Klimaanlagendesinfektion

Diskutiere Klimaanlagendesinfektion im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Bei uns wird gerade für 69 euro eine Klimaanlagenreinigung und Desinfektion angeboten. Incl Druckprüfung der Anlage. Ist das sinn´voll, hat das...

  1. jojo

    jojo Guest

    Bei uns wird gerade für 69 euro eine Klimaanlagenreinigung und Desinfektion angeboten. Incl Druckprüfung der Anlage.

    Ist das sinn´voll, hat das schon mal jemand machen lassen, wenn ja wahrscheinlich bei einem anderen Auto.

    Im Wartungsplan der AV´s steht es ja nicht expliziet drin, sondern immer nur Funktionsprüfung.

    Klimafachleute sagen, man solle einmal im Jahr sdie Anlage checken und desinfizieren.

    Eure Meinung bitte [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toyo-hallo, 19.07.2004
    toyo-hallo

    toyo-hallo Guest

    @jojo

    Die Kühlflüssigkeit enthält offensichtlich Schmiermittel. Da die Kühlflüssigkeit zu einem gewissen Prozentsatz entweicht, dürfte nach 3-4 Jahren der Austausch - dabei wird auch die vorhandene abgesaugte Menge gemessen ! - sinnvoll sein, damit man nicht nach ca. 6 Jahren die komplette Anlage überholen/austauschen lassen muß. Bei unserem Firmen-PASSAT fehlten nach 4 1/4 Jahren ca. 35-40% des Füllmittels.
    Die Desinfektion ist soweit ich das überblicke auch (mindestens) alle paar Jahre sinnvoll, da sich Bakterien und Pilze auf Kondesnwasser der Anlge absetzen und vermehren können. Die konkreten Betriebsbedingugnen spielen hier eine recht große Rolle.

    Ich hoffe das hilft dir weiter

    [​IMG]
     
  4. #3 MB-Toys, 19.07.2004
    MB-Toys

    MB-Toys Guest

    Eine Klimaanlagenreinigung kann sinnvoll sein:

    In der Autoklimaanlage wird die Innenluft gekühlt, in dem sie durch Kühlrippen geleitet wird: Dabei kühlt sich die Innenluft ab (wer hätte das gedacht [​IMG]
    ). Ein weiterer Effekt ist, das die erkaltende Innenluft die Luftfeuchtigkeit nicht mehr halten kann - sie kondensiert an den Kühlrippen - genau der Effekt, wenn man eine kalte Colaflasche aus dem Kühlschrank mit ins Warme nimmt.
    Diese Feuchtigkeit kann zusammen mit Partikeln aus der Umgebungsluft einen Nährstofffilm bilden, auf dem sich Mikroben wie zu Hause fühlen. Wenn dann noch der Ablauf für das Kondensatwasser verstopft ist - [​IMG]
    [​IMG]
    .
    Deshalb: Klimaanlage nur einschalten, wenn man mindestens 10 Minuten fährt - dann bildet sich soviel Kondensat, das alle Partikel abgespült werden. Weiterhin: Luftfilter (den für den Innenraum natürlich) regelmäßig wechseln, damit sich der Schmutz in der Innenluft in Grenzen hält.
    Hat man's falsch gemacht, fängt es an, zu müffeln - dann ist eine Reinigung angebracht. Mit Desinfektion wäre ich vorsichtig, zumindestens beim ersten Anstellen der Klimaanlage: Wer weiß, was man da inhaliert?

    Die Dichtigkeitsprüfung ist wieder ein anderes Thema - nach einem Jahr ist die bestimmt noch nicht notwendig.
     
  5. piper

    piper Guest

    Donnerwetter,
    alles richtig.das Kühlmittel R134a dient zur Schmierung der Dichtungen ,hält sie gescmeidig und verhindert somit ein übermäßiges entweichen .
    Die Pilzbildung läßt sich dadurch verhindern,daß man mindestens 10 Minuten vor Ende der Fahrt die Klimaanlage ausschaltet.( das Kondensat trocknet ab ).
    Eine Kontrolle und Desinfektion schadet nicht.Wenn es geht vom Fachbetrieb durchführen lassen.
    piper
     
  6. jojo

    jojo Guest

    Danke für die Tips, Preisinfos habt ihr zufällig nicht ?

