeug:
    Avensis Verso D-4D, 2003, 116 PS (1CD-FTV)
    Verbrauch:
    Hallo,

    nun ist es schon vier Monate her und ich wollte noch kurz die Reparatur der Zentralverriegelung (Tür hinten links) dokumentieren, vielleicht hilft's ja mal jemand:

    los geht's, hinter dem Entriegelungshebel die Kunststoffblende heraushebeln:
    [​IMG]


    dahinter eine Schraube lösen:
    [​IMG]


    die Schraube in der Griffmulde (hinter ausgeklipstem Aschenbecher) lösen:
    [​IMG]


    nun kann man den kompletten Einsatz hinten anheben und nach hinten aus der Türverkleidung heraus ziehen, den Stecker von der Fensterheberwippe ziehen:
    [​IMG]


    nun habe ich mich mit einem etwa 4 cm breiten Malerspachtel beginnend auf der Unterseite der Tür vorsichtig zwischen Türverkleidung und Metall von Clip zu Clip getastet und die Clipse herausgehebelt, wenn man links und rechts auf Höhe des Fensters angekommen ist, kann man die komplette Türverkleidung nach oben abheben, der Türöffner ist auf der Rückseite der Türverkleidung noch mal mit einer Schraube befestigt:
    [​IMG]


    der Türöffner hängt nun an den zwei Bowdenzügen „frei schwebend“ an der Tür, die Folie auf der Schlossseite vorsichtig ein Stück von der dauerelastischen Dichtmasse abziehen:
    [​IMG]


    in den Blechausschnitt kann man nun hineingreifen und den Stecker vom Betätigungsmagneten (BM) der zu diesem Zeitpunkt noch eine Einheit mit dem Schloss bildet, abziehen, außerdem schon mal die zwei Sechskantschrauben herausdrehen:
    [​IMG]


    weiterhin ist das Schloss an der rückwärtigen Seite der Tür mit drei T30-Torxschrauben befestigt, außerdem löst man die Sechskantschraube weiter unten (diese fixiert die Fensterführung):
    [​IMG]


    einseitig gelöste Fensterführung:
    [​IMG]


    nun wird es etwas kniffelig: bei geschlossenem Fenster war es mir möglich, die nur unten gelöste Fensterführung, soweit an die Türaußenseite zu drücken, dass ich die gesamte Schließeinheit (SE) ein Stück nach vorne ziehen konnte, wenn man diese nun noch etwas nach unten kippt hat man bald den richtigen Winkel, um die SE durch die Öffnung im Blech aus der Tür heraus zu fädeln (wenn man sich dann anschließend über Schnittwunden auf dem Handrücken wundert, weiß man, dass man hierfür besser Handschuhe getragen hätte), nun liegt die SE in Ihrer ganzen Pracht vor uns, der Pfeil zeigt auf den defekten BM:
    [​IMG]


    nun heißt es nochmal fädeln, wenn es darum geht, den BM aus der SE auszubauen: zunächst die beiden Schrauben lösen (rot), dann muss man den geschlitzten Hebel des BM (grüner Pfeil) durch leichtes Kippen vom Schließ-/Öffnungshebel der SE (oranger Pfeil) lösen, der in den besagten Schlitz des BM-Hebels eingreift. Im folgenden Bild ist das Schloss noch verriegelt durch den weißen „Knubbel“ (blauer Pfeil):
    [​IMG]


    So geht es nicht! Also vorne am Türöffner entriegeln, dann klappt es:
    [​IMG]


    jetzt nur noch den Bowdenzug aushängen (rosa Pfeil):
    [​IMG]


    dann liegt der Übeltäter vor uns, der geschlitzte Hebel greift in die SE (grün), der andere Hebel (rosa) wird über den Türöffner via Bowdenzug betätigt:
    [​IMG]


    Das Teil hat nur noch „gezuckt“. Dieses Zucken aber hat man beim Aufschließen vom Innenraum aus gesehen: der Verriegelungshebel hat eben über den Bowdenzug mitgezuckt. Daher bin ich zunächst davon ausgegangen, dass das ganze System im Laufe der Jahre nur etwas schwergängig geworden ist. Folglich habe ich zunächst die Bowdenzüge gefettet, hat nichts gebracht. Dann das Schloss mit Sprühöl bearbeitet, hat nichts gebracht. Erst im ausgebauten Zustand mit angestöpseltem Stecker wurde mir dann klar, dass der BM seine Arbeit nicht mehr korrekt verrichtet.

    Ärgerlich war, dass ich das Auto brauchte und folglich den schwierigsten Part, den Ausbau der SE, zweimal machen durfte! Auch der BM musste wieder dran, da sonst die Tür nicht verriegelt werden konnte. Und mit zugebundener Tür wollte ich nicht ein paar hundert Kilometer unterwegs sein.

    Auf der Toyo-Ersatzteilseite heißt das Teil typisch englisch, prägnant und kurz „Actuator“ und kostet mit MwSt. saftige € 145.-! :cursing:
    Der Einbau in umgekehrter Reihenfolge ging dann problemlos.

    Gruß, Dieter
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brösel, 18.01.2014
    Brösel

    Brösel rotaredoM Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Ort:
    Cuxhaven (fast)
    Fahrzeug:
    T27 Combi 2.0 Executive
    Verbrauch:
    Vielen Dank für diese ausführliche und perfekt dokumentierte Anleitung. :thumbsup:

    Das mit der Frage ob ins T25 oder Verso Forum hast du ja auch perfekt gelöst. :D

    Hat alles mit dem Bilder-Hoster geklappt, wie du es dir vorgestellt hattest?

    Brösel
     
Thema: Reparatur Zentralverriegelung (Austausch Betätigungsmagnet)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reparatur zentralverrigelung anleitung

Die Seite wird geladen...

Reparatur Zentralverriegelung (Austausch Betätigungsmagnet) - Ähnliche Themen

  1. Viel Reparatur auf einmal. Wahr oder spinnt das Toyota-Zentrum?

    Viel Reparatur auf einmal. Wahr oder spinnt das Toyota-Zentrum?: Hallo, mein T25 1.8 VVT-i verliert das Öl. Ca. 1 liter pro 1500km. Es fließt am Motor hinten runter. Bei Wiederrufaktion (Anhängerkupplung +...
  2. Unfallschaden / Versicherung / Reparatur

    Unfallschaden / Versicherung / Reparatur: Folgendes: Auf einem Parkplatz wurde mein Auto von einem anderen beim Ausparken beschädigt. Dies geschah Nachst, der Unfallgegner hat mir ein...
  3. Reparaturhistorie

    Reparaturhistorie: Hi, kann ich bei Toyota was über mein Auto erfahren... analog VW usw... Reparaturhistorie? Und ne 2 Frage gleich noch ran, Kann ich Fehler...
  4. Ich benötige Hilfe bei der Reparatur meiner TTE-Frontlippe

    Ich benötige Hilfe bei der Reparatur meiner TTE-Frontlippe: Leider habe ich mir am Silvesternachmittag meine TTE-Frontlippe kaputt gefahren und benötige nun eure Hilfe bei der Reparatur...wenn sie denn...
  5. Bald kostengünstigere Inspektionen u. Reparaturen?

    Bald kostengünstigere Inspektionen u. Reparaturen?: EU stärkt freie Auto-Werkstätten Autobesitzer der Marken Toyota, DaimlerChrysler, General Motors und Fiat können auf günstigere Rechnungen bei...