D4D Batteriemurks-- DER AKKUFRUST

Diskutiere D4D Batteriemurks-- DER AKKUFRUST im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo Ave- Gemeinde, die 1.Batterie gab im 3 Dienstjahr den Geist auf, die nächste hielt doch 30 Tage, und nun nach 11 Monaten wieder ein...

  1. #1 hansa 4, 21.12.2009
    hansa 4

    hansa 4 Guest

    Hallo Ave- Gemeinde,
    die 1.Batterie gab im 3 Dienstjahr den Geist auf, die nächste hielt doch 30 Tage,
    und nun nach 11 Monaten wieder ein Vollausfall.
    Das kanns nicht sein, wer hat ähnliche Probleme, oder wer hat mehr als 72Ah im Auto ?
    Suche Alternative zu den Sch...- Toyo Akkus
    Frostige Grüsse

    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toyomate, 21.12.2009
    Toyomate

    Toyomate Neuling

    Dabei seit:
    07.11.2007
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeug:
    Avensis T25 2.0 D4D
    Hi!

    Bekomme auch alle 10-12 Monate eine neue Batterie!

    Lt. meinem Händler liegt es an meinem Fahrverhalten.
    Ca. 15.000 Km pro Jahr aber immer nur 8 - 15 Km.
    Der Avensis ist nicht mein erstes Auto. Bei allen anderen hatte ich diese Probleme nicht. Wenigstens wird die Batterie kostenlos ausgetauscht (Garantie)


    Viele Grüße

    Toyomate
     
  4. #3 hansa 4, 21.12.2009
    hansa 4

    hansa 4 Guest

    Servus Toyomate,

    "Lt. meinem Händler....."
    da bekomm ich einen gewaltigen Grant , dann muss er dass Auto zurücknehmen.
    Ein Auto sollte jeden Tag; jede Strecke fahren können.

    Auf der einen Seite schiesst der Ave die H7 der Reihe nach, als ich an Ostern in Kärnten ( Toyota Friesenegger, St.Veit ) die Rechte Glühbirne wechseln ließ fragte mich der fingerfertige Monteur warum kein Widerstand montiert ist.Die Österreichischen Ave werden beim KD damit kostenfrei bestückt.
    Diese werden den Glühbirnen vorgeschaltet weil der Diesel zu viele V im Netz hat.
    Aber,
    die Bordelektrik ist nicht imstande die Batterie ordentlich zu laden.
    Angeblich ist nur Platz für die 72 Ah Version- sonst würde ich eine etwas Stärkere Einbauen.

    Die wintertauglichkeit vom AVE : NULL

    Grüsse
    Hans
     
  5. catman

    catman Guest

    also meine 72ér gab nach 5 Jahren den Geist auf und das mit Standheizung !
     
  6. #5 Toyomate, 21.12.2009
    Toyomate

    Toyomate Neuling

    Dabei seit:
    07.11.2007
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeug:
    Avensis T25 2.0 D4D
    Hallo Hansa 4!

    Grundsätzlich sehe ich das auch so! Allerdings will ich meinen AV nicht zurückgeben. Ich mag ihn sooooo sehr :)
    Muss meinen/die Händler aber auch etwas in Schutz nehmen. Die dürfen sich nämlich mit dem Murks der Toyota Ingenieure rumärgern und sich das Gemecker der Kunden anhören.
    Solange die Batterie kostenlos getauscht wird, kann ich damit leben.


    Viele Grüße

    Toyomate
     
  7. #6 hansa 4, 23.12.2009
    hansa 4

    hansa 4 Guest

    Hallo zusammen,

    was 23° Temperaturunterschied so ausmachen!
    Der Freundliche hat die Batterie heute geprüft: Alles I.O.

    Und ewig grüsst das Murmeltier.
    Das gleiche Theater wie letztes Jahr.

    Gut, ich habe die Standheizung im Winter benutzt, was der Batterie nicht gut tut,
    und- ich bin nicht 10 mal ums Dorf gefahren um den Akku aufzuladen.
    Meine Schuld.

