Meine erste (Re-)Import-Erfahrung

Diskutiere Meine erste (Re-)Import-Erfahrung im Händler, Reimport, Kundendienst und Werkstätten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Nun ist er also da. Mein erster Toyota. Mein erster Neuwagen mit mir als Erstbesitzer. Mein erster (Re-)Import. Nun ja, er kommt aus Dänemark,...

  1. ams

    ams Guest

    Nun ist er also da.
    Mein erster Toyota.
    Mein erster Neuwagen mit mir als Erstbesitzer.
    Mein erster (Re-)Import.

    Nun ja, er kommt aus Dänemark, und da kann man bei einem Toyota wohl kaum von Reimport sprechen. Also ein Import-Auto.

    Und hier die Fakten:
    Bestellt bei: AH Rosenfeld, Kiel
    Bestellt am: um den 12.02.10
    Vertrag erhalten: 19.02.10 ("Lieferzeit: ca. 5 Wochen")
    Fahrzeugpapiere erhalten: 28.05.10 (also nach knapp 9 Wochen)

    Habe ihn dann zugelassen und am 07.05.10 abgeholt.


    Der Umgang mit dem Autohaus war schnörkellos und soweit OK. An Kommunikation hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Man musste schon des öfteren anrufen um informiert zu bleiben. So ca. ab der 6. Woche hätte ich schon erwartet, mal einen neuen (verbindlichen) Termin zu erhalten.

    Auch die Abholung war wie erwartet. Ohne großes Tamtam. Ankommen, Wagen zeigen, Geld auf den Tisch und Tschüss.

    Aber das ist ja auch OK so. Wer durch Reimport Geld sparen möchte, rechnet nicht mit Hochglanz-Autohäusern, anzuggekleideten Verkäufern und Blumenstrauß und Käffchen. Und der Preis ist, so scheint mir, in Ordnung.
    (www.neuwagen-nord.de)

    Durch das Lesen vieler Berichte war ich durch die fast doppelt so lange Wartezeit auch nicht entsetzt sondern drauf vorbereitet. Also alles in allem: Dort würde ich wieder kaufen.

    Gruß
    Andree
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Super-Turbo, 14.05.2010
    Super-Turbo

    Super-Turbo Guest

    Hi,
    Herzlich Willkommen, allzeit gute und unfallfrei Fahrt....
    Da hattest Du aber, noch eine kurze Lieferzeit!! Ich hatte bei meinen TEC, hier in Deutschland, eine Wartezeit, von über einen halben Jahr....
    MfG
    Super-Turbo ;)
     
  4. pcb

    pcb Routinier

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    T25 Kombi 93kw Diesel
    Hallo Andree
    Doch, das war schon ganz großes Tamtam ;-)
    Ich hatte bei meinem AV weder "Ankommen", noch "Geld auf den Tisch". Das "Wagen zeigen" beschränkte sich auf 3 Minuten. Ich bin meinem Verkäufer nicht näher als 400km gekommen. Der Wagen wurde 22:25Uhr in der Nacht von der Spedition zu mir nach Haus gebracht. Das Geld habe ich am nächsten Tag überwiesen, 3 Tage später kam der Fahrzeugbrief. Der ganze Spaß hat 18390Euro für einen AV mit (fast) Vollausstattung gekostet. Es war übrigens mein 3. "grauer".
    Viel Spass mit Deinem Auto wünscht
    Andreas
     
  5. #4 jomeikel, 16.05.2010
    jomeikel

    jomeikel Neuling

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Ort:
    Bovenau
    Fahrzeug:
    T27 Kombi / 1.8, BJ 2014
    ich auch :-)
     
