Mein AV hat Geburtstag - Bilanz nach 20.991 km mit dem 1.8er

Diskutiere Mein AV hat Geburtstag - Bilanz nach 20.991 km mit dem 1.8er im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Wir haben unseren AV auf den Tag genau das erste Jahr und das war problemlos. Echte Probleme gab es keine. Ein Werkstattaufenthalt zur...

  1. boomer

    boomer Guest

    Wir haben unseren AV auf den Tag genau das erste Jahr und das war problemlos.

    Echte Probleme gab es keine.
    Ein Werkstattaufenthalt zur 15.000er Inspektion, einer zum Reifenwechsel - das war's denn auch.

    Das knarzende Kupplungspedal habe ich selbst eingefettet, danach war Ruhe. Unspektakulär, so soll es bleiben.
    Ach ja: die hinteren Türen ließen sich ab und zu nicht öffnen. Nicht reproduzierbar und sehr selten.

    Leider sieht die Windschutzscheibe nicht mehr makellos aus. Aber das ist wohl Pech.

    Ich hatte schon nach 4 Wochen einen Bericht abgeliefert(http://www.avensis-forum.de/ topic=100881158719) - und erstaunlich, an die meisten Eigenheiten habe ich mich gewöhnt.

    Bewährt haben sich danach die Matte für den Kofferraum, die Schmutzfänger und v.a. der tolle Schaltknauf aus Holz(imitat).

    Nervig und gegen einen zweiten AV spricht aber nach wie vor:
    - zugige Klimaanlage, schlechte Temperaturverteilung und Reaktion, schlechte Belüftung für die hinten sitzenden Passagiere
    - indirekte und träge Lenkung (2.2D soll das besser können), schnell aufeinader folgende rechts-links-Kurven
    - schlechter Radioempfang (Kombi !)
    - miese Stoffpolster, empfindlicher Stoff
    - Kein Trennnetz hinter dem Fahrersitz montierbar

    nur gegen den 1.8er:
    - phlegmatisch, v.a. beim Beschleunigen v. 70 - 130 km/h
    - ab 120-140 km/h subj. zu laut (untermotorisiert halt)
    - sehr, sehr enge Wartungsintervalle
    -> der 1.8er käme nicht mehr in Betracht. Der Verbrauch geht so in Ordnung.


    Schrullig:
    - Beinraum Fahrer
    - Sitzposition Fahrer etwas zu hoch
    - Oberschenkelauflage etwas zu knapp
    - alles, was beim AV piepst ...
    - weite Wege beim Schalten
    - hakeliger Rückwärtsgang,
    - der BC
    - blockierender Sicherheitsgurt: einmal eingerastet, kaum noch zu lösen (Rückbank, im Zusammenspiel mit dem Kindersitz)
    - Motor brummt unter Vollast
    - Beleuchtung Tacho zu hell (beim Dänen; bei Tag)
    - Ölmeßstab: selten benutzt, aber eine Zumutung.


    richtig gut:
    - Größe und Nutzbarkeit Koffeerraum (besser als beim alten 5er BMW)
    - Geradeauslauf
    - Ab- und Ausfedern schlechter Straßen
    - "Rollen lassen": 30 km/h im 4. Gang, 50 km/h im 5. Gang ...
    - weitgehend unempflindlich gegen Spurrillen und Seitenwind
    - Optik Cockpit / Tacho
    - Schließgeräusch der Türen
    - Sitzheizung (nie wieder ohne)
    - Heizleistung
    - Fahrlicht ist immer an
    - Geräuschdämmung bei niedrigem Tempo
    - Motor verzeiht fast alles (zB untertouriges Fahren ohne Ruckeln)
    - bei den Sitzen: Unterstützung im Rückenbereich

    Der 1.8er ist auf der Autobahn subjektiv eine lahme Ente, obwohl man trotz völlig fehlenden Durchzugs stattliche Reisegeschwindigkeiten erreichen kann (150 km BAB in einer Stunde sind nicht so schlecht, 135 km/h bei 250 km Entfernung sind die Regel). Man schwimmt im übrigen aber halt so mit. Da ich beim Vorgängerwagen aber 90 PS + 1,7 l mehr Hubraum im Motorraum hatte, ist das immer noch mit Umstellung verbunden. Die wird aber so lange dauern, bis der 1.8er verkauft ist.

