Meine Testfahrt im D-Cat

Diskutiere Meine Testfahrt im D-Cat im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Moin ! Ich bin hier relativ neu, aber einige werden mich aus dem großen Forum kennen. Ich fahre zwar keinen Avensis, aber das könnte sich...

  1. Gast

    Gast Guest

    Moin !

    Ich bin hier relativ neu, aber einige werden mich aus dem großen Forum kennen. Ich fahre zwar keinen Avensis, aber das könnte sich kommendes Jahr ändern. Jetzt wollte ich mal meine Ergebnisse der Probefahrt schildern und würde mich über euer Feedback freuen. So here we go...

    Zum Testprobanten: Ist ein Kombi in exe-Ausstattung mit Stoffsitzen, ohne Navi, ohne Schiebedach, in carbongrau mica und mit etwas über 8000 gelaufenen Kilometern. Als Vergleichsfahrzeuge ziehe ich meine Carina T19GTi (früheres Alltagsauto, jetzt Winteralltagsauto) und meinen Corolla E12TS (aktuelles Sommeralltagsauto) zu Rate.

    Innenraum: Die Platzverhältnisse sind OK, aber in der Carina ist immernoch mehr Platz was das Platzangebot für den Fahrer angeht. Die Sitzposition geht in Ordnung. Das Einsteigen gefällt mir hingegen eher gar nicht, denn die Türen sind einfach zu klein für meinen Kadaver, was vor allem beim Einsteigen auffällt. Auch hier ist die Carina besser, aber da tut man sich wegen der tiefen Sitzposition etwas schwer beim Aussteigen. Der Corolla ist da ideal. Hohe Sitzposition, große Türen weils ein Dreitürer ist.
    Der Kofferraum ist über jeden Zweifel erhaben, vor allem wegen dem doppelten Boden. Die Heckklappe dürfte allerdings gerne 10-20 cm weiter öffnen. Was mir noch negativ aufgefallen ist ist das Armlehnenfach. Dessen Deckel schwenkt zu weit zurück. Um den Deckel wieder zu schließen muß ich mich ganz schön verrenken und dabei sitz ich naturbedingt ganz hinten. Ich denke kleinere Fahrer tun sich da noch schwerer. OK, vielleicht bin ich einfach nur zu ungelenk für die Bedienung.
    Die Bedienung im allgemeinen bereitet mir noch etwas Probleme. Der Innenraum hat einfach ne Menge Tasten und Regler deren Funktion mir teilweise noch ein Rätsel ist. Negativ aufgefallen ist mir der Regensensor. Entweder ist das Teil zu überempfindlich oder zu laggy. Den richtigen Intervall triffts nie. Ein weiterer Kritikpunkt ist der Tankstutzen. Da den Tankrüssel einzuführen gleicht dem Versuch nen Faden durch ein Nadelöhr zu bringen.
    Mit der Formgebung des Innenraums läßt sich leben, die Farbgebung ist mir allerdings ein Dorn im Auge. Mal abgesehen vom grausigen Wurzelholz und der orangenen Beleuchtung (ist aber besser zu verkraften als erwartet) stört mich die Farbgebung der Schalthebeleinfassung. Die ist formal ein Teil mit der Klima-/Audiokontrolle, aber anstatt deren Metalloptik weiterzuführen ist das Teil plumb schwarz. Der zuständige Designer gehört erschossen.
    Das Aussendesign ist gelungen. Nur der in Chrom eingefasste Grill und die rosa Rückleuchten sind nicht so mein Fall.
    Was sehr mein Gefallen gefunden hat sind die ganzen durchdachten Ausstattungsgimmicks, wie z.B. daß die Innenbeleuchtung angeht wenn man den Zündschlüssel abzieht, die Ausstiegsbeleuchtung und die einklappbaren Spiegel. Sehr enttäuscht bin ich vom Xenonlicht. Ist ja schön hell, aber die Leuchtweite kommt mir doch SEHR kurz vor. Hatte mir da mehr erhofft.
    Motor/Antrieb: Der Motor ist wie erwartet eine Wucht, das nutzbare Drehzahlband allerdings erwartungsgemäß schmal, wenn auch nicht mehr so dürftig wie an den ersten D4D-Avensis. Die Schaltung ist präzise und sehr leichtgngig im Vergleich zum Corolla. Nur daß man nach dem Rückwärtsfahren den Schalthebel erst wieder relativ weit Richtung mitte führen muß ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Leistungsentfaltung des Motors ist weniger spitz als erwartet, der Corolla geht aber von der Wahrnehmung klar besser. Das Fahrverhalten ist hingegen perfekt. Das Fahrwerk ist schön straff, die Kurvenlage sehr neutral und das ESP regelt wesentlich weicher als es beim Corolla der Fall ist. Da geht das recht ruppig zur Sache. Auf der Autobahn ist der Avensis ne wahre Freude. Schön schaltfaul zu fahren, sehr leise, sparsam und der Tempomat ist echt hilfreich auf langen Strecken.

