Ölwechsel am Avensis

Diskutiere Ölwechsel am Avensis im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Wäre es eine Option für einen Motorölwechsel am Avensis ,wenn ich den Wagen auf 2 Auffahrrampen (das sind die, die man im Baumarkt kaufen kann,...

  1. #1 Avensister, 21.10.2023
    Avensister

    Avensister Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi AZT250 2,0 EXE Bj. 08/06
    Wäre es eine Option für einen Motorölwechsel am Avensis ,wenn ich den Wagen auf 2 Auffahrrampen (das sind die, die man im Baumarkt kaufen kann, aus Metall) stellen würde, damit ich gut an den Ölfilter komme.
    Oder ist in dieser Position das Ablassen des alten Motoröls gehemmt, wegen des Schrägstandes?
    Weil mir ein Ölwechsel in einer Werkstatt zu teuer vorkommt, meist ab 180Euro. Ich hatte eine freie Werkstatt, die das immer gemacht hatte, die gibts nicht mehr.
     
  2. carina

    carina Routinier

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Ich fahre meinen Avensis auch etwas auf die Rampen um besser unter das Auto zu kommen. Musst ja nicht bis oben drauf fahren.
     
  3. #3 Avensister, 22.10.2023
    Avensister

    Avensister Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi AZT250 2,0 EXE Bj. 08/06
    Sollte (oder muss) denn eigentlich der PKW waagerecht stehen, um das vollständige Öl ablaufen zu gewähren?
     
  4. carina

    carina Routinier

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Ohne Rampe komme ich nicht drunter. Ganz einfach...möglich das da noch 0,1 Liter Öl drinne bleiben...was solls
     
  5. Luse

    Luse Routinier

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Fahrzeug:
    T25 Kombi Executive 1,8l
    Habt ihr sonst keine freie Werkstatt in der Nähe?
    Ich zahle so ca. 80€ rum, mit Marken-Öl und Marken-Filter und mit Bremsflüssigkeitswechsel
    Wenn ich das selber mache, spare ich vielleicht 20€, ohne das Bier, das ich trinke und die Putzlappen und die Waschmaschine voll mit versauten Kleidern. :D
    Und ich muss nicht auf dem Boden rumkrabbeln...
     
  6. #6 Bernd321, 23.10.2023
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Schönewalde
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    Bei Toyota kostet doch Ölwechsel "nur" 99€ Toyota Ölservice | Sommerangebot | Toyota DE.
    Ist wahrscheinlich abgelaufen aber man kann ja mit denen reden, meist kann man ja auch das Baumarktöl selber mitbringen aber vorher nach dem Preis für die Entsorgung fragen oder das Altöl selber in den Baumarkt zurück tragen ;-)
    Gibt doch auch ATU oder McOil oder andere Ketten mit Sonderangeboten.
    Sicherlich kann man das auch mit den Rampen machen und sich da den ganzen Boden voller Öl kleckern und dann das Zeug irgendwo entsorgen.
     
  7. #7 angler1971, 23.10.2023
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2023
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D T27 FL2
    Generell kann man das nicht sagen. Ich wechsle schon seit Jahren das Motoröl an Citroen C1 (ist eigentlich auch ein Toyota mit Daihatsu Motor). Mit einem Wagenheber hebe ich das Fahrzeug hoch und stütze es zusätzlich auf die Stützen. Am Ende ist das Auto geneigt. Bei dem C1 ist die Ölablasschraube ein wenig seitlich platziert und noch mehr Neigung wäre noch besser.

    Das mit Stützen klappt definitiv nicht bei (meinem) Avensis. Ob jetzt bei dem erwähnten Avensis waagerecht oder geneigt besser wäre kann ich nicht sagen.

    Ich glaube, damit das Öl wirklich vollständig raus ist müsste man ein Auto zusätzlich auf den Kopf stellen ^^ .
    Ein wenig Altöl bleibt immer drinne.

    Das Altöl kann man bei Schadstoffmobil bis zu 5 Liter problemlos abgeben. Ölfilter und verschmutzte Öllappen genauso.

    Aber es stimmt schon, viel Einsparpotential gibt es da nicht und nachher hat man schmutzige Hände.
    Man hat aber die absolute Gewissheit, dass das richtige Öl im Motor ist.
    Ich habe mal schlechte Erfahrung vor ca. 15 Jahren gemacht. Da habe ich bei Pitstop ein Ölwechsel mit 5W-30 beantragt. Nachher stand auf dem Zettel im Motorraum 10W-40. Die Diskussion hat nichts gebracht. Der Herr an der Kasse hat einfach behauptet, der Meister hat es falsch notiert und ich habe 5W-30 bekommen. Ich habe sogar damals ADAC kontaktiert (bin Mitgleid) und mein Problem geschildert. Die meinten, man kann eine Ölanalyse machen aber dies sei sehr teuer.
     
