Kurzstrecke

Diskutiere Kurzstrecke im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo liebe Avensis-Forum Gemeinde. Ich fahre einen Avensis D-Cat Kombi Executive und habe jetzt 105 000 Kilometer auf der Uhr. Bin auch soweit...

  1. #1 thomaskassube, 19.12.2011
    thomaskassube

    thomaskassube Guest

    Hallo liebe Avensis-Forum Gemeinde.
    Ich fahre einen Avensis D-Cat Kombi Executive und habe jetzt 105 000 Kilometer auf der Uhr. Bin auch soweit zufrieden, bis auf das Aufleuchten der berüchtigten 3 Lampen und schon die 3.neue Batterie :D.. das 3 Lampen Problem konnte ich lösen durch Dieselzusätze wie 2-Takt Öl und Liqui Moli Super ... Und die Batterie musste ich halt immer wechseln.

    Soo aber jetzt zu meinem Derzeitigen Problem.
    Ich bin bisher, bedingt durch meine Arbeitssituation, immer nur Langstrecke gefahren. Jedoch werde ich das nächste Jahr überwiegend Kurzstrecke fahren ( ca. 1,5 km pro Tour zur Arbeit) und nur selten, falls ich mal in die Heimfahre fahre, ein paar 100 Kilometer am Stück abreißen. Nun ist Kurzstrecke für den Diesel gift, aber jetzt extra einen Benziner kaufen um dann in einem Jahr wieder einen Diesel zu kaufen ist zu aufwendig und auch zu kostenspielig. Nun muss man doch irgendetwas zu pflege und zum Erhalt seines Diesels machen können, dass man ohne große Reparaturen und einen übermäßigen Verschleiß aus der ganzen Sache rauskommt?

    Meine Vorschläge:

    - Aller halben Jahre einen Ölwechsel, da das Öl sich mit dem Diesel teilweise mischt und somit nicht mehr so gut schmiert
    - Das AGR auch in diesem Intervall reinigen (nach Anleitung und noch einmal in der werkstatt mit dem Fluid, für Den innenren Trakt?)
    - Dieseluzsätze, damit dieser besser und rußfreier verbrennt
    - gibt es vielleicht die Möglichkeit den Partikelfilter manuell Freizubrennen?
    - Auto mal aller 2 Wochen ne Stunde im Leerlauf laufen lassen? (Für Batterie und Motorwärme)?

    Oder sind meine Ansätze Müll? ^^
    Wäre sehr Dankbar über Ratschläge und Ideen, vielleicht ja auch von Toyotamechanikern, die mir sagen können was man alles in der Werkstatt für einen langen Erhalt machen kann.

    Danke im Vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Harun

    Harun Weihnachtsmann

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Fahrzeug:
    Mazda 3 MPS
    grüß dich!

    bin zwar kein toyomechaniker, aber sage dir mal wie ich es mache :- ). fahre hauptsächlich stadtverkehr, aber kommt immer wieder vor, dass ich öfter mal auf die autobahn muss. kaufe das teure diesel und fahre dann auf der AB im 4. Gang mal so um die 130km/h für 5 Minuten. habe meinen so bis dato (80.000km) "gepflegt".
     
  4. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Hallo,

    nur je 1,5 km hin und zurück? Das tut keinem Auto gut. Also ich würde das so machen: Laufen, Fahrrad fahren und bei schlechtem Wetter mit dem Auto. Es klingt jetzt evtl. komisch, aber bei 3 km pro Tag braucht es sicher eine ganze Weile, bis der Filter zu ist. Sagen wir mal 150 km bis zum Regenerationsbedarf, also 50 Arbeitsstage!

    Kannst Du bitte schildern, wie genau das 3-Lampen-Problem bei Dir auftrat und was du genau unternommen hast. Danke.

    Thomas
     
  5. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Zu den anderen Fragen kann ich keine Auskunft geben.
    Aber!
    Das ist nicht nur für den Motor Gift sondern auch für die Umwelt.
    Da solltest du dann lieber mal ne Strecke fahren, das bringt deutlich mehr.

    Gruß Peter - würde die 1,5 km bei schönem Wetter lieber laufen oder mit dem Rad fahren.
     
  6. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Hi,

    ich habe immer noch die erste Batterie (2004) und fahre täglich nur 8km zur Arbeit. Ebenfalls pansche ich auch mit ZTÖ.

