2,2 D-CAT: Keine Leistung, lautes Zischen: Turbo defekt? Ich hätte gerne Euren Rat...

Diskutiere Keine Leistung, lautes Zischen: Turbo defekt? Ich hätte gerne Euren Rat... im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo zusammen, mein T25 D-CAT war bislang praktisch unauffällig. BJ2007, 2010 gebraucht gekauft. Einmal war eine EInspritzdüse verreckt; da sich...

  1. #1 ArtExplorer, 12.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2019
    ArtExplorer

    ArtExplorer Neuling

    Dabei seit:
    12.10.2019
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeug:
    Avensis D-Cat (T25) 2007
    Hallo zusammen,
    mein T25 D-CAT war bislang praktisch unauffällig. BJ2007, 2010 gebraucht gekauft. Einmal war eine EInspritzdüse verreckt; da sich das nur zeitweise zeigte, suchte sich die Werkstatt des geringsten Misstrauens erst mal nen Wolf. Ansonsten läuft der Toyote seit Jahren sehr brav und leistungsstark.

    Aber zurück zum Thema: heute war ich auf der Urlaubsrückreise auf der A61 unterwegs, endlich mal Freigabe, Tempo 210. Plötzlich verlor das Auto sehr deutlich an Leistung. Mit Vollgas waren nur noch Tempo 120 (bergab) oder gar Tempo 90 (bergauf) möglich, also praktisch kein Drehmoment mehr.
    Untere Drehzahlen bzw. ohne Last kein Thema. Auch im Leerlauf alles sauber und ruhig, vollkommen unauffällig.
    Bei Teillast sprang die Kiste dann, als hätte ich Känguruhbenzin getankt (Schubruckeln, so wie beim Fahranfänger).
    Bei Volllast (bzw. wenn der Turbo kommen sollte) zeigte das Auto dann schon Leistungsverweigerung mit ungewohnter Geräuschkulisse, ich hätte es als ein Sirren beschrieben. Für den Turbo eigentlich um Oktaven zu niedertourig, eher so wie Lagerschaden an einer Wasserpumpe. Höher als der Motor, aber viel tiefer als Turbo. Mit noch knapp 80 km bis zum heimischen Hof dachte ich "mal noch lieber durchrollen; wenn ich stehenbleibe, wird das vielleicht direkt ein ADAC-Opfer".

    Dann veränderte sich die Geräuschkulisse aber zunehmend. Plötzlich kam, sobald der Turbo einsetzte, ein mächtig lautes Zischgeräusch dazu. Das hat mich dann ausreichend beunruhigt, um den nächsten Parkplatz aufzusuchen und nachzusehen, ob der Turbo vielleicht auf der Abgasseite abpfeift und mir vielleicht gleich die Kiste wegbrennt. Aber ich konnte keine Rauchentwicklung oder Flammen sehen, nur ein (im Stand ohne Last natürlich deutlich schwächeres) Zischen bzw. Luftrauschen, das aus der Gegend vorne links zu kommen schien.

    Ich habe es in der Tat noch nach Hause geschafft, die Symptome haben sich nicht mehr verändert:
    - Ohne Last unauffällig
    - wenn der Turbo einsetzt, extreme Schubschwankungen (Ruckeln, Auto springt wie ein Bock)
    - Turbobereich: kein Schub mehr, bergauf max. Tempo 90, lautes Rauschen / Zischen

    Habt Ihr einen Rat, was das sein kann? Ein plötzlich unter Last aufgetretenes Loch im Ansaugtrakt (hinter dem Turbo)? Defekter Turbo? Irgendetwas anderes? Ich möchte unnütze Fehldiagnosen der Werkstatt, die ihren Ruf deutlich eingebüßt hat, vermeiden und auf Eure Erfahrungen setzen, um den Fehler vielleicht schon etwas eingrenzen zu können.
    Vielen Dank für Eure Mühe.