    Fazit: Ich denke ich würde/werde tatsächlich einen Avensis kaufen wenn ich den Corolla zu nem guten Kurs los werd, auch wenn der Avensis viele kleine Detailschwächen zeigt mit denen ich nicht gerechnet hätte.

    mfg Eric
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hemm-Ohr, 23.10.2005
    Hemm-Ohr

    Hemm-Ohr Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    25.10.2003
    Ort:
    Zeven
    Fahrzeug:
    BMW 430 D GC PPK
    Moin Eric,
    erstmal hallo hier im Avensis-Forum...

    Danke für deinen sachlichen Erfahrungsbericht,viele Punkte die du angesprochen hast sind uns sehr wohl bekannt,mal sehen,ob ich da noch was zu kommentieren kann...

    Heckklappe:
    Ja, vielen ist die Öffnungshöhe der Heckklappe zu gering, nach einiger Zeit dreht man den Kopf aber automatisch beiseite!

    Mittelarmlehnenfach:
    Stimmt,ich muss mich auch verrenken,wenn ich das Fach wieder schliessen will, ist mir aber noch nicht als schlimm aifgefallen.Hat nichts mit ungelenkig zu tun...

    Regensensor-Intervall:
    Korrekt, wir haben viele Klagen anderer Avensianer,weil der Sensor immer dann anspricht,wenn er nicht soll,oder sich nicht feinfühlig genug einstellen lässt.

    Tankstutzen: Gibt dazu auch Klagen,wegen dem "Einführen",aber auch eine Anleitung,wie es einfacher geht.Ich habe da keine Probleme mit,bei mir flutscht er so rein...

    Schalthebel/Klima:
    Zitat:Der zuständige Designer gehört erschossen.
    Richtig,wird erledigt! [​IMG]

    Xenon:
    Dazu gibt es hier einige Threads, sowie auch die Abhilfe durch Einstellen der Höhe beim Händler.Danach ist es so, wie es sein sollte...

    Also mir hat der Motor bei der Probefahrt sehr zugesagt,obwohl es natürlich subjektiv zu sehen ist,da ich vom 116PS Diesel umgestiegen bin, da kommt es einem immer "besser" vor!

    Die von dir genannten Detailschwächen werden in diversen Threads angesprochen und diskutiert,wobei jeder einen etwas anderen Anspuch an das "Gewünschte" an den Tag legt...

    Wenn du die "Schlagwörter" mal in die [​IMG] eingibtst, wirst du da viele weitere Erfahrungen, aber auch Lösugen zu finden!

    Im Prinzip hats du das Fahrzeug aber schon sachlich(ohne gleich loszumeckern... [​IMG] ) ,sauber und zutreffend analysiert!

    Gruß,
    Uwe

    P.S. Kleine Fahrer können den Wagen aber auch anständig nutzen! [​IMG]
     
  4. jojo

    jojo Guest

    Zitat:

    Heckklappe:
    Ja, vielen ist die Öffnungshöhe der Heckklappe zu gering, nach einiger Zeit dreht man den Kopf aber automatisch beiseite!

