Pfeifen bei bestimmten Drehzahlen

Diskutiere Pfeifen bei bestimmten Drehzahlen im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo zusammen, vorab schon mal: mein Problem - bzw. das meines Avensis - ist schwer zu beschreiben, aber ich versuche es mal, so gut es geht,...

  1. Michl

    Michl Guest

    Hallo zusammen,

    vorab schon mal: mein Problem - bzw. das meines Avensis - ist schwer zu beschreiben, aber ich versuche es mal, so gut es geht, evtl. kommen ja irgend jemandem die Symptome bekannt vor.

    Aaalso: seit einigen Tagen habe ich bei bestimmten Drehzahlen (anfangs um die 2000, mittlerweile bis rauf auf 3000) ein Pfeifen. Anfangs dachte ich, dass es schlicht Windgeräusche sein könnten, da es beim ersten Mal ziemlich stürmisch war, warens aber dann doch nicht, das pfeifen ist immer da.

    Als nächstes hatte ich die Lüftung in Verdacht, womöglich irgendwas drin klemmen, dass das Pfeifen verursacht. Also Klappen auf zu, volle Pulle oder laues Lüftchen, Luftstrom auf Fußraum, vorne raus oder auf die Scheibe, es ändert sich nix.

    Das Pfeifen kommt nun auch von hinten, daher der nächste Gedanke: Reifen angucken, evtl. ein Sägezahn. Also Reifen angeguckt: nix zu sehen, einwandfrei.

    Nu langsam fällt mir nicht mehr viel ein. Würde das Geräusch nur von vorne kommen, würde ich sagen, es könnte u.U. auch die Wasserpumpe sein, aber dann würde ich ja von hinten nicht das selbe hören. Was noch etwas seltsam ist. gefühlt kommt das Pfeifen mal von rechts, mal von links (daher hatte ich auch an die Reifen gedacht). Es tritt nur in den Gängen 3-5 auf, im ersten und zweiten Gang bin ich vermutlich nicht schnell genug...

    Sollte jemand mit dieser - zugegebenermaßen diffusen - Beschreibung etwas anfangen können und einen heißen Tipp für mich haben: her damit! :-) Ich bin dankbar für jede Hilfe.

    Viele Grüße

    Michi

    P.S.: T25 1.8, EZ 09/2006, ca. 12.000 km

    P.P.S.: bevor ich geschimpft kriege: die Sache mit den pfeifenden Türgummis habe ich über die Suche gefunden, da die Threads aber bereits über 5 Jahre alt sind, ging ich mal davon aus, dass diese Probleme bei nem 06er-Baujahr behoben sein sollten!?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 goescha, 26.12.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    Warum?? :Ü:
    Grundsätzlich erledigt sich nicht von alleine. Wenn der Vorbesitzer schwerhörig war wird einfach so gar nichts behoben. Die Fenstergummis können auch so Geräusche machen. Die Spiegel außen auch. Ist das geräusch beim Beschleunigen kommt es vom Rippenriemen und/oder einem defekten Aggregat.

    Gruß Götz
     
  4. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 20200 km
    Verbrauch:
    Da das Pfeifen ja drehzahlabhängig (und nicht geschwindigkeitsabhängig) ist tippe ich auch eher mal auf den Rippenriemen; andererseits kommt das Geräusch ja wohl vom Heck.


    Prog
     
  5. Michl

    Michl Guest

    Nur dem Verständnis halber: Rippenriemen ist der Keilriemen!? Dann tippe ich eher auf nein, für einen kreischenden Keilriemen ist das Geräusch zu harmlos in meinen Augen.

    @ goescha: defektes Aggregat? Was genau meinste damit? Defekter Motor? :prankster:
     
  6. #5 goescha, 26.12.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    ein Rippenriemen ist ein Rippenriemen, weil er Rippen in Längsrichtung hat. Ein Keilriemen ist in Keilform gefertigt :Ü: Wenn ein Rippenriemen durchrutsch, hört er sich normalerweise weniger kreischend an als ein Keilriemen. Mit Aggregat ist natürlich die Servopumpe, Lichtmaschine, Wasserpumpe oder Klimakompressor gemeint. Wir hatten hier schon alles was in dieser Beziehung defekt gehen kann.

    Gruß Götz (ich hatte die Servopumpe-und deshalb quietschenden Rippenriemen)
     
  7. Michl

    Michl Guest

    @ goescha: danke! Ich werds im Auge behalten, habe in 3-4 Wochen sowieso Service, dann sollen se mal Ausschau halten. Momentan bin ich relativ gelassen, was da kommen mag, Garantie sei Dank!

    Nochmal kurz hierzu:
    So war das natürlich nicht gemeint. Ich dachte eher, dass Toyota werksseitig an den Türgummis was gemacht haben sollte, wenn das Problem schon 2003 bekannt war...
     
