Kaufberatung Avensis T27 in 2021

Diskutiere Kaufberatung Avensis T27 in 2021 im T27: Avensis-Allgemein Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Moin, das ist mein erster Beitrag hier - und ich kopiere einfach schamlos meinen Beitrag aus einem anderen forum, in der Hoffnung auf zahlreiche...

  1. #1 Fimbultyr, 13.10.2021
    Fimbultyr

    Fimbultyr Neuling

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Moin, das ist mein erster Beitrag hier - und ich kopiere einfach schamlos meinen Beitrag aus einem anderen forum, in der Hoffnung auf zahlreiche Antworten und Tipps :)
    Achtung, wird länger. Zusammengefasst: T27 2.2 Automatik für 50tkm/Jahr oder doch einen (aktuelleren und dreimal so teuren) 1.8er mit CVT?


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Moin,

    das ist mein erster Beitrag hier, und ich stelle direkt eine für mich schwierig zu beantwortende Frage - in der Hoffnung auf zahlreiche konstruktive Rückmeldungen [​IMG]



    Ich fahre derzeit einen Toyota Avensis Kombi aus 2009 (T27) mit dem 1.8er Sauger als Schalter. Ausstattung Sol. Der Wagen ist aber nur eine Leihgabe, die demnächst zurück geht - es muss nun ein Nachfolger her, und da stehe ich vor der Qual der Wahl.



    Zunächst zu meinem Profil, bzw. meinen Anforderungen:

    Prinzipiell soll das Auto ein Kombi sein. Mit der Größe des Avensis komme ich gerade so klar - habe zwei Hunde, die in einer Transportbox den gesamten Kofferraum belegen, und zu zwei mit meiner Frau, den Hunden und Gepäck für den Urlaub ist er schon ganz gut voll. Das Auto wird auch weiterhin regelmäßig als Familienkutsche bewegt.

    Aktuell muss ich mit dem Auto täglich 200km pendeln, davon exakt 80% AB und 20% Zubringer in der Stadt. Richtig klassischen Stadtverkehr wird das Auto nicht nennenswert sehen. Dieses Pendlerprofil steht momentan täglich an, wird aber abnehmen und soll sich (bei gleicher Strecke, aber weniger Tagen) bei etwa 35tkm reiner Pendelstrecke pro Jahr einpendeln. Dazu kommen Urlaube, Besuche, Ausflüge - alles immer Überland oder AB, insgesamt sicherlich nochmal 15tkm/Jahr. Insgesamt wird das Auto also auf absehbare Zeit etwa 50tkm/Jahr bewegt.



    Warum schreibe ich das aber hier im Avensis-Unterforum und nicht in der allgemeinen Kaufberatung? Weil ich von Toyota und dem Avensis überzeugt bin! Mir ist eine hohe Zuverlässigkeit und planbare Kosten sehr wichtig, und das erfüllt der Avensis bisher komplett. Zudem bin ich von der "Benutzbarkeit" des Avensis bisher überzeugt: er muss ganz schön her halten, dreckige Hunde rein und raus, mal einen Feldweg, diverse Transporte von Sperrgut und Baumaterialien, Pflanzen, Weihnachtsbäume... Alles hält, alles ist robust. Klar, Hartplastik fasst sich nicht so gut an wie Leder oder weicher Schaumstoff, aber ich habe lieber eine landläufig als schlechter empfundene Haptik, dafür funktionieren alle Knöpfe, Tasten, Schalter dauerhaft und nix platzt ab etc.



    Beim neuen Auto würde ich gerne aufs manuelle schalten verzichten wollen, Parksensoren und Kamera wären auch wichtiger Komfort. Nice to have wäre auch besseres Licht (jetzt Halogen) und vielleicht auch elektronische Helferlein wie Spurhalte-, Abstandstempomat usw, aber da wird die Luft beim Avensis schon dünn.



    Nun ist natürlich auch das Budget begrenzt: so wenig wie möglich, so viel wie nötig [​IMG]



    Das bringt mich zu meinen Fragen, die mir im Kopf rum schwirren:



    - es gibt gebrauchte Avensis ab ca. 7.000€ - EZ 2009, Automatik, der 2.2er Diesel. Die haben alle so um die 200tkm. Ist das eine magische Grenze? Machen da die Injektoren die Grätsche (viel von gelesen, kann aber nicht einschätzen ob das alle Fahrzeuge betrifft oder sich einfach nur die Menschen mit Problemen melden?)

