Nono - fockis Staubsauger - oder - Peters Hyundai IONIQ electric

Diskutiere Nono - fockis Staubsauger - oder - Peters Hyundai IONIQ electric im Die Konkurrenten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hmm, wenn bei 83% nach 112km noch 116km übrig sind, macht das eine Gesamtreichweite bei 83% von 228km (was schon mal mehr als 2x112km sind). Wenn...

  1. #181 Olav_888, 04.12.2022
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Hmm, wenn bei 83% nach 112km noch 116km übrig sind, macht das eine Gesamtreichweite bei 83% von 228km (was schon mal mehr als 2x112km sind). Wenn ich jetzt das ganze per Dreisatz auf 100% hoch rechne bin ich bei 274km, bedeutet zu 2x112 wäre noch eine Reserve von 50km übrig, reicht doch. Ich sehe da kein Problem und für den unwahrscheinlichen Fall gibt es ja noch ein paar Schnellader verteilt. Selbst wenn du nur einen mit 50kW erwischst, hast Du da ganz schnell 100km wieder drauf, während Du einen Kaffee trinkst

    Klar ist es bei einem E-Auto anders, sehe aber keinen Grund das ständig hervorzuholen, dass man damit ja keine weiten Strecken fahren kann
     
  2. #182 infinity, 04.12.2022
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Rechnung hin, Rechnung her, darum geht es ja nicht.
    Es war ein Beispiel dafür, wenn der Akku eben nicht reicht.
    Es wird immer alles so schön und cool und einfach dargestellt, ist es aber nicht, nur in der Theorie oder wenn man das Negative weglässt.
    Kumpel von mir hat einen ID3 und regt sich tierisch darüber auf, dass ständig die Frontscheibe beschlägt und er erstmal 5 Minuten steht und heizt bis er wieder was sieht.
    Timer stellen kann er nicht, da er nicht weis, wann er wieder losfährt, Frontscheibenheizung hat er auch nicht, per Fernbedienung starten kann er auch nicht.
    Er hat jetzt schon ein paar Winter sämtliche Klimatisierungen ausprobiert, nichts hat geholfen.
    Mein Tipp, ein paar Reissäckchen oder Silicat Gedöhns in die Karre packen.
    Oder grad ein Video gesehen von AT Zimmermann, wo er ein Model Y durchcheckt, wo nach glaube 80.000km an allen Rädern die Lager/Buchsen wegen Murksqualität ausgeschlagen sind.Ein bekanntes Problem bei Tesla, aber berichten die Fanboys über sowas?
    Eine Karre die, keine Ahnung, mindestens irgendwo bei 50k Tacken liegt und dann so ein Mist auf dem man vielleicht noch sitzen bleibt weil Tesla sich windet.
    Sowas gucke ich mir lieber an als irgendwelche Lobhudeleien.
     
    Tilo75 gefällt das.
  3. #183 silvester3112, 05.12.2022
    silvester3112

    silvester3112 Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    27.11.2018
    Ort:
    66557
    Fahrzeug:
    suchend
    Teslas Fahrwerksprobleme haben genau NULL mit Elektromobilität zu tun ! Die Konstruktionsmängel am Heidi3 auch nicht. Bei entsprechender Witterung steht mein Peugeot Boxer auch erstmal 5 Minuten mit laufendem Motor, bevor ich durch die Scheibe was sehe... Und das mit einem seit 20 Jahren bewährtem Diesel !
     
    Olav_888 gefällt das.
  4. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 100100 km
    Verbrauch:
    tö/p
    Hier geht es aber um Peters Hyundai IONIQ electric!
     
  5. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Ja, auch das mag es wohl geben.
    Stell dir vor, du kommst mit dem Verbrenner irgendwo hin und die einzige Tanke weit und breit hat nach nem Konzert um 23 Uhr geschlossen? Einfach nur mal vorstellen - gibt es.
    In beiden Fällen, also als Verbrenner Fahrer oder E-Mobilist, hast du dir zuvor Gedanken gemacht und getankt oder die Kiste eben für ne halbe Stunde an den Schnelllader gehangen.
    Man muss es nur wollen, dann geht alles. Wer nicht will bekommt nicht mal nen Gaul überredet den Leiterkarren des Nachts zu ziehen.

