Qualität hat "ihren" Preis

Diskutiere Qualität hat "ihren" Preis im Händler, Reimport, Kundendienst und Werkstätten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); 'tach :-) hat jemand von euch schon mal beim örtlichen Toy-Händler in Sachen "Qualität hat ihren Preis" vorgefühlt oder es gar durchgezogen? Was...

  1. ALF

    ALF Guest

    'tach :-)

    hat jemand von euch schon mal beim örtlichen Toy-Händler in Sachen "Qualität hat ihren Preis" vorgefühlt oder es gar durchgezogen? Was machen die da genau? Ist das nur "übliches" Verkaufsgeplänkel bis man sich halt auf einen für beide Seiten genehmen Preis geeinigt hat, oder ist der Händler "kulanter" und geht auf den Preisdeal, den ich ihm nenne ein?

    Gruß

    ALF
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Opa J.

    Opa J. Guest

    Das habe ich mich auch schon gefragt.

    Ich denke, es läuft auf das "übliche Verkaufgeplänkel" hinaus, wobei die Händler im Rahmen einer solchen offiziellen Toyota-aktion von Toyota unterstützt werden dürften, so dass den Händlern modellabhängig größere Rabatte möglich sind.

    Zumindest im Rahmen der "Nichts-ist-unmöglich-Wochen" in vergangenem Sommer habe ich gute Erfahrung mit einer Toyota-Aktion gemacht und meinen AV bestellt.
     
  4. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Ich geh´mal stark davon aus, das ein Toyotahändler sich kaputtlacht, wenn ich ihm sage, das ich bereit bin 15000€ für einen 1600er Auris zu zahlen...

    Ich denke mal das dies wirklich die übliche Geschichte ist. Soll heißen, wenn ein guter Preis für den Neuen ausgehandelt wird, dann geht das zu lasten des Inzahlungsnahmepreises. Oder halt mal eben eine schicke 6.99% Finanzierung anstatt der sonstigen Möglichkeiten. :U

    Es hat niemand was zu verschenken. Der Händler kein Geld und Toyota keine Autos.
     
  5. ALF

    ALF Guest

    Hab' gestern Post von meinem Toyo-Händler erhalten ... man "macht mir ein ANgebot" :-)) ... kauf eines Avensis Diesel und Inzahlungnahmeprämie von 4.500,-€ zusätzlich zum Wert meines Alten ... hinter der 4.500 war ein kleines Sternchen :D ... der "Neue" muss Baujahr 09/08 sein :D ... also Tageszulassungen denk ich mal.

    Was meint ihr ... ein 02/05-er Travel Combi ... 60.000 km ...

    Inzahlungnahmepreis = > 10.000,-€ möglich??

    zzgl. 4.500,-€ Prämie = > 14.500,-€ Preisnachlass auf den "Neuen"?

    Würde einen "Barpreis" für einen 2.2 D-CAT Exe von ca.19.000,-€ machen?

    Was sagt ihr zu solch einer Rechnung? Utopisch, völliger Schwachsinn oder realistisch?
     
  6. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 26200 km
    Verbrauch:
    Genau das bezweifle ich sehr stark. Bei 4.500,-€ zusätzlich zum Wert des Gebrauchten wird es wohl nichts mehr mit einem großzügigen Rabatt auf den neuen AV................

    Prog
     
  7. #6 Alex-T25, 22.11.2008
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Als ich das laß und im Tv sah,dachte ich,das kann eine verstärkte Rabattaktion sein, allerdings uach gekoppelt mit einer Preisfindung,weil man bei T registriert preislich mittlerweile etwas zusehr am Rest zu sein, das keiner mehr T kauft,die TÜv Wertungen gewinnen ja nun auch andere.
     
