P0420, P0430 und Lambdasonden selbst wechseln (1AZ-FSE)

Diskutiere P0420, P0430 und Lambdasonden selbst wechseln (1AZ-FSE) im Avensis T22 Forum im Bereich Familienbande; Hallo liebe Forumsgemeinschaft, bin neu hier, vielleicht könnt Ihr mir ja helfen... ^^ Mein T22 braucht wohl neue Nach-Kat-Sonden. Sensor 2 Bank...

  1. Pat

    Pat Neuling

    Dabei seit:
    07.12.2022
    Fahrzeug:
    TOYOTA AVENSIS Liftback (_T22_) 2.0 (AZT220_)
    Hallo liebe Forumsgemeinschaft,

    bin neu hier, vielleicht könnt Ihr mir ja helfen... ^^

    Mein T22 braucht wohl neue Nach-Kat-Sonden. Sensor 2 Bank 1 wurde vor 60.000 km vom Toyotahändler meines Vertrauens gegen eine selbstgekaufte Denso DOX-0278 getauscht. Sie war defekt, ich konnte keinen Durchgang durch die Heizkontakte messen. Die Fehler P0420 und P0430 inkl. MKL und Leistungsverlust bei gleichbleibendem Benzinverbrauch begleiten mich schon sehr lange, kamen einige Zeit nach dem Wechsel wieder. Da nichts weiter war, habe ich den Fehlerspeicher immer per Bluetoothadapter und Smartphone ausgelesen und gelöscht, wenn er mal nicht beschleunigen oder hochschalten wollte. Seit Monaten fährt der Avensis auch trotz dauerhaft leuchtender MKL ohne Leistungseinbußen oder sonstigen Einschränkungen. Ist das seltsam?

    Alle vier Lambdasonden arbeiten, ich kann die wirren Kurven, die mir die App anzeigt, nur noch nicht richtig deuten (Echtzeit per Oszi wäre schöner). Der Kat scheint zu funktionieren, weil die Nach-Kat-Sonden betriebswarm weniger schwankende Werte, meist über 0,45 Volt zeigen (wobei die Spannung wohl noch höher sein sollte). Mir kam es aber so vor, als wären die Amplituden der noch nicht getauschten Sonde (Sensor 2 Bank 2) im kalten Zustand nicht ganz so groß. Das ist wohl eine Alterungserscheinung; falls die noch nie gewechselt wurde, hat sie 160.000 km hinter sich.

    Vor der nächsten HU/AU möchte ich die Nach-Kat-Lambdasonden selbst wechseln und damit hoffentlich die besagten Fehler zuverlässig und dauerhaft beheben. Dafür kann ich entweder die Grube eines Bekannten nutzen, oder die Hebebühne einer Hobbywerkstatt.

    Wäre es denn sinnvoll, beide auszutauschen, oder erstmal nur die ganz alte Sonde? Mich irritiert etwas, dass die beiden Fehlercodes ja auf Fehler beider Lambdasonden hinweisen, obwohl die eine gar nicht so alt ist. Oder doch auf einen defekten Katalysator? Letzteres werde ich ja spätestens bei der AU gesagt bekommen.

    Was brauche ich denn (abgesehen von den Sonden, die ja schon Keramikfett aufgetragen haben) alles für den Wechsel und welcher Schlüssel passt für meinen Motor? Geht da jede 22er Lambdasondenstecknuss, oder reicht ein offener Ringmaulschlüssel? Brauche ich einen Gewindebohrer?

    Gibts weitere Möglichkeiten, das Auftreten der Fehler für die Zukunft unwahrscheinlicher zu machen? Bin aufs Einlöten eines Tiefpassfilters in die Lambdasondenkabel gestoßen, der Ausreißer der Werte ausfiltern soll, auf die die Motorsteuerung zu sensibel reagiert, und auf die Verwendung eines Lambdasondenadapters, der den Abstand zwischen Sonde und Abgas erhöht. Ersteres habe ich getestet, die bekannten Fehler waren dann auch weg, die MKL bleibt aus, dafür kamen aber neue Fehlercodes auf (P0156, P0136 - Sensor Circuit Malfunction). Bringt also nichts, wenn der Fehlerspeicher bei der HU/AU ausgelesen wird und nicht nur die MKL kontrolliert wird. Was ist von den Abstandshaltern zu halten? Abstand? :D - Nee im Ernst, das Problem scheint ja die halbe Toyotawelt zu bewegen und viele bauen die sich wohl ein. Sind die denn zulässig? Sieht die der TÜV-Prüfer? Immerhin werden die ja sogar bei Amazon als Lambdasondenadapter verkauft.

    Ich wäre Euch für hilfreiche Tipps dankbar, v.a. was den Wechsel der Sonden angeht.

    :danke:
     
  2. #2 ChocolateElvis, 09.12.2022
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    ganz ehrlich - aus eigener Erfahrung (Yaris P9) und laut Aussagen mehrerer Toyotaschrauber behaupte ich, dass der Fehler P0420 in den meisten Fällen tatsächlich den Kat betrifft, der erneuert werden muss.
    Den Tausch der Lambdasonden kann man sich da sparen.
     
  3. #3 dhanzel, 09.12.2022
    dhanzel

    dhanzel Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    19.06.2003
    Ort:
    Ljubljana
    Fahrzeug:
    T27 1.8 WG CVT
    Verbrauch:
    Bei meinem Avensis mit 1AZ-FSE Motor habe ich alle Lambdasonden bei ca 185000km gewechselt. Danach kam P0420 nicht mehr bis zum Wagenverkauf ca 50000km spaeter. Ein Ringschluessel 22 passt ueber den Lambdasondenstecker und damit kann man die Sonden leicht loesen.

    Bei meinem Wagen gab es auch Probleme mit dem ECU, nachloeten hat geholfen. Suchfunktion solte die entsprechende Beitraege finden.
     
  4. #4 dhanzel, 09.12.2022
    dhanzel

    dhanzel Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    19.06.2003
    Ort:
    Ljubljana
    Fahrzeug:
    T27 1.8 WG CVT
    Verbrauch:
Thema:

P0420, P0430 und Lambdasonden selbst wechseln (1AZ-FSE)

Die Seite wird geladen...

P0420, P0430 und Lambdasonden selbst wechseln (1AZ-FSE) - Ähnliche Themen

  1. Fehler P0420

    Fehler P0420: [ATTACH] Hallo an alle hier ! Brauche Hilfe ! Avensis T25 1,8 2004 Gestern ging die Motorkontrollanzeige an in Verbindung mit VCR/TRC Warnleuchte...
  2. P0420, P200000, VSC, TRC, Motorleuchte und Ruckeln

    P0420, P200000, VSC, TRC, Motorleuchte und Ruckeln: Liebes Forum, ich habe mir vor zwei Wochen einen Toyota Avensis T25 2.4 (BJ. 2005, 200.000 KM) Kombi gekauft. Das Auto ist ein Phänomen, weshalb...