Erhöhung der Anhängelast

Diskutiere Erhöhung der Anhängelast im T27: Avensis-Allgemein Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Ist es möglich den 1,8er Multidrive Kombi aufzulasten. Aber nur, wenn die Garantie erhalten bleibt. Habe festgestellt er hat fast 150kg weniger...

  1. #1 Stoepsel68, 21.02.2011
    Stoepsel68

    Stoepsel68 Guest

    Ist es möglich den 1,8er Multidrive Kombi aufzulasten.

    Aber nur, wenn die Garantie erhalten bleibt.

    Habe festgestellt er hat fast 150kg weniger Zuladung als der Peugeot 407sw.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Puhle35, 23.05.2011
    Puhle35

    Puhle35 Guest

    Hallo an Alle,
    ich bin zum ersten mal hier im Forum und denke, dass mein Thema noch nicht behandelt wurde und ich hier Tipps und Ratschläge bekomme.

    Ich fahre einen Avensis T27 Combi 2.2 D Executive mit Automatikgetriebe.
    Lt. Fahrzeugschein beträgt die max. Anhängelast bis 12 % Steigung 1600 kg. Das gleiche Modell jedoch mit Schaltgetriebe hat max. Anhängelast 1800 kg bei gleicher Steigung. Im Benutzerhandbuch wird jedoch kein Unterschied zwischen den Getrieben gemacht, sondern nur auf die Motorenvariante angestellt und da steht Anhängelast 1800 kg.

    Ich habe mich dann an die Toyota Kundenbetreuung gewandt mit der Frage, ob es es eine Herstellerbescheinigung zur Erhöhung der Anängelast auf 1800 kg bis 8 % Steigung gibt.
    Dies wurde jedoch abgelehnt mit der Begründung, dass der Hersteller eine solche Bescheinigung nach dem 21.01.2011 nicht mehr rausgibt und gleichzeitig wurde auf die sog. Homologationsvorgaben des Herstellers verwiesen. 1600 kg wären der Max-Wert.
    Vor dem 21.01.2011 sollen diese Bescheinigungen ausgehändigt worden sein lt. Kundenbetreuer. Der Kundenbetreuer sagte sogar, dass ein Automatikgetriebe ehe höhere Anhängelasten als ein Schaltgetriebe verträgt und er diesen Unterschied auch nicht versteht. Ich solle mich einfach mal an die Geschäftsführung wenden.
    Aber auch dieses direkte Schreiben an die Geschäftsführung unter Verweis auf das Benutzerhandbuch sowie auf diesen Stichtag führte zu keinem positiven Ergebnis. Meine Anfrage wurde lapidar ohne jegliche Begründung abgelehnt.
    Daher nun meine Fragen:
    Wer hat Erfahrungen mit Erhöhung der Anhängelast bei Automatikgetriebe?
    Hat jemand diese Bescheinigung erhalten bzw. hat sie noch jemand ?

    Für Eure Hilfe und Ratschläge wäre ich dankbar.
     
  4. #3 injoy64, 23.05.2011
    injoy64

    injoy64 Guest

    ich nehme an, Du hast hier schon quer gelesen; von Toyotas Seite scheint offensichtlich niemand dafür zuständig zu sein
     
  5. #4 Puhle35, 23.05.2011
    Puhle35

    Puhle35 Guest

    Ja, habe ich schon gelesen.
    Von Toyota scheint das wohl wirklich niemanden zu interessieren:
    ich habe mir Anfang Januar 2011 ne abnehmbare AHK beim Händler montieren lassen und dann wird am 21.01.2011 dieser Stichtag gesetzt.
    Mein Händler meinte noch, dass vielleicht bei entsprechender Nachfrage ein Hersteller von AHK ein Einzelgutachten irgendwann erstellen lässt zur Erhöhung der Anhängelast.
    Nur ob und wann das ist, steht natürlich in den Sternen
     
  6. #5 Gray-Avensis, 23.05.2011
    Gray-Avensis

    Gray-Avensis Guest

    Bei der starren Westfalia AHK (Zubehör) liegt eine Bescheinigung bis 2000kg 8% für den DCAT bei, es wird nicht zwischen Kombi/Limo und MT/AT unterschieden.
     