  8. #7 Dichterfürst, 22.11.2008
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Die Toyota Aktion ist ein netter Marketing-Gag, geht aber völlig am Problem vorbei. Das Problem ist nämlich, dass die Neuwagenpreise insgesamt viel zu hoch sind.
    Wie teuer Neuwagen wirklich sind, wird deutlich, wenn man sich mal folgendes Szenario vorstellt: Null Euro auf dem Konto, beim Neuwagenkauf ist nur Barzahlung möglich und jetzt soll man den Kaufpreis ansparen. Wie lange braucht der Durchschnittsverdiener dazu, der ja auch noch andere Ausgaben im Monat hat und auch noch für andere Dinge, z.B. Altersvorsorge Geld sparen will? Bei einem Sparbetrag von 300 Euro pro Monat und 30.000 Euro Kaufpreis sind es z.B. genau 100 Monate. Also 8 Jahre und 4 Monate. Abgesehen davon, dass das gewünschte Auto bis dahin garantiert 35.000 Euro kostet, man also seinem Traumwagen ständig "hinterher spart", kann man auch nach dem Kauf gleich weiter sparen, denn in weiteren 8 Jahren und 4 Monaten kommt ja auch der "Neue" so langsam in die Jahre und man sollte bis dahin schon mal Geld für das nächste Auto parat haben.
    Klingt ganz schön Sch....., wenn man es so betrachtet, oder?
    Dazu kommt noch der Wertverlust, d.h. die extreme Geldvernichtung beim Neuwagenkauf: Nach 3 Jahren ist er nur noch die Hälfte wert, selbst wenn er erst 30.000 km runter hat. Schlechter kann mein sein Gespartes eigentlich gar nicht anlegen, oder?
    Verschleiert werden die horrenden Neuwagenpreise und die damit verbundene Geldvernichtung nur dadurch, dass man oft das alte Auto in Zahlung gibt, also nicht den vollen Kaufpreis in Bar aufbringen muß, oder aber gleich finanziert. So fällt der hohe Neupreis nicht so auf.
    Fakt ist aber: Neue Autos sind niemals 30.000, 40.000, 50.000 ... Euro wert.
    Angemessen wäre unter oben genannten Aspekten meiner Meinung nach also ein Kaufpreis von ca. 15.000 bis max. 20.000 Euro für ein Mittelklassefahrzeug, wie den Avensis und 10.000 - 15.000 Euro für einen Kompakten, wie den Auris.
    Würde man seinem Toyota-Händler aber ernsthaft diesen Kaufpreis vorschlagen, wäre das Verkaufsgespräch schnell beendet und man hätte mit einem freundlichen "Auf Nimmerwiedersehn" den Ausgang des Autohauses gefunden.
    Also ist die ganze Aktion eigentlich sinnlos und nichts weiter, als die übliche "10-Prozent-Rabatt-Aktion" unter neuem Namen.
    Und wer jetzt über meine "Preisvorstellung" eines Neuwagens den Kopf schüttelt, der sollte mal im Internet recherchieren. Für diesen Preis gibt es nämlich tatsächlich Neuwagen in den genannten Fahrzeugklassen. Es handelt sich zwar hierbei durchweg um EU-Importe koreanischer Hersteller, teilweise mit Tageszulassung bei 0 Km. Aber wer so rechnet, wie ich oben, dem sollte das Image seines Autos ebenso egal sein, wie die Tatsache, dass es schon mal ein paar Tage lang pro forma auf einen Händler zugelassen war und evtl. einige Monate weniger Garantie hat. (Bei Koreanern weniger relevant, da die ohnehin 5 Jahre bieten.) Und dass man z.B. mit einem Kia Magentis oder Chevrolet Epica schlechter fährt, als mit einem Toyota Avensis, muß m.E. erst noch bewiesen werden.
    Gruß
    Stefan
    PS: Wer meine Signatur liest, wird feststellen, dass auch ich meinen AV neu gekauft (und damals bar bezahlt) habe. Würde ich aber heute nie mehr machen. Entweder Gebrauchtwagen oder "EU-Koreaner" (siehe oben).
     
  9. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 26200 km
    Verbrauch:
    Dem kann ich zustimmen. Allerdings könnten die Autos in Deutschland durchaus wesentlich günstiger angeboten werden. Ich habe neulich gelesen, das z.B. ein VW Tiguan, der in Deutschland ca. 27000 € kostet in den USA für (umgerechnet) ca. 17000 € zu haben ist. VW-Händler in den USA dürfen aber nur an US-Bürger verkaufen, sonst verlieren sie ihre Lizenz.
    Bei solch einem Preisunterschied (beim verkauften Tiguan in den USA dürfte VW wohl nicht drauflegen) kann einem der Hals schon "leicht" anschwellen................ hun:


    Prog
     
  10. hansi

    hansi Guest

    Ja stefan so ist es
    Meine letzten 3 Autos waren immer Jahreswagen und bin damit immer gut gefahren.
    Da kann auch das gute Angebot :Ü: mit der Steuerbefreiung nicht locken :) :).
    So viel Verlust muss man erst mal zusammensparen :;
    MfG.Hansi
     
  11. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Fragen kostet nix. Ich kenne zwar die Kalkulation des Händlers nicht, aber 10000€ für einen 2005er Avensis sollten drin sein. Wenn nicht, einfach einen anderen Händler aufsuchen. Ich habe auch Inzahlungsnahmepreise zwischen 7000€ :P und 11600€ :beach: gehabt...
     