    Was nach einem Jahr nicht mehr so häufig ankommt: mitleidiges Lächeln ("Vernunftauto halt") oder etwas Häme, dass man jetzt Toyota fährt bzw., jetzt wohl fahren muss. Das Thema war nach den ersten Wochen oder Monaten bei den meisten durch. Die, die wir mal mitgenommen hatten, waren eigentlich nach wenigen Metern Fahrt merklich stiller geworden.

    Seltsam, dass ich beim AV meist eher an "Zuverlässigkeit" und "günstiger Unterhalt" denke als an "Fahrspass", aber Spass macht er mir jeden Tag, an dem ich ihn fahre.

    Meine Frau würde ihn wohl nicht wieder kaufen (schlechte Sitze / Polster), ich schon eher, auch wenn für mich jetzt nur noch der stärkste 2.2D in Frage käme.

    Falls das irgendwie möglich sein sollte: ich würde sofort zum 2.2D greifen, dann aber mit Leder. Das Thema "neues Auto" wäre dann wohl für die nächsten Jahre vom Tisch. 400 Nm wären denn genug. Hoffe ich.

    Gruß

    B.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anemonis, 07.06.2005
    Anemonis

    Anemonis Guest

    Hallo boomer,

    schöner Bericht [​IMG]

    Keine grossen Probleme, so soll es sein [​IMG]


    Nach einem halben Jahr stöbern, hier im Forum war mir schon klar:
    Nicht den 1.8, und keine Stoffsitze nehmen.
    Du hast das Forum vielleicht zu spät gefunden [​IMG]


    Das, was Du schrullig nennst ( treffender Ausdruck! ) sind diese
    Eigenarten die kurz nerven, und die man dann aber fast lieb gewinnt.
    Das meisste kann ich bestätigen.

    Was ist denn mit Deiner Windschutzscheibe?

    Ich wünsche Dir weiterhin eine unfallfreie Fahrt
    [​IMG]




    anemonis
     
  4. #3 Hemm-Ohr, 07.06.2005
    Hemm-Ohr

    Hemm-Ohr Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    25.10.2003
    Ort:
    Zeven
    Fahrzeug:
    BMW 430 D GC PPK
    Danke boomer,
    für deinen guten Bericht zum 1.8'er!
    Mal ganz interessant auch mal was vom "kleinen" Avensis zu lesen....


    Uwe
     
  5. #4 manbock, 08.06.2005
    manbock

    manbock Guest

    @ boomer

    > Der 1.8er ist auf der Autobahn subjektiv eine lahme Ente, Man schwimmt im übrigen aber halt so mit.

    Diese Einstellung kann ich nicht teilen; ich fahre so um die 150 bis 170 auf der Autobahn und fühle mich nicht untermotorisiert.


    > Da ich beim Vorgängerwagen aber 90 PS + 1,7 l mehr Hubraum im Motorraum hatte, ist das immer noch mit Umstellung verbunden. Die wird aber so lange dauern, bis der 1.8er verkauft ist.

    3,5 l und 219 PS kannst du doch wohl nicht in Ernst vergleichen? Dito Lautstärke.

    > Meine Frau würde ihn wohl nicht wieder kaufen (schlechte Sitze / Polster)

    Meiner hat nun um die 11 000 km runter - ich kann über die Sitze/Polster nicht klagen. Ich habe keine Verschleisserscheinungen (Ich: 1,78m/80 kg; Sie 1,58/50 kg; 2 Kinder bewegen sich so den gleichen Maßen).
    Ich weiß ja nicht, welche Gewichtsdimensionen ihr auf die Waage bringt, da mag es hinsichtlich der Haltbarkeit der Sitze mit zunehmendem Gewicht Unterschiede geben.

    In erster Linie kaufte ich den 1,8 l aufgrund seines geringen Benzinverbrauches - um die 8 l.

    Dementsprechend war mir bei Kauf bewusst, dass ich hinsichtlich Drehmoment, Beschleunigung Abstriche in Kauf nehmen muss. Dennoch finde ich den Wagen mit 129 PS nicht untermotorisiert.

    Ebenso bin ich davon ausgegangen, den Wagen im normalen Strassenverkehr bewegen zu wollen, sportliche Ambitionen spielten bei dem Kauf eines Avensis Kombi für mich keine Rolle.
    Ich kann gerne auf der Landstrasse warten, bis sich die Lücke zum Überholen soweit öffnet, dass sich mit der geringeren Beschleunigung von 70 auf 120 die 2 bis 4 Sekunden gegenüber einem besser motorisierten Avensis ergibt - soviel Zeit habe dann schon noch.