    Weihnachtsmarkt - ja, da haben wir heute Auf der Rückfahrt von Usedom in Greifswald halt gemacht. Es hat genieselt und ja, an sich hätte ich nicht laden müssen, also auf den Markt gefahren und dort angesaftet. Zugegeben, ich hab nicht fest damit gerechnet das die frei und zugänglich ist, war sie aber, beide Anschlüsse. Nur hinter mir hat zeitgleich ne Tuss mit nem Münchener GTE eingeparkt - die dann der Beschilderung zu wieder nur parken wollte. (Bild dazu ist im GE Forum im Ladesäulenpranger zu finden)
    Davon ab, der Großteil der öffentlichen Säulen sind vom Bund gefördert. Eine Bedingung zur Förderung ist, das die Säulen immer 24/7 nutzbar sein müssen. Dann ist bei den meisten Säulen der Parkraum vor der Säule vom Betreiber gepachtet oder sein Eigentum. Somit darf da kein Wochenmarkt drauf stehen oder diesen versperren. Wenn du nun also darauf zu kommst und in Ladenot bist, dann hast du reichlich rechtliche Mittel hier den Zugang zu fordern. Ja, verlassen würde ich mich nicht fest drauf, aber auf deine Frage "was wenn?"

    Und zum Tuckern - du, ich bin jetzt 1 Monat son Auto 1.0 gefahren - er Knattert und ja, unser Sohn durfte sich auf der Fahrt des Öftern anhören "ist das nicht geil, so leise dahin zu gleiten" Der Unterschied ist schon krass. Davon, das man den Motor ab einer gewissen Geschwindigkeit nicht mehr so wahrnimmt weil die anderen Geräusche diese übertönen, kann keine Rede sein. Keine Ahnung was du für Autos kennst, bei meinen war es immer so das man den Motor immer gehört hat. Und seit des Motortauschs bin ich der Meinung, das der IONIQ nun noch einen Tacken leiser ist als je zuvor. Mag jetzt am Motor liegen oder an dem Monat i10 Fahren. Mir egal, ich bin hoch zufrieden.
    Ich möchte übrigens auch meinen, das der Verbrauch minimal runter gegangen ist. Allerdings muss das nicht am Motor liegen, im Sommer wurde ja die Klimaanlage neu befüllt und diese dient im Winter als Wärmepumpe. Zumindest wurden heute auf der Rückfahrt 14,6kWh/100km angezeigt. Das bei 2°C Außentemperatur und innen 21,5°C. Möchte meinen das wären sonst so 1kWh mehr gewesen.
     
  6. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Wie gesagt, wenn man will klappt alles. Oder man denkt zu eingeschränkt.
    Ich hab mit dem IONIQ nun nicht gerade das Fahrzeug mit DER Reisetauglichkeit die sich manch einer wünscht. UND? Wir reisen dennoch damit, sind bisher auch immer angekommen, hatten nie wirkliche Ladeprobleme.
    Und du wirst lachen, ich hab sogar schon des Nachts an einer geschlossenen Tankstelle geladen und mich über den Benz amüsiert der versucht hat zu tanken - für den sah es doof aus - Ladesäulen kennen keine Öffnungszeiten.
    Und das das Laden nun mal etwas dauert - da sehe ich ganz entspannt drüber hinweg. Am Schnellader reicht ne kleine Runde Füße vertreten, am AC Lader parkt man eh und unternimmt das was man dort tun wollte, so haben wir das Wochenende mehr als genug Strom in den Akku bekommen um wieder nach hause zu fahren. Alles ganz entspannt, und ich unterstelle mal, so einiges hättest du nicht gesehen und getan was wir getan und entdeckt haben. Eben weil dich die Eile treibt.
    Was ist denn das für ne Karre? Ja dieses ID Connect oder wie das heißt ist bei VW alles andere als stabil. Ist aber nicht ein Problem der E-Mobilität sondern der Unfähigkeit von VW geschuldet. Wobei ich der Meinung war, das sie dieses schon behoben haben. Vielleicht braucht der Hobel einfach nur mal ein Update?
    Was sprichst du an? Frontscheibe beschlägt? Altes Hausmittel - Putzen - und bissel moderner beim Fahren AC ein. Und warum kann er das Ding nicht aus der Ferne vorklimatisieren? Das konnte (glaube ich) schon der Golf. Oder hat er die Sparversion ohne alles?
    Das vFL vom IONIQ konnte es auch nicht, nur per Timer. Aber der IONIQ hat dafür Bluelink und das funktioniert hervorragend. Ausfälle sind da extrem selten.
    Was willst machen? Hier eine kleine Auswahl plus Ladestand/Ladelimit abfragen und ein Ziel ans Navi schicken. Bin mir sicher sowas kann VW auch.
    Screenshot_20221205-215918_Bluelink.jpg Screenshot_20221205-215926_Bluelink.jpg Screenshot_20221205-215951_Bluelink.jpg
     
