Mit einem Reimport Auto in deutsche Werkstatt

Diskutiere Mit einem Reimport Auto in deutsche Werkstatt im Händler, Reimport, Kundendienst und Werkstätten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo, ich überlege ja immer noch, ob ich mir einen Avensis reimportieren soll. Ich habe das ja noch nie gemacht und auch prinzipiell noch nie...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    ich überlege ja immer noch, ob ich mir einen Avensis reimportieren soll. Ich habe das ja noch nie gemacht und auch prinzipiell noch nie ein neues Auto gekauft.

    Ich bin mir etwas unsicher wegen der vielen kleinen Mängel, die so ein Neuwagen haben kann und ja auch der Toyota hat, wie man hier liest.

    Wie sind eure Erfahrungen, wenn man mit solchen Quietsch- Knarz- Klappergeräuschen mit seinem reimportierten Toyota zum Händler um die Ecke geht und Garantieleistung verlangt?

    Ich weiß zwar, daß die verpflichtet sind, stelle mir aber vor, daß die dann nicht sonderlich motiviert sind. Ich stelle mir das schlimm vor, wenn man in der Werkstatt wie der letzte Arsch behandelt wird, weil man das Auto nicht da gekauft hat.

    Ich habe das einmal erlebt, als ich meine Standheizung nicht bei Mitsubishi, sondern beim Boschdienst gekauft habe und einbauen ließ. Der Preisunterschied betrug immerhin 1000 DM. Dafür war ich dann aber wirklich der letzte Arsch für die Werkstatt. Leihwagen bei Garantiereperaturen oder Durchsichten bekam ich nicht, dafür aber immer mal ein höhnisches: "Na, geht die Standheizung noch?" Sie geht bei übrigens bis heute noch und ist jetzt 5 Jahre. Ich mußte die Werkstatt dann wechseln. Die nächste war zwar 15 km weit weg, aber sehr nett. Da bekam ich immer einen kostenlosen Leihwagen, der mir im Winter sogar freigekratzt wurde. Aber wie das so ist: Die freundliche Werkstatt ging pleite, die freche existiert immer noch.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Wie sind bei Euch Reimportierern die Erfahrungen mit deutschen Vertragshändlern? Man hat ja keine Lust, immer auf den Tisch zu hauen und sein Recht durchzupressen. Kann mir den Groll der deutschen Vertragshändler gut vorstellen. Die Reimporte gefährden ja wirklich deren Existenz.

    Grüße,
    Heiko

     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas1, 08.09.2005
    Thomas1

    Thomas1 Profi

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeug:
    T25 2.2 D-4D EXE | 150 PS
    Das Prinzip ist einfach.
    Der intelligente Händler behandelt Dich wie jeden anderen auch.
    Er hofft ja auch, daß Du Dein Auto regelmäßig zur Wartung vorbeibringst. Daran verdient ein Händler langfristig mehr.

    Mein Bekannter hat auch vor ein paar Jahren einen EU-Wagen gekauft und ist bei unserem Toyota-Händler um die Ecke (bis jetzt) gut aufgehoben. Er hatte auch schon einen Garantie-Fall, der problemlos gelöst wurde.

    Man sollte auf jeden Fall nicht nur bei Garantieabwicklungen hin, sonst verärgert man den Händler - verständlicherweise.

    Ich hatte vorher einen Almera (kein Import), den ich auch woanders gekauft hatte beim Nissan-Händler zur Inspektion usw.
    Die waren immer supernett. Kostenloser Lampenwechsel etc.
    Top-Service.

    Es kommt halt auch auf den Händler an.

    Gruß,
    Thomas
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Das Problem ist doch die Geräuschquellensuche. Ich glaube irgendwie nicht, daß Toyota daß einer Vertragswerkstatt erstattet (zu mindest nicht in vollem Umfang bei ausgedehnter Suche) und daß die dann wenig motiviert sind, daß auf eigene Kosten bei einem nicht bei ihnen gekauften Auto zu machen.

    Die Probleme sind ja wohl am schlimmsten, wenn das Auto neu ist und da war man noch nicht einmal zur Durchsicht. Die Werkstatt kann dann nur hoffen, daß man kommt. Wobei ich jemand bin, der einer Werkstatt treu ist, wenn ich halbwegs gut behandelt werde, und alles nach Vorschrift machen lasse.