    Gruß,
    Horst

    ###EDIT###
    Es leuchten keine Kontrollleuchten auf, von der Anzeige her ist alles normal.
     
  2. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Ich hätte jetzt einfach Mal auf den Ladeluft Kühler getippt.
     
    ArtExplorer gefällt das.
  3. #3 ArtExplorer, 12.10.2019
    ArtExplorer

    ArtExplorer Neuling

    Dabei seit:
    12.10.2019
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeug:
    Avensis D-Cat (T25) 2007
    @maze1
    Vielen Dank schon einmal für den Hinweis! Ich werde auf jeden Fall mal morgen die Schlauchverbindungen checken; ich denke mal, dass Du darauf tippst, dass der Schlauch am Intercooler abgerutscht sein könnte?
    Danke & Gruß,
    Horst
     
  4. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Nein ich denke das der Kühler selbst einen Weg hat.
     
  5. #5 ArtExplorer, 12.10.2019
    ArtExplorer

    ArtExplorer Neuling

    Dabei seit:
    12.10.2019
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeug:
    Avensis D-Cat (T25) 2007
    Hi @maze1
    Danke nochmal. Ich lege mich morgen mal unter das Auto und werfe einen ersten Blick in die Richtung. Selbst wenn der Ladeluftkühler im Eimer ist, macht mir das keine Angst, ist ja alles noch im erschwinglichen Rahmen.
    Bleibt mir nur zu hoffen, dass sich bei mir nicht (wie in vergleichbaren Fehlersymptomen offenbar geschehen) der DPF in der Hochlastphase bei Tempo 210 zerlegt und mit seinen Bröseln den Mittelschalldämpfer verstopft hat...
    Gruß aus Koblenz,
    Horst
     
  6. #6 ArtExplorer, 13.10.2019
    ArtExplorer

    ArtExplorer Neuling

    Dabei seit:
    12.10.2019
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeug:
    Avensis D-Cat (T25) 2007
    Hallo zusammen,
    hallo @maze1,

    ich hatte unfassbares Glück: es war nur eine durchgerostete Schlauchschelle am Ladeluftkühlereingang.

    Nach Demontage der Batterie und des Batteriehalters hatte ich genug Raum, um von oben den Schlauch wieder aufzusetzen und eine neue Schlauchschelle zu montieren. Am gleichen Schlauch die Schelle Richtung Turbo habe ich auch gerichtet: auch die war zu lose und der Schlauch schon ein Stück weit abgerutscht.
    Im Verlauf der Probefahrt zeigte sich, dass alles nun wieder okay ist: der volle Schub steht wieder an! :)

    Wie man sieht, war der Schlauch komplett runter gerutscht, was den totalen Leistungsverlust im Turbobereich erklärt: der Ladedruck kam nicht mal beim Ladeluftkühler an, weil der Schlauch komplett daneben hing. Gestern hatte sich der Klang ja auch verändert, am Anfang brummend, erst später dann zischend/rauschend. Rückblickend betrachtet deute ich das so, dass gestern die Schlauchschelle riss und der Schlauch zunächst ein Stück herunter rutschte. Dabei brummte das abstehende Schlauchende wie ein Rohrblattinstrument im Luftstrom des Turbos. Als der Schlauch dann ganz abrutschte, hörte man natürlich den kompletten Kaltluftstrom des Turbos im Motorraum pfeifen.
    Sogar das Gefühl für die Richtung war richtig: der abgerutschte Schlauch und damit die Geräuschquelle war vorne am Kühler unter dem Batteriehalter, also vorne links.

    Das hier ist also ein "Merker" für alle D-Cat Besitzer, die einen solchen Leistungsverlust hatten. Schaut mal die Schlauchschellen durch und ob alle Schläuche noch sitzen.