    - die Benziner mit dem CVT sind teurer - am oberen Ende der Fahnenstange sind relativ neue Avensis des 2. facelift ab 2015/2016, die dann (mit mehr Ausstattung und Helferlein) ab 12.000-13.000€ zu haben sind.



    "Lohnt" sich der Aufpreis für einen neueren Avensis, weil die günstigeren - alle mit Diesel - eh demnächst die Grätsche machen? Ich müsste so oder so finanzieren, die frage ist nur, ob ich das in zwei oder vier jahren schaffe. Während der Finanzierung muss das Auto natürlich funktionieren.





    Vielleicht gibt es ja aber auch Alternativen? Ich würde mal probieren einen Auris TS Probe zu fahren, die gibt es in dem Preisbereich bereits mit hybrid - was mir Verbrauchstechnisch trotz hohem AB-Anteil entgegen kommen würde.



    Achso, auf der AB fahre ich mit Tempomat 120-130.





    Was sind eure Ideen? Günstigen, "alten" Diesel Avensis, neueren Avensis oder doch Auris versuchen?
     
  2. #2 infinity, 13.10.2021
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Also das mit den Injektoren hängt sicherlich von vielen Faktoren ab, normalerweise gehen sie aber nicht kaputt, ist mir jedenfalls keine bekannte Sollbruchstelle, höchstens die Dichtringe unter den Injektoren, die aber recht einfach zu wechseln sind.
    Wie sich der BMW Diesel so anstellt im hohen Kilometerbereich wird sich rausstellen, ich habe jetzt 100k weg und motortechnisch keinerlei Probleme.
    Der Auris ist definitiv eine Klasse unter dem Avensis, da wird es dann eng platztechnisch.
    Wenn du mich fragst, ich würde zum FL2 raten, alleine schon wegen dem LED Licht ab der zweithöchsten Ausstattung, dem deutlich angenehmeren Innen/Aussendesign und dem sparsameren 2 Liter BMW Diesel (gegenüber dem 2.2 D-Cat).
     
  3. CZ99

    CZ99 Profi

    Dabei seit:
    28.03.2012
    Ort:
    Gaggenau
    Fahrzeug:
    Toyota Camry Hybrid
    Ich würde an deiner Stelle den 1.8 mit CVT nehmen. Sowohl Motor als auch Getriebe sind sehr robust. Den 2.2 Diesel würde ich persönlich mit Automatik nicht nehmen. Die Wandler-Automatik war im Hinblick auf den Verbrauch nicht gerade Toyotas größter Wurf. Ich vermute, dass der Verbrauch sogar etwas höher liegen würde als beim 1.8. Und der Toyota-Diesel ist zwar auch recht robust, wenn aber mal was dran sein sollte, wird es teuer (Injektoren, Abgasreinigung, etc).
    Da er einen Automatik möchte, wird der BMW-Diesel wohl nicht in Frage kommen.
     
  4. #4 siegfried13_0, 14.10.2021
    siegfried13_0

    siegfried13_0 Routinier

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Ort:
    Calw
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2,2 D-4D 110kW
    Verbrauch:
    Wenn 2.2 Diesel dann auf keinen Fall Automatik. Aber ein richtiger D-Cat mit Schalter würde sicherlich vielmehr Spaß machen als der Benziner.
     
  5. #5 Fimbultyr, 14.10.2021
    Fimbultyr

    Fimbultyr Neuling

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Danke für eure Beiträge! Ist die automatik beim 2.2er so schlecht? Fährt der dauernd im Wandler, oder was ist da los?
    Ich muss zugeben, der aktuelle Avensis ist mein erstes Auto, und ich bin bisher nur wenige andere Autos gefahren - und noch keinen Wettbewerber der selben Klasse (großer Kombi). Mir fehlt da also fairerweise der Vergleich.
    Ich habe aber gemerkt, dass ich mit Automatik im Alltag stressfreier fahren kann. Klar, Klischee, und ich fahre ja auch den Schalter jetzt seit vier Jahren und 50tkm mit bisher 50% Stadtanteil. Aber Automatik wäre was feines, nicht nur beim rangieren. Ich kann natürlich auch weiterhin nen Schalter fahren, mein Gedanke ist halt nur: wenn ich schon (für mich) viel geld ausgebe, würde ich schon gerne den Komfort, den ich jetzt vermisse, haben.

