Leistungsverlust bei hoher Außentemperatur?!

Diskutiere Leistungsverlust bei hoher Außentemperatur?! im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo Leuts. Ich fahre nun seit 8000 km den D-Cat und ich habe heute, bei erstmalig über30° beim Fahren, echt das Gefühl, dass der Wagen auf...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo Leuts.

    Ich fahre nun seit 8000 km den D-Cat und ich habe heute, bei erstmalig über30° beim Fahren, echt das Gefühl, dass der Wagen auf einmal hinkt wie ein alter Opa! 8o

    Echt, sonst drückts dich voll ins Leder, und nun kommt kein Fisch mehr ausm Teich!
    GRade merke ich das im 2ten Gang, dann geht irgendwie nix. Klar, er kommt ein bisschen, aber mehr als harmlos im gegensatz zu sonst...Hat jemand davon schonmal gehört? :(

    Eventül der turbo?

    Greets Holk
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 goescha, 13.06.2006
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    eventuell die Klima?? :rolleyes:

    Gruß Götz
     
  4. Gast

    Gast Guest

    warm = wenig sauerstoff in der luft ... aber sooo dolle sollte sich das nicht bemerkbar machen!
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Torsten-T25 schrieb am 14.06.2006 13:11
    warm = wenig sauerstoff in der luft ...
    Äh ... wieso? Luftdruck ist geringer, ok - aber der O2-Partialdruck (???)

    Gruß, ex (der's nicht genau weiß)

    ps slightly off topic: vielleicht ist es dem AV ganz einfach auch zu warm *duck*
     
  6. #5 burki_s, 14.06.2006
    burki_s

    burki_s Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Fahrzeug:
    Lexus RX450h
    Verbrauch:
    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    Torsten-T25 schrieb am 14.06.2006 13:11
    warm = wenig sauerstoff in der luft ...
    Äh ... wieso? Luftdruck ist geringer, ok - aber der O2-Partialdruck (???)

    Gruß, ex (der's nicht genau weiß)

    ps slightly off topic: vielleicht ist es dem AV ganz einfach auch zu warm *duck*


    Hi,

    Torsten hat im Prinzip Recht, wenn er schreibt "weniger Sauerstoff".

    Genau genommen heißt es "weniger kg pro m3 Luft". Die Motorleistung erhält man aus dem Durchsatz in kg, die angesaugte Luft erhält der Motor aber in Volumeneinheiten. Soll heißen, wenn's wärmer wird und der Motor saugt z.B. 2l Luft an, dann ist das weniger Masse als bei kalten Temperaturen (zum Ausrechnen hatte ich gerade keine Lust...). Weniger Luft(masse) heißt aber auch weniger Kraftstoff (wg. der vollständigen Verbrennung) und somit auch weniger Leistung.

    Ist vielleicht nicht ganz exakt beschrieben - aber ich wollte keinen Roman posten...

    Gruß, Burkhard.
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Hallo Burkhard,

    wenn ich dich richtig verstehe, ist der Motorsteuerung also der Sauerstoffanteil in der angesaugten Luft egal, es kommt nur auf die Luftmenge an.

    Dann hat Torsten recht.

    D.h. die Maschine stellt fest, "hallo - unvollständige Verbrennung" und spritzt entsprechend weniger ein.

    Aha! Ich ziehe den Einwand zurück.

    Gruß, ex (laienhaft)
     
  8. Djuvec

    Djuvec Guest

    Zitat:
    burki_s schrieb am 14.06.2006 13:56
    ...und somit auch weniger Leistung...
    Mit einer ersten Näherung kommt man auf Folgendes:
    Bei einer angenommenen mittleren Umgebungstemperatur von 300 K und einer Temperaturdifferenz von 10 K und weiter unter den Annahmen die Luft dehne sich isobar aus und behalte ihre Dichte, sollte der Stauerstoffminderanteil und somit der Leistungsverlust (unter der Annahme eines linearen Zusammenhangs im Kleinen) bei ca. 3 % liegen.
    Dies ist doch dann keine Änderung von "drückt voll ins Leder" zu "Opa am Krückstock".
    Meines Erachtens ist das nicht die Ursache eines gravierenden Leistungsverlustes.

    Gruß, Robert
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    ich habe mit meinem d4d das selbe Gefühl insbesondere wenn ich lange gefahren bin, z.b wie gestern von Berlin nach Hamburg ,kam er an der Ampel in Hamburg dann nicht mehr richtig aus dem Knick. Aber es waren nur die unteren Gänge ( beim anfahren sozusagen), wie ein opa am Krückstock nicht gerade aber es war spürbar...

    Die Klima lief natürlich auf volle Leistung ( 33 Grad draußen und innen auf 19 Grad). Ich habe es erstmal auf die Klima geschoben...

    Gruß René
     
  10. #9 Alex-T25, 14.06.2006
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Turbomotoren halt.
    Die erklärung mit der Luft stimmt übrigens.