    Grüße,
    Heiko
     
  5. #4 Thomas1, 08.09.2005
    Thomas1

    Thomas1 Profi

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeug:
    T25 2.2 D-4D EXE | 150 PS
    Was für eine Geräuschquellensuche ? Bei mir ist alles leise. Da
    quietscht und klappert nichts.
    Oder meinst Du die im Forum bekannten Handschuhfächer und GPRA's ? Sonst weiß ich von nix.

    Kannst ja zum (nicht vorgeschriebenen) 1.500 km Ölwechsel hingehen., wenn Du so große Bedenken hast. Das stärkt vielleicht das Vertrauen.

    Ich glaube, Du machst Dir zuviel Gedanken.
    Aber letzendlich mußt Du es wissen, wo Du kaufst.

    Gruß,
    Thomas
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Also wenn ich hier im Forum so lese, bekomme ich den Eindruck, der Avensis, quietscht, pfeift und klappert an allen Ecken und Enden.

    Ich bin bei einem früheren Anlauf, mir ein neues Auto zu kaufen nach dem Studium dieses Forums sogar wegen der vielen aufgezählten Mängel wieder davon abgekommen, mir einen AV zu kaufen. Man kriegt es ja mit der angst zu tun.

    Eigentlich war ich auf der Suche nach einem gebrauchten 1-2 Jahre alten Kombi für ca. 15.000 EUR. Da kam für mich noch der Passat oder der Mondeo in Frage. Auch der AV rutscht langsam in den Bereich, allerdings muß man da bei vernünftiger Ausstattung schon um die 17.000 EUR rechnen. Aber was sind das für Autos, die nach 1-2 Jahren preiswert verkauft werden? Von Privat: Montagsautos. Von Autohäusern: Kundenmontagsautos oder Mietwagen. Leasingrückläufer sind eher selten.

    Da ich bei der Suche nach einem jungen gebrauchten zwangsweise bei Reimporteueren gelandet bin, habe ich festgestellt, daß der Sprung zu meinem Wunschwagen als Neuwagen nicht mehr weit ist. Beim AV steht der Preis auf ca. 19.300 EUR! (NL- 1.8 Benzin Sol, Metallic)

    Tja und bei EU-Neuwagen muß man sich zwangsweise mit solchen Problematiken auseinandersetzen. Ich habe da massiv Schiß, aber mir fällt keine andere Lösung ein. Ich will ein Auto, daß ich bis zum Alter von 8 Jahren fahren kann und ich will keine Schereien. Beim AV macht mich skeptisch, daß er in England gebaut wird und schon sehr früh sehr hoch gelobt wurde. Richtig einschätzen kann man das Auto erst in ein paar Jahren. Dann wird sich zeigen, was es taugt.

    Aber was erwartet mich bei anderen Herstellern? Perfekt ist keiner. Zu jedem Auto liest man negatives. Ich werde noch blöde im Kopf! [​IMG]

    Grüße,
    Heiko
     
  7. #6 Thomas1, 08.09.2005
    Thomas1

    Thomas1 Profi

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeug:
    T25 2.2 D-4D EXE | 150 PS
    Zitat:Also wenn ich hier im Forum so lese, bekomme ich den Eindruck, der Avensis, quietscht, pfeift und klappert an allen Ecken und Enden.

    Ich bin bei einem früheren Anlauf, mir ein neues Auto zu kaufen nach dem Studium dieses Forums sogar wegen der vielen aufgezählten Mängel wieder davon abgekommen, mir einen AV zu kaufen. Man kriegt es ja mit der angst zu tun.



    Schau' Dich mal in anderen Foren um [​IMG]

    Aber ich will und muß hier keine Überzeugungsarbeit leisten.
    Wenn Du soviel Angst hast, ist es besser Du kaufst Dir ggf. keinen Avenis.

    Allerdings ein Auto in der heutigen Zeit zu finden, welches
    8 Jahre absolut fehlerfrei bleibt wirst Du womöglich kaum finden.