    Danke nochmal & Gruß an @maze1
    Horst

    2019-10-13 - 01 - abgerutschter Schlauch vom Intercooler.JPG
    2019-10-13 - 02 - durchgerostete Schlauchschelle.JPG
     
    AndréSO und maze1 gefällt das.
  7. #7 AndréSO, 13.10.2019
    AndréSO

    AndréSO Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Hallo Horst,
    vielen Dank für deine Rückmeldung. Vorsichtshalber schaue ich mir das bei meinem auch noch mal genauer an.
    Die D-CATS sind eben wie eine Diva. Sie wollen ständig umsorgt sein.:D
     
    ArtExplorer gefällt das.
  8. #8 ArtExplorer, 13.10.2019
    ArtExplorer

    ArtExplorer Neuling

    Dabei seit:
    12.10.2019
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeug:
    Avensis D-Cat (T25) 2007
    Hi @AndréSO,

    Gute Idee, die dürften altersgemäß jetzt beim einen oder anderen T25 durch sein. :)

    Nun aber zum eigentlichen Grund, aus dem ich antworte:
    Das kann ich nun überhaupt nicht bestätigen. Mein T25 wird bald 13. Was war in den 10 Jahren in meiner Obhut, außer absolut normalen Verschleißteilen (Bremsbeläge und -scheiben, Batterie)? Eine defekte Schlauchschelle und eine Einspritzdüse. Nicht mal ein Auspufftopf war kaputt, obwohl die jetzt schon unnatürlich lange halten. Nach meinen Erfahrungen mit Opel und VW kann ich nur meine tiefe Anerkennung für die Qualität unserer beiden Haustoyoten aussprechen. Der Yaris TS wird bald 18, der Avensis bald 13 und beide sind vollkommen treue Arbeitstiere, auf die ich mich immer voll verlassen konnte.
    Die geringe Fehleranfälligkeit wundert mich besonders beim 177 PS D-Cat, da der ja die deutlich höhere Technikkomplexität als der Yaris TS besitzt. Diese beiden Autos haben mein Markenbild von Toyota sehr positiv geprägt.

    Langer Rede kurzer Sinn: der T25 hat sich meinen Respekt und mein Vertrauen redlich verdient. Der ist keine Diva, sondern ein treuer Begleiter. Und das auch, obwohl ihn auch nicht wirklich hege und pflege. ;)

    Gruß,
    Horst
     
  9. #9 ChocolateElvis, 14.10.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    Yaris TS ...schönes Spielzeug ... hätte ich auch gerne ... gute gebrauchte Exemplare gibts aber leider kaum zu kaufen... nur gerockte Teile mit Wartungsstau. Und so weit verbreitet waren diese Versionen nicht. Schade...

    -
     
    ArtExplorer gefällt das.
  10. #10 AndréSO, 14.10.2019
    AndréSO

    AndréSO Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Hallo Horst,
    vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
    Da dein Avensis Baujahr 07 ist, hast du einige Fehlerquellen weniger als ich.
    Meiner ist von 06/05, also aus der ersten Serie.
    Demzufolge hatte ich alle Schwachstellen dieser Konstruktion zu bekämpfen, als da wären:
    1. AGR-Ventil vollkommen verkokt, also schon mal reinigen
    2. Differenzdruckröhrchen verkokt, also auch reinigen.
    3. Einspritzkanal 5. Injektor verkokt.
    4. 5. Injektor selbst auch verkokt.
    5. AGR-Kühler Bypass-Ventil verkokt.
    6. LMM verdreckt
    Zu guter Letzt habe ich heute noch die Dichtringe der Injektoren getauscht. Zwei waren auch schon beschädigt.
    Bis auf Punkt 5+6 ist das bei dem 2007er konstruktiv schon geändert worden, auch die Dichtringe.
    Nach Behebung dieser Fehler läuft das Auto bisher allerdings seit 40.000Km tadellos.
    Da die Konstruktion noch aus der Vor-Biodieselzeit datiert, fahre ich das Auto seit fast einem Jahr mit Zusatz von 2-Takt-Öl.
    Es macht wirklich viel Freude. Es ist komfortabel und auch recht fix.
    Für das flotte Vorankommen halte ich 7Liter/100Km auch für angemessen.
    Ich muss dazu sagen, dass ich das Auto im August 2018 im recht vernachlässigtem Zustand erworben habe.
    Der zweite Besitzer, der das Auto für rund ein Jahr besaß, hat sich wohl überhaupt nicht darum gekümmert.
    Dafür war das Auto sehr preiswert und die Beseitigung der Fehler hauptsächlich Fleißarbeit.
    Ich bin jetzt bei 220.000Km. Mal schauen, wie lange es noch geht.
    Optisch und technisch macht der Ave jetzt jedenfalls einen sehr guten Eindruck und gefällt mir im täglichen Betrieb ausgeprochen gut.
    Interessanterweise sehen die Schlauchschellen bei mir noch sehr gut aus.
    Grüße André
     