    Wobei mir selbst bisher noch keiner erklären kann,wieso 13-15°C Turbomotorwetter sind.

    Zumindest gehen die Trubo`s bei den temperaturen am besten.

    Aber meiner Gammelt bei den Plusgraden auch etwas lahmer über die Gasse
     
  11. wole

    wole Guest

    Hallo,

    die Aussagen meiner "Vorredner" sind korrekt. Die elektronische Motorsteuerung erfasst über Sensoren Luftdruck, Lufttemperatur, Ladedruck und noch vieles mehr. Aus diesen Größen wird dann die einzuspritzende Kraftstoffmenge(Diesel) berechnet und eingespritzt. Der Zusammenhang ist ganz ein fach je wärmer es ist und je niedriger der Luftdruck umso weniger Sauerstoff ist in der Luft,. Damit es nicht rußt muss dann auch die Kraftstoffmenge reduziert werden und damit verringert sich die Leistung. In der Summe ist das sicher < 10% und sollte im normalen Fahrbetrieb eigentlich nicht zu merken sein. Da es viele Einflussgrössen mit zum Teil gegenläufigen Ausweirkungen sind, kann es durchaus sein, dass es bei 13 -15grd ein Leistungsoptimum gibt. Ich kann mich bei meinen Experten mal erkundigen, ob dies Temperaturbereich ist bei denen Dieselturbomotoren typisch ein Leistungsoptimum haben.
    Der Grund für den "alten Opa"-Effekt hat mit Sicherheit eine andere Ursache.

    Nebenbei bemerkt bei Ottomotor (Benziner) passiert das Gleiche, bei weniger Sauerstoff in der Luft reduziert die Lambda-Regelung die Kraftstoffmenge und damit auch die Leistung.

    Gruß
    WOLE
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Ich hab es heute auch eindeutig gespürt bei gut 30 Grad und Klima auf 25 (schwarzer Kombi).
    Ganz eindeutig weniger spritzig und 220 werden erst nach ewigem Anlauf erreicht, wenn überhaupt (sonst knapp 230 und 220 recht zügig).
    Die Beschleunigung 3. und 4. gang ist weit vom normalen entfernt gewesen.
    Do kenn ich das bei meinem alten Saab Turbo und von anderen Turbodieseln bei weitem nicht so extrem. Vielleicht hängts mit dem D-Cat zusammen (ja jedes Rußen vermeiden..).
     
  13. AJ

    AJ Guest

    Mittwoch Abend auf dem Weg nach Siegen ... viel zu warm 8o D-Cat wollte (voll beladen!) nicht mehr über die 190 km/h gehen :smash:

    Nachts und min 10 ° C weniger ging es dann wieder an die 220 km/h (da wenig Autobahn zur Zeit, macht mir das weniger Sorgen 8) )

    Selbst die Celi ging bei den extremen Wettern schlechter und das war ja nur ein "Sauger" ....


    MfG

    AJ

    PS: oder vielleicht war ich auf der Hintour einfach zu blöd, der Faktor "Mensch" hat ja auch manchmal lustige Überraschungen auf Lager [​IMG]
     
  14. #13 siegfried13_0, 30.05.2017
    siegfried13_0

    siegfried13_0 Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Ort:
    Calw
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2,2 D-4D 110kW
    Verbrauch:
    Ich habe auch dieses Problem. Meins ist 2.2 Diesel ohne DCat. Ich habe es ein Jahr beobachtet. Es liegt wirklich an außen Temperatur, nicht an Motor oder Kühlwassertemperatur. Ich habe auch probiert ohne Klima zu fahren, kein Unterschied. Die Leistungsverlust ist nicht plötzlich aufgetreten, man merkt es zuerst nicht....
    Im Winter ist alles gut.
    Hat jemand eine Erklärung dazu? ARG , DPF oder was sonst noch? oder wirklich nur wegen Sauerstoffanteil? das glaube ich aber kaum.
     
  15. maze1

    maze1 Kaiser

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Mercedes Benz SLK 200 Kompressor
    Ne das ist bei Turbo-Motoren so, der Ladeluftkühler ist weniger Effizient.

    deswegen gibt es ja den Spruch: Für die Einen ist es Winter - für die Anderen der größte Ladeluftkühler der Welt!

    Du darfst auch nicht vergessen, das es nicht nur der Turbo bzw. Ladeluft ist, auch die Motortemperaturen im ganzen sind höher und schneller an der Grenze.

    Das einzige was du mal testen kannst, per OBD, ob der Ansaugtemperaturfühler realistische Werte anzeigt. Nicht das der kaputt ist und eben eine viel zu hohe Temperatur bringt.
     