    Ich halte 69 Teuro für 20 Minuten Arbeit für Nepp
     
  7. #6 Mr.Bad Guy, 19.07.2004
    Mr.Bad Guy

    Mr.Bad Guy Guest

    Ist aber,soweit ich die Preise aus Angeboten im Kopf habe, normal. [​IMG]


    Tschüs Andreas
     
  8. #7 toyo-hallo, 19.07.2004
    toyo-hallo

    toyo-hallo Guest

    @jojo

    ... und alle, die das thema auch bewegt:

    Derartige Preise für die Überprüfung, Reinigung und Desinfektion wurden mir damals (s.o.) ebenfalls genannt. War auch meines Erachtens überteuert; wenn bei der Überprüfung herauskommt, daß Kühlmittel fehlt, kann das Ganze schnell duetlich über EUR 100.- kosten.
    Da sowieso immer ein gewisser Prozenzsatz des Kühlmittels entweicht (unter Fachleuten werden Werte von 8-15%/Jahr diskutiert), lasen wir jetzt ca. alle 4 Jahre das System reinigen, desinfizieren, Entleeren und Neubefüllen.
    Tip: wir hatten ein A.T.U.-Sonderangebot für die kpl. Leistung wahrgenommen, das nur wenig über dem o.g. Preis lag.

    [​IMG]
     
  9. Chris

    Chris Guest

    Habe nach 5 Jahren an meinem Passat das Kältemittel kontrollieren lassen - weniger als 10% haben gefehlt. Ich denke, nach etwa 4 Jahren sollte man trotzdem die Anlage auf Undichtigkeiten überprüfen und Kältemittel nachfüllen lassen. Eine Desinfektion mach m. E. nur Sinn wenn unangenehme Gerüche vorhanden sind.
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Wo entweicht das Kühlmittel?
    Laßt ihr auch euren Kühlschrank jährlich desinfizieren (Aggregat) und Kühlmittel nachfüllen?
    Dann glaubt mal drann, eine wirklich gute Anlage arbeitet über Jahre. In 7 Jahren gab es bei meinem vorgänger Fhz nicht ein einziges Problem.
     
  11. #10 toyo-hallo, 19.07.2004
    toyo-hallo

    toyo-hallo Guest

    @gerd01

    Meines Erachtens haben manche, bspw. ADAC und A.T.U. durchaus eine gute Quelle des Geldverdienens ausgemacht. Die immer mehr wirtschaftliche Not leidenden Vertragswerkstätten werden sicherlich nachziehen, sofern sie es vermeiden können, innerhalb der Garantiezeiten kostenlose Leistungen erbringen zu müssen.
    Man argumentiert mit unterschieldichen Zahlenwerten - peinlich, aber warum wohl? Beispiel: ADAC.DE aufrufen, "Klimaanlage" als Suchkriterium eingeben und die ersten zwei gefundenen Artikel aufrufen: einmal wird von 8-10% durchschnittlich zu erwartendem Verlust pro Jahr geschrieben und dort, wo der ADAC seine Leistung verkauft, von 20%.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Von einem gewissen, über mehrere Jahre (!) nicht unbedeutenden Verlust gehe ich angesichts der Flüchtigkeit des Kühlmittels und der Betriebsbedingungen (Kfz vs. Kühlschrank) aus. Dieser Verlust könnte je nach Hersteller (dessen Verarbeitungsqualität) deutlich variieren - dazu fehlen mir aber objektive Vergleichszahlen. Daher vorsichtshalber Auffüllen/Austauschen nach ca. 4 Jahren.
    Was Bakterien und Pilze angeht, so tendiere ich auch hier aufgrund der unterschiedlichen Betriebsbedingungen dazu, in größeren Intervallen die Kfz-Klimaanlage reinigen/desinfizieren zu lassen.

     
  12. Worm

    Worm Guest

    Also ich halte es bei so "jungen" Autos nicht für notwendig.

    Keines meines Autos hat hier je Probleme gemacht (auch nicht nach über 3 Jahren und über 100.000 km).

    Markus
     
  13. cabox

    cabox Guest

    ich habe bei meinem Corolla E11 nach 6 Jahren und 125000 km noch keine Probleme.

    Vor einem Monat bei der Inspektion habe ich darum gebeten, die Anlage mal zu reinigen und zu prüfen, da ich subjektiv den Eindruck hatte, die Kühlung wäre mal besser gewesen.
    Die haben da so ein nach Zitrus riechendes Zeug reingetan (hat noch ein paar Tage nachgeduftet) und den Filter gewechselt.