  6. #5 Dichterfürst, 16.05.2010
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Meine EU-Import Erfahrung, allerdings nicht beim Avensis, den ich damals noch "schön brav" beim örtlichen Toyota-Händler hier im Ort gekauft habe, sondern bei unserem Hyundai Zweitwagen:
    1. Auto im Internet ausgesucht. Dabei darauf geachtet, dass das Fahrzeug "am Lager" und "sofort lieferbar" ist!!!
    2. Auf der Homepage "verbindlich Bestellen"-Button angeklickt
    3. Eine Stunde später Anruf vom Händler: "Bitte Bestellformular ausdrucken, unterschreiben und per Fax schicken." - Habe ich sofort gemacht.
    4. Einen Tag später: deutscher Fahrzeugbrief (!) und COC-Bescheinigung war im Briefkasten. Ohne Anzahlung, ohne Orginalunterschrift (nur auf dem Fax), ohne weitere Überprüfung. Dazu ein Schreiben: "Bitte Fahrzeug zulassen, innerhalb 7 Tagen abholen und bei Abholung in bar und möglichst passend bezahlen." Vor allem die Formulierung "möglichst passend" fand ich witzig - als ob es 20.000 Euro-Scheine gäbe, wo der Händler dann nicht rausgeben kann.
    5. Fahrzeug zugelassen (ist bei Neuwagen möglich, ohne dass das Fahrzeug vorgeführt wird)
    6. Mit Kennzeichen und Papieren unterm Arm zum Händler gefahren. Ist in Mühlheim-Kärlich bei Koblenz, ca. 100 km von uns entfernt. Dort einen Hof mit Bürocontainer in der Ecke und voller Neuwagen von 8 oder 10 verschiedenen Herstellern angetroffen.
    7. Geld in bar (und passend!) auf den Tisch gelegt, Händler hat uns dafür eine Quittung ausgehändigt, Händler hat uns dann die mitgebrachten Kennzeichen ans Auto gemacht, Abgleich der Fahrgestellnummer mit unserem Fahrzeugbrief (Händler: "Ha ha ha - ja hatten wir schon mal, dass wir das falsche Auto herausgegeben haben. Ist dann erst nach 3 Jahren beim TÜV aufgefallen, ha ha ha."), Hinweis des Händlers, dass eine englischsprachige Bedienungsanleitung im Handschuhfach liegt, da könnten wir uns alles durchlesen, und Tschüss. (Händler: "Und wenn sie Probleme mit dem Auto haben, rufen sie uns nicht an, ha ha ha.") Dauer vor Ort: ca. 20 Minuten, inklusive der Zeit, die wir benötigt haben, um sämtliche Schutzfolien von Sitzen, Gurten, Türgriffen, etc. abzuziehen. Das war nämlich auch alles noch drauf. Nur der Schutzwachs war schon vom Auto gewaschen.
    ---
    Also ein "kleiner Scherzkeks" der Händler und sicher nicht jedermanns Sache, so ein formloser EU-Importkauf.
    Wenn ich im Vergleich an das Brimborium denke, was damals bei der Übergabe unseres Avensis im Toyota-Autohaus gemacht wurde: die Bezahlung erfolgte damals auch in bar, aber alleine das war trotzdem ein 30 minütiger Formularkrieg. Der Avensis stand dann geputzt und hochglanzpoliert im Verkaufsraum, Blumenstrauß für die Gattin, Flasche Champagner für mich, ewig lange Erklärung des Fahrzeuges in allen Einzelheiten durch den Verkäufer, anschließend durfte ich das Auto "feierlich" aus dem Verkaufsraum hinaus in den Hof fahren....
    Dauer: weiß nicht mehr genau, ist über 6 Jahre her, aber definitiv über 1 Stunde.
    Hier nichts dergleichen. Statt dessen ein Autokauf so formlos, wie beim Brötchenkauf. Aber dafür über 33 Prozent gegenüber dem deutschen Listenpreis gespart, absolut reibungslose Kaufabwicklung und bis jetzt (nach 1 Jahr) noch keinerlei Probleme mit dem Auto.
    Ich würde also auch das nächste Auto wieder bei einem EU-Importeur kaufen.
    Gruß
    Stefan
     
  7. #6 racinggoat, 17.05.2010
    racinggoat

    racinggoat Profi

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Ort:
    Lausitz
    Fahrzeug:
    ehemals Avensis T27 1.8 Kombi, jetzt Seat Leon ST FR 2.0 TDI mit DSG
    Verbrauch:
    [Goldwaage an]
    War bestimmt Sekt und kein Champagner
    [Goldwaage aus]


    Diese feierliche Übergabe gehört aber irgendwie auch zu einem Markenautohaus dazu.

