D-CAT nach 170.000 KM

Diskutiere D-CAT nach 170.000 KM im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, wie ich feststellen konnte, gibt es noch kaum D-CAT (EZ 2.2006) mit ähnlichen Kilometerständen. Vielleicht interessieren meine Erfahrungen...

  1. katki

    katki Guest

    Hallo, wie ich feststellen konnte, gibt es noch kaum D-CAT (EZ 2.2006) mit ähnlichen Kilometerständen. Vielleicht interessieren meine Erfahrungen bis dahin:
    Mit dem Auto war ich grundsätzlich zufrieden, die Bequemlichkeit und das Platzangebot (5-türer) gefiel mir sehr. Was ich zu bemängeln hatte war die dünne Lackierung, die hundsmiserablen Polster (Mittelarmlehne!), die eklatante Anfahrschwäche und wenn man nicht sehr auf die Reifenmarke achtete, die schwache Strassenlage. Der Verbrauch wich leider sehr von den beworbenen 6,6 L ab. Nach oben gab es kaum Grenzen. Für einen Vielfahrer macht ein Liter Mehrverbrauch pro 100 schon 60 Euro im Monat aus! Meine vorherige C-Klasse (Automatik) begnügte sich mit max 7,5L.

    Wie man schon erkennen kann, habe ich das Auto nicht mehr - beim KM-Stand 168.000 verabschiedete sich ganz leise die Zylinderkopfdichtung.
    Die Reparatur sollte zunächst 4000 Euro (!!!) incl. Kopf kosten. Gottseidank war einer der Monteure ein Bekannter von mir, der sehr schnell feststellte, dass der Kopf (1800Euro) keine Macken hatte und wieder verwendet werden konnte. So blieben 2200 Euro Reparaturkosten übrig. Die Kopfdichtung bei einem Avensis zu wechseln ist mehr als kompliziert - z.B. muss die Vorderachse raus!

    Beim Ausbau des Motors stellte man einen beginnenden Schaden am Getriebe fest (Rep. 2500 Euro). Da ich aber gebranntes Kind wg. falscher Diagnose beim Zylinderkopf war, habe ich den Wagen nach der Dichtungsreparatur wieder zusammenbauen lassen und, weil die Freude am Avensis verschwunden war, sehr schnell verkauft.

    Der A. war wirklich ein tolles Auto und ich würde ihn theoretisch auch empfehlen. Der Verkauf sollte aber spätestens bei Kilometerstand 130.000 erfolgen!

    Da ich jetzt ein Auto mit Gasbetrieb haben will, kommt ein Toyota nicht mehr infrage, da, lt. Mechaniker, die Motoren nach 30.000 verrecken würden.

    Ein paar Preise:
    Einbruch, rechte Tür beschädigt: 2100 Euro (Kaskoversicherung)
    Unfall, rechte Tür hi, Radlauf und ein wenig Seitenteil: 5500 Euro (gegn. Versicherung hat bezahlt)

    Evtl. Fragen werden gerne beantwortet :Ü:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toyo-chris, 14.01.2009
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    Bei einem Zylinderkopfdefekt stellt sich natürlich immer die Frage, wie man mit dem Wagen umgegangen ist. Volle Leistung bei noch nicht warmem Motor ist nicht nur für den Turbo, sondern vor allem für die ZKD (muss ja unterschiedliche Ausdehnung zwischen Kopf und Bolck ausgleichen) tödlich.

    Dass ZKD's bei modernen Dieseln im Alter gerne mal den Geist aufgeben, ist aber grundsätzlich nichts Neues.

    Dass man den Avensis aber spätestens bei 130tkm verkaufen sollte, ist ein flasches Pauschalurteil.
    ICH habe bei 170tkm jedenfalls keinen Zylinderkopfschaden, auch das Getriebe ist noch nicht defekt (es schaltet etwas zögerlicher als in jungen Jahren) und sonst ist der Avensis bis auf den leckenden Kühler noch gut im Schuss. :U

    Sonst halt das Übliche: Zwei SW gewechselt, Hinterachsgummis, Spiegelheizung links geht nicht mehr, lahmende Heckklappendämpfer, bei Kälte etwas vermehrt Klappergeräusche.
     
  4. #3 Alex-T25, 14.01.2009
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Motor raus beim Zylinderkopfdichtungstausch?
    Beim AV?
    Wir reden hier nicht in Wirklichkeit über einen MV6?
    Bei dem würde ich das Bejaen,aber nicht bei einem Auto wo Glühkerzen und Düsen oben auf dem Motor sind....