    Gruß,
    Thomas
     
  8. Worm

    Worm Guest

    Ich verschiebe zu Anschaffung / Reimport

    Markus
     
  9. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Hallo Heiko,

    ich habe auch einen reimpotierten Avensis aus Dänemark.
    Wenn du Mängel hast, werden die dir selbstverständlich kostenlos behoben. Mein Händler ist sehr freundlich und ist sehr bemüht. Wenn ich einen Mangel gehabt habe, wurde alles ohne "Meckern" behoben. Prima Toyota.
    Ich würde mir wieder sofort einen Toyota kaufen, denn er ist sehr gut ausgestattet und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auch. Wenn du keine Erfahrung hast mit dem selber Reimpotieren würde ich dir es nicht raten selbst zu machen.
    Du kannst dir ja dann das Auto von dem EU Land abholen.

    Gruß
    armin
     
  10. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Nun laßt euch nicht mit den Geräuschen verrückt machen.Das Problem ist doch, das hier jemand ins Forum schreibt:"...bei mir klappert die GPRA und ich habe Geräusche von...".Dafür ist das Forum da.Und jeder der das selbe Problem hat, der wird mehr oder weniger ausführlich antworten.
    Wenn alle die kein Problem haben nun genausoviel schreiben würden, dann wäre das Forum übervoll.

    Ich selbst habe auch schon gedacht, das es bei mir mit der klappernden GPRA losgeht.Die hat aber nur geklappert(und sich nicht sauber aufrollen lassen), weil die nicht richtig eingerastet war.Natürlich war ich erst mal beim Händler, denn schließlich habe ich es ja für eine typische Macke gehalten. [​IMG] Meine GPRA klappert nicht.Ich habe zwar erst 30000km weg, aber er ist ja schon ein etwas älterer(EZ 07/03).Es muß also nicht zwangsläufig klappern.

    Meiner ist auch ein Import, allerdings von einem deutschen Händler selbst importiert.Aber zur Durchsicht bringe ich ihn bei meinem Händler am Ort.Logisch, hätte er sich mehr gefreut, wenn ich ihn bei ihm gekauft hätte.Aber behandelt werde ich vernünftig.Meine Verkleidung von der Dachrehling war z.B. kaputt(also eher ein ungewöhnlicher Mangel)die hat erohne Probleme über Toyota abgerechnet.
    Allerdings hat mein Händler schon seit einigen Jahren diese Toyotainterne Auszeichnung bekommen(wg. Kundenzufriedenheit).Und dort wird man vernünftig behandelt.Wie es bei anderen aussieht kann ich natürlich nicht sagen.
     
  11. #10 maxiskoda, 09.09.2005
    maxiskoda

    maxiskoda Guest

    Meine Erfahrungen mit mehreren Fahrzeugen habe ich hier im Forum schon gepostet. Die waren überwiegend positiv und zeigen mir, dass es nicht auf Import/nicht Import ankommt, sondern eher ein persönliches Thema der einzelnen Werkstätten ist.

    Halt genauso wie mit einem Avensis aus Deutschland...

    Harald.
     
  12. #11 race0815, 09.09.2005
    race0815

    race0815 Guest

    Habe DK-Fahrzeug und vorab auf der Werkstattsuche für Service diese direkt auf das Thema angesprochen. Die eine Werkstatt würde Abstriche bei der Bereitstellung von Ersatzwagen machen und die nächste behandelt alle gleich. Denen ist egal woher das Fahrzeug kommt, ob DK oder evtl. vom einam anderen Toyota-Händler - Hauptsache neuer Kunde.
    Service ist prima, keine Problem, Austausch GPRA erfolgte schon bei Mängelandeutung.

    Gruß Frank
     
  13. #12 MB-Toys, 09.09.2005
    MB-Toys

    MB-Toys Guest

    Ich habe auch ein Importauto (aus DK selbst importiert, spart nochmal ein paar Hundert Euro). Als vertauensbildende Maßnahme habe ich dann bei meiner Toyota Werkstatt Warndreieck und Fußmatten gekauft; Seitenschutzleisten anbringen und (bei Ebay ersteigerte!) Rückfahrwarner einbauen lassen. Seitdem sind der Werkstattmeister und ich die besten Kumpels ! [​IMG] [​IMG]
    Natürlich hätten die sich auch über den Tausender gefreut, wenn ich den Wagen bei denen gekauft hätte. Viel wichtiger ist denen jedoch, dass ich regelmäßig zum Service komme. Und in den ersten 5 Garantiejahren habe ich sowieso keine Sorgen.

    Martin
     
  14. dogb63

    dogb63 Guest

    Zitat: Und in den ersten 5 Garantiejahren habe ich sowieso keine Sorgen.

