1,8: Meine Langzeiterfahrung mit Autogas

Diskutiere Meine Langzeiterfahrung mit Autogas im Autogas und andere Treibstoffe Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo, ich war bereits Anfang 2005 hier und habe über dein Einbau meiner Anlage berichtet. Mitlerweile hat der Ofen 100000 km drauf und folgende...

  1. #1 svenska, 26.12.2009
    svenska

    svenska Guest

    Hallo,
    ich war bereits Anfang 2005 hier und habe über dein Einbau meiner Anlage berichtet.
    Mitlerweile hat der Ofen 100000 km drauf und folgende harte Bilanz muß gezogen werden:

    Verbaut ist eine LandiRenzo Omegas

    Bei 50000km (also 40000 Autogas, da ich erst nach 10000 umgerüstet habe)
    stark unregelmäßiger Leerlauf mit Fehlercode "Fehlzündungen am 3. Zylinder"
    Flashlube wurde bei TAchostand 40000 also 30000 nach Umrüstung eingbaut.
    Die Folge war eine Reparatur des Zylinderkopfes wegen einem deutlich kleiner gewordenen und eingearbeiteten Auslassventil am 3 Zylinder.
    Alle Ventile neu eingeschliffen und eingestellt. 2000€!!! (und das bei einer freien Werkstatt)

    Dann erstmal Ruhe. Fahrstil auf Gas deutlich entschärft, nie über 4000 U/min gefahren. Habe gedacht jetzt paßt alles.

    Dann bei 90000km unsauberer Lauf der Gasanlage.
    Ab zum Spezialisten. Er sagt Gasventile vermutlich verdreckt, kein Problem.
    Er hat sich das Auto noch weiter angesehen, dann kamen die Hiobsbotschaften.
    Weiße Ablagerungen an Zündkerze, Wasserverbrauch möglich. (Mitlerweile verifiziert aber kaum meßbar)
    Prüfung des Motors. Vom Anlageneinbauer damals keine LPG-Zündkerzen verbaut. Zündkerzen völlig fertig.
    Ein Blick mit dem Endoskop ergab laut Aussage des Mechanikers Einarbeitungsspuren eines Auslassventils am 3. Zylinder (schon wieder!!!)

    Er hat mir geraten das Gasfahren komplett sein zu lassen. Weil die Anlage pfuschig eingbaut wurde und es nicht gut aussieht.
    Er sagte sie haben solche Motoren mit Gas laufen aber ohne Probleme.
    Die Frage ist halt, wie lange die damit schon fahren.

    Jetzt bin ich 10000km auf Benzin gefahren ohne Probleme. Der Wassserverbrauch ist minimal, könnte also auch ein undichter Schlauch oder so sein.
    Bin total frustriert. Würde gerne wieder Gas fahren aber so..........????


    Gibt es irgendwelche Ratschläge?
    Bin kurz davor weiter auf Gas zu fahren und wenn er dann endgültig die Grätsche macht nen überholten Austauschmotor ausEngland zu holen, die sind dort sehr günstig.


    Grüsse
    svenska
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mk5808775, 26.12.2009
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Hallo!

    Schade zu hören, dass es mit Deiner Gasanlage so schlecht gelaufen ist.
    Gerade habe ich mal - etwas vereinfacht - nachgerechnet.

    100.000km mit Gas im Vergleich zu Benzin...

    Gas Verbrauch: 9l/100km
    Kosten pro Liter: €0,70
    100.000km mit Gas: €6.300,-
    dazu Kosten für den Einbau und Reparatur: ca. €5.000,-
    Gesamt: €11.300,-

    Benzin Verbrauch: 8l/100km
    Kosten pro Liter: €1,40
    100.000km mit Benzin (ohne Kosten für Umbau und Reparaturen): €11.200,-

    Rechnerisch wäre die Rentabilität der Gasanlage nicht erreicht. Nochmal würde ich nicht in einen neuen Motor investieren, der nach nicht mal 100.000km Gas verheizt ist.

    Viel Glück

    Matthias
     
  4. #3 Mister MMT, 26.12.2009
    Mister MMT

    Mister MMT Guest

    Hallo Svenska,

    ich hate schon vor meinem Umbau alle deine Berichte gelesen. Es tut mir Leid dass es am Ende so schlecht gelaufen ist. Ich habe ein paar Fragen:

    Hat der instandsetzer gasfeste Ventilsitze verwendet?

    Das scheint nicht abnormal. Zünkerzen verschleissen im LPG Betrieb schneller.

    Da hat es also wieder Ventilsitzrezession gegeben. Ist das Ventilspiel gemessen und protokolliert worden? Deshalb ist es ja auch wichtig zu wissen welche Ventilsitze verwendet würden.

    An deiner Stelle würde ich weiter auf Benzin fahren. LPG wird für dich nur noch Mehrkosten bringen. Wenn das Ventilspiel zu eng ist wird es wohl neu eingestellt werden mussen. Einarbeitungsspuren könnten wohl darauf hinweisen dass es schon zu spät ist. Wahrscheinlich reicht dann ein Austauschzylinderkopf.