  8. dogb63

    dogb63 Guest

    Nach Kinderkrankheiten, Probleme und Verbesserungspotential verschoben
     
  9. #8 goescha, 27.12.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    =) =) Der war gut. Sorry. Ich hab sehr wohl verstanden wie Du es gemeint hast. Aber es ist leider so gewesen (zumindest bei mir) dass wenn ich nicht ständig genervt hätte, sich gar nichts geändert hätte. Meine Probleme waren immer ein Einzelfall (d.h.w.n.n. :; ). Ich hatte aber nach einiger Zeit ein gutes Verhältnis zu meinem WSM (Mitleid seinerseits?) und er gebrauchte d.h.w.n.n. nicht mehr. Vielleicht lag es auch an meinem zu platzen angeschwollen Hals. :D

    Gruß Götz

    P.S. Die grobsten Schnitzer sind mit dem Facelift erschlagen worden.
     
  10. Eddy

    Eddy Guest

    Hallo Leute,

    wir haben uns letzte Woche einen Avensis Executive 2.0, Baujahr 06/2005 mit einer Laufleistung von 60.000 km zugelegt.
    Auf der Heimfahrt vom Händler (ca. 150 km) konnten wir ihn ausgiebig testen, Ein super Auto.
    Diese Woche sind mir jedoch ungewöhnliche Geräusche beim Beschleunigen aufgefallen. Unser Avensis pfeift vom ersten bis zum 4 Gang bei einer Drehzahl von ca. 1.600 bis 2.300. Sobald ich die Kupplung trete hört es schlagartig auf. Außerdem ist ein leichter Wiederstand am Kupplungspedal zu spühren wenn ich nach dem Beschleunigen die Kupplung trete.
    War gerade bei einer freien Werkstatt um eine Meinung einzuholen. Der Meister dort meinte gleich, dass es die Synchronringe sind.
    Was meint Ihr?
    Kann die pauschale Aussage stimmen?
    Wie lange würte eine Reparatur dauern?
    Übernimmt die Garantie die Kosten?

    Vielen Dank für Eure Antworten.
     
  11. #10 goescha, 14.05.2010
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    wenn die Synchronringe hin sind läßt sich der Wagen schlecht schalten. Was Du beschreibst ist eher das hier. Zumindest wenn es während des Beschleunigens auftritt.

    Gruß Götz
     
  12. Eddy

    Eddy Guest

    War zwischenzeitliche beim Freundlichen. Bei der Probefahrt hörte der Werkstattmeister das Pfeifen auch. Er meinte das wären normale Geräusche und es sei nichts defekt. Ich kann mich jedoch nicht mit dem Gedanken anfreunden das es normal ist, dass ein Getriebe pfeift bzw. heult, denn mittlerweile tritt das Pfeifen auch im 3. Gang bei konstanter Fahrt mit 55 km/h auf. Das Geräusch nervt.
    Er hat zwar erst 60.000 km auf dem Tacho, aber wäre es ein Versuch mal das Getriebeöl zu wechseln? Was meint ihr?

    P.S.: Schalten lässt er sich butterweich. Also nicht die Synchronringe
     
  13. #12 goescha, 26.05.2010
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    geh in eine andere Werkstatt und lass mal jemand anderen ran!

    Gruß Götz

    P.S. So was würde ich nicht einfach so hinnehmen und schon gar nicht einfach so teures Getriebeöl tauschen.
     
  14. Eddy

    Eddy Guest

    Werde vermutlich gleich morgen in eine Werkstatt hier in der Nähe vorbei schauen. Sag mal, wenn irgend etwas repariert werden muss, kann ich das dann auch auf Garantie von einer Werkstatt hier vor Ort erledigen lassen oder muss ich zu dem Händler fahren bei dem ich den Avensis gekauft habe? Ich nämlich keine Lust nochmal insgesamt 300 km zu fahren und mir dann anhören müssen es sei alles in Ordnung.
    Was würde denn ein Wechsel des Getriebeöls ungefähr kosten?
     
  15. #14 goescha, 26.05.2010
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    Du kannst das bei jedem Toyotahändler machen lassen. Zumindest solange es sich um die normale Werksgarantie handelt.

    Gruß Götz
     
  16. Eddy

    Eddy Guest

    Hallo Götz,

    ich habe eine zweijährige Gebrauchtwagengarantie bekommen. Gilt die auch?
    Sorry, wenn ich vieleicht blöde Fragen stelle aber das Problem beschäftigt mich in letzter Zeit extrem.

    Eine kurze Erklärung warum ich so besorgt bin:
    Unser alter T22 hatte auch Pfeifgeräusche im 2. und 3. Gang. Nach einer Probefahrt mit dem Werkstattmeister konnte dieser angeblich kein Pfeifen hören. Er hatte das Getriebe trotzdem aufgemacht und es bestätigte sich, dass der 2. Gang beschädigt war (was genau kann ich leider nicht sagen). Er meinte nur, dass die Beschädigung so minimal gewesen sei, dass ich es garnicht hätte bemerken bzw. hören können. Gleichzeitig hat er auch den 4. Gang gewechselt da dieser auch Beschädigungen aufwies. Nach dem Wechsel waren keine Pfeigeräusche mehr zu hören.