    Davon abgesehen haben sie die Anlage eine Weile laufen gelassen und festgestellt, daß die Kühlleistung noch ausreicht (soundsoviel Grad unter Außentemperatur). Kein Nachfüllen oder Wechseln nötig.
     
  14. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 20200 km
    Verbrauch:
    Hatte nach 6,5 Jahren Vectra und 122000 km auch nie Probleme!
    Zu den Serviceintervallen gehörte auch keine grundlegende Wartung der Klimaanlage, warum wohl nicht (obwohl dies sicherlich eine gute zusätzliche Einnahmequelle wäre)???
    Allerdings habe ich im TV mal einen Bericht gesehen, in dem die sträfliche Vernachlässigung der Klimaanlagen in den KFZ angeprangert wurde!! Aber meiner Erfahrung nach sollte man die Sache nicht zu sehr problematisieren; wie gesagt, wenn es soooo wichtig wäre, wäre es doch im Rahmen irgendeiner Inspektion, oder??

    Prog
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Bei Ford steht es in den Hinweisen für irgendeine Inspektion mit drin...

    Man kann m.E. eine Auto-Klimaanlage nicht einfach mit einem Kühlschrank vergleichen. Letzterer läuft nahezu durchgehend, erstere nur ab und zu. Außerdem muss eine Auto-Klimaanlage auf viel weniger Platz untergebracht werden. Ob die dann genauso aufwändig abgedichtet wird?

    MfG,
    Kay [​IMG]
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Zitat:Danke für die Tips, Preisinfos habt ihr zufällig nicht ?

    Ich halte 69 Teuro für 20 Minuten Arbeit für Nepp


    Hast du eigentlich schon mal daran gedacht, das für die durchführung Werkzeuge auch noch notwendig sind?? Ein Klimabefüll und Recyclinggerät kostet mal schlappe 3000-5000 Eur. Das muß sich auch erst mal bezahlen. Dann ist noch eine Schulung des Personals notwendig. Und kleinigkeiten wie Lecksuchgerät etc.
     
  17. #16 goescha, 20.07.2004
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    klar sind die Werkzeuge sehr teuer. Ein Lecksuchgerät? Bei Kühlschränken ist das ein einfaches Spray. Aber mal so zum Vergleich- ein Kompressortausch bei einem Kühlschrank liegt so etwa bei 400-450 Euro, inkl. MwSt, Arbeitslohnund Material. Also irgend wie ist da 69 Euro etwas teuer. Vergleicht doch mal lieber die Stundenlöhne eines KfZlers und des Kundendienstler eures Vertrauens. [​IMG]
    [​IMG]
    .Aha!!

    Gruß Götz
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Hallo Götz,
    klar weiss ich was ich verdiene aber auch der Staat und Firmen wollen leben. Aber anscheinend möchte keiner mehr den anderen leben lassen. [​IMG]
     
  19. Gast

    Gast Guest

    Zitat:Hallo

    klar sind die Werkzeuge sehr teuer. Ein Lecksuchgerät? Bei Kühlschränken ist das ein einfaches Spray. Aber mal so zum Vergleich- ein Kompressortausch bei einem Kühlschrank liegt so etwa bei 400-450 Euro, inkl. MwSt, Arbeitslohnund Material. Also irgend wie ist da 69 Euro etwas teuer. Vergleicht doch mal lieber die Stundenlöhne eines KfZlers und des Kundendienstler eures Vertrauens. [​IMG] [​IMG] .Aha!!

    Gruß Götz


    Hallo Götz, ich glaube dein Kühlschrank kostet neu 3000,- Euro. Bei deinen genannten Preisen bekomme ich ja schon 1 bis 2 neue Kühlschränke? Der Preis dürfte zu hoch gegriffen sein.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hemm-Ohr, 21.07.2004
    Hemm-Ohr

    Hemm-Ohr Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    25.10.2003
    Ort:
    Zeven
    Fahrzeug:
    BMW 430 D GC PPK
    Deshalb lässt ja auch heutzutage niemand mehr den Kompressor tauschen, sondern weg und neu!!!

    Kaufen, Marsch,Marsch...

    Uwe [​IMG]
     
  22. piper

    piper Guest

    lassen wir mal draussen vor,daß die Klimaanlage im Auto komplexer ist als ein Kühlschrank.Wenn Du in denselben kriechen müsstest,dann würde der aber viel teurer werden,weil der Bedarf in die Höhe schnellen würde. [​IMG]

    piper
     
Thema:

Klimaanlagendesinfektion