Gleich bei Kauf von Händler enttäuscht...

Diskutiere Gleich bei Kauf von Händler enttäuscht... im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, ich habe mir jetzt mal einen Avensis T25 D-4D gebraucht gekauft und mich hier im Forum angemeldet. Nach Seat Ibiza, Seat Altea 2.0 TDI,...

  1. #1 geierlein, 26.09.2009
    geierlein

    geierlein Guest

    Hallo,

    ich habe mir jetzt mal einen Avensis T25 D-4D gebraucht gekauft und mich hier im Forum angemeldet.
    Nach Seat Ibiza, Seat Altea 2.0 TDI, Mazda 6 mit Autogas, VW Polo und Nissan Micra ist das jetzt mein 6. Auto das auf mich zugelassen wurde.

    Weil bei mir Nachwuchs ansteht, habe ich beschlossen das ein dreitüriger VW Polo nicht unbedingt ausreicht um ein kind mit Kinderwagen und KLamotten etc. von A nach B zu bringen.
    Daher habe ich mich auf die Suche nach einem gebrauchten Kombi (diesel) mit ca. 100000 km und nicht mehr als 11000 € gemacht.
    Dabei sollte das Auto mindestens die Größe vom Mazda 6 haben und mit Klimaautomatik und ESP ausgestattet sein.

    Naja, Mazda 6 wird sehr teuer gehandelt - vor allem die Facelift Modelle nach 2005. Das war zu teuer.
    Bei VW gibts nix vernünftiges in der Preisregion.
    Seat Altea will ich nie wieder haben - der hat soviele Kinderkrankheiten und ist echt billig gemacht.
    Honda Accord - als Kombi groß aber häßlich - als Limousine top - aber insgesamt sehr teuer.

    Also was blieb noch übrig?

    Da ich sowieso ne Vorliebe für Japaner habe, suchte ich einen Avensis. Zugegeben, Toyota baut irgendwie immer Autos wo ich zuerst denke das die Desinger ins Klo gegriffen haben (siehe aktueller Avensis Frontpartie ), aber mit zunehmender Zeit doch recht ordentlich aussehen. Der Avensis T25 gefällt mir mittlerweile sogar sehr gut.

    Also bin ich zum Toyota Händler um die Ecke gegangen.

    Da standen 4 interessante Wagen:

    2 x Corolla Kombi mit 1.4 d-4d und 2 x Avensis T25 mit 2.0 D-4D.

    Die Corollas flogen schon gleich mal aus der Auswahl, weil der eine ein Raucherwagen war und beide fast 11000 Euro kosteten.
    Die 2 Avensis waren zwischen 10300 und 10900 € und hatten auch (wie die Corollas) um die 100000 km auf der Uhr.
    Ein Avensis war ein Executive (10300 €) - einer ein SOL (10900). Der SOL war teurer weil er ein Jahr jünger war als der EXE (2003 und 2004). Der SOL hat 93000km und der Exe hat 103000 km.
    Probefahrt mit dem Executive gemacht und ich war nur vom Motor überrascht.
    Die 116 PS reichen voll aus um mit 150 und Tempomat über die Autobahn zu fahren.
    Der Rest des Wagens war furchtbar. eine übelste Raucherkarre mit Löchern in den Sitzen und Gelbem Himmel. NO GO !!
    Also habe ich den SOL angeschaut. Hat gepasst, aber der Kofferraum war total zerkratzt und mit Löchern übersäht. Zudem habe ich noch Spuren von Lackstiften gesehen.

    Und jetzt zur Enttäuschung:

    Der Verkaufer:

    1. Hat er nix davon gesagt das BEIDE Unfallwagen sind, bis ich im SOL die Lackstiftspuren gefunden habe.
    Der Exe hatte 2 Unfälle mit über 8000 € Reparaturkosten und der SOL hatte 2 Wildunfälle mit über 3000 € Reparaturkosten.