    Es wäre schön wenn Du dich auch mal in dem LPG Thread des Toyotaforums melden würdest. Da könnten ein paar Experten dir vielleicht guten Rat geben.

    sG

    Jan
     
  5. #4 svenska, 27.12.2009
    svenska

    svenska Guest

    Hallo Mister MMT,

    so viel ich weiß, waren die Ventile die er ersetzt hat original Toyota. Bei den Ventilsitzen bin ich mir nicht sicher was gemacht wurde, habe die Rechnung gerade nicht da. Aber gasfeste wurden definitiv nicht eingebaut, weil wir das diskutiert hatten.
    Nein das Ventilspie hat der Mechaniker damals nicht gemessen, das mache ich evtl. noch wenn ich mal dazu komme, bin im Moment recht im Streß mit Familie und Arbeit.
    Der Austauschkopf kostet aber ein Schweinegeld, im Vergleich zum kompletten Motor aus England. Dort bekommst du einen überholten Gebrauchtmotor mit neuen Kolbenringen etc. für grob 1500€ vor die Haustür.

    Grüße
    svenska
     
  6. #5 Mister MMT, 27.12.2009
    Mister MMT

    Mister MMT Guest

    Hallo Svenska,

    wenn keine gasfesten Ventilsitze eingebaut würden, wäre das m.A. fahrlässig. Schaue doch bitte in deine Rechnung nach.

    Die Kosten für das Einbauen eines Ersatzmotors werden auch nicht niedrig sein, es sei denn du machst es mit einem Bekannten der sich auskennst. Und dann hast Du keineswegs ein gasfesten Motor. Es könnte also für dich am Ende günstiger sein den Zylinderkopf gasfest machen zu lassen und weiter mit LPG zu fahren. Ob Du am Ende aus deine Kosten kommst kann ich nicht sagen. Da müstest Du ein günstiges Angebot bekommen und alles mal nachrechnen.

    Ich habe gesehen dass Du dich im Toyota Forum gemledest hast. Mal abwarten was meine Kollegen sagen.

    sG

    Jan
     
  7. #6 Joker13, 14.03.2010
    Joker13

    Joker13 Guest

  8. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ghost

    ghost Guest

    Sorry, Milchmädchenrechnung : -)

    9l / 100 kann nicht sein (8l/100 kommt eher hin)
    Die Kosten sind in dem Fall ausgeufert normal 1900 €
    70 ct der Liter Shellgas oder was ? Normal 50 bis 60 ct

    Ich merke meine Ersparniss monat für monat ....aber so ist das mit LPG
    entweder man liebt es oder man hasst es : -)))))))
     
  10. #8 mk5808775, 06.04.2010
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Schaff ich locker! ;-)

    An unserer Supermarkt 0815 Tanke kostet LPG aktuell knapp 64ct und 70ct sind auch kein Problem, fährst Du zum tanken nach Polen?

    Bei der Rechnung ging es ja auch um die Kosten von "Svenska", dem ja sein Motor bereits um die Ohren gefolgen ist.

    Autogas liebe ich, wenn die Motoren dafür ausgelegt sind und wenn die Anlage vom Hersteller samt Garantie kommt (siehe Subaru)...
     
Thema:

Meine Langzeiterfahrung mit Autogas

Die Seite wird geladen...

Meine Langzeiterfahrung mit Autogas - Ähnliche Themen

  1. Ich möchte jetzt hier meinen vorstellen.

    Ich möchte jetzt hier meinen vorstellen.: Das ist jetzt mein zweiter Avensis. Der erste war ein T25. Danach ein Rav4 Xa3 und jetzt der. Mit dem RAV war ich ein bisschen unglücklich. Dieser...
  2. Meinen T25 BJ 2008 verkaufen - Ratlos

    Meinen T25 BJ 2008 verkaufen - Ratlos: Hallo, ich bin Tom und habe mich grade angemeldet. Ich möchte meinen Avensis T25 BJ 2008 Motor : 2.0 D W-4 verkaufen. Das ich ihn hier nicht...
  3. Injektoren defekt bei meinem T27

    Injektoren defekt bei meinem T27: Hallo liebe Gemeinde Wollte Mitwoch zu meiner Tochter ins KrankenHaus bin aber leider nicht weit gekommen. An einer Ampel plötzlich Mkl und...
  4. Stellmotor für meinen T25 BJ 2004 geeignet?

    Stellmotor für meinen T25 BJ 2004 geeignet?: Hallo Forum. Ich habe seit Ewigkeit schon ein ständiges Ratschen, knabbern, Rattern oder so im Armaturenbrett auf der Beifahrerseite. Meine...
  5. Toyota Juno Alufelgen 17" auf meinem T25 (2007)

    Toyota Juno Alufelgen 17" auf meinem T25 (2007): Hallo, ich möchte meinen T25 1,8 (EZ 12/2007) im Frühjahr mit 17"-Felgen ausrüsten. Da meine bisherigen 16" Sommerreifen eh hinüber sind, kann...