Diesel bei 20000km pro Jahr und als Zugfahrzeug?

Diskutiere Diesel bei 20000km pro Jahr und als Zugfahrzeug? im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, will mir einen Diesel zulegen fahre im Jahr nicht unter 20000km und oft mit Pferdeanhänger und Tandemanhänger. Lohnt sich ein Diesel bei...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo,
    will mir einen Diesel zulegen fahre im Jahr nicht unter 20000km und oft mit Pferdeanhänger und Tandemanhänger.
    Lohnt sich ein Diesel bei den km und
    ist der Diesel besser als Zugfahrzeug als ein Benziner?
    Danke schon mal!

    mfg Lingel
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StG (DD), 01.12.2003
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    Hallo Liongel,

    der Diesel lohnt sich definitiv bei der Kilometerleistung, allerdings solltest Du überprüfen, ob der Avensis als Zugwagen für Dich ausreichend ziehen darf, ich stelle mir den Pferdeanhänger + Pferd etwas schwer vor und der Avensis ist nicht gerade berühmt für seine maximale Anhängelast (nur 1300kg). Suche mal im Forum, da gibt es schon einige Beiträge dazu (Stichwort: Anhängelast oder Zugfahrzeug).

    Stephan
     
  4. jojo

    jojo Guest

    Diesel, alleine schon vom Drehmomentverlauf her.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Hallo,
    auf die 1300kg Anhängelast darf man nicht immer so genau schauen da ich meist Rigonal damit fahre aber danke für die Antwort.
     
  6. #5 StG (DD), 01.12.2003
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    Zitat:
    Hallo,
    auf die 1300kg Anhängelast darf man nicht immer so genau schauen da ich meist Rigonal damit fahre aber danke für die Antwort.


    Ist dann aber gegen die STVO und keine Versicherung zahlt bei einem Unfall (auch wenn Du nicht Schuld bist).

    Stephan
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Hallo,
    das ist richtig des halb habe ich ja auch schon einen Mondeo mit 130 PS probegefahren der von der Motorleistung schon gut ging das wars aber schon .
    Mit 1300Kg komme ich schon zurecht es ist höchstens 5 mal in jahr wo ich drüber komme und dafür haben wir ja meistens einen PickUp von Nissan .

    mfg Lingel
     
  8. Micha

    Micha Guest

    Wobei zu den 1300kg ja noch 75kg Stützlast kommen, der Anhänger also bei entsprechender Beladung 1375kg wiegen darf. Vermutlich gibt es oder man kann eine Unbedenklichkeitsbsch. von Toyota bekommen, die eine höhere Anhängelast bis zu Steigungen von 8% zulässt.
     
  9. #8 mi-ms496, 01.12.2003
    mi-ms496

    mi-ms496 Guest

    Hallo,
    in meinem Fahrzeugschein steht die Anhängelast mit 1500 kg bis max. 8% Steigung unter Bemerkung, normale Last 1300 kg.
    Da ich im Norden von NRW wohne und selten bergiges Land sehe, reicht mir die Anhängelast aus. Selbst denWohnwagen unserer Vermieter dürfte ich ziehen und der ist schon recht groß (Wenn unser Vermieter seinen Oktavia 4x4 1.9 TDI davorhängt, ist er auch am Limit...)

    MfG Michael
     
  10. #9 <b>User gelöscht!</b>, 02.12.2003
    <b>User gelöscht!</b>

    <b>User gelöscht!</b> Guest

    Hallo lingel,

    ich würde dir, wie die Anderen auch, auf alle Fälle zu einem Diesel raten, besonders wegen der Motorcharakteristik und dem Drehmoment.

    Bei der von dir sehr oft benötigten "Zugmaschine" für einen schweren Anhänger würde ich aber persönlich auf alle Fälle einen allradbetriebenen PkW, einen Jeep oder ein SUV favorisieren. Für den AV gibt es ja wohl keine Allradoption bisher, oder?

    Gruß, dixi
     
  11. #10 StG (DD), 02.12.2003
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    Zitat:
    Für den AV gibt es ja wohl keine Allradoption bisher, oder?

    Gruß, dixi


    Nur wenn Du in Japan kaufst [​IMG]

    Stephan

     
  12. #11 mk5808775, 02.12.2003
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Zitat:
    Zitat:

    Für den AV gibt es ja wohl keine Allradoption bisher, oder?