    2. Wie man den Kalten Rauch rauskriegt hat ihn nicht interessiert- war ihm egal.Keine Hilfe, kein Tipp gar nichts.

    3. Trotz der Unfälle wollte er im Preis nicht runtergehen. Der EXE ist 8300 im Einkauf wert , der SOl ca. 9300 € im Einkauf. Und beide sind Unfallwagen. Da erwarte ich einen Preis von vielleicht 9000 € beim EXE und 9800€ beim SOL. Und Winterreifen oder ähnliches waren nicht dabei!
    Er hat es immer mir den TÜV-Kosten und der 2 Jahre Garantie begründet.

    4. Oberhammer:
    Mein Polo hat laut DAT einen Wert von 4400€ im Einkauf. Da erwarte ich (sehr gut gepflegt!) irgendwas zwischen 5000 und 5500 € als Rückkaufswert. Er hat mir ganze 3900 € angeboten.


    Ich fühlte mich echt verarscht. Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?


    Egal, ich habe weitergesucht und jetzt einen wunderschönen, dunkelblauen, unfallfreien, scheckheftgepflegten Avensis T25 2.0 D-4D Kombi SOL mit 63000km ,G5 Garantie - 5 Jahre auf wichtige Teile , ein Top gepflegtes Renterfahrzeug , Nichtraucherfür, mit 4 Winterrädern (keine Runderneuerten) für 10900€ bei einem anderen Händler gekauft.

    Jetzt muss ich mir nur noch überlegen wie ich entweder mein Alpine Radio in den Avensis kriege (das ist vorallem die Blende in Silber das Problem) oder wie ich mein IPOD mittels Dension Adapter ans Werksradio anschließe.
    Den Dension Adapter hatte ich schon im Mazda und da fand ich es schlecht das man keine Titelnamen sieht. Das ist im Avensis genauso (habe ich hier gelesen....). Für Tipps bin ich offen!!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andreas77, 26.09.2009
    Andreas77

    Andreas77 Guest

    Hallo geierlein,

    willkommen im Forum und allzeit gute und zufriedene Fahrt im Ave!
     
  4. #3 Dichterfürst, 26.09.2009
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Das ist leider normal! Und ich möchte fast sagen: 3900 geboten bei einem DAT-Einkaufspreis von 4400 Euro ist sogar noch ganz ordentlich.
    Der Händler-Einkaufspreis ist - wie der Name schon sagt - der Preis, zu dem ein Händler ein Auto in Zahlung nehmen sollte. Allerdings nur im Idealfall - bei einem gefragten Modell in Top-Pflegezustand. Noch mehr als DAT-Einkaufspreis gibt er sowieso fast nie. Ausnahmen gibt es höchstens mal bei wirklich sehr, sehr gesuchten Modellen, die fast noch mit warmem Motor schon wieder weiter verkauft vom Hof fahren. Oder dann, wenn mit der Inzahlungnahme ein lukratives Geschäft für den Händler verbunden ist, z.B. der Verkauf eines Neuwagen. Dann macht man dem potentiellen Kunden gerne mal den Neuwagenkauf mit einem höheren Preis bei der Inzahlungnahme des Gebrauchten schmackhaft. Aber "Gebraucht gegen Gebraucht" - da kann man niemals damit rechnen, dass man den DAT-Einkaufspreis für seinen alten bekommt. Dem Händler ist dabei auch völlig egal, ob das Auto sehr gepflegt ist. Er lässt es sowieso nochmal aufbereiten. Umgekehrt würde er höchstens für ein ungepflegtes Fahrzeug nochmal deutlich weniger Geld geben.
    Ich habe schon einige Gebrauchte in Zahlung gegeben und noch nie den Händler-Einkaufspreis bekommen. Es gab immer irgend welche vorgeschobenen Gründe, warum ausgerechnet dieses Modell, diese Farbe, diese Motorisierung, diese Ausstattung, .... leider überhaupt nicht gefragt ist und sich kaum weiter verkaufen lässt. Irgend was findet der Händler immer, um den Preis zu drücken. Da unterscheidet sich auch der "seriöse" Markenhändler kaum von den dubiosen Autoaufkäufern, die einem ständig ihre Visitenkarten ans Auto stecken. Einziger Unterschied: die Straßen-Aufkäufer werden auch schon mal frech, wenn man nicht unter Preis verkaufen will - der "Markenhändler" winkt dann nur freundlich ab. Ansonsten wollen aber beide nur eines: möglichst wenig Geld für den Gebrauchten geben.
    Alternative wäre der Privatverkauf des alten Fahrzeuges. Dazu braucht man aber fast immer viel Zeit und gute Nerven (denn auch hierbei wird man zwangsläufig wieder auf Telefonterror durch oben genannte Aufkäufer stossen, sofern man nicht einen absoluten Exoten zu verkaufen hat) . Deshalb habe ich in der Vergangenheit dann doch lieber auf ein paar hundert Euro verzichtet und den alten gleich beim Händler in Zahlung gegeben.
    Gruß
    Stefan
     