    Zu dem Schaltknauf: Der ist bei mir aus Leder und wird selten benutzt; mir reicht D oder R. D ist mit seiner sequentiellen Auslegung aber nicht zu verachten: Hoch- oder Runterschalten durch Antippen des Hebels nach oben oder unten ist schon sehr sportlich. Oder?
    Wobei ich das Geraffel nur einschalte bergrunter in einer 30 km-Zone vor einer Kindertagesstätte um die normale Bremskraft des Motors resp. Übersetzung zu benutzen.

    Nach all dem Positiven sollte ich dann aber auch noch was nicht so Erfreuliches anfügen: Ich finde den Regensensor immer noch als eine Zumutung! Ein normales intervenierendes Scheibenwischergeraffel hätte es auch getan.

     
  6. fmcrv

    fmcrv Guest

    Super und vor Allem 100 % zutreffender Bericht von boomer . Auch ich finde den 1,8 etwas zu untermotroisiert. Kommt aber wahrscheinlich daher, dass der Vorgänger ein 523 i war ...

    Die Kritik von manbock bzgl. des Regensensors kann ich hingegen nicht teilen. Ich finde das Teil überaus praktisch und bin heilfroh, dass es da ist. Mein Vorgänger hatte auch Regensensor. Da ist man es einfach nicht mehr gewohnt, dass man den Wischer einschalten muss ;-)

     
  7. #6 maxiskoda, 08.06.2005
    maxiskoda

    maxiskoda Guest

    Die Polster waren bei meinem 2,0l Sol bis auf die schmutzempfindliche Mittelarmlehne okay.

    Die Bezüge des Sol scheinen im direkten Vergleich mit den Stoffbezügen des Exe pflegeleichter zu sein... (Das ist zumindest meine Erkenntnis aus dem direkten Vergleich mit Uwe´s AV)

    Motormäßig ist der 1,8l mit Handschaltung okay, mit Automatik wäre mehr Leistung schon passend.

    Die 4-Gang-Automatik schaltet weich, aber mehr Schaltstufen wären schon nicht schlecht, manchmal würde ich mir beim Überholen schon wünschen, dass die Automatik noch einen Gang weiter runterschaltet als sie es tatsächlich tut.

    Harald
     
  8. boomer

    boomer Guest

    Zitat:Nach einem halben Jahr stöbern, hier im Forum war mir schon klar:
    Nicht den 1.8, und keine Stoffsitze nehmen.
    Du hast das Forum vielleicht zu spät gefunden [​IMG]

    ...
    anemonis


    @anemonis:
    Der 1.8er war uns ist keine "Liebesheirat". Es musste schnell ein Wagen her, der war sofort lieferbar. Das Budget war ausserdem eng begrenzt. Der 2.0er bietet in Relation zum Mehrverbrauch nicht genug Leistung (wären bisher wohl 200 - 500 Euro höhere Spritkosten gewesen); der 2.4er ist preislich zu hoch angesiedelt, kein Reißer aber ein kleiner Säufer; der 116-PS-Diesel eher eine Kleinwagenmotorisierung. Heute wäre die Wahl klar (=2.2D).

    Zitat:
    Was ist denn mit Deiner Windschutzscheibe?


    Kleine Einschlaglöcher. Hatten wir in der Form bei anderen Wagen noch nie. Aber wer will sich schon lächerlich machen, und dem AV eine empfindliche Windschutzscheibe unterstellen.
    Das wird sich hoffentlich ausbessern lassen.

    Gruß und Danke für die guten Wünsche.

    B.




     
  9. boomer

    boomer Guest

    @manbock:
    Zitat:Diese Einstellung kann ich nicht teilen; ich fahre so um die 150 bis 170 auf der Autobahn und fühle mich nicht untermotorisiert.

    ... 3,5 l und 219 PS kannst du doch wohl nicht in Ernst vergleichen? Dito Lautstärke.


    Natürlich vergleiche ich. Bei jedem gefahreren Kilometer. Wenn man mehrere Jahre ein relativ kräftiges Autor gefahren ist, bleibt das nicht aus. "Zwei Zylinder weniger" hatte ich denn noch vergessen...

