P0353

Diskutiere P0353 im T27: Kinderkrankheiten, Probleme Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Hallo, habe seit einigen Tagen diesen Fehler mit meinen T27. - 3. Zylinder läuft dann nicht mehr mit - Kabel an Zündspule ziehen und wieder...

  1. #1 abcdeef, 14.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2020
    abcdeef

    abcdeef Neuling

    Dabei seit:
    13.11.2014
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2.0
    Hallo,
    habe seit einigen Tagen diesen Fehler mit meinen T27.

    - 3. Zylinder läuft dann nicht mehr mit
    - Kabel an Zündspule ziehen und wieder anstecken + Fehlerspeicher löschen hilft (nur löschen des Fehlers reicht nicht)
    - der Fehler tritt nur in der Stadt auf. (Ansaugluft > 40°C)
    - ich habe bereits Zündspulen der Zylinder vertauscht -> Fehler wandert nicht!
    - habe bereits alle Zündspulenstecker mit Kontaktspray behandelt

    auffällig ist die Spannung am OBD-Adapter:
    - an guten Tagen (Abends, kühl, Landstrasse/Autobahn): konstant 14,4V
    - ansonsten reproduzierbare Schwankungen zwischen 12,7 und 15V:
    - Lehrlauf, Beschleunigen und konstante Fahrt: ca. 12,7V
    - Rollen lassen mit eingelegten Gang: 15V
    wenn ich vom Gas gehen und Rollen lassen springt die Spannung sofort auf 15V, aber beim wieder Gas geben sackt sie sofort auf 13,5V ab und geht dann langsam (ca. 3s) auf 12,7 V herunter.​

    - wenn die Spannung beim Fahren unter 12,5V singt erscheint die Fehlermeldung und der Motor läuft nur noch auf drei Zylindern.


    Ich vermute, die Lichtmaschiene ist noch OK ist, aber eine oder mehrere Zündspulen Probleme machen.

    Kann es sein, dasz eine Zündspule unter bestimmten Bedingungen soviel Strom zieht, dasz die Spannung des Bordnetz absackt? (ansonsten normal arbeitet)
    Würde man solche "Defekte" mit Messen der Innenwiderstände der Spulen herausfinden, oder muss ich blind alle Zündspulen tauschen?
    Habt ich andere Ideen was es sein könnte?

    florian
     
    SaxnPaule gefällt das.
  2. #2 ChocolateElvis, 14.07.2020
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    beim Lesen des zweiten Abschnitts war die Lima mein erster Gedanke. Diese Spannungsschwankungen können durchaus von der LiMa kommen und die Elektrik - wie auch immer - beeinflussen. Spannungsschwankungen zwischen 12 und 15 V sind imho nicht normal und auch nicht gut für die Elektrik.
    Zündspulen tauschen war schonmal sehr gut. Und dass der Fehler nicht mitgewandert ist, schliesst die Zündspulen quasi schon aus.

    -
     
  3. #3 abcdeef, 15.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2020
    abcdeef

    abcdeef Neuling

    Dabei seit:
    13.11.2014
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2.0
    Heute ist mir noch etwas aufgefallen.
    Die ersten 5 Minuten ist er konstant bei 14,4V. Danach beginnen die Schwankungen zwischen 12,7V und 15V (je nach Fahrsituation).
    Ausserdem, wenn ich im Lehrlauf bzw. konstante Fahrt (also Zündspulen arbeiten; 12,7V) das Licht anschalte steigt die Spannung auf 14,4V und bleibt konstant.
     
  4. #4 ChocolateElvis, 15.07.2020
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    Der T27 hat eine "intelligente" Lichtmaschine - bedeutet, die bläst nicht konstant 14,4 V raus, sondern lädt nur dann, wenn es erforderlich ist. Ich sag mal, 13,5 - 15 V sind irgendwo imho noch normal, je nach Verbraucher oder Batteriezustand steigt oder sinkt die Ladespannung, aber Spannungen unter 13 V sind imho eigentlich schon grenzwertig.
    Misst du an der Batterie oder direkt an der LiMa? Hast du noch die erste Batterie drin? Evtl. ist die schon alt und hat nen Zellenschaden ...
     
  5. #5 abcdeef, 15.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2020
    abcdeef

    abcdeef Neuling

    Dabei seit:
    13.11.2014
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2.0
    ich messe die Spannung während der Fahrt am OBD-Stecker (der Spannungsabfall gegenüber zur Batterie ist bei meinen sehr gering).
    Es ist nicht mehr die erste Batterie. Nach ein paar unbelasteten Stunden hat sie immer noch mehr als 12V Spannung.
     
  6. #6 ChocolateElvis, 16.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2020
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    entscheidend ist die Spannung unter Last. Wenn die Batteriespannung unter Last (z.B. beim Motorstartoder Zuschalten eines starken Verbrauchers)) extrem einbricht, kann die Bordelektrik unterschiedlich darauf reagieren. Wenn ich das richtig weiss, wird der Fehler P0353 gesetzt, wenn in der entsprechenden Zündpule die Steuerspannung von einem Toleranzwert zu stark abweicht (nach oben oder unten)
    Bei meinem Vectra B z.B. ging dank sterbender Batterie nach dem Start oft die Airbag-Kontrollleuchte an, später dann hatten Tacho und DZM Aussetzer. Man sucht dann gerne mal in die falsche Richtung. Mit neuer Batterie waren alle Symptome verschwunden. Nurmal als Beispiel.

    Beim eigentlich robusten T27 kann die LiMa Probleme machen. Ich brauchte mit 149 tkm auch eine neue... die alte war elektrisch im Eimer und hat die Batterie nicht mehr richtig geladen, was mir früher hätte auffallen können (elektrische "Geräusche"), ich aber zu spät realisiert hatte.
    Ich weiss aber jetzt nicht, wie man diese LiMas eingehender testen kann...