  7. #187 infinity, 07.12.2022
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Ja, so sagt er es jedenfalls.
    Es ist wohl um einiges problematischer als bei einem Verbrenner (den er ja vorher hatte), meint er.
    Und wie schon geschrieben, er hat sämtliche Klimatisierungen ausprobiert.

    Ein ID3 halt, First Edition, mehr kann ich dazu nicht sagen.
    Die Problematik bei ihm ist halt, er ist sebständiger Maler, fährt damit zum Kunden, malert rum und fährt dann irgendwann wieder los.
    Deshalb kann er vorher keine Zeit eingeben, weil er ja nicht weis wann er wieder losfährt.
    Fernbedienen kann er die Heizung nicht laut seiner Auskunft, das hatte er wohl nicht mit im Paket mit drin, ebensowenig wie eine Frontscheibenheizung (die er unbedingt beim nächsten Auto haben will).
    Ich kann auch nur das wiedergeben, was er so zu mir sagt.

    Anscheinend durften sie es, war ja auch nur 1 Tag im Jahr, dafür gibt es mit Sicherheit auch Ausnahmeregelungen.
    Und ja, er musste quasi die Leute mit dem Auto an die Seite schubsen, um es mal bildlich auszudrücken.
     
  8. #188 mk5808775, 07.12.2022
    mk5808775

    mk5808775 Kaiser

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    @infinity
    Dein Bekannter sollte mal mit dem VW Händler seiner Wahl einen Termin ausmachen und die Kiste auf (mindestens) 2.4 Updaten lassen, mit OTA war bei den frühen MEBs noch NIX. Dabei auch gleich noch ein kostenfreies Upgrade auf Zweizonen Klimaanlage, da bei Einzonen Klimaanlage so manche Features fehlen (z.B. Klimaanlagen Sprachsteuerung, etc), die VW vollkommen unklar / anders beworben hat.
    KEIN Verbrenner ballert die Frontscheibe so schnell frei wie eine korrekt eingestellte Klimaanlage eines EVs. Beim MEB gehen mal eben 6-7kW im Stand an die Klimatisierung. Effizienter wäre natürlich eine klassische Frontscheibenheizung mit Drähten, nur die verbaut außer Volvo praktisch niemand mehr - auch nicht im Stinker (ruiniert den Handyempfang).
    Damit das alles über die Ferne funktioniert muss man sich mit einem WeConnect Konto am Fahrzeug anmelden und die korrekte App (da gibt es auch mehrere) verwenden, dann klappt auch die Klimatisierung von egal wo (bis 20% SoC meine ich), da braucht es keinen Knopf auf der Fernbedienung.

    Also den nächsten Weihnachtsmarkt ich an ner Tankstelle, denn da ist das offensichtlich kein Problem... ?!?
     