  7. #6 Puhle35, 23.05.2011
    Puhle35

    Puhle35 Guest

    Sind die 2000 kg vielleicht nur auf die Belastung der AHK bezogen? Meine AHK hat auch eine Belastung von 2000 kg, aber die Anhängelast des Zugfahrzeugs ist halt geringer. Maßgebend sind doch die Daten für das Zugfahrzeug.
     
  8. #7 injoy64, 24.05.2011
    injoy64

    injoy64 Guest

    Entscheidend ist der Eintrag im Fahrzeugschein; was der Kupplungshersteller geprüft/freigegeben hat ist sekundär.
     
  9. #8 Gray-Avensis, 24.05.2011
    Gray-Avensis

    Gray-Avensis Guest

    Bei mir steht garnichts im "Fahrzeugschein", ich habe soeben beim Strassenverkehrsamt nachgefragt und mir wurde gesagt dass das eingetragen wird was in den Papieren der AHK steht.

    Also 2000kg/8% und 75kg Stützlast bei der starren und 18000kg/8% und 50kg bei der abnehmbaren.
     
  10. #9 Puhle35, 24.05.2011
    Puhle35

    Puhle35 Guest

    Ich befasse mich schon seit längerem mit Anhängelasten und maßgebend ist halt was in den Fahrzeugpapieren eingetragen ist.

    Meine AHK hat einen sog. D-Wert von 10,7 kN. Das bedeutet, dass ich unter Beachtung des zul. Gesamtgewichtes des Zugfahrzeuges ungefäher 2000 kg ziehen kann. Aber es zählt halt der Eintrag im Fahrzeugschein.

    Zum Thema nochmal:

    Hat vielleicht jemand diese Herstellerbescheinigung noch zur Erhöhung der Anhängelast, die bis zum 21.01.2011 ausgegeben wurde ??
     
  11. #10 injoy64, 24.05.2011
    injoy64

    injoy64 Guest

    Da habe ich so meine Zweifel; allein der Hersteller des Fahrzeuges legt fest, wieviel das betreffende Fahrzeug ziehen darf; die Kupplungshersteller werden erfahrungsgemäß immer höhere Werte als geprüft ausgeben, aber maßgebend ist der Hersteller des KfZ und da steht es im Fahrzeugschein, zumindest in Deutschland.
    Wenn ich mir die Hompage Toyota Schweiz ansehe, sind dort die entspr. Anhängelasten für die einzelnden Avensis-Modelle auch dokumentiert.
     
  12. bounty

    bounty Guest

    also in meinem FS steht unter Q1 und Q2 gebremst 1500kg und ungebremst 500kg und das beim 1.8. dann müsste das je beim 2.2 auch drin stehen

    und ich habe keine AHK dran
     
  13. #12 Gray-Avensis, 24.05.2011
    Gray-Avensis

    Gray-Avensis Guest

    Da stehen bei mir nur jeweils "--" habe aber heute meinen Ausweis beim Händler abgegeben damit der dies mal prüft und ggf. korrigiert. Ich durfte auch feststellen dass er das Fahrzeug aufs falsche Kontrollschild eingelöst hat (der hat mir ein Wechselschild gemacht, anstatt 2 Einzelschilder).

    Mal sehen, im Juli gibts die abnehmbare AHK, allerdings von Toyota D, dort ist sie über 80% günstiger als in der CH. (731EUR statt 1400EUR -1800CHF incl. 8% MwSt.)
     
  14. #13 Puhle35, 25.05.2011
    Puhle35

    Puhle35 Guest

    So, ich habe jetzt mal recherchiert und stehe nun in Kontakt mit einem Kfz-Meisterbetrieb aus Bayern, der sich auf Auflastungen bei Pkw`s spezialisiert hat.
    Ich hab dem Inhabereine Kopie meines Fzg-Scheins gemailt und ihm den D-Wert der AHK mitgeteilt.

    Antwort:
    Eine Auflastung auf 1800 kg ist theoretisch möglich. Es muss nun eine verbindliche Anfrage beim Tüv gestellt werden und im Erfolgsfall wird ein Einzelgutachten erstellt. Kosten fallen aber nur für die Beauftragung des Gutachtens an.

    Kostenpunkt: runde 400,- €

    Was haltet ihr davon ??
     
  15. #14 g-star79, 25.05.2011
    g-star79

    g-star79 Profi

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Ort:
    Pirna, Sächsische Schweiz
    Fahrzeug:
    VW Touran 2.0TDI
    Falls du grad 400 übrig hast und die Auflastung unbedingt brauchst....
    Warum nicht?!

    Grüße
     
  16. #15 mike.com2, 25.05.2011
    mike.com2

    mike.com2 Guest

    Ich sage nur: Verlust der Garantie...
     
  17. bounty

    bounty Guest

    richtig

    es gilt das was in den fahrzeugschein drin steht und mehr nicht.
     
  18. #17 injoy64, 25.05.2011
    injoy64

    injoy64 Guest

    So richtig verstehe ich jetzt nicht mehr, was du nun wirklich willst: geht es Dir nur um WAS-WÄRE-WENN oder brauchst du definitiv das Maximum an Anhängelast?
    Wenn letzteres, dann hättest Du dich VOR dem Fahrzeugkauf verbindlich informieren müssen bzw.ein anderes Fahrzeug kaufen sollen....

    Wenn Du die 1800kg brauchst und das nur mit der zus. Investition von EUR400 machbar ist, dann wirst Du das Geld -quasi als Lehrgeld- zahlen müssen, ganz einfach!

    meint
    injoy
     
  19. #18 Puhle35, 25.05.2011
    Puhle35

    Puhle35 Guest

    Ehrlich gesagt:
    Beim Autokauf haben wir gar nicht auf die Anhängelast geachtet, da uns das eigentlich egal war. Nur haben wir uns letztes Jahr entschieden, uns einen Wohnwagen zuzulegen, den wir dann jetzt im März bekommen haben.

    Da der Wohnwagen ein zul. Gesamtgewicht von 1800 kg hat, möchte ich gerne das Maximum ausnutzen können.
    Bei unserer ersten Fahrt hatten wir genau 1600 kg Gesamtgewicht und der Avensis hat das ohne Probleme bewältigt. Nur würden wir ab und an auch Fahrräder und Spielsachen unserer Kids mitnehmen. Und da hätte ich eben gerne noch ein paar Reserven an Zuladung übrig.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gray-Avensis, 25.05.2011
    Gray-Avensis

    Gray-Avensis Guest

    Ich habe auch mal bei Toyota angefragt und es wurde gesagt dass es nicht zum Garantieverlust führt wenn dies von einem Fachmann abgenommen wird. Dem Auto würde das nix ausmachen.

    Ich hab schon mit anderen Fahrzeugen erheblich mehr Gewicht gezogen obwohl es nicht eingetragen war und hatte nie Ärger mit dem Auto.
     
  22. #20 mike.com2, 25.05.2011
    mike.com2

    mike.com2 Guest

    DAS würde ich gern Schriftlich sehen :Ü:
     
Thema: Erhöhung der Anhängelast
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anhängelast toyota avensis t27

    ,
  2. zuglast avensis t27

    ,
  3. toyota avensis 1.8 anhängelast

    ,
  4. anhängelast aufrüsten toyota avensis t27,
  5. toyota avensis 1.8 auflastung,
  6. avensis t27 1.8 auflastung,
  7. avensis t27 anhängelast,
  8. D-wert und anhängelast lt. fahrzeugschein
Die Seite wird geladen...

Erhöhung der Anhängelast - Ähnliche Themen

  1. Avensis - nur 1400kg Anhängelast (CH)!

    Avensis - nur 1400kg Anhängelast (CH)!: Ich war gerade auf dem Strassenverkehrsamt. Musste meine Anhängekupplung (original Toyota, starr) eintragen lassen. Resultat: alles i.O. (gut...