  11. #11 ArtExplorer, 14.10.2019
    ArtExplorer

    ArtExplorer Neuling

    Dabei seit:
    12.10.2019
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeug:
    Avensis D-Cat (T25) 2007
    Hi @AndréSO,
    eigentlich war ich im Begriff, Deinem Beitrag ein Like zu verpassen, aber das wäre doch arg daneben gewesen. OMG, was für eine Historie. Da bin ich dann doch sehr dankbar, keinen T25 aus der ersten Serie zu haben (dessen wurde ich mir dank Deines ausführlichen Beitrages bewusst). Die Punkte 5 und 6 merke ich mir dann mal vor auf der Checkliste für künftig auftretende Probleme oder für einen Zwischencheck.
    Bleibt mir nur, Dir für Deinen Beitrag zu danken und uns beiden eine hoffentlich lange und schadenfreie Zeit mit unseren D-Cats zu wünschen! :)
    Viele Grüße,
    Horst
     
  12. #12 AndréSO, 15.10.2019
    AndréSO

    AndréSO Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Hallo Horst,
    das klingt dramtischer als es war.
    Das Auto fuhr ja schließlich immer und dazu noch ohne Fehlercodes.
    Nur die Autofahrer hinter mir waren zeitweise nicht zu beneiden.:whistling:
    Ich habe dann hier im Forum die entsprechenden Hinweise bekommen.
    Entscheidend war die Erkenntnis, dass nach all dieser Zeit mein Auto an allen diesen Fehlern gleichzeitig krankte.
    So habe ich sukzessive die Fehler Samstag für Samstag in ein bis zwei Stunden behoben.
    Für die einzelnen Fehler habe ich dann auch nach alternativen Lösungen gesucht und diese auch gefunden.
    Besonders tückisch ist das AGR-Kühler Bypass- Ventil. Man merkt erst bei einem deutlichen Temperaturwechsel, dass da noch etwas nicht stimmt.
    Ich beobachte daher immer den durchschnittlichen Verbrauch. Wenn der sich signifikant ändert, wird es wieder Zeit für eine Fehlersuche.;)
    Eine große Hilfe war auch die Techstream Diagnose- Software. Man kann damit viele Fehler erkennen und beheben. Mittlerweile weiß ich da mehr als mein FTH.
    Letztendlich überwiegt die Freude diese Fehler durch Verstand und Fleiß beseitigt zu haben.^^
    Ich habe heute bei der Rückgabe der Spezialwerkzeuge noch einmal mit meinem Schrauber gesprochen.
    Er sagte mir nur, dass die allermeisten neueren Fahrzeuge mit deutlich mehreren und deutlich teureren Fehlern zu kämpfen haben.:thumbdown:
    Frag mal die Toyota Piloten mit den BMW-Motoren zum Thema Steuerkette.:thumbdown:
    Auch so ein komplexer Motor wie der D-CAT lässt sich also auch mit amateurhaften Mitteln am Leben erhalten.
    Als mein Toyo wegen einer Rückrufaktion bei meinem FTH vorstellig wurde, war jedenfalls der Meister angenehm überrascht wie seidenweich das Aggregat läuft.
    Ich bin daher zuversichtlich den Ave noch eine lange Zeit zu fahren.
    (FTH=Freundlicher Toyota Händler Forenjargon)
    Grüße André
     