    Der 1.8er läuft bei 150 km/h angemessen. Besser sogar, als man erwarten sollte. Niemand erhoftt sich bei den Leistungsdaten einen Rennwagen. Man kommt gut voran, klar, subjektiv merkt man davon aber nichts, was vielleicht weniger an den absoluten Werten liegt, sondern vielleicht auch am Verlauf des Drehmomentkürvchens.
    Leider bin ich offenbar zu wenig "kopfgesteuert".

    Ich hatte aber auch ausdücklich gesagt: beim Beschleunigen aus 70/80 km/h bis auf 140 km/h - typisch, wenn man aus Baustellen kommt - das ist eine echte Geduldsprobe. Da wird man fast zum Verkehrshindernis. Nur gut, dass man die Gänge so weit drehen kann.

    Als Zweitwagen haben wir einen Clio Diesel mit ca. 90 PS. Der zieht. Ist aber objektiv langsamer (bei 0 auf 100 km/h).

    Was ich aber vergessen hatte: der Offenbarungseid kommt bei Steigungen auf der Autobahn, z.B. den Hunsrück rauf. Wehe, da schert ein LKW aus. Danach wieder in Fahrt kommen... auweia.

    Gruß B.
     
  10. Lexo

    Lexo Guest

    Zitat: Was ich aber vergessen hatte: der Offenbarungseid kommt bei Steigungen auf der Autobahn, z.B. den Hunsrück rauf. Wehe, da schert ein LKW aus. Danach wieder in Fahrt kommen... auweia

    Wieso? Runter in die 2, hochdrehen bis 85, die drei bis 125, die 4 bis in den Begrenzer und ein entspanntes Gesicht machen wen du dich Zentimeter für Zentimeter an einem 1.9 TDI vorbeischiebst ;-)

    Aber mal im Ernst. Ab 4000 Umdrehungen wird er doch ganz munter, jedenfalls für einen 1.8er. Ich bin jedenfalls froh, dass mein Avensis nicht so eine Drehorgel ist wie z. B. der kleine Accord.

    Lexo
     
  11. #10 romko88, 08.06.2005
    romko88

    romko88 Guest

    Ich bin von corolla 1.4 86ps auf avensis 1.8 aufgestiegen. Man merkt schon den unterschied- für mich kann man von untermotorisiert sein nicht sprechen, aber wenn da noch 50 ps drauf wären (2.2), würde ich nicht dagegen sein [​IMG]


    Ich habe den Accord 2.0 155ps auch gefahren- richtige drehorgel und geiler sound, aber der motor nicht so gelassen wie im Avensis.
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Hi boomer,

    also ich empfinde meinen AV nicht untermotorisiert - ist natürlich aber immer eine Sache des Blickwinkels. Viel mehr bin über den aktzeptablen Verbrauch begeistert und freue mich in dieser Hinsicht ein klein wenig über die langen Gesichter der 2.0 AV-Fahrer/innen..... [​IMG]


    Grüße
    reddevil [​IMG]
     
  13. fmcrv

    fmcrv Guest

    Zitat:Hi boomer,

    Viel mehr bin über den aktzeptablen Verbrauch begeistert und freue mich in dieser Hinsicht ein klein wenig über die langen Gesichter der 2.0 AV-Fahrer/innen..... [​IMG]


    Grüße
    reddevil


    Tja, auch da mache ich mit meinem 1.8 ein langes Gesicht. 10,0 Liter auf 100 km ist meines erachtens zu viel.
    Hey.... kommt mir jetzt nicht mit "dann heiz halt nicht so durch die gegend " oder ähnlichem. So behutsam wie den AV habe ich bisher keines meiner Autos gefahren. Man hat ja schließlich immer den Durchschnittsverbrauch im Blickfeldr. Mein Händler meint dazu, dass der AV bis 10000 km schon mehr brauchen könnte, der verbrauch aber ab 10000 km drastisch zurückgehen würde. So ganz kann ich ihm das nicht glauben. Na ja macht nix. sobald das Wägelchen 10000 km runter hat, fahre ich halt wieder zum Händlerund frage ihn warum der jetzt immer noch so viel schluckt. Mal sehen was dann kommt.
     