    Gruß bei Tachostand 179.000km :kn:
     
  5. katki

    katki Guest

    Nun, ich bin in den letzten 40 Jahren über 3 Millionen Kilometer gefahren.
    An eine defekte Kopfdichtung kann ich mich nur bei einem Fahrzeug erinnern. Deswegen hielt ich es für interessant, bei solch einem Auto darüber zu erzählen - gerade weil ich weiß, wie man ein Auto behandelt.

    :U

    (Die Vorderachse musste weg, weil man nur von unten drankommt - so sagten sie bei Toyota - deswegen muss nach Kopfdichtungwechsel auch die Spur (!) neu eingestellt werden. Gab's auf Kulanz)

    toyo-chris
    Wenn das Getriebe "etwas zögerlicher" schaltet, wie Du es schmeichelnd sagst, wird das wohl derselbe Defekt sein. Dann brauche ich aber auch keine 177PS mehr.
     
  6. #5 toyo-chris, 14.01.2009
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    Nein, erstens ist mein Getriebe nicht defekt und zweitens ist es ganz sicher nicht dasselbe Problem, weil meines nämlich ein automatisches ist.

    Dass die VA raus muss für den ZKD Wechsel, halte ich für einen Fehler.
     
  7. #6 matra530, 16.01.2009
    matra530

    matra530 Guest

    Bei meinem bestand verdacht auf defekte ZKD und die Toyotawerkstatt hat dafür den gesamten Motor ausgebaut - nach unten. Spur- und Sturz mussten nachher wie beschrieben neu eingestellt werden.
     
  8. #7 ave1977, 16.01.2009
    ave1977

    ave1977 Guest

    Meine freund hat gleiche problem bei 150tkm BJ6/2005 gehabt. Die Reparatur sollte zunächst 4000 Euro kosten.

    Alles auf kulanz behoben.

    Mfg aus Slowenien
     
  9. Speedy

    Speedy Guest

    Wenn du weisst, wie mit einem Fahrzeug umzugehen, verstehe ich aber deinen hohen Verbrauch nicht. Ich fahre nun erst bescheidene 17tkm mit dem D-Cat und, meine Frau kann das bezeugen :D , nicht gerade lahmarschig...der BC zeigt mir einen Durchschnitt von 6,3l/100 an...
     
  10. katki

    katki Guest

    Nun, da habe ich in anderen Foren ganz anderes gelesen. Das ging soweit, dass der AV z.B. gegen einen sparsameren BMW ausgetauscht wurde. Selbst Toyota gibt zu, dass der Verbrauch zu hoch ist. Klar konnte ich die Gurke auch mit 6,3 fahren, dann aber machen 177PS keinen Sinn. Nutze ich diese, "säuft" er auch. Gleiche Fahrzeuge (VW, Audi, BMW) brauchen bei gleicher Leistung weniger. Das ist schlichte Tatsache.

    :beer:
     
  11. #10 mike.com1, 17.02.2009
    mike.com1

    mike.com1 Guest

    Genau. Unser CV liegt auch immer locker über 10 liter, während mein Kollege einen 2.7 CLK Automatik hat, welcher maximal 7,5 liter benötigt. Bei Toyota komme ich mir bei den Verbrauchsangaben immer verarscht vor und rechne nun pauschal 40% hinzu. Im Übrigen verbraucht bei gleicher Fahrweise der EOS WENIGER als vom Hersteller angegeben - diesen Effekt kann man bei fast allen deutschen Herstellern feststellen, während bei Toyota das krasse Gegenteil der Fall ist.

    Jedesmal wenn ich in der Werkstatt auf den CV warte, beschwert sich gerade irgendein Kunde über den zu hohen Verbrauch seines Fahrzeuges, der letzte hat auch auf eine Rückabwicklung bestanden ;)
     
  12. Speedy

    Speedy Guest

    Wie gesagt, ich verstehs nicht. Ich habe 200PS und fahre die auch wo's geht aus....aber über 7.5l (Schnitt / Tankfüllung ) komm ich nicht.

    Habe sogar extra für den Urlaub letztes Jahr alle Zähler auf Null gestellt; die Zahlen:
    nach ca 800km Durchschnitts-Verbrauch 7.1l, -Geschwindigkeit 158km/h (wohlgemerkt, musste über die Alpen...)
     