    Gruß, dixi


    Nur wenn Du in Japan kaufst [​IMG]

    Stephan



    Der Import würde ca. €1500 Kosten, aber dann ist der Allradler auch wieder ein Benziner, wenn ich mich nicht irre...

    Grüße,

    Matthias
     
  13. erwin

    erwin Guest

    Zitat:
    ..Der Import würde ca. €1500 Kosten, aber dann ist der Allradler auch wieder ein Benziner, wenn ich mich nicht irre...

    Grüße,

    Matthias

    ..und das Lenkrad ist auf der falschen Seite!
    Erwin
     
  14. holgi

    holgi Routinier

    Dabei seit:
    08.10.2003
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Avensis 2.0 D4D T 27 Live
    Und die Bedienungsanleitung auf japanisch.
    Holger
     
  15. #14 mk5808775, 02.12.2003
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Zitat:
    Zitat:

    ..Der Import würde ca. €1500 Kosten, aber dann ist der Allradler auch wieder ein Benziner, wenn ich mich nicht irre...

    Grüße,

    Matthias

    ..und das Lenkrad ist auf der falschen Seite!
    Erwin


    Dann denken eben alle, dass der AV auch einen Autopiloten hat... [​IMG]
     
  16. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Gast

    Gast Guest

    Hallo dixi,
    danke für deine Meinung.
    Bisher haben wir wen der PickUp nicht zur verfügung stand einen Opel Astra mit 100PS genommen der es bis jetzt auch immer gezogen hat aber da hat es einen schon leit getan immer mit hohen Drehzahlen zu fahren. [​IMG]

    mfg Lingel
     
  18. #16 <b>User gelöscht!</b>, 03.12.2003
    <b>User gelöscht!</b>

    <b>User gelöscht!</b> Guest

    Ich glaube ein Astra, und selbst mit 100 Ps, ist da so ziemlich out of limit. Und auch der Avensis ist für diesen Anwendungsbereich nicht zu empfehlen.

    Was du für diesen Einsatzzweck wirklich brauchen würdest, ist ein Auto mit Allradantrieb, viel hohem Drehmoment bei wenig Drehzahl und möglichst viel Hubraum. In meinem bisherigen Stammforum würde man dir jetzt sofort einen XC 90 empfehlen [​IMG] .
    O.K., wäre auch eine Variante.

    Aber aus der europäischen/deutschen Toyota-Palettte wäre da sicher ein Landcruiser die beste Wahl.

    Keep on trackin`

    dixi
     
Thema:

Diesel bei 20000km pro Jahr und als Zugfahrzeug?

Die Seite wird geladen...

Diesel bei 20000km pro Jahr und als Zugfahrzeug? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: T27 - BJ 2015 - 2,2 Diesel

    Kaufberatung: T27 - BJ 2015 - 2,2 Diesel: Hallo Zusammen wir fahren aktuell bereits einen T27 2.2 l Diesel mit 177 PS. Sind total zufrieden und überlegen jetzt auf das Facelift Modell mit...
  2. AGR mit Diesel reinigen?

    AGR mit Diesel reinigen?: Hi, ich wollte mal (wieder) mein AGR reinigen. Ausbauen und mit Zahnbürste und Bremsenreiniger kenne ich. Ein Kumpel sagte, dass ich das Teil...
  3. Diesel statt Benzin im 2.0 VVTI T25

    Diesel statt Benzin im 2.0 VVTI T25: Hallo werte Avensis Freunde Ich bin kürzlich mit dem Avensis ( Bj 2008 ) meines Vaters gefahren und habe versehentlich Diesel getank (10l) auf...
  4. Diesel und Abgas Geruch aus der Lüftung entfernen

    Diesel und Abgas Geruch aus der Lüftung entfernen: Hallo, aus meiner Lüftung riecht es immer noch nach Diesel und Abgas. Nachdem ein Injektor undicht war und die Werkstatt eine Dieselleitung nicht...
  5. Benzin statt Diesel getankt - gelöst --- wie Tank leerpumpen --- Tutorial

    Benzin statt Diesel getankt - gelöst --- wie Tank leerpumpen --- Tutorial: Hallo Avensis Fangemeinde Aus aktuellem Anlass ein Beitrag für alle, die aus Versehen Benzin statt Diesel getankt haben. Vorab: Nachfolgendes...