    P.S. Kleiner Fahrer können den Wagen aber auch anständig nutzen! [​IMG]


    Uwe, drehst du den Kopf auch zur seite, oder kannst du noch unter der Heckklappe hüpfen? [​IMG]

    Ansonsten hast du es mal wieder treffend zusammen gefaßt. Und was kommt wieder dabei raus.
    Autokauf ist auch Geschmacksache [​IMG]
     
  5. Otti38

    Otti38 Neuling

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Zitat:Xenon:
    Dazu gibt es hier einige Threads, sowie auch die Abhilfe durch Einstellen der Höhe beim Händler.Danach ist es so, wie es sein sollte...

    Das habe ich selber vorgenommen, da auch mein Licht viel zu tief eingestellt war. Wenige Meter vorm Autzo war Schluß mit hell und weiter vorn xenontypisch (es streut ja so gut wie kein Licht) schwarz wie im Bärenpopo. Da hatte ich schon bei 80km/h Angst, weil man nicht weiter sehen konnte. Das ist aber schnell und einfach erledigt. Man braucht einen langen Kreuzschraubendreher, muß die vorderen Abdeckungen im Motorraum entfernen (sind nur mit diesen Steckdingern aus Plaste angeklipst) und schon sieht man an den Scheinwerfern das gezahnte Einstellrädchen, was sich mit dem Kreuzschraubendreher prima von oben verdrehen läßt. Wieviel man verstellen muß, muß man ausprobieren. Der Einstellbereich ist sehr weit, man muß schon etwas drehen, damit sich was tut.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Für mich war die Umstellung halt ein riesiger Unterschied, denn ich hab noch nie ein Diesel-Fahrzeug besessen und trage mich jetzt erstmalig mit dem Gedanken eins zu kaufen. Bisher hat mich bei Dieseln immer das schmale nutzbare Drehzahlband gestört, beispielsweise am T22D4D den mein Dad früher fuhr. Daher wollt ich den D-Cat erst mal über ein komplettes Wochende und ne längere Strecke fahren um sicher zu sein, daß er mir in den Kram paßt, was ganz klar der Fall ist wie sich jetzt rausgestellt hat. Daß das Auto nicht perfekt ist war mir klar und ich kann damit auch gut leben. Ich bin nämlich leider ein Mensch der immer was zu meckern findet. Meist fällt mir aber auch ne Lösung für das jeweilige Problem ein oder ich kann mich damit abfinden. So werd ich das Problem Wurzelholz und das Problem Optik Klimabedienung->Schalthebeneinfassung lösen indem ich die Teile lackieren lasse oder mit Folie beziehe.
    Ein Hauptkriterium bei der Autoauswahl ist für mich halt immer das Platzangebot, was meist ein Problem ist weil ich nun mal "etwas" XL bin (1,92 m hoch, ~170 kg breit, daher auch der Nickname vom dem einige aber behaupten er müßte mehr X enthalten...). Früher hatt ich immer Starlets und Corollas, bin aber seit ich die Carina hab verwöhnt was den Platz angeht. Aus Vernunftsgründen hab ich mir dann aber vor fast zwei Jahren wieder was kleineres gekauft (den Corolla). Nur hab ich jetzt eingesehen, daß der mir vom Kofferraum doch zu klein ist und so ein Fünftürer doch so seine Vorteile hat, auch wenn man nur gelegentlich jemanden mitnimmt. Was mich dann die ganze Zeit vom Avensis abgehalten hat war die Motorenpalette. Der 2,0liter Benziner war mir zu träge, der 2,0liter Diesel eigentlich auch und den 2,4er gibts ja mal wieder nur als Automat (für mich ein absolutes noGo). Der Lexus IS200 Sportcross stand noch zur Debatte, aber der bietet auch zu wenig Platz für den Fahrer und der Motor ist mir auch zu lahm. Den 300er gibts dann wieder nur als Automat und der wär mir dann auch wieder zu kostenintensiv in der Unterhaltung. Der D-Cat ist da echt ne Alternative für mich. Aber ich hab mir diesmal fest vorgenommen das Auto nicht mehr so umzustricken wie es bisher die Regel war. Ich werd nur noch ne Tieferlegung und andere Räder montieren und evtl ne kleine Endstufe und ne Bassbox einbauen. So ausarten wie an meinem Corolla wird das ganze aber nicht mehr. Ich hab ja noch zwei Autos an denen ich mich austoben kann. [​IMG]

    mfg Eric
     
  7. #6 Hemm-Ohr, 23.10.2005
    Hemm-Ohr

    Hemm-Ohr Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    25.10.2003
    Ort:
    Zeven
    Fahrzeug:
    BMW 430 D GC PPK
  8. Gast

    Gast Guest

    Hi Eric, willkommen.
    Bedenke auch, dass der Avensis nächstes Jahr sein Facelift bekommt und da wird hoffentlich der eine oder andere Kritikpunkt wegfallen.
     