  8. #8 angler1971, 23.10.2023
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D T27 FL2
  9. #9 Avensister, 23.10.2023
    Avensister

    Avensister Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi AZT250 2,0 EXE Bj. 08/06
    Ich habe es mir überlegt. Ich habe 2 Rangierwagenheber,einen rechts und einen links vorne und hebe an. Stelle den Katzenklo (passt für Ölablassschraube und Filter) unters Auto, öffne Ölablassschraube und Ölfilter. Lasse dann den Wagen ab (ob das jetzt sein muss oder nicht). Dann wieder hoch mit dem Wagen, neuer Ölfilter und Ölablassschraube mit neuer Dichtung wieder dran. Das war es, natürlich wieder neues Öl rein.
    Vielleicht geht es ja auch mit einem Wagenheber sehe das ja, wenn ich darunter gucke,
     
  10. #10 Bernd321, 23.10.2023
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Schönewalde
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    Da steht ja auch Zitat "Zum Beispiel..Sprechen Sie uns an!", nach dem Motto der Sesamstrasse "Wer nicht fragt bleibt dumm" ;-)

    Bei McOil können sie nichts falsch machen, da wird alles am Computer angezeigt, welches Öl und wie viel Liter. Ist wie an der Tanke mit Schlauch und Liter-Anzeige. War lustig, das sitzt man im Auto und kann zusehen wie die die runtergefallenen Werkzeuge im Motorraum suchen und fluchen.
    Ich wechsel schon das Öl bei meinen Moppeds, da muss ich nicht noch riesen Flecken vom Auto in der Auffahrt haben.
    Mit gutem Öl und Filter ist man ja auch bei 65-70€. Die Auffahrrampen kosten ja auch Geld und wenn man da zu weit fährt kostet es noch mehr ;-)
     
    angler1971 gefällt das.
  11. #11 angler1971, 23.10.2023
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D T27 FL2
    Ich würde nicht unter dem Wagen kriechen wenn der alleine auf einem (oder zwei) Rangierwagenheber steht.
    Mein Avensis kann man auch von vorne anheben bzw. es gibt einen Stützpunkt. Wenn man von vorne guckt ist es ca. 1m von Wagenspitze leicht rechts.
    Ich würde den Wagen dort anheben und ZUSÄTZLICH an beiden Seiten (da wo man den Wagen anhebt wenn man Reifen wechselt) mit Unterstellböcken stützen.

    Ein Rangierwagenheber arbeitet mit Luft und manchmal entweicht die Luft langsam.
    Ich halte es auf jeden Falle für riskant.
     
  12. #12 angler1971, 23.10.2023
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D T27 FL2
  13. carina

    carina Routinier

    Dabei seit:
    07.07.2012
    20cm auf die Rampe fahren, Ölablassschraube auf...warten...Schraube rein, Ölfilter raus und 4,2 Liter Öl rein kippen (50€)...fertig. Das war alles...kann Mann natürlich auch machen lassen. Aber in nem Forum geht's ja auch bissi um selber machen usw...jeder wie er will
     
  14. #14 Bernd321, 24.10.2023
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Schönewalde
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    Geht ja auch um Tipps, weil er meinte es kostet über 180€. Scheint ja handwerklich nicht begabt zu sein, sonst hätte er es früher schon selber gemacht.
    Bei den Rampen hätte ich mit dem T27 Angst das das mit den Überhängen der Stoßstange nicht passt und beim Wagenheber sollte man dann noch zusätzlich mit Stützen sichern, wenn man drunter rum kriecht.
    Die Rampen verschieben sich ja meist auch beim Auffahren, da sollte man schon einen Einweiser haben , der aufpasst und Gefühl im Gasfuss.
    In Einigen Gegenden gibt es ja auch Selbsthilfewerkstätten wo man sich einmieten kann und dann die Bühne benutzen und einem Meister der Tipps gibt.
     
  15. #15 Avensister, 24.10.2023
    Avensister

    Avensister Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi AZT250 2,0 EXE Bj. 08/06
    Danke für eure Anregungen. Dann mache ich das Ganze lieber mit meinen Auffahrrampen. Ich fahre einfach nur soweit hoch, bis ich an die Ablassschraube dran komme. So habe ich dann auch das zusätzliche Abstützen des Autos gespart.
    Wenn alles so einfach ginge wie beim Starlet.
    Auf dem Land ist das mit freien Werkstätten und so nicht reich gesät.
     
    carina gefällt das.
Thema:

Ölwechsel am Avensis

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel am Avensis - Ähnliche Themen

  1. Getriebeölwechsel Avensis T27 Schaltgetriebe

    Getriebeölwechsel Avensis T27 Schaltgetriebe: Hallo an Alle ich möchte bei meinem Avensis das getriebeöl selber wechseln braucht man für die Einlass und Ablasschraube extra Dichtungen? Lg....
  2. Getriebeölwechsel?

    Getriebeölwechsel?: Hallo,hatte beim Starlet plötzlich keine Gänge mehr schalten können,erst nach mehrmaligem Kupplungstreten konnte ich den 2. Gang einlegen (nicht...
  3. Öl+ Ölfilter Ölwechsel

    Öl+ Ölfilter Ölwechsel: ORIGINAL TOYOTA MOTORÖL ÖL+ÖLFILTER AURIS E15 E18 AVENSIS T27 YARIS P9 13 | eBay was denkt Ihr zu dem Angebot? gutes Öl? habe bis jetzt 5w30...
  4. Bordcomputer: Anzeige Ölwechsel erforderlich

    Bordcomputer: Anzeige Ölwechsel erforderlich: Hallo, habe seit kurzem bei meiner Toyota den Ölwechsel selbst durchgeführt, jetzt die Frage: Wie lösche ich die Anzeige am Bordcomputer aus?...
  5. Ölwechsel nach den 1ten 1000 km?

    Ölwechsel nach den 1ten 1000 km?: Bei Toyo gibt es diesen 1ten Ölwechsel nicht mehr nach 1000km...ich habe heute bei ca. 780km nach dem Ölstand geguckt. Also schön braun sieht es...