  13. #12 verdienst24, 11.04.2010
    verdienst24

    verdienst24 Guest

    Also ich hab in 4 1/2 Jahren jetzt auch 180000 mit meinem 2.2 D4D-Cat auf der Uhr und bin mit dem Verbrauch genauso unzufrieden (seit Anfang an) wie einige andere auch. Da halfen keine Updates des Steuergerätes ect. Ich hatte vorher nur VW-Passat und bin da nie über 7,5l gefahren, was sich selbst bei anständiger Fahrweise beim Avensis als schwierig erweist (hab ja beim Modellwechsel auch nicht meine langjährige Fahrweise mitverkauft). Im Spritmonitor fehlen einige Tankungen, als ich das Fahrzeug berufsbedingt von meiner Frau habe fahren lassen, die natürlich nie die Tankquittungen aufgehoben hat. Zylinderkopfdichtung ist jetzt auch hinüber, grobe Kosten: 2500,00 ohne zusätzliches Material (abgerissene Stehbolzen, neuer Zylinderkopf ect). Der Motor muß definitiv rausgelassen werden, da sich die Arbeitsweise als die praktikabelste erweist, um ohne Schwierigkeiten an alles ranzukommen (hab mit dem Mechaniker gesprochen, der nur das jeden Tag in der Werkstatt macht). Arbeitszeit mind. 16 Stunden (bei Mehrarbeiten bis 24 Stunden). Wird wohl mein erster und letzter Avensis gewesen sein, obwohl ich auf den Automatik umsteigen wollte. Aber wenn man sich mit Leuten unterhält, die den jetzt fahren, dann hat sich im Verbrauch auch nix getan, obwohl man beim T27 hätte davon ausgehen sollen, daß sich am Motor auch was getan haben sollte. War wohl ein Trugschluß. Ich bin mindestens 3 mal die Woche beruflich im Toyotaautohaus, und man hört nur von hohen Verbräuchen, egal welches Modell, da hat Toyota wohl einiges verpasst.

    Ein Tip an alle D-Cat-Fahrer (bin mir nicht sicher ob auch bei den 2.0er-Diesel): bis 150000km (beim Alter des Fahrzeuges weiß ich nicht, ob es eine Grenze gibt) läßt Toyota wohl wegen des hohen Ölverbrauchs die Werkstätten auf Fehlersuche im Motor gehen. Die werden dann komplett auseinander genommen um nach dem Leck zu suchen. Geht alles auf Kosten von Toyota. Sollte jemand bis zu den 150000km Probleme mit der Zylinderkopfdichtung haben, genügt vielleicht ein kleines Gespräch mit dem Freundlichen, um es eventuell über nen hohen Ölverbrauch kostenneutral repariert zu bekommen.
     
  14. #13 toyo-chris, 11.04.2010
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    Scheint wohl doch so zu sein, dass der Motor raus muss, um die ZKD zu wechseln. :rolleyes: Das ist ja mal was ganz Kurioses.

    Immerhin scheint Toyota wenigstens beim Ölverbrauch kulant zu sein (in Deutschland; Toyota Schweiz würde sagen "ein Auto kostet halt nun mal Geld und Ihr Toyota ist ja sonst perfekt").

    Vielleicht würde es sich für zukünftige Gebrauchtwagenkäufer lohnen, hier einmal einen separaten Thread zu eröffnen, in dem alle Fahrer, die >150tkm mit ihrem Av hinter sich haben, ihre Erfahrungen posten.
     
  15. dana

    dana Geli-Man

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Ort:
    Enger
    Fahrzeug:
    RAV 2,2 D-Cat EXE
    sind aber nicht langlebig die Motoren!gut das ich mich nicht,für den DCat endschieden habe.
    200000km sollte so ein Motor,ohne Probleme schaffen.......
     
  16. eugen

    eugen Profi

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Ort:
    48.981341 8.368741
    Fahrzeug:
    BHP geladener D-CAT
    Verbrauch:
    ihr macht mir gerade Hoffnung.
    will eigentlich mit dem Auto noch sehr lange fahren.

    Gruß Eugen
     
  17. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Genau meine Rede seit Jahren.
    Ich glaube, aber auch dass bei diesen km schon die meisten neuen Diesel-Kfz's Reperaturen in dieser Preisklasse haben.
    Die einzige Alternative ist LPG, wenn man es richtig verbaut, bzw der Zyl-Kopf dafür ausgelegt ist. Der 6er Golf Bifuel wäre echt eine Alternative.

    Aber dass der D-Cat nicht sparsam ist, das weiß man. Die meisten "Europäer" können das teilweise um einiges besser.

