Reifen/Radkasten Problem ***HILFE***

Diskutiere Reifen/Radkasten Problem ***HILFE*** im T25: Räder - Reifen - Felgen Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, bisher hatte ich keine Probleme mit meinen 8x17 Felgen, Dunlop Reifen und der 30er Tieferlegung. Doch seit die neuen Reifen (Falken)...

  1. #1 Thomas1, 09.10.2008
    Thomas1

    Thomas1 Profi

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeug:
    T25 2.2 D-4D EXE | 150 PS
    Hallo,

    bisher hatte ich keine Probleme mit meinen 8x17 Felgen, Dunlop Reifen und der 30er Tieferlegung.

    Doch seit die neuen Reifen (Falken) drauf sind, die offensichtlich breiter bauen,
    setze ich bei Bodenwellen im Radkasten auf. Das Problem ist, daß es mir den
    Reifen "aufschlitzt". (siehe Bilder). Es ist nur auf der linken Seite so.

    Ich habe aber keine genaue Ahnung, wo das Problem ist. Hat da jemand Erfahrungen?
    Meine Vermutung sind die Knöpfe (Kunstoffbefestigungen?) oder die vordere Belüftung,
    welche relativ scharf ist. Wie kann ich das Problem lösen?

    Vielen Dank.

    Gruß,
    Thomas

    [​IMG][​IMG]

    [​IMG][​IMG]
     
  2. avi

    avi Guest

    Hallo Thomas,

    als vorübergehende Schnellhilfe könnten Federwegsbegrenzer dienen,
    damit habe ich aber keinerlei Erfahrung.

    So wie der Reifen aussieht (sowas hab ich noch nicht gesehen) wäre das wahrscheinlich keine Dauerlösung.

    Ich denke, die Alternativen kennst du eh schon:

    - Felgen mit größerer ET (35 mm sind mir etwas suspekt, aber ich fahr ja auch den Facelift), bedingt neue Abnahme.

    - Radhausschalen raus und Radhäuser nachbearbeiten lassen.

    - Passende Reifen, wenn überhaupt möglich.

    Ich kann mir bei den Bildern gar nicht vorstellen, dass die alten Reifen da problemlos hinein passten.^

    Eine Rückrüstung auf die Serienfedern bringt auch nicht unbedingt was, wenn die Reifen nicht ins Radhaus passen, also das Fahrzeug unbedingt das nächste mal auf die Diagonale stellen lassen.

    Ich bin aber kein Experte - geh unbedingt zu einem Fachmann, auch wenn es Geld kostet, denn hier geht es nicht nur um cooles Aussehen, sondern vor allem um Sicherheit.

    Gruß Alex
     
  3. #3 Thomas1, 09.10.2008
    Thomas1

    Thomas1 Profi

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeug:
    T25 2.2 D-4D EXE | 150 PS
    Hallo Alex,

    das Fahrzeug wurde damals vom TÜV mit den Dunlop-Reifen problemlos
    abgenommen. Es ist alles eingetragen. Der TÜV-Prüfer hatte das Fahrzeug
    auch verschränkt. Mit den Dunlop-Reifen kein Thema.

    Federwegbegrenzer kommen nicht in Frage, da Sie die Fahrzeugeigenschaften
    nachteilig beeinträchtigen können und ich sie bei(m) (meinem) TÜV nicht eingetragen bekomme.

    Ich dachte vielleicht, daß ein Forumsuser dieses Problem evtl. auch schon hatte,
    da 8x17 - ET35 hier im Forum keine Seltenheit ist, und mir weiterhelfen kann.

    Danke.