    Welche Batteriehersteller waren deine bisherige Batterien ? Hast du schon Banner oder Berga ausprobiert ? Benutzt du viel deine Spiegelheizung/Heckscheibenheizung oder hast eine Standheizung ?

    Leerlauf laufen lassen ist nur schädlich sowohl für Motor als auch für Umwelt. Ebenfalls frühen Ölwechsel bringt nichts weil die Temperaturerhöhung für den Partikelbrand nicht durch zusätzlichen Einspritzvorgang in den Zylinder sondern in den Auslass erfolgt daher keine Ölverdünnung dadurch möglich. Ölverdünnung kann nur bei kaltem Motor durch Kondensierung des eingespritzen Kraftstoff entstehen. Es wäre aber gut wenn man regelmässig auch mal 30-50 km durchfährst damit der Motor mal auf Temperatur kommt und die Blow-by Kondensate aus dem Öl entweichen. Hier reicht ein gutes Vollsynthetiköl mit niedrigem Verdampfungsverlust völlig aus.

    Den Diesel kannst du nur partikelschonend bei hoher Last fahren (AGR ist zu) oder mit ZTÖ.

    Gruss
     
  7. #6 thomaskassube, 19.12.2011
    thomaskassube

    thomaskassube Guest

    Hey also erstmal Danke für eure Beiträge...
    Also im Sommer werde ich dann sicher Fahrrad fahren oder laufen. Bin zur Zeit im Oberallgäu und wenn es da mal schneit, sind die Fußgängerwege aber auch unbenutzbar, deswegen muss ich erstmal mit dem Auto zur Arbeit fahren, aber zur Zeit ist hier der Diesel auch nur ein paar Cent billiger als der Diesel und in Österreich teilweise sogar teurer ^^...Ich gucke grade mal ob ich mir nicht vielleicht doch dauerhaft einen Benziner zulege, da verstopft wenigstens der DPF nicht ^^..

    Soo nun zum 3 Lampen problem (ca. vor 2 Monaten)....

    Also Ich wahr auf der Autobahn und es gingen plötzlich die 3 Lampen und der Notlaufmodus an. Mit Müh und Not auf den nächsten Parkplatz und den Freundlichen angerufen. Dieser meinte ich solle mal den Motor Neustarten und schauen ob der Notlaufmodus immer noch läuft. Neugestartet und der Notlaufmodus war aus. Also schnell noch die letzten 100km zum freundlichen und den Fehlercode auslesen lassen (Keine Ahnung welcher Code und welches Problem...ich weiß nur es war nicht das AGR, EGR oder der DPF, sondern irgend etwas Düsenartiges). Repaturkosten lagen zwischen 250€ und 350€, also im Gegensatz zu vielen anderen geplagten "fast nichts"...Fehlerspeicher wurde gelöscht und ich hatte die Wahl, ersteinmal weiterzufahren oder es gleich reparieren zu lassen. Ich entschied mich für ersteinmal weiterfahren. Nach einer Recherche bei google, stieß ich auf Dieseladditive. Also erstmal zur Werkstatt des Vertrauens, die meinten man solle sowieso vor Frosteinbruch mal von Liqui Moli das Super Diesel Additiv dem Tankbeimischen, da dieses Wasserteilchen in den Leitungen enfernt und auch Verkorkungen an den Düsen, zum 2-Tak Öl waren die Mechaniker geteilter Meinung ^^. Aber ich habe es trotzdem einfach mal probiert und Liqui Moli selbstmischendes 2-Takt Öl besorg und pro Tankfüllung ca. 250ml beigemischt. Seitdem läuft der Motor ruhiger (das Nagel ist kaum noch hörbar) und seit 10000km auch keine der 3 Lampen wieder an und sonst auch keine Probleme.Einen geringen Spritverbrauch konnte ich jedoch nicht feststellen, wie viele andere schreiben, aber ist ja auch Winter. Habe jetzt auch neulich bei uns im Kaufmarkt das Liqui Moli - Super entdeckt, welches laut Beschreibung das selbe machen soll wie das 2-Takt Öl, etwas teurer ist, jedoch reicht hier der Liter für 400 Liter Diesel. werde das auch demnächst mal probieren.
     