    Aber, es ist der Anlasser der zu langsam dreht !!

    Ein Neuer kostet mit Einbau 400.- Euro.

    Gut, dass der KD- Experte dann darauf gekommen ist:
    es gibt erneuerte Anlasser, die wären günstiger....
    man kann Dank Garantieverlängerung auf Kulanz... aber das dauert....und nicht zuviel fahren.....wegen dem KD und dem +- km drumherum...

    Ganz ehrlich:

    Bin ich im falschen Film ????
    Bin ich der Depp dem man Alles erzählen kann ???
    Muss man heutzutage ein Jurastudium haben um dem Beschiss entgegenzuhalten ?

    Der allernächste Toyo-Händler ist aber noch negativer Aufgefallen- zu dem würde ich gleich garnicht gehen:
    "Um das H7 Lämpchen Rechts zu wechseln muss die Stossstange abgebaut werden..."

    Ich bessten glaub ich , ich kauf mir nen alten Quattro, den kann ich wieder selber Reparieren und die Händler können mich....

    angefressene Grüsse
    Hans
     
  8. #7 hansa 4, 23.12.2009
    hansa 4

    hansa 4 Guest

    Hallo @ Catman,

    dein "Benziner" hat also auch die 72 Ah drin!
    Warum ist der "alte Diesel-Akku" dann so schwach ausgelegt ????
    vielleicht weil die gleiche LIMA das Bordnetz versorgt ?..( Baukasten-kostet weniger )
    und die meisten Generatoren bei erst bei erhöhter Drehzahl effizient ins Netz speisen ! Ich bin meistens, Betriebsstunden mässig- unter 2000 U/ min unterwegs, der "Benziner" dreht unter gleichen Fahrumständen locker 1000 mehr.


    @ Toyomate,

    Der Ave ist ein Superkumpel, den man nicht missen mag. Wie ein , äh, guter Turnschuh eben.
    Für den Winter in meiner Region aber sollte man schon was angepasstes - zumindest halbwegs Wintertaugliches- haben . Das kann BMW, Audi, .....sogar Ford..
    Ich meine damit nicht Allrad; sondern ganz einfache Dinge: Scheibenwischer die nicht anfrieren, Scheibenwischerdüsen.., beim Kombi Kunststoffabdeckungen Heckklappe ohne Bruchgefahr; Heckklappen die einen nicht erschlagen. Batterien die länger wie 12 Monaten halten.
    Gut-- Kleinigkeiten die man einen Kumpel verzeiht,
    Aber am (alten) Triebener Tauernpass bei 15cm Schnee umdrehen müssen ist das traurigste was es gibt !
    Jede Wette: jeder Heckgetriebene BMW kommt da weiter !!!!

    Die Avensis Designer sollten nicht nur an der Côte d’Azur am Entwurf herumschnitzen- sondern auch mal am Nordcap die Praxis erfahren. Der T 27 ist Wintermässig mit dem T25 ident.

    Design ist wichtig !
    Das schnelle kurzlebige Äussere !
    am besten alle 3 Jahre ein Neues Auto...noch Besser gleich 2 Autos..

    Wo soll ich so schnell das Geld hernehmen für die Automobil-Industrie Entscheidende Herrlichkeit ????

    ( Zurück zu alten Werten: Warum nicht ein alter Land-Cruiser - Corolla..? )

    achja- CO 2 .....

    oh du Fröhliche...
     
  9. catman

    catman Guest

    ich finde 72 Ah nicht gerade wenig und reicht normaler weise auch aus um nen 8 Zylinder zu Starten ! und eigentlich ist es auch egal ob du nun mit 3000 U/min oder mit 6000 U/min unterwegs bist das Ändert nix an der Einspeisung !

    und das eine Baterie nicht ein leben Lang hällt ist auch jedem klar ! und das da Wetterinflüsste eine Große Roller Spielen

    mal eine andere Frage wie viele km fährst du denn morgens ? und nutzt du die Standheizung als zuheizer oder als Standheizung ?
     