    Gruß,
    Thomas
     
  4. PoSeR

    PoSeR Guest

    also ET 35 kannst du knicken...

    da hast du mit den dunlop reifen echt glück gehabt das die ganz knapp vorbei gingen oder so...

    habe als winterräder selber et 35, die sind zwar 18x8 aber ist ja auch egal die et spielt ne rolle da du dir deine reifen an der karosserie ankratzt... da hilft entwerder nur radkasten weiten oder das fahrwerk härter machen... habe auf meinen winterrädern brigestone blizzak drauf und mit denne das selbe problem gehabt, als ich noch die tte federn 25/25 drinne hatte! habe mir über den letzten winter viel an der plastikradkatsenschalung durchgeschliffen und seit diesem frühjahr ein gewindefahrwerk drinne

    hast das problem, wenn du unbeladen fährst, sicher auch nur vorne... und das auch nur weil du den schweren diesel drinne hast...

    würde die empfehlen entweder das komplette fahrwerk zu tauchen oder die radkästen weiten zu lassen oder halt felgen mit einer einpresstiefe von mindestens 40!

    MFG
     
  5. Konny

    Konny Guest

    Moin

    Laß doch einfach den Sturz etwas negativer einstellen. So kommen die Räder oben etwas mehr in den Kotflügel.

    Gruß
    konny
     
  6. Opa J.

    Opa J. Guest

    Um einen ungleichmäßigen Profilabbau zu begünstigen??? Kein guter Rat!
     
  7. #7 Thomas1, 10.10.2008
    Thomas1

    Thomas1 Profi

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeug:
    T25 2.2 D-4D EXE | 150 PS
    Es sieht nicht danach aus, daß der Blechkotflügel Verursacher ist.
    Ich denke der Kunststoff (Innenverkleidung Kotflügel) macht die Probleme.

    Andere Felgen kommen nicht in Frage (Kohle!).

    Gruß,
    Thomas
     
  8. PoSeR

    PoSeR Guest

    der kunststoff ist es sicher nicht...

    denn bei mir hat damals der reifen, den einfach durchgerscheuert und am reifen war noch nix zu sehen, erst als der reifen an einer halterung, hinter der kunststoffabdeckung, angestanden ist hat er etwas abbekommen...

    also wenn du kein geld für neue reifen hast bzw für ein änderung des fahrwerkes wird dir wohl nur noch bleiben die radkästen ein bissel ziehen zu lassen und die halterungen zwischen kotflügel und frontschürze ein bissel zu versetzen denn die waren es auch die da bei mir am reifen angestanden haben..
     
  9. #9 Alex-T25, 12.10.2008
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Die Probleme mit dem Linken Radkasten habe ich auch.

    Ich denke aber es müssen nicht unbedingt die Kotflügel oder der Radkasten richtung Kotflügel sein.Du schreibst zwar was von Bodenwellen,aber bist du 100% Sicher das du dann auch ein Geräusch hörst oder ist das nur eine Vermutung?
    Den wenn dein Wagen wirklich am Kotflügel aufsetzen würde,müsstest du die Spuren normalerweise links und rechts haben.

    Den bei mir sieht es genauso aus....nämlich nur links

    Bei mir ist es jedoch definitiv so das der Reifen beim Rückwärtsfahren und zeitgleich Lenkradeinschlag am Radkasten schleift, auch trotzdem die Abnahme mit Pneumant Reifen problemlos war,seit den Linglong Reifen schleifts,die sind wohl etwas Breiter, bei Falken ist mir bekannt das die breiter bauen als andere,deswegen ließ ich von denen die Finger.

    Schuld ist dieser Lüftungsschlitz mit nach unten offenen Lamellen im linken Radkasten.
    Schlägt man weiter ein,läuft der Reifen gegen die Lammelen im Radkasten und "rubbelt" da an den Außenkanten.

    Anfangs ist es leise,wird dann immer lauter.

    Wenn man sich mal unters Auto legt kann man merken das der linke Radkasten innen rechts (richtung Motor) vorne weiter nach vorn gedrückt werden kann,das ca. 1-2cm.
    Das liegt an einem Plastikklipser der am Unterboden etwas weiter vorne ist und ihn hält,an der Klipaufnahme hängt der Radkasten da ca. 1cm runter. Rechts im Radkasten fiel mir das nicht auf.
    Man kann leicht feststellen das dieser Klip mehr Spiel hat als die sonstigen Klipse.
    Dadurch ist der Radkasten an der Innenseite nach hinten verengt, der Reifen schleift und mir kommt es auch vor als habe sich das Plastik da verformt.
    Mehr Hitze links durch den Kühler hinter den Lamellen & Motor + nach hinten ziehen durch Fahrtwinde die unten an die Radkastenkante wirken.
    Spekulativ aber das einzige was sein könnte.
    Außer natürlich schlechter Radkasten ab Werk,der sich bermerkbar macht wenn der Klip aufgibt

    Krabel mal drunter und versuch mal, ich denke auch du wirst da dieses Radkastenspiel feststellen.