  12. dogb63

    dogb63 Guest

    Das Autos in Deutschland viel zu teuer angeboten werden, sieht man doch an den Preisen der EU-Importe. Ich glaube nicht, dass z.B. Toyota mit dem AV in NL oder DK Minus macht. Andere Marken bekommt man in anderen EU-Ländern ja auch billiger.

    CU
    Frank
     
  13. #12 goescha, 22.11.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    macht Toyota bestimmt nicht. Die deutschen Autofahrer sponsern ja die EU Fahrzeuge =)

    Gruß Götz (hat seinen Auslauf-Laguna auch mit 34% weniger gekauft) :Ü:
     
  14. #13 toyo-chris, 22.11.2008
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    Ich kann Dichterfürst nur zustimmen.

    Mein Beruf bringt es mit sich, dass ich ein überdurchschnittliches Gehalt habe. Aber wie ich damit einen Neuwagen für 30t€ bezahlen sollte, ist mir schleierhaft.
    Selbst wenn ich 500€ pro Monat spare, brauche ich noch fünf Jahre und darf mein Erspartes für nichts anderes verwenden.

    Das wäre mir die Sache nie und nimmer Wert. Mehr als 15t€ würde ich nicht für ein Auto ausgeben. Da bleibt mir eigentlich nur der Griff zu Gebrauchtwagen. Aber ich habe damit eigentlich gute Erfahrungen gemacht.

    Ich frage mich dennoch, wie sich all die Typen ihre Audis, BMWs und Benze leisten können. Geben die die Kohle für nichts anderes aus?

    Immerhin stellt sich die Frage für die Finanzierung eines Neuen nicht. Ich bezahle immer bar. :kn:
     
  15. #14 Alex-T25, 23.11.2008
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Die meisten privaten Audis,BMW´s und Benze sind entweder Ballonfananziert auf 5-10tkm p.A. oder privat geleast.Rentner zahlen eher bar als Berufstätige,haben ja in der Regel weniger Kosten und könnten das Auto theoretisch länger halten weil der Arbeitsweg mit sämtlichen Kostentreibern entfällt und das kann einiges sein.

    Die meisten Leute "besitzen" doch gar kein Auto mehr,sie nutzen nur eins.
    Die meisten privaten Nobelwagenfahrer kriegt man ganz schnell klein..man frage nur nach dem Brief und schon trucksen die rum.


    Ich habe meine Briefe immer gern zur Ansicht daheim.

    Anyway,bin gespannt was der AV dann endlich kosten soll.
     
  16. #15 goescha, 23.11.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    ob Finanzierung oder bar zahlen ist ja jedem selbst überlassen. Mein Laguna ist auch finanziert. Bei 3,9% war das keine Frage. Aber ich bin immer noch 1,85m groß

    Gruß Götz
     
  17. #16 Dichterfürst, 23.11.2008
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Die meisten Audi, BMW oder Mercedes sind überhaupt nicht privat angeschafft, sondern es handelt sich um Dienst-, bzw. Geschäftswagen.
    Der Privatkundenanteil bei BMW lag 2006 bei gerade einmal 32.8 Prozent, bei Audi waren es 33,5 und bei Mercedes 50,1 Prozent. Geschönt ist diese Statistik vor allem bei Mercedes noch zusätzlich, weil hierbei die Fahrzeuge, welche "privat" auf Werksangehörige zugelassen werden oder zu Sonderkonditionen an Pensionäre abgegeben werden, darin noch gar nicht berücksichtigt werden.*
    Neuere Zahlen habe ich nicht gefunden, aber wenn man hört, dass im letzten Jahr noch zusätzlich das Privatkundengeschäft massiv eingebrochen ist, kann man sich den aktuellen Anteil privat gekaufter Autos dieser Hersteller ungefähr vorstellen.
    Fazit: Die meisten, die mit einem neuen Audi, BMW oder Mercedes herum fahren, müssen sich die Anschaffung und auch den Unterhalt überhaupt nicht selbst leisten können.
    Die Firma hat das übernommen - natürlich steuerlich absetzbar, also mitbezahlt durch unser aller Steuergelder.
    Und wären die oben genannten Hersteller wirklich nur auf Leute angewiesen, die sich privat so ein Auto leisten können, so wären dort schon längst die Lichter ausgegangen.
    Interessant ist übrigens auch: Der Privatkundenanteil bei allen neu in Deutschland zugelassenen PKW lag im letzten Jahr nicht viel höher: bei 41 Prozent.
    Das ganze Neuwagengeschäft ist also eine riesige Luftblase: Vom Staat massiv subventioniert, weil es umgekehrt die Wirtschaft am Laufen erhält, die dem Staat dann wieder Steuereinnahmen bringt, um die Wirtschaft zu subventionieren....
    Wehe, wenn diese Luftblase mal platzt!
    So betrachtet, ist es auch kein Wunder, dass Autohersteller keine Veranlassung sehen, die Preise für Neuwagen in Deutschland zu senken. Der Privatkunde ist mit einem Anteil von deutlich unter 50 Prozent am Gesamtgeschäft ja nicht so wichtig. Wen interessiert da, ob er sich in Zukunft noch ein neues Auto leisten kann? Hauptsache, das Geschäft mit den Dienstwagen brummt.
    Gruß
    Stefan