  14. Klaus

    Klaus Profi

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Fahrzeug:
    ehem. T27, D-Cat, Combi
    Verstehe ich nicht, also ich muß mit meinem 2,4l schon über 180 km/h fahren, um den Wagen über 10l zu bekommen. Vielleicht boomer ist dein AV nicht richtig eingestellt. Dadurch zieht er nicht ordentlich und braucht so viel Sprit.

    Gruß Klaus
     
  15. fmcrv

    fmcrv Guest

    Zitat:Verstehe ich nicht, also ich muß mit meinem 2,4l schon über 180 km/h fahren, um den Wagen über 10l zu bekommen. Vielleicht boomer ist dein AV nicht richtig eingestellt. Dadurch zieht er nicht ordentlich und braucht so viel Sprit.

    Gruß Klaus


    ich glaube, Du meintest mich [​IMG]


    Ich war bei meinem Händler und ich bekam die Auskunft, dass man an dem AV nichts einstellen kann. Der Motor hat eine intelligente Steuerung, die alles selber einstellt. Manuell sei da nichts mehr zu verändern hieß es....

    Ach ja... ich solte noch erwähnen, dass der Motor im kalten Zustand bei gleichbleibender Geschwindigkeit ruckelt (so ca 1 Minute) . Es hat den Anschein, als ob der Motor keinen Sprit bekommt. Kurz darauf bekommt er wieder Sprit und fähr weiter. Das wiederholt sich ca 5 - 6 Mal und dann ist ruhe und er fährt ganz normal. Der Händler hat den Fehelerspeicher ausgelesen und keinen Fehler zurückbekommen....
    Gruß Ralf
     
  16. #15 romko88, 09.06.2005
    romko88

    romko88 Guest

    10 l pro 100km ist schon viel. Meiner hat am anfang etwa 8.5 verbraucht, aber jetzt mit etwa 12000km braucht er um die 8 liter (mit 225 verbraucht daselbe wie mit 205 reifen).
    Na ja, wen ich richtig schnell fahre, steigt der verbrauch bis 9l, abr 10l habe ich noch nicht geschaft.
    Den 1.8 motor finde ich richtig sparsam (fur so grosses auto)
    Mein vater hat neuen Astra 1.6 5-türig gekauft. Der geht um weitem nicht so gut wie meiner und verbraucht mindestens 8.5l trotz sehr langsamen Fahrt (er ist 70 jahre alt [​IMG]
    )
     
  17. boomer

    boomer Guest

    Zum Verbrauch:
    den Minimalverbrauch hatten wir in Holland, Dank drakonischer Limits und Kontrollen [​IMG]
    . Unter 7 Liter sind da drin. Ich dachte an der Tankstelle, der Tank sei nicht voll.

    Im Normalbetrieb liegt der Verbrauch bei ca. 8,2 - 8,7 Liter. Also eher cruisen. Mit 35 km/h im 4. Gang, ab 45-50 km/h im 5. Gang etc., wobei wir immer auch Autobahnstrecken mit ca. 120-140 km/h dabei haben.

    Auf einer typischen Autobahnstrecke vom Rheinland in die Pfalz werden es dann fast voll besetzt und gut beladen immer über 9,5 Liter. Das Maximum lag einmal bei 11,3 Liter. Mehr wird er wohl kaum verbrauchen, da ich da dauern "am Anschlag" hatte, die Gänge rauf und vor allem runter.
    Möchte man von Haustür zu Haustür bei halbwegs freier und unbeobachteter Fahrt um die 135 - 145 km/h im Schnitt haben, werden es immer über 10 Liter.

    Wirklich schneller wäre ich mit dem 2.0er kaum, die Fahrt wäre wohl weniger anstrengend.
    Beschleunigen in Zeitlupe ist ein rein psychologisches Problem. Dass es im Hunsrück Steigungen gibt, ist mir erst nach mehreren Jahren so richtig aufgefallen, eben als die ersten Male mit dem 1.8er da rüber sind.

    Aber wer wirklich komfortablen D-Zug fahren will, muss halt Zuschlag zahlen und der ist beim Benziner 2.0/2.4 auch jenseits der reinen Anschaffung danach täglich fällig.
    Der Kompromiss lautete damals recht schlicht: ich verzichte auf Leistung, meine Frau auf (Leistung und) Automatik. Dafür ist in Punkto Werkstatt und Unterhaltskosten jetzt eben auch mehr "Ruhe im Karton".
    Vernunft und Spaß kommen dann erst wieder beim 2.2D zusammen.