    Meine Übergabe (dänisches Modell) war auch kurz und zackig. Ein paar Gummimatten waren noch dabei. Der Händler meinte, er habe bis 40 Auslieferungen zu dieser Zeit gehabt. Also gar keine Zeit für stundenlange Erklärungen / Übergaben (3 Mann AH).
     
  8. #7 Dichterfürst, 17.05.2010
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    :)
    Also, einmal gab es wirklich Champagner und keinen Sekt, da hatte ich mich nämlich selbst noch gewundert.
    Kann aber sein, dass das schon davor beim Kauf unseres Opel Omega war. Da verlief die Fahrzeugübergabe nämlich genau so.
    Abgesehen davon wäre mir eine gute Kiste Bier noch lieber als das Süffelzeug :beer:
    Ich kann auf jeden Fall gerne auf solche Übergabeprozeduren verzichten, da ein Auto für mich nur ein Gebrauchsgegenstand ist und kein neues Familienmitglied - erst recht natürlich, wenn ich dabei noch ordentlich Geld spare.
     
  9. dogb63

    dogb63 Guest

    Hallo,

    ich spare auch lieber Geld. Es ist zwar schon etwas Besonderes sich ein nagelneues Auto zu kaufen (kann ja leider nicht jeder), aber auf so eine Zeremonie kann ich verzichten. Aber ich gönne sie jedem, der ihr beiwohnen darf.

    CU
    Frank (hat auch beim AV gespart)
     
  10. MyT25

    MyT25 Guest

    Ein Foto :pic: gab es bestimmt auch. :D
     
  11. ams

    ams Guest

    Na das sind ja echt aufschlussreiche Berichte !

    @PCB und @Dichterfürst:

    Da würde ich ja schon gerne mal wissen, welche Reimport-Händler das waren ...


    Gruß
    Andree
     
  12. #11 Dichterfürst, 19.05.2010
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Der hier:
    Auto-Online Pietsch
    Der hat aber z.Zt. keinen Avensis im Angebot, sondern nur einen Auris mit 101 PS für 12.990 Euro. Das Angebot bei dem wechselt immer mal - die Preise gehen auch immer mal etwas hoch und runter.
    Ich glaube, bei diesem Händler kann man auch keinen Wunsch-Import bestellen, sondern muss nehmen, was gerade angeboten wird.
    Dafür ist er teilweise sehr billig. Vor kurzem gab´s z.B. noch einen BMW 530d Neuwagen, der wurde immer billiger. Die letzten Exemplare wurden für 31.990 Euro (!) rausgehauen, vermutlich weil jetzt der Nachfolger erscheint. Inzwischen ist er ausverkauft, sonst wäre ich vielleicht auch noch in Versuchung gekommen... :Ü:
    [d]Aktuell finde ich dieses Angebot ziemlich interessant, wobei man davon ausgehen kann, dass stets mehrere identische Fahrzeuge davon auf Lager sind, also nicht nur ein einziges. Im Moment gibt´s halt nur die eine Farbe, deshalb nur "ein" Angebot.[/d]
    Änderung 20.05.10: Das o.a. Angebot ist offensichtlich nicht mehr erhältlich. Link funktioniert nicht mehr! Es handelte sich um einen Skoda Oktavia RS Kombi, 200 PS Benziner, Neuwagen, für 19.990 Euro. Allerdings spricht auch die fast täglich aktualisierte Homepage dafür, dass nur tatsächlich erhältliche Autos angeboten werden!
     