  10. #9 mk5808775, 23.12.2009
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Hallo Leute,

    mit meiner Batterie hatte ich bis letzte Woche noch nie Probleme. Mein Avensis (116PS / 2.0l Diesel ohne D-Cat) ist von 11/2003 und wird seither nur ca. 1000km im Monat bewegt (und das meist nur 10km am Stück). Nach 2 Wochen Kurzstrecke von unter 10km am Tag (Arbeitsweg hat sich halbiert), Heizung, Sitzheizung, Licht, Radio und -10°C wollte die Batterie (noch immer die Erste mit 72Ah) plötzlich nicht mehr.
    Habe die Batterie ausgebaut und ein paar Stunden mit 2A geladen, jetzt ist wieder alles in Ordnung.
    Dass die Starterbatterien von Toyota (die ja auch nur Zukaufteile sind!) generell Murks sind, glaube ich jetzt mal nicht.

    Viele Grüße

    Matthias
     
  11. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Meine im TS wird bald 9 und dreht auch bei zweistelligen Minusgeraden ohne Probleme...
    Trotz Kurzstrecke (bis10km) und unter Nutzung sämtlicher elektrischer Einbauten (Spiegelheizung, ständig mit Licht usw.)
    Panasonic- da haben die bei Toyota noch nicht gespart (in Anlehnung an den Sparthread Kuck:: )!
    Es geht also, wenn man will.
     
  12. #11 hansa 4, 24.12.2009
    hansa 4

    hansa 4 Guest

    Aber ganz wichtig für die Beurteilung der Batteriefrage: Diesel oder Benziner?
    Benziner haben das Batterieproblem nicht in dem Maße wie die Selbstzünder:
    -Weil der Diesel Saumässig Strom braucht um vorzuglühen
    -Weil der Diesel eine höhere Kompression hat als der Benziner.
    So ist es ganz logisch einen dass ein 8 Zylinder Benziner leichter zu starten ist wie ein 4 Zylinder Diesel.

    Technik:
    Mein Generator bringt 14,5 V . Toll- Super.
    Einen Pullover aus Kunststofffasern ausziehen bringt über 1000V !
    ( Dielektritätskonstante ! )
    Eine Batterie bringt 72 Ah
    Nun die Rechenaufgabe:
    Was haben Ah mit V zu tun ?
    Und wie berechnet man den Innenwiderstand einer eingefrorenen Autobatterie?

    Drehstromgeneratoren haben genauso wie Verbrennungsmotoren einen gewissen Wirkungsgrad, drehzahlabhängig. Und der Wirkungsgrad eines Generators sollte ident sein mit dem des Verbrennungsmotors.

    @ TF 103
    Der Yaris meiner Ex , auch ein Diesel mit SH kennt dieses Problem nicht.
    Der Yaris verheizt auch keine Glühbirnen.
    ( ich mag den Kleinen !)

    @mk: ohne SH, in Garage und nicht in Sibirien wohnhaft. ;-)

    Der Akku von meinen A4 1,9 TDI B5 (ohne SH) hielt sehr lange,dann ein Wechsel weil die erste Altersbedingt eben....und nach einem Jahr: Batterie defekt.
    Dann 85 AH und schon gings weiter.
    ( Deswegen dachte ich dass der 1. Akkuversager im Ave zum Programm gehört....)

    Ausserdem:
    keine Scheibenheizung, keine Sitzheizung, keine Spiegel- (Heckscheibenheizung ) und der Lüfter im SH Betrieb: Stufe 1

    Hallo @ catman,
    Gute Fragen:
    Meine Webasto ist eine reine SH.
    Weil ich (leider !!) keine Garage od.äh. habe.
    Mein Fahrzyklus ist gemischt, mal kurz mit SH, dann längere Strecken, dann kurz, dann ganz lang...Km ist relativ, weil der Faktor Zeit wichtig ist.
    ich bin bemüht solange mit SH zu Heizen wie zu Fahren,ausserdem verzichte ich bewusst auf den Einsatz von Stromfressern.
    Zudem wohn ich im Bayerischen Wald , da ist es öfters kalt. Der Kältepol von D ist nicht weit weg von hier, der bringt es aber nur auf 2-3 Minusgrade mehr.
    Klimatisch gesehen haust mein Avensis eher in Sibirien.
    Narürlich ist der Elektronen-Austausch im Akku irgendwann erschöpft, ganz normal. Kein Thema.
    Aber nur 3 Jahre der 1. Akku, die Nachfolger jeweils keine 12 Monate????
    und dass im gleichen Fahrzyklus ?
    Da liegt sicher nur zum Teil an Toyo, aber mehr am Engagement vom Freundlichen....

    Und nun zu Dir mein Freund
    @ saruman

    Ich möchte dir keineswegs den Spass am Toyo- Fahren verderben,
    schon gar nicht die Freude am T27.
    Ich weiss auch nicht wo du wohnst.....und wieviel Erfahrung du mit Autos hast, und wo du schon überall unterwegs warst.
    Du bist unterrichtet im kritischen Hinterfragen...ist Gut. Muss so auch so sein.
    Vielleicht bekommst du dann auch gute Antworten.

    Der Weise aber, liest zwischen den Zeilen ,und lässt sich nicht von Emotionen beirren,
    Und vor Allem ; protzt er nicht mit seiner Exe -Ausführung.




    So,
    ich bin immer noch angefressen-
    aber Dank der Auseinandersetzung mit dem Guten Forum hier...
    geht es mir etwas Besser.
    Im Hinterkopf der Gedanke: Wieso gibt es keine Autos wie meine Yamaha?
    Yapanisch-einfach und Gut. ( Gilt auch für viele Hondas und Suzukis)

    Danke
    Hans
     
  13. #12 mk5808775, 24.12.2009
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Hallo Hans,

    so weit entfernt von Bayrisch Sibirien bin ich auch nicht (930xx). :) Hast Du denn schon mal die Standheizung kontrollieren lassen? Vielleicht saugt die Deine Batterie andauernd leer, auch wenn sie nicht in Benutzung ist?
    Bei so vielen Austauschtbatterien kann das Problem ja eigentlich nur noch am Fahrzeug selbst - oder Zubehör - liegen.
    Vielleicht wären die beiden Kollegen ja was für Dich und Deinen Avensis... http://www.kfz-parsch.de (VOX, AutoMobil -> Autodoktoren) :Ü:

    Schöne Feiertage und genug Saft in der Batterie

    Matthias
     
  14. rohoel

    rohoel Guest

    vier jahre alt, erste batterie drin und unter der woche nur mal eben kurzstrecke 10km hin und wieder 10 zurück. das ganze mit sitzheizung und motorheizelement. bisher keine probleme.
    letzten freitag 15% steigung hoch, ein mercedes gab nach 200 metern auf.


    frohes fest wünscht euch rohoel.
     
  15. #14 toyo-chris, 27.12.2009
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    Man kann dem Avensis ja vieles vorwerfen - aber mangelnde Wintertauglichkeit gehört bestimmt nicht dazu (jedenfalls nicht bei den Benzinern).

    Es ist zwar richtig, dass der originale Toyotaakku nicht sehr lange durch hält. Zu allem Übel lässt sich Toyota (wie üblich) einen Austauschakku mit Gold aufwiegen.

    Aber es gibt ja günstige Akkus aus dem Baumarkt. Meinen Akku (62Ah!) habe ich im Baumarkt geholt und der tut das was er soll: Das Auto starten. Wie schon gesagt, geht das Starten beim Benziner allerdings wesentlich einfacher als beim Diesel.

    Mein Avensis ist noch bei jeder Temperatur sofort angesprungen, braucht nie mehr als gefühlte zwei Umdrehungen und läuft sofort rund. Auch als mein (Serien)akku fast leer war, hat mich die Karre bei -20° nicht im Stich gelassen. Der Akkubooster lag schon bereit...

    Ausserdem fror noch nie eine Türe oder ein Scheibenwischer an, die Heizung ballert innerhalb kürzester Zeit heisse Luft in den Innenraum, die Klimaanlage macht auch bei Minustemperaturen beschlagene Scheiben sauber, alles Elektronische funktioniert auch bei tiefsten Temperaturen einwandfrei.

    Die Traktion ist eigentlich erstaunlich gut, auch vollbeladen zieht der Av über schneebedeckte Pässe - gute Winterreifen (zum Beispiel Conti TS830) vorausgesetzt.

    Das einzige, was nicht wintertauglich ist, ist die TRC. Die bleibt am besten ausgeschaltet, dann kann man auch ordentlich Schwung holen.

    PS: Der SNOW-Modus der Automatik ist beim Anfahren auf verschneiten Strassen sehr hilfreich.
     
  16. #15 hansa 4, 28.12.2009
    hansa 4

    hansa 4 Guest

    Hallo Zusammen,

    So wie es aussieht gibt es Traktionsmässig Unterschiede zwischen Diesel und Benziner, beim Passfahren z.B.
    TRC ist auf Schnee und Eis am besten ausgeschaltet.
    Ich bin auch immer beladen den Triebener rauf und runter, und musste aber umdrehen. Leider war dass Gewicht der Beladung mehr auf die Hinterachse konzentriert, ging nicht anders. Mit 4 Leuten an Bord ( gstandene Mannsbilder )wäre die Gewichtsverteilung wohl vorteilhafter.
    Vielleicht geht der 2.4 liter Benziner besser, und Automatik- unterstützt noch angenehmer.
    Als letzte Woche meine Batterie gecheckt wurde, hab ich einen 3L D4D Hilux im Schnee probegefahren,mit Automatik:geile Heckschleuder!
    Aber im steilen Bergab mit Automatik damit !!!! Da war mir nicht mehr wohl.
    Reine Gewöhnungssache denke ich.( Wer bremst verliert !! :-))) )
    Zu den angefrorenen Scheibenwischer : Ich habe schon Überlegt eine Scheibe mit Heizung ( wie @ saruman) einbauen zu lassen. Aber trotzdem: normal ist das nicht.
    Noch ein Wintermanko beim Kombi: Schnee auf dem Plastikteil der Heckklappe.
    Der Schnee bildet einen Klemmkeil zwischen Heckklappe und Karosserie, das hört sich dann beim Öffnen Grauslig an. Und immer denn Schnee abkehren??
    dann kann ich gleich mit dem Cabrio fahren; Oder mit dem Moped; oder Quad...

    @mk
    Was Schnee und Kälte im Arbergebiet betrifft kannst du dir ja vorstellen.
    Und Danke für den Tip.

    Ich geh jetzt schlafen, und steh im April wieder auf.

    Grüsse
    Hans
     
  17. #16 goescha, 29.12.2009
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    bitte beim Thema bleiben, danke.

    Gruß Götz
     
  18. #17 mi-ms496, 02.01.2010
    mi-ms496

    mi-ms496 Guest

    Moin,

    ich fahre einen der ersten D4D, EZ 07/2003 und habe bisher ca. 151tkm abgespult. Die Batterie ist noch die erste!
    Mein täglicher Weg zur Arbeit beträgt ca.25km (ein Weg)
    Im nun recht kalten Winter habe ich die Sitzheizung, Spiegel- und Scheibenheizung regelmäßig in Betrieb und fahre fast ausnahmslos mit Licht (Xenon).

    *offtopic on*
    Mein Anlasser hat im Oktober 2008 den Geist aufgegeben und das ETeil vom freundlichen sollte 700,-€ kosten.
    Ich habe den defekten dann von der WS zum Instandsetzer zur Überprüfung schicken lassen. Leider war er Totalschaden, habe dann vom Instandsetzer einen überholten für deutlich weniger Geld bekommen und die WS hat den anstandslos eingebaut.
    Seitdem auch damit keine Probleme mehr...
    *offtopic off*

    LG Mika
     
  19. #18 mk5808775, 06.01.2010
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Hallo Leute,

    kürzlich habe ich einen Firmenwagen erhalten und mein Avensis hat an Werktagen ab sofort Urlaub.
    Da die Batterie im AV vor ein paar Wochen schon mal gezickt hat, frage ich mich ob es evtl. besonders standfeste Starterbatterien gibt, die eine sehr geringe Selbstentladung haben (der Avensis wird nur noch am Wochenende / gelegentliche Langstrecken / Urlaub gefahren).
    Habt ihr denn vielleicht mit solchen Batterien Erfahrungen sammeln können?