    Gruß

    B.
     
  18. lupo

    lupo Guest

    Moin!

    Habe ebenfalls einige "Unarten" ausmachen können, haben mich nach ereignisreichen Jahren mit VW aber nicht gestört.

    Zum Teil habe ich diese Mängel vor der Jahresinspektion (15.000 km/€ 140,-) in eine Mail gefaßt und dem Meister zugestellt. Nach der Inspektion keine Reaktion, nur ein Hinweis, daß er sich noch meldet...

    Eine Woche später der Anruf, daß jetzt "alle Ersatzteile" da seien. Termin heute. Es werden gemacht:

    - komplett neues Kombiinstrument / nicht nur Software
    - neue Dämpfer für die Heckklappe (Kombi)
    - neue Bremsbeläge
    - neue Scheibenwischer mit Spoiler
    - neue Dichtung Beifahrertür/Spiegel

    Nicht schlecht! Dazu noch äußerst freundlich und mit Entschuldigung für die Umstände!

    Ich kann wirklich nicht meckern...

    Grüße aus Hamburg

    Wolfgang

    @Uwe
    "der kleine 1.8er" ist ja nett gemeint, aber seit den diversen Fotos im Forum weiß ich, was "klein" bedeutet...
     
  19. #18 Elbkieker, 09.06.2005
    Elbkieker

    Elbkieker Guest

    Hallo Lupo,

    was hat Dein Auto gelaufen und welches EZ ist es.

    Wieso braucht Du ein neues Kombiinstrument und all die anderen Sachen ?

    Wird alles auf Garantie gemacht und mich würd interessieren zu welcher Werkstatt du gehst ?

    Komme auch aus Hamburg.

    Gruß Elbkieker
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hemm-Ohr, 09.06.2005
    Hemm-Ohr

    Hemm-Ohr Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    25.10.2003
    Ort:
    Zeven
    Fahrzeug:
    BMW 430 D GC PPK
    Zitat:@Uwe
    "der kleine 1.8er" ist ja nett gemeint, aber seit den diversen Fotos im Forum weiß ich, was "klein" bedeutet...
    [​IMG]
    [​IMG]


    ..das war auch nicht abwertend gemeint!
    Klein hat manchmal "Größe"!

    Uwe
     
  22. dana

    dana Geli-Man

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Ort:
    Enger
    Fahrzeug:
    RAV 2,2 D-Cat EXE
    Mein kleiner macht mir viel spaß.Wenn es geldlich nicht reicht ist der 1,8l schon ok.


    Gruß Jörg
     
Thema:

Mein AV hat Geburtstag - Bilanz nach 20.991 km mit dem 1.8er

Die Seite wird geladen...

Mein AV hat Geburtstag - Bilanz nach 20.991 km mit dem 1.8er - Ähnliche Themen

  1. Brauche Erfahrungen der Toyota Gemeinde

    Brauche Erfahrungen der Toyota Gemeinde: Hey Leute falls ich was falsch mache sorry bin nicht oft in Foren unterwegs. Also mein Anliegen... Will mir nen Toyota Avensis t 25 mit 177 PS...
  2. Verzweiflung mein T25 smokt

    Verzweiflung mein T25 smokt: Hallo, langsam verzweifel ich mit meinem Avensis. Er smokt sehr oft weiss und riecht verbrannt dieses zieht sich schon länger hin. Nach Austausch...
  3. Allgemeine Bedienungsfragen T27 Premium?

    Allgemeine Bedienungsfragen T27 Premium?: Ab 20 Km/h schliessen die Türen im Auto automatisch,wenn ich jetzt wieder stehenbleibe und will jemand einsteigen lassen welche Möglichkeiten habe...
  4. Ich möchte jetzt hier meinen vorstellen.

    Ich möchte jetzt hier meinen vorstellen.: Das ist jetzt mein zweiter Avensis. Der erste war ein T25. Danach ein Rav4 Xa3 und jetzt der. Mit dem RAV war ich ein bisschen unglücklich. Dieser...
  5. Mein neuer läuft nicht so gut wie mein alter

    Mein neuer läuft nicht so gut wie mein alter: Hallo Freunde des Avensis. Hab mir im Oktober den neuen T27 2.0 D4D als Jahreswagen geholt. Jetzt habe ich ihn zum ersten Mal ausgefahren und war...