  13. #12 racinggoat, 19.05.2010
    racinggoat

    racinggoat Profi

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Ort:
    Lausitz
    Fahrzeug:
    ehemals Avensis T27 1.8 Kombi, jetzt Seat Leon ST FR 2.0 TDI mit DSG
    Verbrauch:
    @Dichterfürst:

    Die Seite sieht gut aus (seriös). Die Preise stimmen wohl auch. Aber beim Überfliegen fand ich keine einzigen Diesel. Hat er aber auch oder (oder bestellt sie)?
     
  14. #13 Dichterfürst, 19.05.2010
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Aktuell gibt es z.B. den Alfa 159 SW 2.4 JTD (210 PS), den Hyundai i30 Kombi 90 PS und 116 PS Diesel und den VW Golf 1.6 TDI (105 PS) im Angebot.
    Neulich gab es auch verschiedene Skoda Diesel, sowie von BMW den 120 Diesel als Cabrio, den 320 Diesel als Coupe und - wie oben erwähnt - die 530 Diesel Limousine.
    Nach welchen Kriterien dieser Händler einkauft und anbietet, habe ich noch nicht heraus gefunden, obwohl ich die Homepage seit unserem Fahrzeugkauf dort, vor knapp 1 Jahr, regelmäßig "beobachte". Auffallend ist auch, dass ausverkaufte Fahrzeuge auf der Homepage überhaupt nicht mehr erscheinen, also auch nicht mehr als "demnächst wieder lieferbar" oder "bestellbar". Was nicht bedeutet, dass diese Fahrzeuge nie mehr dort angeboten werden. Man hat also keinen Überblick, was es dort mal gab oder geben wird. Bestellbar ist jedenfalls offensichtlich nur, was auch auf der Homepage erscheint.
    Trotz allem habe ich mit diesem Händler sehr gute Erfahrungen genacht, wie gesagt. Unser Fahrzeugkauf dort lief absolut unkompliziert, schnell und zuverlässig ab.
    Gruß
    Stefan
     
  15. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Suitcase, 19.05.2010
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Interessante Angebote. Ich hätte nur Probleme damit, dass man bei Lieferung an den Heimatort den Wagen vorher komplett bezahlt haben muss. Ich weiß, dass dies nicht ungewöhnlich ist, trotzdem hätte ich dabei immer ein ungutes Gefühl.

    Guido
     
  17. pcb

    pcb Routinier

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    T25 Kombi 93kw Diesel
    Hallo
    Bei mir war das Cartrade-Frechen. Die scheinen aktuell aber nicht sehr aktiv zu sein ...
    Gruss
    Andreas
     
Thema:

Meine erste (Re-)Import-Erfahrung

Die Seite wird geladen...

Meine erste (Re-)Import-Erfahrung - Ähnliche Themen

  1. Die ersten vier Wochen

    Die ersten vier Wochen: Hallo T27-User, nach den ersten 4 Wochen und 3276km auf dem Tacho mal eine Rückmeldung zum Avensis. Kernaussage/Fazit: der AV und ich haben uns...
  2. Avensis 1.6l D4D Erfahrungen

    Avensis 1.6l D4D Erfahrungen: Hallo, derzeit fahre ich einen VW Diesel 1.9L TDI 105PS EURO4. Ich spiele mit den Gedanken mir einen 1.6L D4D EURO6 Avensis zuzulegen aus dem...
  3. Brauche Erfahrungen der Toyota Gemeinde

    Brauche Erfahrungen der Toyota Gemeinde: Hey Leute falls ich was falsch mache sorry bin nicht oft in Foren unterwegs. Also mein Anliegen... Will mir nen Toyota Avensis t 25 mit 177 PS...
  4. Erfahrungen 1.6 D-4D

    Erfahrungen 1.6 D-4D: Ich habe mir aus Platzgründen vor ca. 4000km einen gebrauchten Avensis (23000km) mit dem aktuellen 1.6 D-4D Dieselmotor gekauft und bin nicht so...
  5. Erfahrungen Android Radios von Iceboxauto

    Erfahrungen Android Radios von Iceboxauto: Hallo zusammen, ich möchte meinem T25 ein neues Multimedia-Sytem verpassen und stehe sehr auf Android. Iceboxauto bietet Systeme an, die auf den...