  16. #15 siegfried13_0, 30.05.2017
    siegfried13_0

    siegfried13_0 Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Ort:
    Calw
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2,2 D-4D 110kW
    Verbrauch:
    Ja, das klingt sehr logisch. ich habe auch gemerkt, wenn ich in heißen Sommer in stopfenden Verkehr unterwegs bin, ist der Leistungsverlust besonders deutlich. Das lässt sich gut erklären, dass der LLK in dieser Situation wegen mangelnde Durchströmung eine extrem schlechte Kühlwirkung hat. Allerdings habe ich früher mit meinem alten Ford gar keinen Unterschied zwischen Winter und Sommer gemerkt. Der war auch ein Turbodiesel.
     
  17. maze1

    maze1 Kaiser

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Mercedes Benz SLK 200 Kompressor
    Hm, vielleicht hatte dieser einen größeren Ladeluftkühler, war thermisch nicht so an der grenze ausgelegt oder was auch immer.

    Ein Kollege mit nem Focus ST hat einen größeren Ladeluftkühler verbaut um den Leistungsverlust im Sommer auszugleichen.
    Hat aber nur bedingt geholfen, da er zwar jetzt im Sommer auch besser geht, er aber im Herbst/Winter trotzdem auch nochmal besser zieht :D

    Hier hat eben jeder Motor eine gewisse Auslegung, der Ladeluftkühler braucht platz, vielleicht war er auch bei deinem Ford anders/günstiger plaziert.
    Oder aber er ist einfach bei dir total verdreckt?!?
     
  18. CZ99

    CZ99 Routinier

    Dabei seit:
    28.03.2012
    Ort:
    Gaggenau
    Fahrzeug:
    Avensis D-Cat Exe Limo (T27)
    Also ich habe das bei meinem D-Cat noch nie bemerkt. Und ich bin normalerweise bei sowas ziemlich sensibel. Ich würde mal den LLK prüfen. Evtl. ist er ja wirklich verdreckt, wie maze schon geschrieben hat.
     
  19. maze1

    maze1 Kaiser

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Mercedes Benz SLK 200 Kompressor
    Also bei meinem D-Cat war das auch sehr stark spürbar, ab ca. 27°C deutlichen Leistungsverlust :)
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CZ99

    CZ99 Routinier

    Dabei seit:
    28.03.2012
    Ort:
    Gaggenau
    Fahrzeug:
    Avensis D-Cat Exe Limo (T27)
    Interessant. Ich habe das weder beim T25 noch beim T27 gespürt. Und ich war schon oft bei über 40°C in meiner Heimat unterwegs. Lediglich bei dünnerer Luft in höheren Lagen spüre ich den Leistungsverlust.
     
  22. #20 Olav_888, 30.05.2017
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Maze: Hättest mal Deinen LLK putzen sollen :)

    Ich kan es nur vom kleinen Diesel berichten, da hab ich auch nie einen Verlust bemerkt, bin mit dem mit 200km/h bei 35°C über die Bahn geheizt
     
Thema: Leistungsverlust bei hoher Außentemperatur?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. strahlturbine leistungsverlust /hohe aussentemperatur

    ,
  2. toyota avensis t25 leistungsverlust

    ,
  3. allhambra leistungsverlust

    ,
  4. seat alhambra leistungsverlust bei hohen Temperaturen
Die Seite wird geladen...

Leistungsverlust bei hoher Außentemperatur?! - Ähnliche Themen

  1. 1,8 Automatik hohe Leerlaufdrehzahl in P-Stellung

    1,8 Automatik hohe Leerlaufdrehzahl in P-Stellung: Hallo zusammen, ich habe mir vor kurzem folgenden Begleiter gekauft: Toyota Avensis T25 1,8l (Benzin) Automatik Bj. 12/2006 KBA-Nr.: 5013 ABW...
  2. Fahrzeug stottert, wenn Motor warm, Leistungsverlust ab 2000 U/min

    Fahrzeug stottert, wenn Motor warm, Leistungsverlust ab 2000 U/min: Toy Avensis 1,8 5-G E-Zul 29.12. 1998 Km 193400 de: LAEMEKW F. 3M3FA13 Habe das Fahrzeug zu Toyota gebracht,hab über 200 €gekostet,der Fehler...
  3. Plastik-Gestank / Hohes Pfeifen

    Plastik-Gestank / Hohes Pfeifen: Hi, seit heute riecht unser Avensis (DCAT 2.2 Kombi T25 Baujahr 2006) nach verbranntem Plastik / Gummi / Kunststoff. Aktuell ist es draussen rund...
  4. Hoher Benzinverbrauch / Drosselklappensensor Luftmassensensor prüfen

    Hoher Benzinverbrauch / Drosselklappensensor Luftmassensensor prüfen: Hallo, bzgl. meinem anderen Tread wegen der Fehlermeldung 0500 hoffe ich immer noch auf Antwort. Seit Wochenende ist dieses Problem nicht mehr...
  5. Motor überhitzt, hohe Kühlmitteltemperatur

    Motor überhitzt, hohe Kühlmitteltemperatur: Ich hoffe, mein Problem in der Suche nicht übersehen zu haben: Mein T25, Bj. 2004, 2.0 D-4D (1CD-FTV-Motor), will sich evtl. langsam...