    silvester3112 gefällt das.
  9. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Wenn der MEB wirklich 6-7kW für die Heizung verwendet, dann sollte die Bude noch deutlich schneller abtauen/beschlagfrei sein als mein IONIQ. Mehr als knapp 4kW (wenn überhaupt) hab ich da noch nie gesehen. Da drückst auf die Frontscheiben Taste und nach spätestens ner gefühlten Minute ist das Ding frei.
    Was ich merke, wenn man mal länger hinter nem Stinker hinterher fährt und Umluft an hat und die Scheiben beschlagen, dann sind die Eckbereiche so 2-3-4cm sehr lange beschlagen. Hier ist die Luftführung etwas ungünstig. Ist aber eher ein Luxusproblem für Perfektionisten denn dort sieht man nicht durch. Dennoch war das beim AV und zuvor Primera deutlich besser gelöst. Was ich beim Vorklimatisieren auch sehr oft habe, ist das die Scheiben dann außerhalb des "Luftspots" sehr stark beschlagen. Wenn die Vorklimatisierung läuft, schaltet er auf Umluft und da passiert das eben schnell. Hier sind es dann sehr große freie Gucklöcher mit durchaus 15cm Beschlag an den Rändern. Auch die Kamera beschlägt dann regelmäßig und steht nicht zur Verfügung. So ein großes Problem ist das aber auch nicht, da der Sichtbreich dennoch komplett frei ist. Beschlag verschwindet dann die ersten km - eben bis auf die oben genannten Ecken die sehr lange erhalten bleiben.
    Ein Grund zum Meckern ist das aber nicht, würde ein Verbrenner mit Standheizung auch so machen.

    Noch mal Thema Ladesäule verfügbar oder nicht. Bei Hyundai gibt es ja über Bluelink auch die Option den Status von Ladesäulen anzeigen zu lassen. Hab ich bisher 1-2 mal genutzt weil total tief verschachtelt und nur im Stand nutzbar. Seit dem neuesten Update welches diese Woche raus gekommen ist werden nun live Ladestationen und auch live Parkhäuser direkt in der Karte als verfügbar oder belegt angezeigt. Ein grünes Symbol zeigt hier min. einen freien Platz an. Beim drauf tippen erscheinen dann Details. Ob da nur die Anzahl der Ports der Station angezeigt werden oder ob das die Anzahl der freien Ports ist, muss ich noch raus bekommen. Aber, richtig geil gelöst und vor allem sind die Symbole dafür nun endlich mal größer und somit gut erkennbar. Zuvor war es nur ein sehr dezenter Stecker.
    Auch die Akku/Energieverbrauchsanzeige wurden überarbeitet und wurden vom IONIQ5 übernommen.
    20221207_164959.jpg 20221207_165024.jpg 20221207_165213.jpg 20221207_165222.jpg
     

    Anhänge:

    magut gefällt das.
  10. #190 focki, 12.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2022
    focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Muss ich revidieren. Vor 2 Tagen war der IONIQ obwohl er unterm Carport stand vom starken Nebel über Nacht komplett vereist. Da man zu faul zum Kratzen ist, solches Zubehör auch nicht mehr im Auto liegen hat, hab ich mich rein gesetzt, Auto "gestartet" und die Frontscheibentaste gedrückt. Dabei dann gleich mal auf die anders gestaltete Energieanzeige des Mediasystems gesehen und da wurden dann 5 kW angezeigt, teils mit 100-200W sogar darüber. Wo da das Ende ist? Egal, nach ca. 1 Minute und 1x Wischen konnte ich los fahren, Scheibe war frei. :D
     
  11. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Wir schreiben den 03.01.2023 und es ist jetzt gerade 18,30 Uhr.
    Heute vor 3 Jahren begann meine elektrische Reise mit dem IONIQ und jetzt gerade war ich die ersten km mit ihm unterwegs.
    Was so zwischenzeitlich passiert ist, ist ja bekannt oder auf den letzten Seiten zu lesen.
    Ein Fazit - alles richtig gemacht, einen Verbrenner will ich nach wie vor nicht zurück haben, ein anderes E-Auto allerdings auch nicht. Wenn ich jetzt müsste käme nur ein Kia EV6 GT in Frage und der auch nur weil es nix besseres/was mir wirklich gefällt gibt. Also wird der IONIQ mich noch lange begleiten dürfen und der Plan sind ja eh 8 bis 10 Jahre Haltedauer.