    Zum Thema Automatik: Nimm ein DSG, rein technisch ist es viel Haltbarer als dieses stufenlose Ketten Zeug(Schlupf-->Verschleiß). Nicht umsonst rüsten jetzt so ziemlich alle auf DSG um. Schon alleine wegen den Verbräuchen.
     
  18. Mandi

    Mandi Labertasche des Forums

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Golf 7 1.4 TSI DSG HL R-line/Golf 6 1.2 TSI Match/ Ex: Avensis Combi 2.0 MD-S Executive
    Verbrauch:

    Du musst's ja wissen...
     
  19. pcb

    pcb Routinier

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    T25 Kombi 93kw Diesel
    Hallo Speedy
    Vergiss das mal mit dem BC. Der tatsächliche Verbrauch kann bis zu 2 Liter höher oder niedrieger sein, da hilft nur selber rechnen!
    Gruss
    Andreas
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kniffo

    Kniffo Routinier

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Fahrzeug:
    Honda CR-V 2.2 i-DTEC 4WD
    Ist vielleicht bisschen OT: Ich habe das auch schon mehrfach in anderen Threads gepostet: Mein BC kennt gar keine Zahlen vor dem Komma die kleiner als 8 sind (und da ich weiß, daß mein rechnerischer Verbrauch immer höher als die BC-Anzeige liegt ...). Und ich fahre auch schon verhalten, damit ich den Verbrauch in den Griff bekomme. 177 PS machen (zur Zeit) keinen Spaß. Und die Durchschnittsverbräuche vom BC der Anderen kann ich langsam auch nicht mehr hören bzw. lesen. Nachrechnen! Ich hatte mich mal mit meinem Versicherungsfritzen unterhalten, der hatte einen VW. Sein BC zeigt immer höchstens eine 5 vor dem Komma. Nach dem nachrechnen war's aber eine 8 ...

    Und nun BTT!
     
  22. Tyni

    Tyni Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2010
    Ort:
    Barleben
    Fahrzeug:
    08er Avensis Kombi 2,2D-Cat
    Toll ein Verbrauchsfred, ich hatte vor dem Avensis nen 97er G.Cherokee mit 5,2l und 22L Verbrauch. Mit dem D-Cat AV verbrauche ich nur 7,5l und meine Frau sogar nur 6,3l. Ich bin mit dem Verbrauch sehr zufrieden, im Vergleich zu vorher auch kein wunder.
    Gruß Tyni...
     
Thema: D-CAT nach 170.000 KM
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. d-cat t27 200000km

    ,
  2. toyota 2ad fhv engine problems

    ,
  3. avensis was kostet die reparatur der zylinderkopfdichtung?

    ,
  4. zylinderkopfdichtung toyota avensis kosten
Die Seite wird geladen...

D-CAT nach 170.000 KM - Ähnliche Themen

  1. Drehzahlschwankungen nach Motorstart D-CAT

    Drehzahlschwankungen nach Motorstart D-CAT: Hallo Forum, die Suchenfunktion hat etwas ähnliches für den 2,4 Benziner ausgespuckt. Hier geht es um den D-Cat Diesel 177PS. Ich fahre ihn seit...
  2. Welche Kupplung für den T25 Kombi mit D-CAT?

    Welche Kupplung für den T25 Kombi mit D-CAT?: Hallo Leute, welchen Kupplungssatz empfehlt ihr für den Avensis Kombi T25 D-CAT? Danke für eure Tips!
  3. T25 D4D D-Cat DPF teure Folgekosten Lösungsvorschläge?

    T25 D4D D-Cat DPF teure Folgekosten Lösungsvorschläge?: Hallo Avensianer, ich hab grade die (bekannten) Probleme mit meinem T25 und hoffe es gibt hier im Forum ein paar versierte (evtl. Toyo...
  4. Umstieg von T25 D-Cat auf T27 1.8 l Benziner, wer hat da Erfahrungen?

    Umstieg von T25 D-Cat auf T27 1.8 l Benziner, wer hat da Erfahrungen?: Hallo liebe Avensis-Gemeinde, mein alter D-Cat hat ca. 210.000 km auf dem Buckel und ich suche Ersatz. Bin ja etwas verwöhnt vom großen Diesel,...
  5. T25 D-Cat Kühlwasser drückt aus Überlaufschlauch am Kühlmittelausgleichsbehälter

    T25 D-Cat Kühlwasser drückt aus Überlaufschlauch am Kühlmittelausgleichsbehälter: Hallo liebe Forumsuser, bei meinem Avensis T25 D-Cat drückt sich das Kühlmittel über den Überlaufschlauch heraus, so dass der Kühlmittelstand...