Import-Stop aus NL?

Diskutiere Import-Stop aus NL? im Händler, Reimport, Kundendienst und Werkstätten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo Leute, ich habe meinen AV bei IMS-Makler bestellt (siehe Signatur). Jetzt habe ich mal wieder auf der Website geschaut und festgestellt,...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo Leute,

    ich habe meinen AV bei IMS-Makler bestellt (siehe Signatur).
    Jetzt habe ich mal wieder auf der Website geschaut und festgestellt, das die keine AV mehr anbieten.
    Habe per Mail nachgefragt und die Info bekommen, das ein Import-Stop wäre, da schon zu viele AV aus NL importiert wurde.

    Gibt es da Obergrenzen bei dem Import?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast

    Gast Guest

    Nein Piet, die gibt es nicht. Nach Artikel 28 des EG-Vertrages sind sämtliche mengenmäßigen Einfuhrbeschränkungen in den Staaten der europäischen Union verboten.

    kosje
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Komisch. Das habe ich als Antwort von IMS "damals" bekommen:

    vielen Dank für Ihre Anfrage, leider können wir Toyota als EU Neuwagen nicht mehr anbieten, (Export-Stop)

    Und das aus einer 2. Mail:
    derzeit ist es nicht mehr möglich Toyota in den Niederlanden zu bestellen, da zu viele Toyota nach Deutschland exportiert worden sind.
     
  5. erwin

    erwin Guest

    Zitat:Komisch. Das habe ich als Antwort von IMS "damals" bekommen:

    vielen Dank für Ihre Anfrage, leider können wir Toyota als EU Neuwagen nicht mehr anbieten, (Export-Stop)


    Und das aus einer 2. Mail:
    derzeit ist es nicht mehr möglich Toyota in den Niederlanden zu bestellen, da zu viele Toyota nach Deutschland exportiert worden sind.
    Diese 2. Mail könnte man doch gleich kommentarlos an den zuständigigen Wettbewerbskommissar der EU weiterleiten....
    Erwin
     
  6. #5 Anemonis, 26.09.2004
    Anemonis

    Anemonis Guest

    Genau,
    jemand müsste sich opfern, und gegen Toyota gerichtlich vorgehen.
    Was keine leichte, schnelle Angelegenheit ist.
    Aber Toyota droht dann ein Bußgeld in Millionenhöhe.

    Auszug aus einem Bericht im Manager-Magazin, Anfang 2002:

    "72 Millionen Euro musste DaimlerChrysler vorigen Oktober an die Gemeinschaftskasse überweisen - weil die Stuttgarter angeblich billige Mercedes-Reimporte behindert hatten. In ähnlichen Verfahren wurden bereits VW (121 Millionen Euro) und Opel (43 Millionen Euro) verurteilt. Gegen Renault und Peugeot laufen Ermittlungen."
    Soviel ich weiss, laufen gegen Toyota auch schon Ermittlungen.
    So ist das leider, Recht haben heißt noch lange nicht, Recht zu bekommen [​IMG]
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Zitat: jemand müsste sich opfern, und gegen Toyota gerichtlich vorgehen.

    Die Antwort stammt ja nur von IMS, also dem Händler. Aber wenn jemand so ein offizielles Schreiben z.B. von Toyota NL in die Hände bekommt, dann einfach an Mario Monti den Wettbewerbskommisar weiterleiten.
    Das Problem ist, die Händler kriegen Druck von oben. Und da sie zum Beispiel in Dänemark die Käuferdaten weitergeben müssen, fällt es der Zentrale dann auf, wie viele Wagen nach Deutschland gehen. Darum sagen sie einfach den Kunden und Import-Händlern in Deutschland, dass die Bestellung gerade nicht möglich ist oder halt die Antwort von IMS.
    kosje
     
  8. #7 Alex-T25, 26.09.2004
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Mh.....sagen wir so.
    es könnte einen Unterschied machen ob Toyota DK dem deutschen Vermittler den Kauf verwährt oder aber dem Endkunden.
    Bzw einfach dem Händler in DK das Messer auf die Brust setzt.

    Das wäre ein gewaltiger Unterschied.

    Schliesslich kann man Toyota ja nicht verbieten den Gewerbsmässigen EU Import zu verhindern oder einzuschränken.

    So lange der Deutsche,der den Wagen für sich kauft,selbst in DK vorstellig wird,könnte es z.B. keine Probleme geben und das Verbraucherrecht wäre damit gewahrt und keiner könnte Toyota was.

    Was DC,Opel und VW Angeht gab es ja damals eine klare Order nicht an Deutsche Endkunden zu verkaufen.

    Weiss halt nicht wie das sich bei Toyota im System äussert wenns über einen Gewerbsmässigen Importeur geht,der öfter kauft,auffallen wirds aber sicher.


     
  9. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 20200 km
    Verbrauch:
    Ich kann auch die diesbezügliche Vorgehensweise der angesprochenen Hersteller nicht so ganz nachvollziehen. Besser die Autos werden über ein anderes Land nach Deutschland verkauft, als vor lauter Ärger des Kunden gar nicht mehr!!
    Nicht jeder, der im Ausland Probleme bekommt kauft dann teuerer in Deutschland!!
    So ein Schuss kann auch nach hinten losgehen.....

    Prog
     
  10. ifm

    ifm Guest

    Hallo,

    Mal ein anderer Aspekt ... wenn ich mir so ansehe, dass nicht reimportierte Avensis recht preiswert angeboten werden, kommt bei mir der Verdacht auf, dass Toyota die selbst "heimlich" an die anbietenden Reimporthändler liefert. Besser lassen sich die Kanäle zum ausländichen Händler nicht schließen.

    Ingo
     
  11. erwin

    erwin Guest

    Zitat:Mh.....sagen wir so.
    es könnte einen Unterschied machen ob Toyota DK dem deutschen Vermittler den Kauf verwährt oder aber dem Endkunden.
    ...

    Sehe ich nicht ganz so. Sobald ein Vermittler auftritt, handelt dieser im Auftrag des Endkunden. Ich kann mir doch auch von einem Dienstleister alle möglichen Einkäufe besorgen lassen und sei es mein tägliches Frühstück!
    Solange es ein reiner Vermittlungsvertrag ist, bei dem ich meine persönlichen Daten mit Ausweiskopie etc. abgeben muss, ist dies rechtlich sicher das Gleiche, als wenn ich selbst in DK beim Händler auf der Matte stehe. Den Vertrag nach deutschem Recht muss ich mir dann vielleicht abschminken, aber mehr auch nicht.
    Für was gibt es denn sonst den propagierten freien EU-Markt?
    Erwin
     
  12. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    [...]
    Für was gibt es denn sonst den propagierten freien EU-Markt?
    [..]


    Hallo,
    das frag ich mich auch!

    Gruß
    Björn

     
  14. #12 maxiskoda, 27.09.2004
    maxiskoda

    maxiskoda Guest

    Solange es Länder mit unterschiedlicher Gesetzgebung und Kaufkraft gibt, wird es auch Importfahrzeuge geben...

    ... die müssen ja nicht zwangsweise aus DK oder NL kommen!

    Bei Luxusfahrzeugen (BMW, Porsche etc.) ist es ja recht, dass das Statussymbol teuer ist, das ist ja auch ein Reiz.
     
Thema:

Import-Stop aus NL?