Einfahren ja oder nein? Besser ist das!

Diskutiere Einfahren ja oder nein? Besser ist das! im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hier mal wieder ein paar Zeilen zum Thema Einfahren, u.a. vom Toyota-Deutschland-Technik-Guru Peter Wandt. Für alle, die keinen Bock auf den...

  1. #1 Tonfilmkomponist, 09.05.2007
    Tonfilmkomponist

    Tonfilmkomponist Guest

    Hier mal wieder ein paar Zeilen zum Thema Einfahren, u.a. vom Toyota-Deutschland-Technik-Guru Peter Wandt.

    Für alle, die keinen Bock auf den ganzen Text haben - es gilt nach wie vor: Die ersten 1000 Kilometer bis 2/3 der Maximaldrehzahl fahren und das bei möglichst wechselnden Drehzahlen. Hier nun der Text en detail:



    Einfahrregeln für den Neuwagen
    07.05.2007 Ein neues Auto steht vor der Tür - und da ist es ziemlich verführerisch, gleich mal richtig Gas zu geben. Doch trotz aller technischen Fortschritte sollten auch heute noch "Neuwagen behutsam an ihre Höchstleistung herangefahren werden", empfiehlt Toyota-Technikspezialist Peter Wandt.


    Glaubt man den Handbüchern der Hersteller, sind besondere Einfahrvorschriften kaum noch nötig. Doch wohl nicht grundlos lassen die Hersteller ihre Testwagen beispielsweise sorgsam einfahren, bevor sie zum Einsatz kommen. "Einfahröle oder besondere Schmierdienste gehören in der Tat der Vergangenheit an", schildert Wandt den Stand der Technik. Und entsprechend ist das zu beachtenden Regelwerk recht gering.

    So legt beispielsweise der Sportwagenhersteller Porsche seinen Neufahrzeug-Kunden nur sieben Zeilen ans Herz. "Diese wenigen Punkte sollte man jedoch nicht vergessen, denn letztlich zahlen sie sich aus", mahnt Johann Meyer, Leiter der Technischen Prüfstelle beim TÜV Süd in München. "Trotz modernster Fertigungsmethoden mit hoher Präzision lässt es sich nämlich nicht vollständig vermeiden, dass sich alle beweglichen Teile aufeinander einlaufen müssen", erläutert Porsche in seiner Betriebsanleitung für die Sportwagen-Ikone 911. "Wer gleich Vollgas fährt, riskiert, dass die Zylinderoberflächen nicht geglättet, sondern großflächig abgetragen werden", warnt TÜV-Fachmann Meyer. Dies kann zur Folge haben, dass der Ölverbrauch mit der Zeit deutlich über die vom Hersteller angegebene Menge ansteigt und die Lebensdauer des Motors verringert wird.

    Die oberste Regel für den richtigen Umgang mit dem neuen Wagen lautet: Hohe Drehzahlen, insbesondere bei einem kalten Motor meiden. "Ideal ist es", erläutert Wandt, "wenn während der ersten etwa 1000 Kilometer maximal zwei Drittel der Höchstdrehzahl dem Auto abgefordert werden". Die Einfahrzeit sollte möglichst auch nicht mit gleichbleibender Geschwindigkeit auf der Autobahn abgespult werden, sondern besser unter fleißiger Nutzung des Getriebes. "Das mag der Wagen", sagt Wandt. Auf der Liste der Empfehlungen steht zudem, häufige Kaltstarts mit Kurzstreckenbetrieb möglichst zu meiden und längere Fahrstrecken zu bevorzugen.

    Es ist wie mit neuen Wanderstiefeln. So wie Schuhe eingelaufen werden, sollten auch andere Bauteile eingefahren werden. Wenn also die Stoßdämpfer am Anfang Schläge nicht sauber abfangen, ist dies noch kein Grund zur Beanstandung. Die Reifen haben ebenfalls erst nach einigen Kilometern den richtig Grip. Desgleichen benötigen die Bremsen von Neufahrzeugen etwas Einfahrzeit. Erst wenn sich Beläge und Scheiben aufeinander eingespielt haben, verzögern sie wirklich gut und richtig dosiert.

    Bei Neuwagen ist aus diesem Grund eine vorausschauende Fahrweise besonders wichtig. Dies trifft übrigens auch auf Fahrzeuge mit generalüberholten Bremsen zu. Tipp: Ausdünstungen neuer Kunststoffteile sind nicht nur für die Nase unangenehm. Die Dämpfe können müde machen und so das Reaktionsvermögen beeinträchtigen. Deshalb ist es ratsam, ein fabrikneues Auto immer gut zu lüften. So verliert sich rasch unangenehmer Neugeruch, und die Freude am neuen Gefährt wächst.

    (ddp)


    Quelle: http://www.autocrew.de/
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Einfahren ja oder nein? Besser ist das!

Die Seite wird geladen...

Einfahren ja oder nein? Besser ist das! - Ähnliche Themen

  1. Anderen Händler versuchen, Modellwechsel oder Pech gehabt ?

    Anderen Händler versuchen, Modellwechsel oder Pech gehabt ?: Vorab erstmal - Bein neu hier, habe das Forum durch Zufall entdeckt und finde es sehr gut :-) Also erstmal ein Guten Tag in die Runde. Ich...
  2. Kaufberatung Avensis T25 oder T27

    Kaufberatung Avensis T25 oder T27: Hi Leute, ich suche einen Nachfolger für meinen BMW 523 i Bj.1999 und hoffe ihr könnt mir da weiter helfen. Ich habe genau 7000 Euro nicht mehr...
  3. T27 1,8er Benzin: E10 oder normales Super?

    T27 1,8er Benzin: E10 oder normales Super?: Was tankt ihr? Ich hab bis jetzt 3x getankt, normal (E5 is das glaube) Super 95. E10 is glaube 2ct billiger...
  4. Xenon Beleuchtung tauschen oder Reparieren

    Xenon Beleuchtung tauschen oder Reparieren: Hallo, habe mir vor 3,5 Jahren, einen Toyota Kombi 2006 mit 177 PS gekauft. Nun zeigt der im Display, die ASR Leuchte und das Werkstattsymbol an....
  5. Metallisches Knacken oder Knarzen vorne

    Metallisches Knacken oder Knarzen vorne: Hi, ich habe immer mal wieder ein metallisches Knacken oder Knarzen wenn ich über eine Unebenheit fahre. Aber nicht immer! Manschmal ist 2 Wochen...