    maze1 gefällt das.
  13. #13 infinity, 15.10.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Mein D-Cat war auch von 2007, aber mit verkoktem AGR Ventil hatte ich auch zu kämpfen, einmal ging er sogar deswegen in den Notlauf als ein Russkügelchen da drin hing.
    Das habe ich dann behoben indem ich das AGR umgebaut hatte, da war dann Ruhe.
    Zwar natürlich nicht erlaubt, mir aber erstmal egal. Man hat noch nicht einmal was bei der ASU davon gemerkt.
    Das Einzige was mich nur gewurmt hatte war der Unterboden, der war im letzten Drittel vergammelt, was aber meine Schuld war. :(
    Ansonsten musste ich ausserplanmässig damals nur 1 Waschmittelpumpe, 2 Gummis am Stabi und eine Manschette hinten links am Bremszylinder ersetzen, das war alles in 193.000km.
     
  14. #14 AndréSO, 15.10.2019
    AndréSO

    AndréSO Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Ich habe heute noch das AGR-Ventil gereinigt, weil sich der Toyo letztens auf der BAB beim Beschleunigen ab Tempo 200 etwas zäh anfühlte.
    Es war deutlich verrusst und schloss auch schon nicht mehr richtig, wie der Test mit K-Reiniger zeigte.
    Nach knapp 40.000Km ist es also an der Zeit das Ventil erneut zu reinigen.
    Also werde ich morgen zur Sicherheit auch noch die Differenzdruckröhrchen reinigen (10min, was soll´s)
    Man bleibt also dran an der Diva.;)
     
Thema:

Keine Leistung, lautes Zischen: Turbo defekt? Ich hätte gerne Euren Rat...

Die Seite wird geladen...

Keine Leistung, lautes Zischen: Turbo defekt? Ich hätte gerne Euren Rat... - Ähnliche Themen

  1. Türfangbänder wie laut sollten die sein?

    Türfangbänder wie laut sollten die sein?: Hey Leuts, wie laut sind eigentlich eure Türfangbänder bei den vorderen Türen? Also ich meine, wenn Ihr die Türen auf und zu macht...nehmt Ihr...
  2. 2,0 D-4D: Fehler P1251: keine Leistung bei kaltem Motor

    Fehler P1251: keine Leistung bei kaltem Motor: Hallo Zusammen, ich habe (wie viele andere auch) den Fehler P1251. Ich habe mich dazu belesen und sehr viele verschiedene Fehlerbilder gefunden,...
  3. Gestank von Abgasen / Diesel durch Lüftung und lauter Motor

    Gestank von Abgasen / Diesel durch Lüftung und lauter Motor: Guten Abend, meine Partnerin und ich brauchen dringend eure Hilfe. Wir haben vor ca. zwei Monaten einen Toyota Avensis 2.2 D-4D D-Cat bei einem...
  4. Erfahrungen 1.2 Turbo

    Erfahrungen 1.2 Turbo: Hat jemand Erfahrung mit dem neuen 1,2 Turbo Benzin bzgl Zuverlässigkeit? Ist es für kurze Strecken geeignet? Oder lieber den hybrid nehmen. Ich...
  5. Halterung Dämpfer Handschuhfach defekt

    Halterung Dämpfer Handschuhfach defekt: Hallo! Ich habe ein kleines Problem. Beim Wechsel des Luftfilters muß man ja den Dämpfer unten abschrauben. Oben sitzt er in einer Art...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden