Dacia auf dem Vormarsch!

Diskutiere Dacia auf dem Vormarsch! im Die Konkurrenten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo, Sandero,Logan und Duster haben bereits viele Käufer erobert. Ein Kleinwagen ab 5000€ und der Van Lodgy ab 12000€ sollen das Erfolgsrezept...

  1. Mandi

    Mandi Labertasche des Forums

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Golf 7 1.4 TSI DSG HL R-line/Golf 6 1.2 TSI Match/ Ex: Avensis Combi 2.0 MD-S Executive
    Verbrauch:
    Hallo,
    Sandero,Logan und Duster haben bereits viele Käufer erobert.
    Ein Kleinwagen ab 5000€ und der Van Lodgy ab 12000€ sollen das Erfolgsrezept fortsetzen und Dacia am Markt etablieren.

    Dacia Citadine - Bilder - autobild.de

    Sandro ;)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasja18, 24.03.2012
    wasja18

    wasja18 Profi

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Fahrzeug:
    BMW 318i 2.0 Liter
    Verbrauch:
    Wer ein Toyota gefahren hat, wird bestimmt nicht zu Dacia wechseln :U
     
  4. #3 mike.com, 24.03.2012
    mike.com

    mike.com Guest

    Ich würde diese Aussage sogar noch erweitern: Wer ein Auto gefahren hat, wird nicht mehr zu Dacia wechseln ;)
     
  5. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    So sicher würde ich mir da nicht sein.

    Es kommt immer drauf an wie man das Auto nutzt und ob man es sich leisten kann ein Auto lange zu fahren.
    Und zwar aus der Sicht, dass man nach spätestens 10 Jahren die Kohle für einen Neuen zusammen hat und auch eventuelle Reparaturen nebenher kein Loch in die Finanzplanung reißen. Warum ist ganz einfach, denn nach 3-5 Jahren (das ist die durchschnittliche Haltedauer privater Neuwagen)ist zwar der absolute Wertverlust relativ gering, aber in der Realität tut es schon weh. Damit kann es sogar passieren das der privat verkauft werden muss, weil er nicht in Zahlung genommen wird.
    Von daher gilt da dann besser ein Auto kaufen und abfahren.
    Dann kann man einen Dacia sehrwohl kaufen.

    Zwar ist diese Preiswerbeschine für die meisten von uns eher enttäuschend, aber schon eine Ansage.
    Enttäuschend daher das es eine schier unendliche Aufpreisliste für für uns selbstverständliche Dinge gibt.
    Aber im Gesamtpaket ist so ein Duster interessant. Was mir aber eben nicht gefällt ist die Optik im Innenraum und die sehe ich nun mal immer wenn ich drin sitze.

    Wer bisher Gebrauchtwagen gekauft hat, der kann bei Dacia durchaus mal mit einem Neuwagen vom Hof fahren.
    Was die Langzeitqualität angeht wäre ich mir nicht so sicher, denn erste Tests zeigen deutlich, dass Renault Technologiepartner ist. Und zwar aus der Zeit wo es normal war, dass immer irgendwas ist. Und beim Duster speziell hat man Getriebeärger, der zwar bei den Testern locker auf Garantie ging. was ist aber mit dem 12000km/Jahr Fahrer? Der hat den Defekt weit außerhalb der Garantie. Und ob es sich Dacia leisten kann großzügig Kulanzen zu geben? Teile kosten Geld und die Autos sind vergleichsweise billig...

    Die etwas negativen Äußerungen kommen aus Erfahrung. Ein Kumpel aus der Feuerwehr hatte sich nach Erscheinen einen Logan als Kombi zugelegt. Das entzauberte für mich den Dacia als Preisbrecher. 15000€ waren am Ende der Kalkulation aufgerufen. Zwar für einen neuen Kombi in der Größe okay, aber eben weit weg von den Werbepreisen.
    Und der nächste Schock kam, nachdem er einen Pfeiler übersehen hatte. Stoßfänger angeschlagen und Tür eingedrückt. Da wollte die Vertragswerkstatt für so einen Bagatellschaden mal eben 3500€ (neue Tür,neuer Stoßfänger und Lackieren). Die freie Werkstatt hatte es für 850€ (Tür klassisch ausgebeult, gespachtelt, Stoßfänger ausgebessert, Lackiert) hinbekommen.
    Da muss man bei Renault/Dacia umdenken. Billigautos und Premiumpreise in der Nachsorge geht nicht. ;)
     
  6. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Moin,

    ich seh das so: der normale Fahrer hat ein bestimmtes mtl. Budget zur verfügung. In Zeiten von immer weiter steigenden Spritpreisen bleibt also mtl. immer weniger für das Fahrzeug selbst übrig. Damit werden die "Billigmarken" immer interessanter. Gerade für Wenigfahrer, ZWeitwagen usw. interessant. Dacia bietet z.B. eine Gasanlage ab Werk für 800,- anWo findet man das sonst?

    Interesant finde ich durchaus auch den Wiederverkauf. Kollege hat einen Logan ( 3 Jahre und nur ca. 8000km gefahren ). Angebote für den Verkauf hat er mehrere bekommen, die abgesehen von rund 800,- p.a. , einen Verlustfreien Verkauf zulassen.

    Unser Zweitwagen ist ein Renault. Wird diese Jahr 10 Jahre alt (117.000km ). Ich hoffe er hält noch ein paar Jährchen durch ( 10.000km p.a. ) danach ist ein Dacia durchaus als Alternative denkbar.

    Auch wenn fehlende Ausstattung usw. oft als Kritik genannt wird, ist das der Falsche Ansatz. Der Käufer eines Dacia ist sich dessen bewusst und will das auch so. Im Kangooforum z.B. trauern viele noch heute dem letzten Kanfoomodell hinterher. Der Aktuelle Kangoo wird als zu hässlich zu schwer, zu groß erschrien.

    Jeder setzt halt seine Prioritäten anders.

    VG
    papaop
     
  7. Yoshio

    Yoshio Profi

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Ort:
    Hermeskeil
    Fahrzeug:
    Avensis Combi T25 2.2l DCAT
    Verbrauch:
    Ich habe mit den Duster letztens auch mal angesehen - rein aus Neugier. Meiner Meingung nach ist das was man für 13.000€ da bekommt sein Geld Wert. Es ist ein vollwertiges Auto . Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Denn alle Funktionen neben Lenkrad, Handbremse und Klima sind Luxus und braucht man nicht zum fahren von A-B. Wer eine Fortbewegungsmöglichkeit sucht kann mit einem Dacia nicht all zu viel falsch machen. Die Ersatzteile dürften bald von Drittherstellern, erheblich billiger sein als direkt vom Hersteller. Zudem ist die Technik so einfach gestrickt das jeder sie reparieren kann. (Was nützt einem ein schöner Lexus, der sich wegen einem Fehler im Hauptspeicher nicht das Radio einschalten, das Navi nicht funktioniert und Sitz und Spiegelverstellung außer Funktion sind [in einem anderen Forum ist genau das passiert])

    Was nicht elektrisch funktioniert kann auch nicht kaputtgehen und spart letztendlich auch Gewicht und Kraftstoff.

    Den Lodgy gibts ja auch schon in der Basis-Version für 9990€. Ich denke nicht dass das ein Flop wird - der Bedarf ist da. Und wenn wir dem Hersteller nochmal 5-6Jahre Zeit geben wird er wohl einen ähnlichen Sprung nach vorn machen wir Kia und Hyundai zur Zeit. Über diese Hersteller lacht VW schon lange nicht mehr, mittlerweile haben sie Angst.
     
  8. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    OT: nicht zu vergessen die Konkurrenz aus dem eigenen Hause: Skoda
     
  9. Mandi

    Mandi Labertasche des Forums

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Golf 7 1.4 TSI DSG HL R-line/Golf 6 1.2 TSI Match/ Ex: Avensis Combi 2.0 MD-S Executive
    Verbrauch:
    Da hat VW im Hintergrund schon reagiert (aus Angst ;) )
    Skoda soll viel "einfacher" werden.....Der Rapid wird wohl den Anfang machen :prankster:

    Sandro ;)
     
  10. #9 goescha, 24.03.2012
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    Sorry. Aber der Satz ist so blöd, dass er aus einem GTI Forum kommen könnte. Und auch dieser Satz ist blöd. Ich kann aber leider nicht anders darauf reagieren weil ich es zutiefst unverschämt finde, dass man Leute die so ein Auto fahren immer bemitleidenswert findet. Es gibt Leute die haben Mercedes gefahren und wären heute froh sie könnten sich noch einen Lada leisten!!!

    Gruß Götz

    P.S. Die Qualität der Dacia Modelle ist über jeden Zweifel erhaben. Da klappert auf jeden Fall weniger als an meinem Avensis. Und ich bekomme auch noch 3 Jahre garantie bis 100000km!!
     
  11. #10 wasja18, 24.03.2012
    wasja18

    wasja18 Profi

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Fahrzeug:
    BMW 318i 2.0 Liter
    Verbrauch:
    Nenn wie du es willst =) ich würde mir den Dacia nicht kaufen, allein diese billige Optik ... sowas kommt nicht in meine Garage
    Der Preis ist natürlich unschlagbar und sollte weiter gesenkt werden damit andere Hersteller auch nachziehen !
    Aber sicherlich ist das für Menschen mit niedriegem niedrigem Budget eine gute Alternative zu Corsa Smart Fiesta etc.
    Wir haben 2 Avensis und sind sehr zufrieden, klar jedes Auto hat seine "Problemchen" aber es gibt kein perfektes Auto :Bye:
     
  12. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    das ist im Gegensatz zu deiner ersten - von Götz kritisierten Aussage - auch etwas völlig anderes. Für Dich selbst sprechen kannst Du.
    Allgemein für alle Fahrer einer Marke bestimmt nicht.

    Ich finde dieses Markengehabe sowieso albern. So lange Preis, Leistung und Service stimmen, bleibe ich gerne bei einer Marke. Passt es nicht mehr kriegt eine andere eine Chance.

    Die Autobauer haben eh ein Problem, da der Stellenwert des Autos - gerade bei Jungen Leuten - weiter sinkt. Die geben Ihr Geld lieber für iphone & Co aus.

    VG
    papaop
     
  13. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Die Dacia Dinger sind rein optisch und technisch nicht so der Bringer. Es sind eben einfache Autos und da erwartet man eben auch nicht mehr.
    Aber genau in diesem Marktsegment der Preiswerten Autos mit einer dennoch annehmbaren Qualität ist Dacia genau richtig positioniert. Es ist eben ein Auto für den schmalen Geldbeutel oder auch als Zweitwagen für kurze Strecken. Was bitteschön soll da noch reingestopft werden was den Preis in die Höhe oder die Qualität des Gesamtpaketes nach unten reist?
    Und zum Thema bemitleidenswert, ich finde die Leute bemitleidenswert die sich im BMW, Audi oder VW Regal nach einem kleinen preiswerten Auto umsehen und dann so eine überteuerte aber dennoch schlecht ausgestattete Gurke kaufen weil sie unbedingt ein BMW, Audi oder VW Emblem dran haben müssen. Optional wird das Gefährt dann noch teuer Finanziert. Aber wenigstens kann man nach außen hin "protzen".

    Peter - hat noch nie in einem Dacia gesessen
     
  14. #13 ChocolateElvis, 24.03.2012
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Kaiser

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    HI.

    also ich kenne genug Leute, die nur was zum Fahren unterm Hintern brauchen... und sind mit Dacia sehr zufrieden... hat doch ein Dacia-Fahrer im Allgemeinen keine allzu hohen Ansprüche an sein Auto, ausser, dass es fahren und praktisch sein muss.
    Ein Kollege fährt seit 4 Jahren einen Dacia Logan Kombi, billigstes Modell, kleinster Motor, ohne Servo ohne alles und ist zufrieden. Ausser Inspektionen und neuen Reifen noch nix gewesen. Audioanlage hat er sich selber reingebaut, ein paar billige Alus von ATU und fertig ist das Auto, mit dem er jeden Tag zur Arbeit fährt... quasi eine "Hütten-Gurke" :D
    Bräuchte ich sowas, wär ein Dacia auch eine Alternative. Warum ned. Über Design mag man streiten, schön find ich den Logan und erst recht den Duster nicht... aber praktisch, günstig und offenbar zuverlässig sind sie schon... was einige teurere Hersteller sich nicht auf die Fahne schreiben können!
    Also Dacia hat schon meinen Respekt... Marktlücke genau getroffen.

    Gruß Elvis

    edit durch focki
     
  15. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
  16. #15 wasja18, 24.03.2012
    wasja18

    wasja18 Profi

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Fahrzeug:
    BMW 318i 2.0 Liter
    Verbrauch:
    Ich wollte auch garnicht verallgemeinern :evil: hab mich nur falsch ausgedrückt , es gibt bestimmt Leute die mit Toyota völlig unzufrieden waren aber mit dem Dacia nicht
     
  17. #16 WhiteTourer, 24.03.2012
    WhiteTourer

    WhiteTourer Profi

    Dabei seit:
    17.07.2011
    Ort:
    66265 Heusweiler-Dilsburg
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER - T27 2.0 D-4D
    Verbrauch:
    Ok, ein Dacia käme für mich auch nicht in Frage. Qualitätsanmutung und Design haben zu meinen Geschmacksnerven noch die maximale Entfernung.

    Aber da wir das Thema mit den Vielfahrern schon mal hatten, nochmal schnell nachgerechnet:

    Dacia für NP 8000,- nach einem Jahr und 70.000km noch gute 6.000,- Wert. Macht min 3 Jahren, 3 Dacia und 210.000km: 6.000,-EUR Verlust

    Anderes Fahrzeug für NP 40.000,- nach 3 Jahren und 210.000km noch 10.000,- Wert. Macht einen Wertverlust von 30.000,-EUR. Selbst wenn man den Wagen auch so häufig wechselt!

    Fazit: sowas kann nicht nur für den gerade selbständig gewordenen Handwerker interessant sein. Gefallen will mir aber derzeit trotzdem kein Modell!
     
  18. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Also wer viel fährt, der sollte zum einen nicht unbedingt ein nagelneues Auto holen. Da ist es wirtschaftlicher sich einen Jahreswagen oder vgl. zu holen und den abzufahren. Ansonsten fängt er jedesmal den Wertverlust auf. Und soviel kann er auf den ersten Kilometern nicht verdienen...

    Auch für mich war der Duster interessant. Nur wenn ich mir den Innenraum ansehe...nee, schon nicht verkehrt das ich mir den RAV4 leisten kann (das hoffe ich zumindest). Das absolut einzigste was noch eine Überlegung wäre, wäre hat der supergünstige Aufpreis für Gas. Da stünde beim Vergleich mit einem 16000€ RAV ein Punkt mehr auf der Duster Seite. Neben NEU vs. GEBRAUCHT.
    Aber selbst dann wäre mir der schönere Innenraum glaube mehr Wert.
    Wer natürlich einen SUV braucht oder haben möchte, der muss sich nun nicht mehr mit dem Niva begnügen. Zwar ist der Niva für bestimmte Hobbys um Welten besser, aber technisch 20, optisch 30 Jahre jünger. Und wer nicht ständig im Gelände unterwegs ist kann ja auch den 4x2 wählen beim Dacia. Und 4 Türen hatter auch.

    Und der Van. 10000€ für einen neuen Van ist eine Ansage. Allerdings stellt sich die Frage ob er denn auch besser, bequemer und sicherer ist als zB. ein CorollaVerso. Vielleicht sollte sowas mal getest werden. Wird hier aber so nicht kommen , denn wenn dann wird der gegen den 150000km Touran getestet und garantiert verlieren...

    Aber letztlich muss es jeder selbst entscheiden.
    Der Kaufpreis ist viel, aber eben nicht alles.
    Wartungsarm und preiswert in der Werkstatt würde ich nach diversen Tests nicht über Dacia sagen. Kein Wunder, wird doch alte (anfälligere) Renaulttechnik verbaut. Warum sollte die 2012 im Dacia absolut problemlos funktionieren, während der Renault von 2002 immer wieder Probleme macht.

    Aber eben jeder wie er mag.
    Ärger kann man mit jedem Auto haben. Mit einem Toyota ist die Gefahr aber definitiv auch 2012 geringer als woanders. ;)
     
  19. #18 goescha, 25.03.2012
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo
    in dieser Formulierung verliert der Satz auch seine Blödheit. Eigene Meinungen sind eben eigene Meinungen, da gegen ist nicht zu sagen.
    Renault bzw. Dacia baut sicher keine anfällige Technik ein sondern veraltete die lange genug von Renaultkunden auf einen zuverlässigen Stand gebracht wurde. :Ü: So hat es Toyota ja in den vergangenen Jahrzehnten auch gemacht. Immer die anderen testen lassen und sich dann die Zuverlässigkeit die andere erreicht haben auf die Fahne geschrieben. Dacia könnte sonst auch keine drei Jahre Garantie geben.

    Gruß Götz
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mandi

    Mandi Labertasche des Forums

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Golf 7 1.4 TSI DSG HL R-line/Golf 6 1.2 TSI Match/ Ex: Avensis Combi 2.0 MD-S Executive
    Verbrauch:
    Sehr interessante Diskussion...weiter so! :D


    Sandro(überrascht) :prankster:
     
  22. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    ich seh da auch einen Vorteil: am 2002ér Kangoo kann der Haus und Hofschrauber noch alles für kleines Geld machen. Wenn er die gleiche Technik im Dacia wiederfindet spart man sich die oft überteuerten Stundensätze der Markenschrauber.

    Einfache Technik bedeutet halt auch einfach(er) zu reparieren

    VG
    papapop
     
Thema: Dacia auf dem Vormarsch!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. avensis t27 stufenheck kinderwagen

Die Seite wird geladen...

Dacia auf dem Vormarsch! - Ähnliche Themen

  1. Dacia Dokker

    Dacia Dokker: Ich weiß, der Dokker ist nicht wirklich vergleichbar zum Avensis, ich werde , sollte es interessieren, hier trotzdem über die nächste Jahre...