  8. #7 Scheune, 19.12.2011
    Scheune

    Scheune Guest

    Hallo,

    bei 1,5km Wegstrecke zur Arbeit würde ich das Auto stehen lassen und laufen. Eine Häufung so kurzer Fahrstrecken ist für jeden modernen Dieselmotor das Schädlichste, was man ihm antun kann. Das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht lange gut gehen.
    Da der Kraftstoff aufgrund der sehr kurzen Fahrstrecke bis zum nächsten Tanken sehr lange im Tank verbleibt, kommt neben den üblichen Kurzstreckenproblemen noch eine nicht zu unterschätzende Gefahr hinzu. Der Biodieselanteil im Kraftstoff führt bei langer Verweilzeit im Tank zur Bildung von Mikroorganismen. Es entstehen Verklumpungen und schlammähnliche Substanzen, die Leitungen und Filter verstopfen können.
    Das Problem kann man aber vermeiden, indem man biodieselfreien Kraftstoff tankt. Das Beimischen von Öl wird dagegen nämlich nicht helfen.

    Gruß
    Scheune
     
  9. #8 thomaskassube, 21.12.2011
    thomaskassube

    thomaskassube Guest

    Hey ich danke euch erstmal für eure Antworten, aber leider gabs fast nur Antworten über das was ich sowieso schon weiß ^^ sprich das Kurzstrecke gift ist :D...Aber laufen ist keien Alternative...Es wäre super wenn halt noch ein paar Pflege Tipps kommen würden, bis auf Ultimate Diesel, da ich diesen fast durch Diseladditive nacharmen kann ;D... Aber trotzdem DANke Danke Danke an alle die bisher ersteimal geschrieben habe!!
     
  10. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Hallo.

    Ich denke mehr kannst Du nicht erwarten. Es gibt wohl keinen "Trick" der dein Ultra-Kurzstreckenprofil ausgleicht. Nochmal mein Gedanke: Bei 3km pro Tag hast Du nach 50 Tagen 150 km Kurzstrecke und da scheint eine Regeneration nötig. Also jetzt eine Strecke von ca. 50 km am Stück, so dass der Motor ordentlich warm wird und eine Regeneration laufen kann. Hierzu habe ich allerdings keine "technische Quelle", sondern es scheint mir nach allem was ich bisher gelesen habe plausibel (bin ja auch D-Cat-Fahrer.)

    Gruss

    Thomas
     
  11. #10 Kain2k1, 21.12.2011
    Kain2k1

    Kain2k1 Neuling

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Fahrzeug:
    T25 - D4D 116PS
    hallo,
    muss mich da kurz einklinken, da ich eine frage dazu habe.
    fahre selbst den d4d t25. unter der woche fahre ich je 3,5km hin und 3,5km zurück, was ja kurzstrecke ist. fahrrad etc fällt flach, da ich über die autobahn muss. mit öffentlichen verkehrsmitteln oder zu fuß ist es ein riesen umweg und zeitintensiv, außer ich lauf quer über den acker.
    wochenends fahre ich meine ~400km insgesamt mit normaler 130km/h. reicht dies aus zur regeneration oder sollte man den wagen trotzdem hochtourig fahren ?

    grüße
     
  12. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Hallo.

    Wenn das nicht reichen würde, würde wohl kein D-CAT mehr fahren. Man kann sich hier natürlich schwindlig lesen, aber nicht vergessen: Es melden sich nur Die mit einem Problem. Auf der Strasse gibt es ein ganze Menge D-CAT-Fahrer die fahren einfach nur so rum und ahnen nichts von diesem Thema.

    Entspannt euch

    Thomas
     
  13. heXXor

    heXXor Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    23.11.2010
    Fahrzeug:
    T25 Combi 2.2 D-CAT Executive
    du hast doch gar keinen D-CAT...
     
  14. #13 Kain2k1, 22.12.2011
    Kain2k1

    Kain2k1 Neuling

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Fahrzeug:
    T25 - D4D 116PS
    *kopfklatsch*
    dachte es geht darum das er, wenn man viel kurzstrecke fährt, anfängt zu qualmen. erst durch hochtouriges fahren, hört er dann wieder auf.
     