    * Quelle: Auto, Motor & Sport
     
  18. #17 goescha, 23.11.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    Und unsere Firma, die jeden Wagen bar bezahlt hat, muss die Autos acht!!! Jahre lang abschreiben. Das ist Beschiss auf ganz oberster Ebene. Aber irgendwann wird auch dies Blase platzen. Lügen haben, siehe Amerika, eben doch kurze Beine.

    Gruß Götz
     
  19. #18 Tiger123, 23.11.2008
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    ... steuerlich gesehen sind es aber lt. Afa-Tabelle "nur" sechs Jahre. Das ist lediglich ein Strecken des Abschreibungsvolumens in den ersten Jahren. Beim Verkauf wird dann die Restabschreibung gemacht.
    Es wird also nur etwas verzögert abgeschrieben - hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun ...
    Gruß Alfred
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Aber halt alles nur um in einem mehr oder weniger künstlichen Markt horrende Preise durchzuziehen.
    Und wenn man diese 1% Regelung nutzen kann, dann ist es x fach günstiger als ein eigenes Fahrzeug selbst zu finanzieren!

    Übrigens die 5000€ Nachlass werden auch z.B. bei meinem Händler angeboten. Gültig bis 31.12.2008.
     
  22. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 26200 km
    Verbrauch:
    Es bleibt aber die Frage, wieviel Kohle es dann (im Bedarfsfall) im Gegenzug noch für den Gebrauchten gibt.
    Unter dem Strich zählt nur, was man am Ende zahlen muss.


    Prog
     
Thema:

Qualität hat "ihren" Preis

Die Seite wird geladen...

Qualität hat "ihren" Preis - Ähnliche Themen

  1. Nach Xenon Brenner Wechsel mit China Qualität Scheinwerfer u Hupe ohne Funktion. Elektrik Probleme

    Nach Xenon Brenner Wechsel mit China Qualität Scheinwerfer u Hupe ohne Funktion. Elektrik Probleme: Bilder gelöscht da zu groß, lese dir bitte unsere Regeln durch. Danke. Firefox Moin Jungs, folgendes Problem, Rechter xenon Brenner hat...
  2. Avensis T27- Qualitätssicherungsmaßnahme vor Fahrzeugauslieferung

    Avensis T27- Qualitätssicherungsmaßnahme vor Fahrzeugauslieferung: Nur mal zur Info, als Rückruf kann man dies noch nicht bezeichnen, da ja noch kein Fahrzeug an Kunden ausgeliefert worden ist....
  3. Ist der AV ein Qualitäts Produkt?

    Ist der AV ein Qualitäts Produkt?: So langsam habe ich das gef?hl,mein AV ist es nicht :smash:. Nach gut 2 Jahren,wude folgendes behoben(immer auf Garantie) 1.Lenkung...
  4. Umfrage zur Qualität der Stoffbezüge

    Umfrage zur Qualität der Stoffbezüge: Das ist ja wohl irgendwie gründlich in die Hose gegangen, z.B. passen die Auswertungen nicht zu den Fragestellungen usw. (In der Frage "wenn ja"...
  5. Qualitätsprobleme der Konkurrenz

    Qualitätsprobleme der Konkurrenz: Habe gerade was bei t-online entdeckt! Da sehen Porsche (wobei der nicht unbedingt zun Konkurrenten des AV zählt [IMG] ) und VW gar nicht so gut...