    Vielen Dank und viele Grüße!

    Matthias
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JANUS

    JANUS Guest

    Es soll eine Zeit lang eine "auffällige Charge" von Batterien in den TOYOTAS zum Teil verbaut worden sein.

    Mangel wurde erkannt und vor einiger Zeit behoben.

    [d]Kann mir mal jemand den Preis für eine große Batterie vom TOYO-Händler nennen? (D-CAT, RAV)
    Weiß gerade nciht, ob sie 95 oder 85Ah hat.[/d]

    edit durch Suitcase, da die Frage bereits hier gestellt wurde.
     
  22. #20 midimo100, 07.01.2010
    midimo100

    midimo100 Guest

    RAV4 Diesel hat 95 Ah oder über 100 Ah
    Toyota Batterien sind aber viel zu teuer.

    Auf http://www.toyodiy.com/parts/q.html kann sich jeder seine Ersatzteile mit Artikelnummer und Preis ( zzgl MwSt ) aussuchen.

    Das es eine "schlechte" Charge gegeben haben soll halte ich mal für ein völliges Gerücht.
    Toyota setzt ja 4 - 5 verschiedene Batterie Hersteller ein.
    Alles was aus Europa kommt ist leider nicht so der Hit.
    Auch sind namhafte Firmen darunter, eine aus Österreich, die für Toyota Batterien fertigen.
    Allerdings müssen die Batterien in den Toyotas nicht dem Standard des Batterieherstellers entsprechen, sondern nur den von Toyota vorgegebenen Standard.
     
Thema:

D4D Batteriemurks-- DER AKKUFRUST

Die Seite wird geladen...

D4D Batteriemurks-- DER AKKUFRUST - Ähnliche Themen

  1. Avensis T27 Kombi 2.0 D4D 91 kw Bj.2012 Felgengrössen?

    Avensis T27 Kombi 2.0 D4D 91 kw Bj.2012 Felgengrössen?: Besitze eine T27 Kombi 2.0 D4d 91kw BJ 2012 und habe 17 Zoll sommer und 16 Zoll Winterreifen. Ich möchte mir noch eine Ganitur zulegen. Sinnvoll...
  2. Frage zum Kupplungstausch D4D 2 Liter BJ 2003

    Frage zum Kupplungstausch D4D 2 Liter BJ 2003: Hallo an die Fangemeinde Hab bei meinem D4D 2Liter BJ 2003 Kombi jetzt ca 240 000 KM drauf. Jetzt geht die Kupplung sehr schwer (Pedal ) und...
  3. Avensis 1.6l D4D Erfahrungen

    Avensis 1.6l D4D Erfahrungen: Hallo, derzeit fahre ich einen VW Diesel 1.9L TDI 105PS EURO4. Ich spiele mit den Gedanken mir einen 1.6L D4D EURO6 Avensis zuzulegen aus dem...
  4. T25 Kombi D4d der Allerwerteste hängt zu weit unten ...

    T25 Kombi D4d der Allerwerteste hängt zu weit unten ...: Werte Foristi, ich fall gleich mal mit der Tür ins Haus, denn an meinem guten Avensis gibt es eine Maladie, die sich als kolossal störend...
  5. Verbrauch Avensis 124 Ps d4d

    Verbrauch Avensis 124 Ps d4d: Servus, fahre schon Toyota seit fast 20 Jahren. Seit 2008 fuhr ich das 126 Ps Kombimodell (Diesel). Mit diesem war ich sehr (!) zufrieden. Einmal...