  5. #4 geierlein, 29.09.2009
    geierlein

    geierlein Guest

    du hast ja oben gesehen, das ich auch schon einige Autos hatte.

    Bei mobile oder autoscout zu verkaufen braucht wirklich viel Zeit bis mal wirklich ein Privater Kunde kommt der einen reelen Preis zahlt. Die ganzen Autoschieber bieten immer nur niedrigspreise - das kann ich bestätigen.

    ICh habe gute Erfahrungen bei Ebay gemacht. Mein Mazda 6 habe ich damals für 2800 € über DAT dort verkauft. Auch mein Altea ging deutlich über DAT dort raus.

    Aber um zu meinem konkreten Fall zurückzukommen.
    Bei dem Händler wo ich jetzt den Toyota gekauft habe, hätte ich auch noch 5400 € bekommen, wenn da nicht einer mit dem Einkaufswagen das Auto geschrammt hätte. Deswegen waren es letztendlich nur 5000 €, aber immernoch ok.
    Die ganzen Ausreden mit "rotes Auto ist unverkaufbar" und "Dreitürigen Polo Diesel kauft keiner" etc. habe ich auch zu hören bekommen.
    Aber da kann ich ja dann beim Kaufpreis des Avensis auch sagen, das der einen Händler Einkaufspreis von ca. 8200 € hat und das da noch was nach unten gehen muss - das gleicht sich schon aus wenn man hartnäckig bleibt
    :U
     
  6. #5 Schneemann, 30.09.2009
    Schneemann

    Schneemann Guest

    Tach Geierlein,

    also erstmal herzlichen Glückwunsch zum T25, ich wünsch Dir allzeit gute und unfallfreie Fahrt!

    Ein bisschen erstaunt mich (als Kaufmann), dass von vielen erwartet wird, einen Gebrauchtwagen vom Händler sehr nahe beim Händler-EK kaufen zu können und gleichzeitig einen höheren Preis als den Händler-EK für die Inzahlungnahme des Gebrauchten zu erhalten.

    Seid Ihr Euch bewusst drüber, dass

    1. das Auto durchgesehen und gewartet, teilweise repariert und einer AU bzw. HU unterzogen werden muss (ca. € 200 - € 300)
    2. das Auto aufbereitet werden muss (ca. € 150,00)
    3. die gesetzliche Gewährleistung eingehalten werden muss, d.h. im Idealfall der Händler auch finanzielle Rücklagen hierfür bilden muss (ca. € 1.000)
    4. ein Gebrauchtwagen, der um die € 4.000 eingekauft wird, jeden Monat, den er auf dem Hof steht, ca. € 30 - € 50 Zinsen kostet?
    5. auch der Verkäufer, der den Gebrauchten dann verkauft, eine Provision erhält?

