Recotrol - neue Diesel-Alternative

Diskutiere Recotrol - neue Diesel-Alternative im Autogas und andere Treibstoffe Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Auf der Suche nach einem günstigeren Betriebsstoff für meinen Avensis bin ich zufällig auf Recotrol gestoßen. Es handelt sich hierbei um einen...

  1. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    Auf der Suche nach einem günstigeren Betriebsstoff für meinen Avensis bin ich zufällig auf Recotrol gestoßen.

    Es handelt sich hierbei um einen mit Additiven versetzten Pflanzenkraftstoff der mit jedem Dießelfahrzeug ohne Umrüstung gefahren werden kann. Mehr Infos unter:
    Http://recotrol.de

    Momentan wird das Zeug von einigen Bussen getankt aber soll nächstes Jahr auch Bundesweit angeboten werden. Bin gespannt ob sie bei rund 1,35€ je Liter bleiben können und somit eine Alternative darstellen.


    Auch interessante Sache: Diesel-Wasser-Gemisch
    Mit Wasser verdünnter addieren soll zum einen den Schadstoffausstoss verringern und zum einer Einsparung von rund 4-5% Kraftstoff führen. Problematisch ist lediglich die instabile Lösung, die mit Emulgatoren aufrecht gehalten werden muss aber nach einiger Zeit wieder auseinander fällt. Ire sollte das Gemisch relativ Zeitnächste verbraucht werden um eine Abscheidung zu vermeiden (7-10 Tage).
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 daywalkertr, 05.12.2012
    daywalkertr

    daywalkertr Routinier

    Dabei seit:
    28.07.2012
    Ort:
    Kreis Unna
    Fahrzeug:
    T25 D-CAT 400Nm
    Verbrauch:
  4. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    Klingt in der Tat auch sehr interessant und erinnert mich im Ansatz an Zurück in die Zukunft. Wenn sich sowas dann noch dezentral in jedem Haushalt realisieren lässt, konnte man in gleichem Zug noch das Müllproblem unserer Gesellschaft angehen.
     
  5. #4 g-star79, 05.12.2012
    g-star79

    g-star79 Profi

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Ort:
    Pirna, Sächsische Schweiz
    Fahrzeug:
    VW Touran 2.0TDI
    Bei Recotrol haste aber wieder das Problem, Wegnahme der Anbaufläche für Nahrungsmittel... Hatte die letzten Tage einen Zeitungsartikel gelesen, wonach heute schon in Deutschland 20% der Anbaufläche mit Mais für Biogasanlagen bepflanzt werden.

    Pflanzlich ist das Energieproblem nicht zubeheben, siehe E10... Das mit der Müllverwertung ist ein guter Ansatz, mal schauen wie sich das entwickelt.


    Karsten
     
  6. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    Es würde ja reichen wenn es eine mittelfristige Lösung gäbe die es den Unternehmen erlaubt Kapital zurück zu legen um dann neue Investitionen in Elektrofahrzeuge zu tätigen. Ich weiß nicht, warum die bei den Lkws noch keine Versuche gemacht haben, denn einem Lastzug ist es doch noch am ehesten zuzumuten 1to Akku mitzuschleppen gegenüber kleinen Pkws. Wenn die ganzen Lkw keinen Diesel mehr verfahren würden, wäre dieser dann auch günstiger für unsere Autos... Auch wenn das im Vergleich zur Schiffahrt nur ein kleiner Prozentsatz ist, wo das meiste verfeuert wird.
     
  7. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Man sollte Nahrungsmittel (oder die Fläche die dafür genutzt werden könnte), nicht für den Betrieb von Fahrzeugen verwenden.
    Zumindest nicht, so lange es Menschen auf dieser Erde gibt die unzureichend ernährt sind.

    Frohes Fest
     
  8. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Das wirst du, oder wie alle, nicht erreichen.
    - Der Landwirt muß überleben und somit so wirtschaftlich wie möglich arbeiten um sich und seine Angestellten ernähren zu können. Angebaut und verkauft wird das was sich am besten Verkauft.
    - Einen Großteil der Leute die sich Autos leisten können interessiert das Elend anderer nicht. Schon gar nicht wenn es um den eigenen Geldbeutel und Komfort geht.
    - Die die wirklich viel Geld haben interessieren die bedürftigen erst recht nicht sondern nur der eigene Teller. Im Gegenteil, was zu viel gekauft wurde wird weg geworfen weil es nicht mehr so ganz frisch ist.
     
  9. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Unser Staat hat es bis jetzt gefördert, das muss er nicht weiter tun. Und man muss es bekannt machen. Ich vermute Yoshio würde das Motto 'Benzin statt Brot' nicht unterstützen.
     
  10. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Unser Staat fördert recht viel. :rolleyes:
     
  11. #10 daywalkertr, 06.12.2012
    daywalkertr

    daywalkertr Routinier

    Dabei seit:
    28.07.2012
    Ort:
    Kreis Unna
    Fahrzeug:
    T25 D-CAT 400Nm
    Verbrauch:
    Wenn Lkw statt Diesel mit Elektroantrieb fahren würden , wäre der Dieselpreis viel höher als heute.

    Dadurch das die gesamte Transportbranche vom Diesel abhängig ist , wird der Dieselpreis vom Staat einigermassen erträglich gehalten.

    Denn eine Erhöhung des Dieselpreises wirkt sich automatisch auf den Preis der Waren aus , die wir täglich konsumieren.

    Höhere Transportkosten werden an den Kunden weitergereicht.
     