    Aber vermutlich ist genau das der Grund, warum die 2 2er mit Automatik so günstig sind.


    Kleine Nebenbemerkung... dass Toyota keinen vollwertigen Kombi mehr im Angebot hat, ist schon ein Ding. Aber vielleicht sind Kombis halt auch so ejn Ding der deutschen, und der Markt ist für Toyota zu klein...
     
  6. #6 infinity, 14.10.2021
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Na doch schon.
    Der Corolla ist größentechnisch zwischen dem Auris und dem Avensis anzusiedeln, aber näher am Auris, um es mal so auszudrücken. ;)
    Da du ja angegeben hast momentan 200km täglich zu pendeln, und ich eher zum FL2 rate, käme ja nur ein Schalter in Frage.
    Ein Benziner macht bei der Laufleistung in meinen Augen keinen Sinn, obwohl der Motor recht robust und bewährt ist.
     
  7. #7 siegfried13_0, 14.10.2021
    siegfried13_0

    siegfried13_0 Routinier

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Ort:
    Calw
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2,2 D-4D 110kW
    Verbrauch:
    Der 2.2 Diesel mit AT verbraucht unglaublich viel. Der Durchzug ist auch nicht gut. Ich würde immer noch einen richtigen D-Cat mit 177 PS nehmen, wenn es so was noch gibt. Ich hatte vor einem Jahr so einen T27 Fl.1 gefunden, kostet ca. 8000€, aber mit blinden Scheinwerfern. Am Ende habe ich nicht genommen.
     
  8. #8 Fimbultyr, 14.10.2021
    Fimbultyr

    Fimbultyr Neuling

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Hm, also auf meiner Pendelstrecke komme ich auf (an der Zapfsäule gemessene) 6,5l mit weiterem Potential. Das ist schon ein Liter weniger als der Schnitt auf Spritmonitor, was hauptsächlich an Strecke und Verhalten liegt.

    Selbst wenn ich genauso viel Diesel verbrauchen sollte, bleibt als Ersparnis die Differenz zum Benzinpreis (minus Steuer). Am Ende muss ich mal Probefahren und gucken, was rauskommt.

    Sind die BMW-Diesel denn gut? Bisher hab ich in den Beiträgen in anderen Diskussionen immer so den Eindruck bekommen, bei Diesel wäre nur der 2.2er ordentlich - wenn auch Toyota-typisch verhältnismäßig "schlecht" (dafür aber haltbar)...
     
  9. #9 infinity, 14.10.2021
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Was heist gut?
    Deutlich sparsamer als der D-Cat mit 177PS auf jeden Fall - allerdings auch nicht so temperamentvoll.
    Zu dem 2.2 mit 150 PS kann ich nix sagen.
     
Thema:

Kaufberatung Avensis T27 in 2021

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Avensis T27 in 2021 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Toyota Avensis 2.0 D-4D . 151000km - 03/2004

    Kaufberatung: Toyota Avensis 2.0 D-4D . 151000km - 03/2004: Ein paar Meter weiter (neben meiner Garage) steht ein älterer Toyota Avensis 2.0 D-4D von 03/2004 mit 151000km. TÜV bis 4/2021. Bei den Ebay...
  2. Kaufberatung Avensis Executive 1.8 vvt-i

    Kaufberatung Avensis Executive 1.8 vvt-i: Hallo, aus der Not heraus (Unfall mit Totalschaden) bin ich bei der Suche nach einem neuen Auto auf den Avensis T25 aufmerksam geworden. Ich habe...
  3. Kaufberatung Toyota Avensis T27

    Kaufberatung Toyota Avensis T27: Hallo Freunde, ich bin 37 Jahre alt, Familienvater von zwei Kindern und Fahre noch zur Zeit einen Audi A2 der uns inzwischen zu klein ist. Nach...
  4. Toyota Avensis 1.8VVTi Kaufberatung

    Toyota Avensis 1.8VVTi Kaufberatung: Hallo zukünftige Kollegen, ich habe vor kurzem mein Mitsubishi Colt CZC verkauft, denn wir bekommen Nachwuchs und es wird wieder Zeit um ein...
  5. Kaufberatung Avensis T25 oder T27

    Kaufberatung Avensis T25 oder T27: Hi Leute, ich suche einen Nachfolger für meinen BMW 523 i Bj.1999 und hoffe ihr könnt mir da weiter helfen. Ich habe genau 7000 Euro nicht mehr...