    Nach einer Zeit ist mir dann aufgefallen, dass er undurchschnittlich viel Öl verbraucht. Nach Rückfrage beim Toyotahändler meinte dieser, dass 0,8 L auf 1.000 km nicht viel sei. Ich solle mir keine Gedanken machen und den Ölstand öfter überprüfen. Als unser T22 dann durchschnittlich 1,3 L Öl auf 1.000 km verbraucht hat war es dann wegen zwei Monaten zu spät um den Shortblock noch auf Kulanz ersetzt zu bekommen.

    Gruß Eddy
     
  17. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Lass das Getriebeöl wechseln, bei 60.000km schadet das nicht und würde das auch jedem empfehlen. (Suche Benutzen-->warum das so ist)

    Das Getriebe-Singen tritt auf, wenn die Zahnräder nicht vollständig belastet sind.
    Ist vollkommend normal........aber normal wird das beim Getriebeölwechsel+Getriebeadditiv z.B von LiquiMoly besser.

    Getriebeöl sollte 75W90 GL4 sein. Ölmenge um 2L. Kosten höchstens 50€.
    Wenns eine freie Werkstatt machen soll, die Aluminiumdichtungsscheiben von Toyota kaufen.
     
  18. Eddy

    Eddy Guest

    Danke für deine Antwort armin,

    50 € finde ich noch in Ordnung. Wenn das Öl gewechselt wird, dann in einer Vertragswerkstatt.
     
  19. Eddy

    Eddy Guest

    Melde mich dann wenn das Getriebeöl gewechselt wurde ob es eine Verbesserung gebracht hat.

    Vielen Dank nochmal für Eure schnellen Antworten.

    Gruß
    Eddy
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 goescha, 27.05.2010
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    Diese Aussage ist natürlich sehr riskant. Nur weil er schwerhörig ist heißt das nicht, dass es andere auch sind. Und noch eines. Wer täglich mit seinem Auto unterwegs ist weiß ganz genau wie es sich anfühlt und anhört. Ich merke zum Beispiel wenn das Motoröl gewechselt werden sollte an einer Mischung aus Vibrationen und Geräuschen. Mein WSM würde das nie merken, wie auch. Er hört und fährt das Auto nur alle 15000 km. Also somit kann ich eine kleine Lanze für ihn brechen. Sagen er hört nichts ist in Ordnung aber zu sagen Du dürftest nichts hören ist natürlich eine sehr gefährliche Aussage mit Halsanschwellgefahr. :Ü:

    Gruß Götz

    P.S. Ob die Gebrauchtwagengarantie auch über alle Händler geht weiß ich nicht. Steht aber in den Vertragsbedingungen. Oder einfach mal dort anrufen.
     
  22. Eddy

    Eddy Guest

    Ich finde auch, dass es eine gewagte Aussage ist. War danach jedoch glücklich, dass das Problem behoben war. Nach einem Keilriemenwechsel bin ich auch nicht mehr mit meinen Problemen zu ihm gefahren.
    Ich dachte, wenn ich das Auto bei ihm gekauft habe und jeder Kundendienst bei ihm gemacht wurde, dann kennt er mit Sicherheit das Auto auch genauer. Jedoch Fehlanzeige. Bei meinem ersten Hinweis, dass er überdurchschnittlich viel Öl verbraucht hätte er mir bereits sagen können, dass ich auf den Ölverbrauch achten und ein Verbrauchsprotokoll erstellen soll. Nach einem vieleicht erfolgreichen Kulanzantrag bei Toyota hätte er auch genug verdient. Schade, dass so manch ein Händler den Kunden für dumm verkaufen will. Er hatte mir nach meinem zweiten Besuch wegen dem Getriebe bereits das Gefühl gegeben ich sei ein Querulant.

    Gruß Eddy
     
Thema:

Pfeifen bei bestimmten Drehzahlen

Die Seite wird geladen...

Pfeifen bei bestimmten Drehzahlen - Ähnliche Themen

  1. Plastik-Gestank / Hohes Pfeifen

    Plastik-Gestank / Hohes Pfeifen: Hi, seit heute riecht unser Avensis (DCAT 2.2 Kombi T25 Baujahr 2006) nach verbranntem Plastik / Gummi / Kunststoff. Aktuell ist es draussen rund...
  2. Motor leicht pfeifendes Geräusch

    Motor leicht pfeifendes Geräusch: Hallo zusammen, unser kleiner Yaris 1,0 l sol ist nun schon 5 Jahre alt und macht immer noch Spaß wie am ersten Tag. Bisher haben wir keine...