  12. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    "Benzin statt Brot" wurde ich in der Tat nicht unterstützen. Aber ich finde den Vergleich auch unpassend. Es ist ja nicht so dass es nicht genug zu essen gäbe, es ist nur so das die Versorgung mit dem was da ist nicht richtig funktioniert. Allein in Deutschland wird so viel weggeworfen (nicht privat, sondern direkt von den Supermärkten) damit konnte man etliche Region mehr als ausreichend versorgen - das Problem ist nur der Transport dorthin. Das kann aber letzten Endes nicht die Lösung sein. Man muss den Ländern helfen eine Infrastrukturnaufzubauen die es ihnen ermöglicht sich selbst zu versorgen. Einfach nur Ladungen mit Lebensmitteln abzuliefern löst das Problem nicht.


    Okay, den Apsekt der Subvention vom Staat habe ich wohl außen vor gelassen. Aber meiner Meinung nach ist der Sprit hier dennoch zu teuer, wenn er im nur rund 3300km entfernten Lybien nur 10Cent kostet - weniger als 7% der hiesigen Preise.
     
  13. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Nein, mit nichten.
    Derzeit schickt Deutschland ja auch 400 Soldaten mitsamt Raketenwerfern in die Türkei. Ist ja auch wichtig um den Menschen zu helfen und das Elend dieser Welt zu bekämpfen.
    Ich will gar nicht wissen, was das kostet für die 400 Hanseln die Heimische Kost einzufliegen.
    Aber irgendwie müssen die Billiglohnländer, die unseren Wohlstand produzieren, ja auch beschützt werden.

    Peter

    Der Beitrag könnte Ironie enthalten!
     
  14. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    das glaube ich nicht. Würde die LKW Nachfrage wegfallen würden dadurch die Produktionskosten nicht günstiger. Im Gegenteil. Eine Anlage die auf große Mengen ausgelegt ist kann nicht einfach (günstiger) kleine Mengen herstellen.

    Es gäbe eher den Effekt der "Apothekenpreise"

    VG
    papaop
     
  15. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    ok, ich behaupte mal jeder kennt Biodiesel. Als der noch gefördert wurde und deutlich billiger war hatte er recht viele Freunde. Wo bekommt man ihn heute noch nachdem die Förderung weggefallen ist?
     
  16. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Die Kraftstoffpreise an der Tankstelle werden von der Besteuerung getrieben. Diesel wird niedriger besteuert und damit werden die Kosten für den Güterkraftverkehr günstiger. Zur Produktion:Bei der Raffinierung vonErdöl fallen verschiedene Produkte an. Aus einem Liter Rohöl werden IMMER die gleichen Anteile entstehen. Du kriegst also immer die die gleiche Menge Diesel, das ist nicht steuerbar!
     
  17. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Es ist nicht unpassend sondern real. Die Preise für Nahrungsmittel steigen, die armen Länder können das nicht bezahlen, also Benzin statt Brot. Das ist schon heute so!
     
  18. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Und was wenn der Anteil an Diesel nun nicht mehr so viel verlangt/gekauft wird?
     
  19. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Dann sinkt der Preis.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    Wir zahlen heute aber viel weniger fürs unser Essen als noch vor 30 Jahren. Früher gingen rund 20% vom Lohn nur für essen weg, heute sind es gerade noch mal 10-11%.
     
  22. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Anteilig am Konsum mag das stimmen. Es kann aber auch bedeuten das uns die Ernährung weniger wert ist. Geiz ist geil ist nun mal bei vielen beliebt.
    Es kann aber auch bedeuten das andere (notwendige) Konsumausgaben so gestiegen sind das für Lebensmittel einfach weniger über bleibt.
     
Thema:

Recotrol - neue Diesel-Alternative

Die Seite wird geladen...

Recotrol - neue Diesel-Alternative - Ähnliche Themen

  1. Zylinderkopfdichtung 177PS Diesel, reparieren oder Austauschmotor?

    Zylinderkopfdichtung 177PS Diesel, reparieren oder Austauschmotor?: Hallo Allerseits, ich habe seit zweieinhalb Jahren einen Avensis t25 Diesel mit 177PS. Bisher war ich sehr zufrieden damit, er hat jetzt 211000 km...
  2. Additive (Liqui Moly) für T27 Diesel?

    Additive (Liqui Moly) für T27 Diesel?: Ich bin inzwischen stolzer Besitzer eines Avensis Kombi T27 2.0 D4D Kombi Bj.2012 mit Serie 91KW 60 000 Km. Inzwischen mit Küberl...
  3. Kaufberatung: T27 - BJ 2015 - 2,2 Diesel

    Kaufberatung: T27 - BJ 2015 - 2,2 Diesel: Hallo Zusammen wir fahren aktuell bereits einen T27 2.2 l Diesel mit 177 PS. Sind total zufrieden und überlegen jetzt auf das Facelift Modell mit...
  4. Neu hier und gleich mehrere Fragen

    Neu hier und gleich mehrere Fragen: Hallo! Mein Name ist Florian und ich habe am Freitag meinen Auris HSD in Zahlung gegeben und mir einen Avensis T27 D-Cat, 1. FL Executive von...
  5. neues Gehäuse ZV, Knöpfe abgefallen

    neues Gehäuse ZV, Knöpfe abgefallen: Hallo, hat zufällig jemand eine Quelle, wo mann ein neues Gehäuse für den ZV Sender herbekommt ? Bei meinem sind die Knöpfe abgefallen, die in...