    Da bleibt, zumindest beim Markenhändler, von der Marge nicht mehr allzuviel übrig, geht man davon aus, dass in der momentanen Marktsituation ein Gebrauchter im Durchschnitt ca. 6 Monate steht, bis er verkauft ist.

    Das mit den verschwiegenen Unfällen ist natürlich nicht vertrauensfördernd, der Gestank nach kaltem Rauch logo ein no-go.

    Ich glaub in Sachen Kundenservice müssen viele Autohäuser noch einiges dazulernen. Wahrscheinlich sind jetzt alle durch den Abwrack-Wahn etwas verwöhnt ...

    Schneemann
     
  7. #6 jomeikel, 02.10.2009
    jomeikel

    jomeikel Neuling

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Ort:
    Bovenau
    Fahrzeug:
    T27 Kombi / 1.8, BJ 2014
    Das ist ja Standard, irgend etwas ist immer. Kein Kombi, beim nächsten Mal ist es einer, dann is' auch nicht gut, zu wenig Ausstattung, zu viel Ausstattung, zu kleiner Motor, zu großer Motor, falsche Farbe, Auto zu klein, Auto zu groß blablabla.
     
  8. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Nur einige Bemerkungen dazu:

    1. das Auto durchgesehen und gewartet, teilweise repariert und einer AU bzw. HU unterzogen werden muss (ca. € 200 - € 300)

    Das wird der Einkäufer beim Leasingrückläufer bzw. beim Privatverkäufer schon berücksichtigt. Besonders beim Leasingrückläufer wird jedes Haar auf dem Autositz vom Verkaufspreis abgezogen.

    2. das Auto aufbereitet werden muss (ca. € 150,00)

    Stimmt nicht. Da wird im besten Fall mal das Auto duch die Waschanlage gejagt und gesaugt, mehr nicht. Ich habe es sogar erlebt dass das Auto wie Sau ausgeschaut hat und als ich danach gefragt habe wurde gesagt dass dies gemacht wird wenn ich das Auto gekauft habe. Wenns ins Ausland verkauft wird spielt es eh keine Rolle. Da habe ich dankend abgelehnt.

    3. die gesetzliche Gewährleistung eingehalten werden muss, d.h. im Idealfall der Händler auch finanzielle Rücklagen hierfür bilden muss (ca. € 1.000)

    Stimmt auch nicht. Dafür schliesst man eine Cargarantie ab die für den Händler nicht mal 300,- kostet. Diese kann er natürlich auch noch von der Steuer absetzen.

    4. ein Gebrauchtwagen, der um die € 4.000 eingekauft wird, jeden Monat, den er auf dem Hof steht, ca. € 30 - € 50 Zinsen kostet?

    50,- im Monat das wären 15% pro Jahr. Vielleicht sollte man die Bank wechseln oder zu mir kommen, ich würde es für nur 6% machen. Dies kann der Händler auch von der Steer absetzen.

    5. auch der Verkäufer, der den Gebrauchten dann verkauft, eine Provision erhält?

    Das ist bei der Margenkalkulation des Händlers auch schon berücksichtigt.

    Ich glaube die fetten Zeiten der Autohändler sind vorbei. 20% Marge für eine Probefahrt und ein falsches Lächeln bis man die Kohle in den Händen hält waren einfach zu viel.
     
  9. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 goescha, 02.10.2009
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    es ist doch wie es immer ist. Du hast immer das falsche Auto dabei und hast Du keines dabei ist es auch schlecht. Schlimmer als Autoverkäufer geht es nicht mehr. Seinerzeit, als ich meinen knallroten Stufenheck Primera mit Benzinmotor bei einem Citroenhändler in Zahlung geben wollte wurde auch gesagt: "den sucht hier doch keiner, der steht ewig". Komisch, als ich meinen Xantia abholte war er weg. Auf Nachfrage: "ja der war am nächsten Tag schon weg". :ar..:
    Und den Abschuß brachte der Subaru Händer im Nachbarort. Einen Avensis, silber und dann noch einen Kombi. Das haben wir hier ewig auf dem Hof stehen.

    Gut. Ich muss ja nicht. Mittlerweile sage ich was ich will und entweder er macht es oder eben nicht. Es gibt viele, sehr viele Händler.

    Anderes Beispiel: Mein Renault Händler hat auf dem Hof vier in Frage kommende Megane CC stehen. Auf meine Frage ob er einen 1 zu 1 Tausch machen würde...ne er muss ca 2000 Euro an dem Auto haben.
    Jetzt stehen die Wagen für 1000 Euro weniger auf dem Hof........ich kann warten :D :D

    Gruß Götz

    P.S. Lass Dich von keinem Händler ärgern. Er will Dir ein neues Auto verkaufen...nicht Du ihm!!
     
  11. #9 geierlein, 04.10.2009
    geierlein

    geierlein Guest

    ja, Danke für die Unterstützung.
    Ich habe in meinen 27 Lebensjahren gelernt keinem zu trauen der sich Verkäufer oder Berater nennt.
    Und Leute die meinen ohne Freundlichkeit, Fachwissen und Rabatte Autos verkaufen zu können, haben bei mir keine Chance.
    P.S.: Hab gleich mal meinen ersten Bock geschossen:

    Hab beim Birnenwechsel des Abblendlichtes beide Halterungen abgebrochen x/o !!
    Jetzt werd ich mal mit Temperaturbeständigen Industriekleber die sauberen Bruchstellen kleben.
    Ich habe keine Lust neue Scheinwerfer zu kaufen.

    Das kommt davon wenn man nicht das Ganze Forum durchließt bevor man was am neuen Auto macht.... :Mooh
     
Thema:

Gleich bei Kauf von Händler enttäuscht...

Die Seite wird geladen...

Gleich bei Kauf von Händler enttäuscht... - Ähnliche Themen

  1. Windgeräusche laut im Vergleich mit anderen Avensis/Autos?

    Windgeräusche laut im Vergleich mit anderen Avensis/Autos?: Hallo an alle, seit gut 9 Monaten haben wir jetzt unseren gebraucht gekauften Avensis Kombi (Baujahr 2011) und sind auch soweit sehr zufrieden....
  2. Neu hier und gleich mehrere Fragen

    Neu hier und gleich mehrere Fragen: Hallo! Mein Name ist Florian und ich habe am Freitag meinen Auris HSD in Zahlung gegeben und mir einen Avensis T27 D-Cat, 1. FL Executive von...
  3. Rücksitz Sitz von Kombi und Limousine gleich?

    Rücksitz Sitz von Kombi und Limousine gleich?: Hallo Forumsmitglieder, nun fahre ich schon seit 13 Jahren meinen T25 Kombi und bisher nur kleinere Probleme die ich selbst bzw mit der Suche...
  4. T25 D-Cat Kühlwasser drückt aus Überlaufschlauch am Kühlmittelausgleichsbehälter

    T25 D-Cat Kühlwasser drückt aus Überlaufschlauch am Kühlmittelausgleichsbehälter: Hallo liebe Forumsuser, bei meinem Avensis T25 D-Cat drückt sich das Kühlmittel über den Überlaufschlauch heraus, so dass der Kühlmittelstand...
  5. Vergleich und Ratschlag "bisheriger Diesel-Motor" gegen künftigen "BMW-Diesel-Motor"

    Vergleich und Ratschlag "bisheriger Diesel-Motor" gegen künftigen "BMW-Diesel-Motor": Hallo, wie ich ja bereits in einigen Beiträgen habe anklingen lassen bin ich nicht ganz glücklich mit meinem 1,8er Benziner. Eventuell habe ich...