    Km Stand aktuell 39854km, Probleme - nö, Akku ist tatsächlich immer noch der Erste und ich merke keine Alterung. Motor - ja der wurde ja getauscht, seither ist er wieder richtig schön leise, ja ich möchte meinen er ist sogar noch leiser geworden. Der Langzeitverbrauch der im Auto über die letzten 10.000km angezeigt wird ist 14,4kWh/100km. Darin sind die Ladeverluste nicht enthalten. Insgesamt ein, wie ich finde, sehr guter Wert. Alles was es jetzt sonst so gibt, liegt deutlich darüber.
     
    mk5808775 gefällt das.
  12. #192 infinity, 03.01.2023
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Irgendwie erkenne ich da einen Widerspruch ... :D
     
  13. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Wenn du es so siehst, ja. Aber war der alte Motor wirklich ein Problem? Bis auf das Komfortproblem mit der Geräuschentwicklung nein, er lief ansonsten problemlos. Bei der Aktion war das größte Problem, das ich einen Monat auf das Auto verzichten musste, weil die Werke Motor und Getriebe nicht wieder einbauen wollte bis der neue Motor da ist. Man ist ja anfangs nur von ner Woche ausgegangen. Die Geräusche die der i10 in der zeit von sich gab waren um den Faktor 10 so nervend und das kontinuierlich.
    Das es bei der Produktion mal fehlerhafte Bauteile gibt ist normal, das es mich nun getroffen hat ist Pech. Ich laste es dem Auto aber nicht an und sehe es Hyundai nach. Was ich Hyundai anlaste ist die Ersatzteilpolitik.
     
  14. #194 infinity, 04.01.2023
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Geräuschentwicklung = Anzeichen auf defekte Lager, meine Theorie.
    Auf youtube gibt es ein Video, wo einer mal die Lager in einem Motor vom Ioniq gewechselt hat, obwohl Hyundai im die nicht geben wollte.Also er hat sie nicht gekriegt und dann quasi (fast) baugleiche von den Abmessungen her eingebaut.
    Das empfinde ich schon als Sauerei, dass Hyundai sich einer Reparatur quer stellt und nur einen neuen Motor verkaufen wollte.
    Ich weis jetzt nicht, ob dein Motor der gleiche ist von der Konstruktion her.


     
  15. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    Hyundai IONIQ electric Style - FL 38,3kW
    Ja, Motor ist soweit identisch. Zumindest wurde damals gesagt das sie da nur mehr Leistung frei geben und der Motor beim vFL auch schon 100kW gekonnt hätte.
    Und ja, Video ist bekannt. So wie im Video war das bei mir bei weitem nicht. War eher ein "Lagersingen" bei gewissen Geschwindigkeiten und Temperaturen, was anfangs sehr selten und mit den Jahren immer mehr geworden ist Generell sind Motorprobleme beim vFL und FL sowie Kona eher sehr selten. Kommt mal vor, aber als Schwachstelle bezeichnen kann man das bei weitem nicht. Das Hyundai da dann nicht mal neue Lager liefert ist natürlich sehr bescheiden und da hab ich auch erst mal geschluckt.
     
  16. #196 infinity, 04.01.2023
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Geschluckt habe ich bei dem Preis den Hyundai für einen neuen Motor aufruft ...
    Da hoffe ich mal, dass sich da in der Zukunft ein Handwerk entwickelt, das die Dinger reparieren kann, vorausgesetzt man kriegt Teile. :)
    Man muss sich das mal überlegen, 13.000 Tacken wegen ein paar popeligen Lagern .....
     
  17. #197 mk5808775, 04.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2023
    mk5808775

    mk5808775 Kaiser

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Wie man sieht muss sich nicht erst mal ein Handwerk entwickeln, sowas sind halt echte Mechaniker und keine Komponententauscher.
    Zur Bereitstellung von kleinteiligen Ersatzteilen sollte ausnahmslos jeder Hersteller verdonnert werden. Innerhalb der Garantie ist es relativ egal ob die Drive Unit getauscht wird oder nicht, danach wird es natürlich interessant.
    Trotzdem sehe ich so eine Reparatur als viel banaler an als das Abstreifring Desaster der VAG Fahrezeuge von vor einigen Jahren.
     
Thema: Nono - fockis Staubsauger - oder - Peters Hyundai IONIQ electric
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ioniq folieren