    Martin

    @MB-Toys
    wo bekommt man denn 5 Jahre Garantie [​IMG]
    Zusatzgarantie abgeschlossen oder geben die Dänen so viel?
    Habe auch über DK bestellt, aber eine Garantie über 5 Jahre ist mir nicht bekannt.

    Gruß
    Frank
     
  15. #14 maxiskoda, 09.09.2005
    maxiskoda

    maxiskoda Guest

    In Belgien gibt es 5 Jahre...

    Harald
     
  16. Noname

    Noname Guest

    Zitat:Zitat: Und in den ersten 5 Garantiejahren habe ich sowieso keine Sorgen.

    Martin

    @MB-Toys
    wo bekommt man denn 5 Jahre Garantie [​IMG]
    Zusatzgarantie abgeschlossen oder geben die Dänen so viel?
    Habe auch über DK bestellt, aber eine Garantie über 5 Jahre ist mir nicht bekannt.

    Gruß
    Frank

    MB-Toys meint bestimmt auch die kostenpflichtige zusätzliche 2 Jahresgarantie für das 4. und 5. Jahr.

    Thomas
     
  17. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Anemonis, 27.12.2005
    Anemonis

    Anemonis Guest

    Zitat:
    Murdock schrieb am 08.09.2005 09:51
    Hallo,

    ich überlege ja immer noch, ob ich mir einen Avensis reimportieren soll. Ich habe das ja noch nie gemacht und auch prinzipiell noch nie ein neues Auto gekauft.

    Ich bin mir etwas unsicher wegen der vielen kleinen Mängel, die so ein Neuwagen haben kann und ja auch der Toyota hat, wie man hier liest.

    Wie sind eure Erfahrungen, wenn man mit solchen Quietsch- Knarz- Klappergeräuschen mit seinem reimportierten Toyota zum Händler um die Ecke geht und Garantieleistung verlangt?

    Ich weiß zwar, daß die verpflichtet sind, stelle mir aber vor, daß die dann nicht sonderlich motiviert sind. Ich stelle mir das schlimm vor, wenn man in der Werkstatt wie der letzte Arsch behandelt wird, weil man das Auto nicht da gekauft hat.

    Ich habe das einmal erlebt, als ich meine Standheizung nicht bei Mitsubishi, sondern beim Boschdienst gekauft habe und einbauen ließ. Der Preisunterschied betrug immerhin 1000 DM. Dafür war ich dann aber wirklich der letzte Arsch für die Werkstatt. Leihwagen bei Garantiereperaturen oder Durchsichten bekam ich nicht, dafür aber immer mal ein höhnisches: "Na, geht die Standheizung noch?" Sie geht bei übrigens bis heute noch und ist jetzt 5 Jahre. Ich mußte die Werkstatt dann wechseln. Die nächste war zwar 15 km weit weg, aber sehr nett. Da bekam ich immer einen kostenlosen Leihwagen, der mir im Winter sogar freigekratzt wurde. Aber wie das so ist: Die freundliche Werkstatt ging pleite, die freche existiert immer noch.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Wie sind bei Euch Reimportierern die Erfahrungen mit deutschen Vertragshändlern? Man hat ja keine Lust, immer auf den Tisch zu hauen und sein Recht durchzupressen. Kann mir den Groll der deutschen Vertragshändler gut vorstellen. Die Reimporte gefährden ja wirklich deren Existenz.

    Grüße,
    Heiko






    Ich komme soeben von meiner ersten 15000er Inspektion
    Und kann jetzt mal berichten wie es einem denn so ergeht, mit einem Reimport
    bei einem deutschen Vertragshändler.
    (Familienbetrieb, 5 Leute)
    Ein komisches Gefühl hatte ich vorher schon.

    Ich hatte also vor gut einem Jahr bei meinem heimischen Toyota-Händler ne
    Probefahrt gemacht, kurz über einen möglichen Preis verhandelt (10% Rabatt waren möglich)
    und hab mich dann doch für ein Import aus Holland (18,5%), von einem freien Händler entschieden.
    Zwischenzeitlich war ich nicht bei dem Toyota Händler. Denn der Avensis läuft ja wie ein Uhrwerk.
    Keine Garantieschäden.
    Soviel zur Vorgeschichte.