    Machen lassen habe ich da noch nichts.
    Ich überlege mir im Baumarkt eine M8 Schraube mit Mutter&unterlegscheibe zu holen,den Klip wegzuwerfen und die Schraube rein,die Hält den Radkasten dann ohne Spiel
     
  10. Bmer

    Bmer Guest

    Also ich hab 8x18 ET35 drauf und 30mm Tiefer und bei mir ist nichts an den Radhäusern gemacht werder vorne noch hinten. Es schleift auch nichts, erst am WOE hatte ich 3 Personen auf der Rücksitzbank und selbst da war nichts auch kein schleifen oder ähnliches.
     
  11. #11 Thomas1, 16.10.2008
    Thomas1

    Thomas1 Profi

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeug:
    T25 2.2 D-4D EXE | 150 PS
    Danke für Eure Beiträge.

    Gestern haben ein Bekannter (KFZ-Meister) und ich die Sache mal angeschaut.

    Ursache scheint u.a., wie oben schon geschrieben worden ist, die Halterung von
    Frontschürze/Kotflügel hinter der mittlerweile abgeschliffenen Kunststoffverkleidung und die "scharfen" Lamellen zu sein. Die oberen Halteclips im Radkasten schleifen ebenfalls.

    Wir haben jetzt einfach die Halterung weitmöglichst abgeschliffen, grundiert und lackiert, die Kotflügel etwas geweitet und warten jetzt einfach mal ab.

    Und beim nächsten Reifenkauf, achte ich einfach auf schmaler gebaute Reifen,
    dann habe ich diese Probleme nämlich nicht mehr. ;-)

    Gruß,
    Thomas
     
  12. physik

    physik Guest

    @ Bmer
    welchen Motor und welche Reifen hast du, da hier im Forum steht, dass es beim schweren Dieselmotor Probleme mit der Größe gibt... Und ich im Keller 8x18 ET:35 vom meinen emaligen T22 liegen hab, würde mich das Interessieren..
     
Thema:

Reifen/Radkasten Problem ***HILFE***

Die Seite wird geladen...

Reifen/Radkasten Problem ***HILFE*** - Ähnliche Themen

  1. Schnelle Hilfe wg. Urlaubsreise und techn. Problemen nötig

    Schnelle Hilfe wg. Urlaubsreise und techn. Problemen nötig: T25, 177PS, 195TKm. Habe seit gestern meinen Techstream am Laufen. Hintergrund dafür war das ständige Regenieren. Bin heute früh dann 120km AB...
  2. Hilfe für Ausbau Gelenkwelle

    Hilfe für Ausbau Gelenkwelle: Moin Moin! Fahre seit 1 Jahr einen Toyota Avensis T25 Facelift 2,0D 126PS .Vor einigen Monaten ging es los mit starken Laufgeräuschen aus Richtung...
  3. Problem mit RDKS

    Problem mit RDKS: Hallo zusammen, hoffe mal, dass mir jemand von euch weiterhelfen kann. Habe bei meinem Avensis ( EZ: 05.2017, 1,6 Benziner ) die Winterräder gegen...
  4. Brauche Hilfe Avensis geht nicht mehr

    Brauche Hilfe Avensis geht nicht mehr: Hallo an alle folgende Situation Gestern am Heimweg von der Arbeit gab mein Kombi den Geist auf. Avensis 2L D4D 116 PS Nach 15 Minuten im...
  5. TOYOTA Avensis 2.0 D4 / Overdriver Problem

    TOYOTA Avensis 2.0 D4 / Overdriver Problem: Hallo zusammen Vielleicht kann mir jemand auf folgende Frage eine Antwort geben: Seit kurzem hab ich das Gefühl, dass der Overdrive beim meinem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden