Elektromobilität - hier geht es nicht um Hybridtechnologie!

Diskutiere Elektromobilität - hier geht es nicht um Hybridtechnologie! im Autogas und andere Treibstoffe Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Aber sicher doch den Verbrauch über diese Distanz bei der Geschwindigkeit. Mein AV mit 81kW braucht dafür das doppelte an Energie bei keinem...

  1. #961 mk5808775, 14.10.2018
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Aber sicher doch den Verbrauch über diese Distanz bei der Geschwindigkeit. Mein AV mit 81kW braucht dafür das doppelte an Energie bei keinem fünftel der Spitzenleistung.
    Siehe Leistung kontra Verbrauch - Spritmonitor.de
    diese Skala hört aber bei 300kW auf, beim Model S P100D stehen 500nochwaskW Spitzenleistung an, der Power Limiter greift bei 200kW beim ersten mal nach einer Stunde kurz ein. Was die Akku Klimatisierung da leistet ist absolut irre. Daran sollten sich die Hersteller orientieren und keine halbgaren Akku Klimatisierungslösungen verbauen (siehe Leaf 2).
     
  2. Anzeige

  3. jg-tech

    jg-tech Foren Gott

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Ort:
    Strausberg
    Fahrzeug:
    T27 1.8 Kombi Edition MD-S und Yaris 1.5 HSD Life
    Verbrauch:
  4. #963 mk5808775, 19.10.2018
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
  5. #964 mk5808775, 27.10.2018
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:

    TL;DR/W:
    - 95kWh Akku / ~400km WLTP
    - 22kW AC / 150kW DC (22kW AC: YESSS ~1h laden = 100km fahren: Sweetspot)
    - ZWEI Ladebuchsen für AC (links und rechts), DC nur auf einer Seite, endlich!
    - motorisierte Ladeklappe ohne Plastikabdeckungen darunter (Kia, Hyundai, etc)
    - zieht Anhänger bis zu 1.800kg
    - Akkus kommen glaub ich von LG Chem (wie in Hyundai / Kia)

    Wie lange gibt die VAG denn Garantie auf den Antriebsstrang samt Akku?
    Klar, das Teil ist übertrieben teuer, aber die Technik würd ich gern so schnell wie möglich in kleineren, konventionelleren Fahrzeugen sehen (Passat/A6/Superb), vor allem die Ladeports und 22kW AC.
     
  6. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Kannst knicken, alle haben sie über Tesla gelacht und gespottet. Jetzt wird vom E-tron die Auslieferung verzögert wegen Akku und Software Problemen...

    Für Normalos wird wohl erst der VW I.D. interessant. Größe zwischen Golf und Passat.
    Elektromobilität. Die Zukunft.
     
    mk5808775 gefällt das.
  7. #966 mk5808775, 27.10.2018
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    ...das kommt vermutlich davon, wenn man die Antriebstechnik nicht von vorne bis hinten selbst entwickelt hat.
    Software Probleme mache ich Audi absolut nicht zum Vorwurf, das passiert dauernd. Mit Over the Air Updates sind sie vermutlich auch nicht so weit wie Tesla, dass man es sich erlauben kann ohne monströse Rückrufaktionen das Produkt bis zu einem gewissen Maße beim Kunden reifen (perfektionieren?) zu lassen.
    Wenn die VAG bei den EV Produkten bei der Standard Garantie nicht mit Tesla oder Kia gleichzieht, würde ich die "normalo" Fahrzeuge zum 1/4 des Preises des e-Tron nicht kaufen.
    Was ich genial finde sind die Detaillösungen wie eben die beiden Ladeports und Option auf 22kW AC Lader (nicht diesen gimmicky Schrott wie die digitale Spiegel). Einfach zu realisieren und etwas über das man sich im täglich freut verbaut zu haben.
     
  8. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Hab ich das jetzt übersehen? Was soll die Kiste kosten? Und soll der wirklich so kommen? Den haben sie ja mit allem voll gestopft was man so einbauen kann.
    Was ich affig finde sind die "Außenspiegel" Tesla baut die Kamera wenigstens gescheit ein. Aber die Kameras da in einem etwas kleineren Spiegelgehäuse rein zu flanschen was dann doch wieder absteht wie ein Spiegel .... mit Verlaub, dann hätten sie sich den Kostentreiber auch klemmen können.

    Thema Laden - ja sehr vorbildlich. Allerdings, warum vorbildlich? Eigentlich selbstverständlich. Zumindest bei einem Auto welches aus Europa stammt. In allen anderen Ländern, die eben kein 3 Phasen Netz haben, würde ich auch sagen top, sie haben einen auch für Europa geeigneten Lader eingebaut. Aber wenn ein deutscher Hersteller daher kommt, dann erwarte ich das schlichtweg. (Thema Laden/Schieflastgrenze)
    AC Laden bei 22kW - klar - fein und in der zu erwartenden Preisklasse auch irgendwie - naja - Pflicht. Ob nun wirklich notwendig? Ich sehe eine AC Ladeleistung von 11kW als absolut ausreichend an wenn denn DC Laden mit min. 50kW möglich ist. Viele neue AC Ladestationen (habs mal in Schweden etwas beobachtet) sind auf 11kW ausgelegt. Reicht ja auch vollkommen aus und selbst die neuen Teslas können nur noch mit 16,5kW laden. 22kW sind zwar schön, aber eben nicht zwingend notwendig. (zumindest aus meiner Sicht)
    2 Ladeports - :thumbup: -> Begriffen!
    Was ich mich nur frage, warum nicht einen vorne und einen seitlich hinten? Ist in meinen Augen irgendwie praktischer. Vorne um direkt an die Öffentliche Ladesäule zu fahren und mit kurzem Kabel aus zu kommen, hinten rechts zum parken an Straßenrand neben der Säule. Am beklopptesten finde ich den Ladeport nur vorne, so wie z.B. beim Kona
     
    mk5808775 gefällt das.
  9. #968 mk5808775, 27.10.2018
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    So ziemlich gleichauf mit dem iPace und günstigerer Startpreis als das Model X. Also ab €80k geht's los AFAIK.

    Laden mit 22kW ist leider viel zu selten. Bei Tesla kann man es vernachlässigen, da das SC Netz mehr als ausgleichend wirkt, jedoch laden aktuelle Teslas an AC nur noch mit maximal 11kW. In den USA ist's sogar noch weniger (7-8kW). Die 16,5kW waren mit dem Doppellader möglich der schon seit ein paar Jahren nicht mehr gebaut wird.
    Beim IPace ist bei 7,4kW bei AC Feierabend, wie bei allen asiatischen Herstellern. Ein 22kW AC Ladegerät ist bis auf den SmartED und Zoe (glaub ich) nirgendwo verbaut.

    Ladeports links und rechts erhöhen die Wahrscheinlichkeit bei Doppelladern (Säule mittig, Ladeplätze links und rechts) Anschluss zu finden. Die Kombination aus Front und eine Seite würde in ein paar Situationen 180° wenden nötig machen oder Garageninstallationen verkomplizieren (Laden: nur "richtig" herum eingeparkt). Beide Seiten mit Typ2 finde ich echt optimal.
     
  10. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Sicher? Irgendwie komme ich gerade nicht auf ne deutsche Tesla Seite, schaltet immer auf die US Seite um?
    Egal, bin der Meinung früher waren es 11 oder bei Doppellader 22kW, dann wurde der Doppellader gestrichen und es gab nur noch 11kW und wenig später als Option Doppellader mit 16,5kW. Dann wieder etwas später (glaube im Zusammenhang mit dem neuen Modell (neue Front)) war der 16,5 Serie.
    Zumindest hab ich das so im Schädel.

    Beim Zoe gab/gibt es sogar die AC Option mit 43?kW.

    Ja, aktuell ist ein möglichst starker AC Lader schon von Vorteil. Nur darf man nicht vergessen, daß der eben Geld kostet und man ihn nur mit sich rum schleppt. In ein paar Jahren erwarte ich eigentlich deutlich mehr DC Schnellader mit min. 50kW. Was willst du da einen teuren 22kW Lader im Auto mit schleppen?
    Und AC Säulen werden über kurz oder lang da zu finden sein wo man kostenlos/kostengünstig laden kann wenn man sich im angeschlossenen "Objekt" aufhält. Für zuhause braucht man mehr als 11kW ohnehin nicht, da reichen auch die 7,4kW (so man sie denn nutzen dürfte -> Schieflast) Davon ab, 11kW kann man in geschätzt 75% der Haushalte/Stellplätze einfach so anschließen ohne den Versorger fragen zu müssen. Bei 22kW brauchst du wieder sein o.k.. Und in irgendwelchen Parkplätzen/Garagen von Miethäusern sind 1x 11kW oder eben auch 3x 3,6kW deutlich einfacher umsetzbar als 22kW oder eben 3x22kW samt Lastmanagement u.s.w.. Zumal, wozu? Ob die Kiste nun über Nacht nach 1-2 Stunden den Tagesbedarf geladen hat oder dafür fast die ganze Nacht braucht ist wumpe.
     
    mk5808775 gefällt das.
  11. #970 mk5808775, 27.10.2018
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Genau so war es, Du hast Recht!
    Bei den früheren Fahrzeugen mit Doppellader, die 22kW laden konnten wurde die Leistung per Software beschränkt, da ein paar Bauteile getauscht werden mussten. Nach dem Austausch konnten die älteren Fahrzeuge mit 22kW (230Vx3x32A) laden.
    Aktuell ist 16,5kW AC an Ladesäulen das Maximum (230Vx3x24A) das UMC kann glaub ich 11kW ab.

    Bei Gleichstrom wird die Verkabelung schnell aufwändig und teuer. Bin mal gespannt wie das bei uns in der Firma läuft. Vermutlich müssen wir in ein paar Monaten exotische DC Ladesäulen aufstellen.
     
  12. #971 focki, 26.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2018
    focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Renault bietet ja Interessenten derzeit in den Medien die Möglichkeit an, einen Renault ZOE 24 Stunden kostenlos probe zu fahren. Dieses Angebot habe ich letzten Sonntag genutzt und, um es vorweg zu nehmen, genossen.

    Hier der gewünschte Bericht über meine Eindrücke.

    Kurzversion - Nein, wir sind nicht liegen geblieben. :D

    Beim lesen bitte beachten, ich bin kein Autotester, kein Rennfahrer und habe nicht mit Stoppuhr und Messgeräten hantiert. Einfach rein gesetzt und los gefahren. Dabei auch nicht, so wie man das in E-Auto Foren so liest, auf den Komfort der Heizung, Radio oder sonst was verzichtet. Bin mit dem Teil ganz genau so gefahren wie ich es mit dem Avensis auch tue. O.K. so ein E-Antrieb hat Kraft und ich hab das Gas Strompedal auch mehrfach gen Bodenblech gedrückt um zu sehen was da so geht - ja ne Traktionskontrolle hat das Teil auch - und sie funktioniert :whistling:.

    Eckdaten: Renault ZOE mit 41kW Akku, angegebene Reichweite bis zu 300km, Rückfahrkamera, Navi Tempomat, schlüssellos - na was man so braucht und erwartet war dabei. Naja, fast alles. Sitzheizung - fehlt.

    Der ganze Tag. (wer nur eine kurze Zusammenfassung möchte -> weiter unten)
    Abgeholt beim freundlichen Verkäufer zuhause am Sonntag früh. War ein Angebot von ihm, da er mir den ZOE zum einen nicht am Sonnabend für eine Fahrt nach Rostock geben wollte (hatte seine Bedenken das wir nicht zurück kommen) und zum anderen ist das Auto wohl auch die nächste Woche gebucht. Wollen Sie nicht am Sonntag? -> O.K. - passt danke. So stand der AV den Tag über dort auch schön trocken unterm Carport.:thumbsup:

    Guten Tag - nette Einweisung über die wichtigen Dinge -> Angezeigte Reichweite 348km
    20181125_094000.jpg
    (nanu laut Prospekt bis zu 300 ??? ) wann bringen sie ihn wieder - so 17-18 Uhr dann brauchen sie sich nicht binden - passt - viel Spaß.
    Dann man los. Und schön dran denken nicht die Kupplung zu treten. Wählhebel auf D und los über die Dörfer, alte Bäderstraße nach Stralsund und von da aus zurück nach hause. Mal sehen wie das so ist. Fuß von der Bremse - geil, die Kiste bewegt sich und das ohne Geräusch (fast - dazu später) Blick zur Klimaanlage - häää 21°C zack 23°C wir wollen ja nicht frieren. Gas, Ähhhmmmm Strom geben und immer noch (fast) kein Geräusch. Ist schon geil. Auf die Hauptstraße abgebogen STROM - uiiii ist ja mal richtig geil. Naja so weiter den oben beschriebenen Weg Richtung Putbus und dann Stralsund eingeschlagen. Dabei immer so die 80 bis auch mal 120 gefahren. Naja, auf dem Weg zur B96, also da wo nur 80 erlaubt und gefahren wurden die Restreichweite betrachtet. In Garz, nach so 17km fehlten schon mal so 40km von der Reichweite. Bis nach Stralsund sank der Verbrauch dann nicht mehr so stark, und nach so 70km wieder zuhause angekommen stand eine Restreichweite von 184km in der Anzeige.
    Schluck - damit wären wir nie nach Rostock gekommen. ?( Warum? Wieso? Weshalb? Keine Ahnung. Der Verbrauch an km wurde zwar zum Ende immer weniger, aber dennoch erschreckend hoch. Die Strecke über auch mal den ECO Knopf gedrückt, der die Motorleistung und Klimatisierung DEUTLICH reduziert. Ja, die km fielen auch deutlich langsamer, Das Auto hing auch deutlich zäher am Strompedal, da wo sonst ein Tippen ausreichte passiert da - nix - man muss schon ordentlich treten um was zu erreichen. Zum fahren reicht es, ist aber schon recht mau.
    Zuhause angekommen hab ich erst einmal meine Eigenbau Wallbox raus geholt (wollte ich eh testen ob sie denn real funktioniert :D ) und angesaftet. Stecker rein - klack (die Ladebuchse verriegelt den Stecker) - in der Anzeige (Tacho) steht kurz Ladevorgang prüfen und - - - Lädt.
    20181125_105248.jpg Niedlich der Kleine im Carport des AV. :D
    Geht also und - naja ein kleiner Ausflug sollte dann wohl noch möglich sein. Ob wir uns aber soooo weit weg trauen :huh: - irgendwie war meine E-Auto Überzeugung gedämpft. Also rein, Mittag essen. Noch was anderes abarbeiten - Mutti muss 14 Uhr arbeiten, dann bringen wir sie hin und fahren noch ne kleine Runde. Der ZOE nuckelt zwischenzeitlich genüsslich an 3x13A. Hab dabei natürlich gleich mal nachgesehen ob da was an meiner Installation warm wird - bis auf den Sicherungsautomat - nix. Mit Zangenamperemeter mal gemessen. An der Wallbox kann ich über einen Schalter von 16A auf 13A umschalten. Schalter auf 13A - gemessen 12,48A - passt - bei 16A waren es dann 14,8A, auch o.k. kann sein, das das Ladegerät da schon begrenzend runter geregelt hat. Blick auf die Anzeige - ähhmmm voll in 2:25 - Schalter wieder auf 16A -> 2:15 - nun ja, in 2 Stunden wollen wir los. :whistling: Mal sehen wie groß die Runde wird. :huh:
    Kurz vorm losfahren nochmal nach der Wärme am Sicherungsautomaten sehen -> ist kälter - ja der Zähler dreht sich auch deutlich entspannter. Ja, auch da hätte ich Depp mal den Stand vor dem Laden ablesen können - hab ich aber nicht. Zwischendurch mal ja, so grob überschlagen sollten es so 15kW/h gewesen sein die ich geladen habe. Dann - da ist son Knopp auf der Fernbedienung, der könnte für die Vorklimatisierung sein - Jup, ZOE blinkt und fängt an mit dem Gebläse und der Wärmepumpe Krach zu machen. Der Zähler dreht sich wieder schneller. Das mit dem Vorwärmen sollte man nach Möglichkeit immer tun wenn ein Auto, egal welches, am Strom hängt. Denn der zum Heizen nötige Strom muss dann nicht aus dem Akku entnommen werden. Keine 5 Minuten später zum Auto, Ladekabel abziehen und weg räumen - booo schön warm da drin. :thumbsup:
    Abfahrt - Anzeige sagt 99% geladen und Reichweite 266km - komisch - heute Morgen standen da 348? Naja. Wir fahren mal Richtung Sellin - Thiessow, da gibt es zur Not genug Hotels wo man laden könnte - nur so für den Fall der Fälle. Ab hier Heizung fest auf 23°C eingestellt und den ECO Knop ignoriert (ist eh zu lahm). Einfach nur fahren. Bissel kennen gelernt haben wir uns ja nun. Und ja, habe zuvor mal gegockelt - ich schrieb oben zu Fahrtbeginn war (fast) kein Geräusch zu hören. Fast weil - ja was? Folgt uns bis 30km/h ein Ufo oder was? Das Teil hat einen Sound Generator der bis 30 km/h genau so jault. Aber, da gibt es einen Knopp. Den muss man aber leider bei jedem Fahrtantritt drücken wenn man ruhe haben will. Und JA, ohne und wenn die Wärmepumpe auch ruhig ist hört man nur das Rollen der Reifen - sonst nix. (bis auf - wenn man schneller unterwegs ist)
    Tja, was soll ich sagen, keine Ahnung woran es lag, aber nun fielen die km passend zur zurück gelegten Strecke. Errechnet waren es sogar weniger. Wie gesagt, Start mit 266km- 32km später 242km.
    20181125_142041.jpg
    Waren es nun nur die 80km/h und die Vorklimatisierung die so viel Akku gespart haben?
    Noch paar Bilder fürs Forum gemacht. (in Gager im Hafen)
    20181125_142142.jpg 20181125_142200.jpg
    20181125_142212.jpg (Opps - falsche Richtung - aber schön :D )
    Tja, wenn das so ist - mal sehen - Hase (Timi) was hältst du von Kap Arkona? - Über Binz, Sassnitz bis nach Kap Arkona. Kleinen Abstecher nach Lohme - irgendwie muss der Akku doch leer zu bekommen sein.
    20181125_152151.jpg Ja, und da ist es dann doch passiert. Langsam Rollen und -> die Kupplung :((hinterm Auto :whistling:)
    Da oben noch bissel auf den Nebenstraßen umher gefahren und so langsam auf den Heimweg gemacht. Zwischenzeitlich hat es auch mal geregnet, Licht musste ich auch anmachen, alles Dinge die Strom verbrauchen. Ab nach hause und anschließend das Auto wieder abgeben. Tja, ich wurde immer mutiger aber nein, es ist mir nicht gelungen den Akku leer zu fahren. Mit einer Restreichweite von 69km habe ich ihn dann wieder dort auf den Hof gestellt.
    20181125_170357.jpg
    20181125_170418.jpg

    Danke Herr S. vom Autohaus Rekewitsch in Sagard, das sie mir das ermöglicht haben. Hat mir wirklich Spaß gemacht und - wie gesagt, wenn Renault was größeres baut sehe ich bei ihnen rein.

    Kurzversion:
    Ich bin begeistert. So ein E-Auto ist genau das richtige für mich. Beeindruckende Leistung, auch wenn ich ehrlich gesagt bei höherer Geschwindigkeit mit mehr Dampf gerechnet habe. So von unten Heraus schon richtig Druck, das Tacho kommt gefühlt nicht hinterher. Was das Teil da ab marschiert ist schon klasse. Oberhalb 80 immer noch richtig gut, aber irgendwie abfallend. Was so richtig geil ist, Berge, z.B. (wer ihn kennt) der Berg in Bobbin. Da geht es vor dem Ort schon lange bergauf, im Ort dann steiler werdend aus dem Ort raus. Da mit dem AV raus beschleunigen bedarf schon dem dritten Gang und Gas. Der Zoe - pä, dem wars egal. Strom und abfahrt - Achterbahn nur falsch rum. :D
    Zum Glück war das nur ein ZOE - von dem mir von vorn herein klar war, das der als Ersatz für den AV null Chance hat. Was wäre wenn .... und wie mus das nur in einem Tesla - son P100D sein? Sabbert man da nur noch? Muß man die Sabber dann schlucken oder drückt es die automatisch in den Hals zurück?

    Reichweite: Ja was? Große Rügenrundfahrt und Akku noch immer nicht leer? Noch Fragen? Keine Ahnung warum er Morgens "so viel verbraucht hatte. Das Stück B96 von Stralsund nach Bergen hatte ich bei Tempo 100 (Tempomat) 22kW auf der Anzeige für den Momentanverbrauch. Bei der Rundfahrt 10-15-18. Ich ignoriere die Fahrt am Morgen mal. Vielleicht war das auch ein Anzeigefehler mit den 348km - oder der gute Mann ist zuvor ohne Heizung (oder nur die 21°C?) gefahren? Oder im Schleich schritt? Macht die Heizung sooo viel aus? Ich weis es nicht.
    Das was am Nachmittag angezeigt wurde war das was ich erwarte und das reicht mir auch vollkommen aus.
    Fazit - die 41kW reichen aus, mehr ist schön, würde ich sicher auch nehmen, muss aber nicht sein. Ich glaube bis 60kW wöre meine Bereitschaft noch da einen angemessenen Aufpreis zu zahlen, mehr ist luxus der ins Geld geht. So oft fahre ich keine Fernstrecke als das das nötig wäre da für Reichweite viel Geld zu investieren.

    Geräusche: - ja vom Motor nix. Fahrwerk und Windgeräusche sind aber deutlich über Avensis Niveau. Das geht sicher besser. Dito klappern auf Kopfsteinpflaster - Junge Junge .... Und das bei einem Auto mit 4300km auf der Uhr.

    Fahrwerk - also mein Gefühl der Umsetzung meiner Vorgaben beim Lenken und Bremsen sowie in Kurven. Finde ich erst mal nix zum meckern. Hatte nicht ein mal das Gefühl das da was nicht ist wie ich es erwarten würde. Passt

    Technik - ja nee, jetzt nicht alles - nur so Eckdaten.
    Radio - ja - empfängt Sender und gibt einen Ton wieder - besser möchte ich es nicht betiteln. Was kostet die Kiste mit Batterie 30-36t Euro! Und dann das? Für 38t Euro gibt es dann ein Bose System. - Hmmm - da war ich schon enttäuscht.
    Wischer und Lichtautomatik - ja, passt.
    Rest Gedöns tat auch was man so erwartet. Gewöhnungsbedürftig - Tempomat und Begrenzer wird über eine Schaltwippe in der Mittelkonsole aktiviert. Nun ja - plump aber funktioniert.

    GEIL!!! Das "Tacho". Also das TFT Display welches die Funktion übernimmt. Nicht sonderlich überladen, ich empfinde es als absolut ansprechend und informativ. Klar, alle wichtigen Anzeigen super abzulesen. TOP! Mag ich leiden. Naja, wenn die Karte vom Navi da auch noch mit drin wäre - anstelle des "Leistungs Kringels" wäre es noch schöner. Vielleicht kommt da auch ne Anzeige bei aktiver Route? Habs nicht getestet.
    Die Anzeige im Radio. Auch sehr informativ, übersichtlich und zeigt auf der "Startseite" die wichtigen Dinge an. Radio, Karte, und ein "Link" zum "Drive Monitor/Tour Report". Letzterer wir auch immer zu Fahrtende angezeigt. Schon interessant.

    Sitze - naja, nicht schlecht, das will ich nicht sagen. Aber bequem? Da sitze ich im AV besser.
    Hinten besessen hab ich nicht. Timi schon - ja ist eben ein kleines Auto. Aber das wussten wir ja. Dafür hat er sogar einen Kofferraum. Da hätte ich gedacht das ist bestimmt ein besseres Handschuhfach, aber nö, geht schon. Passt.

    Was mir die ganze Fahrerei aber über sehr unangenehm aufgefallen ist. Das hatte ich im Sunny damals auch, im Primera auf langen strecken, im AV ist es mir Fremd und im Zoe - ja extrem. Fragt mich nicht warum - muss an der Stellung des Gas /Strompedals liegen. Nach so 10-15km hab ich im Fuß schmerzen von einer ungewohnten ja, für mich, unangenehmen Haltung. Ein KO Kriterium für das Auto. Ja, in dem Punkt war ich froh das die Probefahrt zu ende war. Auch wenn sie sonst geil war, das war es aber nicht.
    Aktenvermerk - egal was den AV mal ablöst - darauf hin Testen. Also so na lange Strecke fahren will ich NICHT! Im Sunny und Primera ist mir der Fuß eingeschlafen, ja manchmal hatte ich auch schmerzen, so daß ich teils mit links Gas gegeben hatte. Das will ich mir nicht nochmal antun.

    Was noch? Mir fällt nicht mehr ein. Ist ja eh schon sehr viel zusammen gekommen.

    Ich hab Spaß gehabt, Hase auch - wann fahre ich mit dem Ioniq probe?
    Danke fürs lesen - ist ja doch sehr viel geworden.
     
    mk5808775, Energy_Master, jg-tech und 2 anderen gefällt das.
  13. #972 focki, 26.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2018
    focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Ach ja, noch was vergessen.
    Der Innenraum - Plaste. Ja, also ääähhmmmm Plaste. Und da auch Plaste. Keine Armlehne zwischen den Sitzen, dafür in Plaste eingeformte Becherhalter. - und nen Drifthebel. :rolleyes:
    Wir haben am Sonnabend ja im Ioniq gesessen. Der hat auch ne Menge Plaste aber irgendwie ist das wohnlicher - wertiger.
    Warum bauen die nicht an den Türen bissel Stoff ein? Kostet sicher nur wenig mehr, wirkt aber viel angenehmer.

    Rekuperation - hat nur eine Stufe. Diese greift schon recht stark. Sprich, fuß vom gas und er wird spürbar langsamer. Auch bergab. Nix mit runter rollen und Strom gewinnen. Dann wird man zum Hindernis weil das Teil fast anhält. Mit leicht "Gas" geben nimmt die Rekuperation aber ab und man hält die Geschwindigkeit und lädt immer noch 2-3-4kW in den Akku. Bis aufs Anhalten kann man mit Weitsicht nur mit Strompedal fahren.

    Was ich noch zum TFT vergessen habe. Ähhmmm son Digitaltacho ..... komischerweise kann das 50 oder 80 oder 100 - nagut +/-2 - 3 km/h anzeigen. :whistling: Aber doch eher das was man darf. So eine Tachonadel schwankt da schon mehr - nach oben. Nur beim Beschleunigen an der Ampel oder so, da zeigte es ganz fix mal 60 und mehr im Ort an. Das kann aber auch andere Ursachen haben. Da gewöhnt man sich sicher dran. :D

    (maze, ich hab oben noch einiges überarbeitet als du schon gelesen hattest - also wenn du dir das nochmal antun willst :D)
     
  14. #973 infinity, 26.11.2018
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Das mit dem Verbrauch ist einfach erklärt.
    Die hohe Reichweite zuerst beruht auf absoluter Schleichfahrt im Eco Modus vorher.
    Danach bei der Probefahrt, weil das Auto "denkt" du fährst so rabiat weiter, berechnet es die Reichweite danach und nicht nach dem tatsächlichen "Tankinhalt".
    Rügen ist natürlich flach, auch wenn du der Meinung bist, dass es bei Bobbin einen "Berg" gibt. :D
    Und jetzt fahr das Ding mal "normal" wie einen Verbrenner in einer Gegend wo ich lebe, wo das Geländeprofil ständig zwischen 300 und 500 Höhenmetern schwankt ....
     
  15. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Naja, da fährst du dann die 300-500 Höhenmeter hoch und wieder runter. Beim hoch fahren verbrauchst du mehr Energie, aber beim wieder runter rekuperieren gewinnst du Energie zurück. Aber beim hoch fahren hast du in allen Lebenslagen Dampf, den du beim normalen Verbrenner so nicht hast. Im Gegenzug wandelst du beim runter fahren im Verbrenner viel Energie in Wärme - die weg ist.
    Ich hab hier, bei unseren Hügeln durchaus 1-2-3km Reichweitengewinn gesehen. Siehe letztes Bild! Gesparte Energie - 7kWh - bei unseren Hügeln. Bei 300-500HM kommt da sicher einiges mehr zusammen. Das musst du vom Verbrauch Bergauf natürlich abziehen.
     
  16. #975 Masterblaster, 27.11.2018
    Masterblaster

    Masterblaster Routinier

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Ort:
    Werder/ Havel, Brandenburg
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 FL 2 1,8l MD-S
    Super Bericht, danke Peter :thumbup:
     
  17. #976 Olav_888, 27.11.2018
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Schließe mich an, guter Bericht
    Kälteres Wetter, Heizung (Verbraucht ja auch mal geschätzte 2kW/h) und natürlich die 100km/h
    Zum Glück nicht im Auris/Prius etc eingebaut, die sind ja ja genauso leise
    Das muss man als erstes lernen, Steuerung der Rekurpation mit dem Gaspedal, hab ich ja (seit der kleinen Anpassung im Auris) auch, macht Spaß. Warb denn Nissan nicht mit dem One-Pedal-Driving bis zum Stand? Und für höhere Rekurpation bei gehaltener Geschwindigkeit fehlt Dir wohl einfach der richtige Berg (und evtl das Fahrzeuggewicht). Runter nach Ralswiek hätte das funktionieren können. Beim Auris schaffe ich an einem richtigen Berg 6-10kW (30-50A bei ~200V Akkuspannung) beim halten der Geschwindigkeit. Bei einigen Bergen schaffe ich es ohne Bremspedal auch nicht merklich zu verzögern
     
  18. #977 infinity, 27.11.2018
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Leider nur in der Theorie, das haut nicht hin.
    Danach müsste es beim Verbrenner genauso sein, da er ja bergab rollen könnte und der Verbrauch dann gegen Null geht.
    Aber wie wir alle wissen, sind die Verbräuche in flachen Gegenden immer drastisch weniger und das ist bei E-Autos nicht anders.
     
  19. #978 Olav_888, 27.11.2018
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Da du immer Verlusstleistung hast....... Aber ja, es ist im Verhalten zum Fahrzeug 1.0 schon nochmal besser, da das Elektroauto Bergab ja nicht nur keine Energie verbraucht, sondern sogar welche speichert, die dann später wieder verwendet werden kann. Aber ja, es ist im Verhältnis zum flachen Land immer noch ein Mehrverbrauch
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Das wird wirklich ein Punkt gewesen sein. Der andere, Warum standen da 348km Reichweite in der Anzeige wenn im Prospekt was von bis zu 300 steht? Er wird im ECO Modus und mit Heizung auf 21°C gefahren sein. Ich hab den genutzt wie ich ihn nutzen würde.
    ABER! Das mit der Vorheizung, und das schreiben ja auch alle - wenn möglich an der Steckdose nutzen - das ist definitiv ein Punkt den ein Laternenparker berücksichtigen MUSS! Der kann nicht über Netzstrom vorheizen und verliert somit immer an Reichweite.
    Ja, hab ich schon fest gestellt. Bin teils mit 1-2-3 kW Rekuperation gerollt ohne langsam zu werden.
    Nö. Auch da wäre er stehen geblieben. Bobbiner Berg oder zwischen Baabe und Middelhagen der Berg. Mit Fuß vom "Gas" wäre ich unterwegs wohl "stehen" geblieben. Ralswiek ist da auch nicht so viel steiler.
    Da braucht es noch ganz andere Berge. In Seedorf, da fällt mir ein sehr steiler Berg ein, da könnte es was werden.
    :prankster: Das Maximum was ich mit Einsatz des Bremspedales gesehen habe waren 43kW. :D Glaube Bobbin und der Berg bei Göhren richtung Kreisel und ohne Bremsen sind es immer noch so 20kW gewesen.
    Ja, +/- 0 kommst du da natürlich nicht raus. Schaffst du mit dem Verbrenner aber auch nicht. ;)
    Beim Berg hinter dem Kreisel Richtung Middelhagen hab ich mal drauf geachtet. Timi hat nämlich gelästert weil wir uns zuvor über den geringen Verbrauch bis dahin gewundert hatten. "Papa, gleich siehst du die km weniger werden." Ja, waren 7 km die die 200-300m flöten gingen. Hab da allerdings auch das Drehmoment genossen. :whistling: Auf dem Rückweg haben wir dort 3km gewonnen. Macht 4km "Verlust" am Berg. So und nun kommst du. Liter das mal genau aus was du da verbrauchst wenn du da hoch heizt! Also so, das da am Berg die Traktionskontrolle eingreift. Nicht Opa Style! Achterbahn falsch rum! Im Opa Style wären es vielleicht 1km Reichweitenverlust gewesen.
    Ja und? ICH wohne hier. Für mich passt es hervorragend! Wie für viele andere auch die im flachen Land wohnen. Drum brauchst du als Masstab nicht 300-500 und mehr Höhenmeter als Maß der Dinge annehmen. Ich hab den hier getestet und für mich hat er beim Thema Antrieb und Reichweite voll bestanden.
    Und bei genauem Betrachten, ich hätte auch am Sonnabend die Fahrt nach Rostock sicher geschafft. Das Teil kann mit 22kW laden und im Ostseepark waren wir lange genug so das der Akku wieder bei 100% gewesen wäre.
    Ein Typ2 Kabel lag übrigens im Kofferraum. Auch das wäre also kein Problem gewesen. (Ladesäule ebenfalls kostenlos und mit jeder RFID Karte, sogar dem Ausweis, freischaltbar)
    Also mir fällt kein Grund ein, der dagegen spricht heute schon umzusteigen. Im Gegenteil, ich sehe ein großes Gefahrenpotential wenn nächstes Jahr der neue Ioniq raus kommt und ein guter Bekannter im hiesigen Autohaus son Teil als Style und obendrein in Blau da stehen hat und diesen verkaufen möchte. Gesprochen haben wir schon drüber. Er ist da skeptisch was das Thema angeht. Aktuell laufen da wohl gespräche und seine Aussage zum Vorführer war, wenn wir dafür eingetragen werden MUSS ich son Teil da haben, auch wenn ich eigentlich keinen will. Und heute oder morgen muss ich eh nochmal hin einen Geschirrspüler reparieren. Mal sehen ob die einen (egal welchen) mit Stoffsitzen da zu stehen haben.
     
  22. #980 ChocolateElvis, 27.11.2018
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    letztens in TV (ich meine bei GRIP) haben die bei winterlichen (!) Verhältnissen 3 Stromer gegeneinander antreten lassen und sind so lange Runden gefahren, bis der Akku leer war. Die Kandidaten waren der VW e-Up, der Renault Zoe und der Hyundai Ionic,
    Am Ende hatte der Ionic die Nase klar vorne, komfort- und reichweitentechnisch.
    So ein Stromer wäre evtl. auch für mich denkbar, wenn man an der Reichweite noch was machen kann. 500 km wären mein Wunsch.

    -
     
Thema: Elektromobilität - hier geht es nicht um Hybridtechnologie!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota elektromobilität

Die Seite wird geladen...

Elektromobilität - hier geht es nicht um Hybridtechnologie! - Ähnliche Themen

  1. Motor springt kurz an und geht wieder aus

    Motor springt kurz an und geht wieder aus: Moin Ich wollte heute Morgen den Wagen starten und kurz nach dem er läuft geht er wieder aus, so eine halbe Sekunde später. Anlasser läuft ohne...
  2. Avensis 2.0D4D 2015 3. Bremsleuchte geht nicht

    Avensis 2.0D4D 2015 3. Bremsleuchte geht nicht: Hallo Fangemeinde Bei meinem Avensis 3 2,0 D4d Touringsportt VIP 2015 km 37.000 geht die 3.Bremsleuchte nicht mehr. Wie lange das schon so ist...
  3. 2,2 D-CAT: Motor geht bei Volllast in den Notlauf

    Motor geht bei Volllast in den Notlauf: Hallo zusammen, habe mir vergangenen Monat einen T25 Kombi mit dem 2.2L D-Cat Motor geholt. Dies ist mein erster Toyota ( hatte zuvor Audi, Mazda,...
  4. Brauche Hilfe Avensis geht nicht mehr

    Brauche Hilfe Avensis geht nicht mehr: Hallo an alle folgende Situation Gestern am Heimweg von der Arbeit gab mein Kombi den Geist auf. Avensis 2L D4D 116 PS Nach 15 Minuten im...
  5. Endstufe geht bei laufendem Motor auf "Protekt"

    Endstufe geht bei laufendem Motor auf "Protekt": Ich hab eine Endstufe von Blaupunkt (THA 275 PNP) die einwandfrei läuft und Ihre Leistung gut bringt, solange der Motor nicht läuft. Sobald der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden