Kohlenstoffdichtring

Diskutiere Kohlenstoffdichtring im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Ich habe schon im Forum gesucht, aber nichts gefunden. Es gab zwar schon hier Berichte ?ber Dr?hnger?usche etc. aber mein Problem ist nicht dabei....

  1. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Ich habe schon im Forum gesucht, aber nichts gefunden. Es gab zwar schon hier Berichte ?ber Dr?hnger?usche etc. aber mein Problem ist nicht dabei.

    Also wenn mein 1.8er Benziner(~64000km) richtig warm ist und die Drehzahl sozusagen "abf?llt" in Richtung 600-800U/min dann kommt ein metallisches Quietschen. Das Ger?usch ist sofort weg,wenn die Drehzal sich ver?ndert.
    Nun habe ich bei einem Bekannten mal auf die B?hne gekonnt. Dabei haben wir festgestellt, das Toyota die Abgasanlage sehr abenteuerlich befestigt hat. Vorn hinter dem Kr?mmer (was v?llig okay ist), aber auch vor dem Endschalld?mpfer ist das alles mit Flansch, Feder und Dichtring zusammengesetzt. Nur ist dort, scheinbar an beiden Flanschen, die Dichtung nicht mehr dicht. Wenn das Rohr mit Vorschalld?mpfer und Kat nach oben gedr?ckt wird, dann ist das Ger?usch weg. Im Entlasteten Zusatnd kommt es wieder. Als Laie k?nnte man ein Abschirmblech verantwortlich machen. Ist es aber nicht.
    Da ich bei 56000km am Yaris einen defekten Kohlenstoffdichtring hatte , wundert es mich das der gleiche Defekt den Avensis nun auch ereilt. Nur hat der Yaris diese Federkonstruktion bloss vorn hinter dem Kr?mmer, der Rest ist fest installiert.
    Und niemand hat scheinbar das gleiche Problem. Oder hatte das auch schon jemand?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ottili

    Ottili Guest

    Zitat:
    TF103 schrieb am 16.02.2008 12:13
    Ich habe schon im Forum gesucht, aber nichts gefunden. Es gab zwar schon hier Berichte ?ber Dr?hnger?usche etc. aber mein Problem ist nicht dabei.

    Vorn hinter dem Kr?mmer (was v?llig okay ist), aber auch vor dem Endschalld?mpfer ist das alles mit Flansch, Feder und Dichtring zusammengesetzt. Nur ist dort, scheinbar an beiden Flanschen, die Dichtung nicht mehr dicht.


    servus,

    dies ist nicht sehr abenteuerlich. es ist auch keine dichtung zwischen dem flansch (zumindest bei dem wo der esd mit dem rest zusammengeschraubt wird).

    wenn es bei dir dort undicht ist, dann zerlegen, die kontaktfl?chen s?ubern, und wieder zusammen bauen. diese ganze konstruktion dient zum ausrichten der abgasanlage. weiterhin sorgen die federn daf?r, dass sich die schrauben nicht l?sen. normalerweise wird diese verbindung nicht undicht, es sei den, dass es an den dichtfl?chen (sind konisch gearbeitet) korosion oder ru?ablagerungen gibt..

    also aufmachen und nachschauen.

    bei meinem 1.8l habe ich die dichtfl?chen auch leicht mit einem lapen abgewischt, und dann den sprot esd angebaut. da ist alles dicht. ich kann mir nur vorstellen, dass sich deine abgasanlage evtl leicht verschoben hat, falls du mal damit aufgesetzt hast. einfach neu einstellen und gut ist.

    gr??e

    stefan
     
  4. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Es sah hinten am ESD aber so aus, als ob da eine gerissene Dichtung dran w?re. Und als wir vorn an der Schraube am Kr?mmer angesetzt haben war das Ger?usch weg. Ebenso als wir das Rohr hochgedr?ckt hatten. Aber wir werden da mal nachschauen. Eventuell dann halt neu ausrichten. Danke f?r die Info.
     
Thema:

Kohlenstoffdichtring