  15. kdb64

    kdb64 Guest

    Hallo,
    Ich fahre auf die Arbeit ca. 11 km einfache Strecke, habe also die gleiche Problemstellung.
    Wenn ich merke, dass die Kiste versucht den DPF freizubrennen (Verbrauch springt laut Verbrauchasanzeige), fahre ich baldmöglichst auf die Autobahn.
    20 bis 30 Min mit Drehzahlen zwischen 2000 bis 3000 Umin helfen dann meist. Wenn es der Verkehr zulässt, lasse ich die Kiste wären der Zeit auch mal ein paar Kilometer bis 4000 Umin drehen. Außerdem reinige ich das AGR alle 15.0000 km.
    Im Frühjahr werde ich auch mal die Ansaugbrücke ausbauen und reinigen.
    Gruß KDB64
     
  16. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Defa A411364 Motorvorwärmelement Typ 364 Toyota Avensis | eBay

    Sowas könnte vielleicht helfen, da der absolute Kaltstart verhindert wird. Auf alle Fälle besser als ohne. Zum Rest...schon mal über ´nen Hybriden nachgedacht?

    Vorteil Diesel:
    +Verbrauch
    +Leistung
    Nachteil
    -Steuern
    -empfindlich ggü. Kurzstrecke

    Vorteil Hybrid
    + Verbrauch (ist zwar Benzin, aber dennoch weniger als herkömmlicher Benziner)
    +Steuern (36€ für Auris HSD/Prius HSD)
    +PWR Modus Schub wie beim Diesel
    Nachteile:
    ??
     
  17. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Wieviele km Kurzstrecke hast du bis dahin ungefähr gefahren?

    Gruss

    Thomas
     
  18. kdb64

    kdb64 Guest

    Hallo,
    Ich hab vergessen zu erwähnen, dass ich einen elektrischen Motorvorwärmer (Calix) eingebaut habe. Den lasse ich bei Temperaturen <= 5°C 3 Std. vor Abfahrt vorheizen.
    Tja, das mit den Freibrennzyklen ist so eine Sache.
    Ich habe da auch schon versucht eine Regelmäsigkeit festzustellen. Leider ohne Erfolg.
    Das kann bei mir von 2 oder bis zu 4 Wochen dauern, d.h zwischen 200 und 400 km. Hängt wohl von etlichen Parametern (Temperatur, lange Leerlaufphasen an Ampeln oder Stau, Dieselqualität, ...). Besonders lange Leerlaufphasen mag meiner überhaupt nicht. Danach russt er bei höheren Drehzahlen sofort ab. Billigen Diesel von französischen Suppermärkten mag er auch nicht. Dann fällt er in den Traktormodus (unruhiger Lauf, laut).
    Ich hätte gerne eine verlässliche Anzeige von Toyota, die anzeigt wann freigebrannt werden soll. Und nicht erst dann wenn die Filter schon verstopft sind. Haben andere Hersteller aber auch nicht.

    Gruß Klaus
     
  19. Rene

    Rene Guest

    Mal ne Frage geht hier ja um den D-CAT fahre selber einen D4D..

    Fahre auch immer mal wieder ne Kurzstrecke habe dadurch noch keine Probleme feststellen können.
    Allerdings wurde bei mir der DPF mal getauscht auf Garantie. Es wurde wohl ein überarbeiteter DPF eingebaut, dieser soll einen größeren Querschnitt haben.
    Grund des Austausches gab es keinen wirklich, habe nur den Wagen gekauft und da hat man mir das angeboten alles was auf Werksgarantie möglich ist zu machen.


    Hat eigentlich nur der D-CAT diese Probleme ?

    Gruß Rene´
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Isch abe gar kein DPF. :D

    Mit DPF würde ich keine Kurzstrecken fahren, und weil es keine Diesel mehr ohne DPF gibt auch kein Diesel mehr kaufen.
     
  22. Rene

    Rene Guest

    Ja, wohl war aber ohne gehts heutzutage halt nicht mehr...
    Schauen wir mal was die Zukunft bringt ;)
     
Thema:

Kurzstrecke

Die Seite wird geladen...

Kurzstrecke - Ähnliche Themen

  1. Verbrauch bei Kurzstrecke

    Verbrauch bei Kurzstrecke: Hi, wollte auch mal Infos über den Verbrauch bei Kurzstrecken austauschen. Meiner verbraucht bei 10km gemütliche Strecke (90%) ca. 7l. Kann...
  2. D-CAT bei Kurzstrecke

    D-CAT bei Kurzstrecke: Hallo ihr D-CATler, habt ihr keine Probleme mit dem DPF bei Kurzstreckenbetrieb ? Wäre bestimmt interessant Eure Erfahrungen kennenzulernen da...