  9. AJ

    AJ Guest

    tach XXXLarge [​IMG] ,

    also eine Beladungsprobe hat der D-Cat ja gestern auch erhalten. Ich denke mal das Udo das Leistungsgewicht ziemlich kaputt gemacht hat [​IMG]

    Ansonsten wie schon in ICQ gesagt ein klasse Bericht in dem ich einige meiner Empfindungen wiederfinde.

    Zum Holz muss ich sagen das es mir immer besser gefällt, was aber auch an der Aussenfarbe und den dadurch für mich entstehenden Gesamteindruck liegen kann.

    Wenn Du bis nächstes Jahr nochmal "testen" willst, werden wir auf einigen Treffen wohl noch Möglichkeiten finden [​IMG]

    Wir sehen uns nächste Wochen in Hockenheim und den Rest hier noch nen schönen Abend

    Ciao

    AJ
     
  10. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gast

    Gast Guest

    Zitat:Hi Eric, willkommen.
    Bedenke auch, dass der Avensis nächstes Jahr sein Facelift bekommt und da wird hoffentlich der eine oder andere Kritikpunkt wegfallen.


    Damit hab ich mehr oder weniger gerechnet. Ich fürchte nur, daß das Auto dann auch wieder teurer wird. Dazu kommt, daß mein Corolla mit der Zeit immer weniger wert wird. Daher würd ich den Wechsel schon gern möglichst bald durchziehen.

    mfg Eric
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Hallo, was den T 19 angeht - da widerspreche ich heftig.
    Hab selbst den T 17 und dann den T 19 jahrelang gefahren, der T19 war der Engste von allen, auf den Fahrer bezogen.

    Ansonsten hast Du derart viele Kritikpunkte, da würde ich doch eher was anderes wählen - es sei denn Du tust Dir schwer mit umstellen [​IMG]

    Oldi
     
Thema:

Meine Testfahrt im D-Cat

Die Seite wird geladen...

Meine Testfahrt im D-Cat - Ähnliche Themen

  1. Ich möchte jetzt hier meinen vorstellen.

    Ich möchte jetzt hier meinen vorstellen.: Das ist jetzt mein zweiter Avensis. Der erste war ein T25. Danach ein Rav4 Xa3 und jetzt der. Mit dem RAV war ich ein bisschen unglücklich. Dieser...
  2. Meinen T25 BJ 2008 verkaufen - Ratlos

    Meinen T25 BJ 2008 verkaufen - Ratlos: Hallo, ich bin Tom und habe mich grade angemeldet. Ich möchte meinen Avensis T25 BJ 2008 Motor : 2.0 D W-4 verkaufen. Das ich ihn hier nicht...
  3. Injektoren defekt bei meinem T27

    Injektoren defekt bei meinem T27: Hallo liebe Gemeinde Wollte Mitwoch zu meiner Tochter ins KrankenHaus bin aber leider nicht weit gekommen. An einer Ampel plötzlich Mkl und...
  4. Stellmotor für meinen T25 BJ 2004 geeignet?

    Stellmotor für meinen T25 BJ 2004 geeignet?: Hallo Forum. Ich habe seit Ewigkeit schon ein ständiges Ratschen, knabbern, Rattern oder so im Armaturenbrett auf der Beifahrerseite. Meine...
  5. Toyota Juno Alufelgen 17" auf meinem T25 (2007)

    Toyota Juno Alufelgen 17" auf meinem T25 (2007): Hallo, ich möchte meinen T25 1,8 (EZ 12/2007) im Frühjahr mit 17"-Felgen ausrüsten. Da meine bisherigen 16" Sommerreifen eh hinüber sind, kann...