    Ich hab mir dann vor einer Woche telefonisch einen Wunschtermin geben lassen.
    Mir wurde angeboten auf den Wagen zu warten. Was ich auch gemacht habe. Hab ja Urlaub :]
    geplante Wartezeit 30-60 Min
    Ich wurde also heute vom Chef sehr freundlich empfangen, konnte im Warteraum Platz nehmen. Mir wurde ein Kaffee angeboten.
    Nach ca. 50 min war der Avensis fertig.
    Mir wurde ohne Aufforderung die Rechnung erklärt!
    Frage nach dem Stempel im Serviceheft? Spätestens hier hätte er ja sagen können "Wo hast Du denn den scheiss Holländer weg?"

    Aber die Frage kam nicht :))

    Bezahlung Bar oder Überweisung? Überweisung war ok
    ein bisschen Smalltalk, und "Guten Rutsch" gewünscht.

    das wars

    Eine Übersicht der Inspektionskosten hab ich im entsprechenden Thread gepostet.


    Fazit:
    Falls ich mal wieder ein neues Auto brauche wird es wohl wieder
    ein Reimport. Es sei denn die Preise gleichen sich in Zukunft weiter an. :D



    anemonis




     
  19. dogb63

    dogb63 Guest

    Hallo,

    fahre auch ein EU-Import und war vor ca. drei Wochen zum ersten Mal bei einer Berliner Toyo-Werkstatt zwecks Einbau von Standheizung und Rückfahrsensoren.
    Nach nettem Gespräch mit dem Annahmemitarbeiter wurde ein Komplettpreis ausgehandelt (Lackierung der Sensoren geschenkt bekommen) und ein Termin für eine Woche später ausgemacht.
    AV morgens hingebracht und abends wieder abgeholt. Bei der Übergabe wurde mir vom gleichen Mitarbeiter die Standheizung und die Parksensoren ausführlich erklärt.
    Bei der Verabschiedung sagte er mir, daß ich mir doch ein sehr schönes Fahrzeug zugelegt habe.
    Darauf sagte ich, wenn der Preis gestimmt hätte, hätte ich den Wagen auch dort gekauft und nicht in DK.
    Nach kurzem Überlegen schätzte er meine ungefähre Ersparnis fast genau, was ich bejahte.
    Er zeigte ohne Murren Verständnis und ich sagte ihm, daß er jetzt einen neuen Kunden für den Service hat.

    Somit verlief für mich alles tutti, trotz EU-Import.

    Frank

     
Thema:

Mit einem Reimport Auto in deutsche Werkstatt

Die Seite wird geladen...

Mit einem Reimport Auto in deutsche Werkstatt - Ähnliche Themen

  1. Injektoren defekt bei meinem T27

    Injektoren defekt bei meinem T27: Hallo liebe Gemeinde Wollte Mitwoch zu meiner Tochter ins KrankenHaus bin aber leider nicht weit gekommen. An einer Ampel plötzlich Mkl und...
  2. Toyota Juno Alufelgen 17" auf meinem T25 (2007)

    Toyota Juno Alufelgen 17" auf meinem T25 (2007): Hallo, ich möchte meinen T25 1,8 (EZ 12/2007) im Frühjahr mit 17"-Felgen ausrüsten. Da meine bisherigen 16" Sommerreifen eh hinüber sind, kann...
  3. (Fast) Loch in einem Sommereifen ?!

    (Fast) Loch in einem Sommereifen ?!: Ein Sommerreifen hat eine Tiefe Wunde ... hat 240 km/h ausgehalten ... aber iwie hab ich jetz angst damit zu fahren ... der schock kam beim...
  4. Blinker sollen beim Öffnen und Schließen blinken ? Ist das bei einem T22 möglich? Wenn ja, wie und

    Blinker sollen beim Öffnen und Schließen blinken ? Ist das bei einem T22 möglich? Wenn ja, wie und : Die Überschrift sagt schon alles... hat das jemand mal gemacht ? oder weiß wie es geht ? Wär' echt cool :) ^^
  5. Werden bei einem Gewindefahrwerk nur die Federn eingetragen?

    Werden bei einem Gewindefahrwerk nur die Federn eingetragen?: Hallo Ich habe mir letzte woche ein Gewindefahrwerk von H u R einbauen lassen. Komplett mit Achsvermessung und Tüv. so jetzt habe ich mir mal die...