    Die Verkabelung der Zündspulen zu checken ist sicher auch nicht verkehrt. Kann man evtl. durchmessen.Ich kann mir vorstellen, dass man an die Kabelbäume zur optischen Kontrolle schwer rankommt...

    Bei dem hier wars einfach ;)


    -
     
  7. #7 AndréSO, 16.07.2020
    AndréSO

    AndréSO Routinier

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Ich würde mir auch die Zündkerzen etwas genauer anschauen.
    Wenn sie verbraucht sind, ist der Elektrodeabstand zu groß.
    Ansonsten Laufleistung?
    Spannungen unter 12.5V sind auch bei dem "intelligenten" Generator sicher nicht vorgesehen.
     
  8. #8 jg-tech, 17.07.2020
    jg-tech

    jg-tech Foren Gott

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Ort:
    Strausberg
    Fahrzeug:
    T27 1.8 Kombi Edition MD-S und Yaris 1.5 HSD Life
    Verbrauch:
    ...beim T27 mit der intelligenten Ladesteuerung ist die minimale Ladespannung unter bestimmten Fahrbedingungen 12,3 Volt.
    Das Haben Perter (focki) und ich in unseren Threads mal schön "auseinander genommen" (gemessen unter verschieden Umgebungsbedingungen).
    Ausserdem ist auch die Umgebungstemperatur entscheidend......
     
  9. #9 AndréSO, 17.07.2020
    AndréSO

    AndréSO Routinier

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    OK, dann sollte die Elektronik auch bei laufendem Motor damit klarkommen.
    Ich weiß von meinem T25, das er solche tiefen Werte während der Fahrt nicht so mag.
    Ich wäre dann erst mal wieder bei der Zündkerze.
    Wenn ich mich recht entsinne, werden bei den 4-Zylindern die Zündspulen immer paarweise betätigt.
    Wenn also eine Zündspule auf der Primärseite Probleme macht, sollten zwei Zylinder davon betroffen sein.
    Die Primärseite kann man mit einem Multimeter durchmessen. Es sollten einige Ohm sein.
    Die Sekundärseite kann man auch so durchmessen. Allerdings könnte es sein, das es Hochspannungsüberschläge gibt, die man so nicht messen kann. Eine Isolationsmessung erfordert allerdings teure Messtechnik.
    Übrigens sollte man gemeines Kontaktspray auf garkeinem Fall in den Steckern belassen.
    Die darin vorhandene Säure wird die Kontakte recht schnell zersetzen.
    Die einzige Ausnahme, die ich kenne und daher ausschließlich verwende, ist Oszillin von Teslanol.
    Dieses ist säure-alkaluid und Schwefel-frei.
     
  10. #10 jg-tech, 19.07.2020
    jg-tech

    jg-tech Foren Gott

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Ort:
    Strausberg
    Fahrzeug:
    T27 1.8 Kombi Edition MD-S und Yaris 1.5 HSD Life
    Verbrauch:
    ....ist links am Motorblock das Massekabel zum Chassis noch in Ordnung? Also kein Kabelbruch?

    Also auch mit 12,3V sollte die Zündung noch völlig problemfrei laufen. Beim Starten sinkt die Spannung ja noch tiefer und der Motor startet trotzdem.
    Auch mal nach den Zündkerzen schauen. Da sollten die (teuren) Iridium Kerzen rein, die auch alle 90.000 KM gewechselt werden sollten.

    Ansonsten ist das mit der Spannung des Bordnetzes bei den unterschiedlichen Fahrmodi (Rollen lassen/Schubbetrieb/Motorbremse) völlig ok. Und ab 20°C aufwärts aktiviert er diesen "Hybrid light" Modus.
    Beim starken Beschleunigen etc. geht bei mir die Spannung bis auf 12,3V (gemessen am Zigarettenanzünder) zurück. Im Schubbetrieb steigt sie auf 14,5V.
    15V ist etwas viel, kann aber auch am Messgerät liegen. Da können schon mal 0,5V Differenz zwischen den Geräten vorkommen...
     
  11. #11 rassigesduo, 21.07.2020
    rassigesduo

    rassigesduo Profi

    Dabei seit:
    13.04.2013
    Ort:
    Universum
    Fahrzeug:
    Avenis T27(Bj06.2010)/Auris II Bj 03.2014 HSD
    Ist bei mir genauso wenn ich längere Strecke fahre.
    In Stadt o. Űber Landstraße eher selten, wie gesagt kommt immer drauf an wie voll die Batterie ist. Beim starken Beschleunigen etc. geht bei mir die Spannung bis auf 12,3V (gemessen am Zigarettenanzünder) zurück. Im Schubbetrieb steigt sie auf 14,5V.
    15V ist etwas viel, kann aber auch am Messgerät liegen. Da können schon mal 0,5V Differenz zwischen den Geräten vorkommen...
    Mir behagt die Ladeautomatik auch nicht, hätte auch es lieber so wie früher: Auto an 14,4 Volt und gut ist.
     
  12. #12 ChocolateElvis, 21.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2020
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    deshalb verbraucht dein Auto aber auch weniger Sprit ;)
    Ich traue der Sache aber auch nicht weiter, als ich spucken kann und hänge meine Batterie alle 2 Wochen mal ans Ladegerät... fahre ja nur Kurzstrecken, wenn ich ihn mal fahre.
    Bei meinem Yaris hab ich da weniger Bedenken ... da isses wie du schreibst - 14,4V und gut :)

    Mich würde mal interessieren, ob der TE mittlerweile weitergekommen ist

    -
     
Thema:

P0353

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden