Benzin im Dieseltank - Was tun?

Diskutiere Benzin im Dieseltank - Was tun? im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Servus zusammen, ich hab nen total blöden Fehler gemacht. anstatt superdiesel hab ich zum superbenzin gegriffen. hab den fehler nach ca 5l...

  1. #1 fish999, 17.06.2010
    fish999

    fish999 Guest

    Servus zusammen,
    ich hab nen total blöden Fehler gemacht.
    anstatt superdiesel hab ich zum superbenzin gegriffen.
    hab den fehler nach ca 5l gemerkt.
    ich hab danach mit diesel fertig getankt und bin noch (ca. 3 km gefahren bis ich nen platz zum halten hatte)
    was haltet ihr davon?

    ja ich weiß *saudumm* *schäm* :smash:

    hat schon jemand erfahrung?


    kann ich mit einem Bezin/Dieselgemisch (5l Benzin/55l Diesel also 8%) fahren?
    kann der avensis das ab?




    falls nicht, hat schon jemand den Tank vom Avensis ausgepumpt. haut das hin?

    Danke für eure hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pcb

    pcb Routinier

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    T25 Kombi 93kw Diesel
    Hallo fish
    Früher war sowas für Dieselfahrer im Winter Standard. Heutige Common Rail mögen sowas leider gar nicht :-(
    Wirst wohl nicht drumrum kommen das Zeug abzupumpen. Am besten Du schenkst es jemanden mit einem alten Mercedes oder einem richtigen Trecker ;-)
    Gruss
    Andreas
     
  4. #3 goescha, 17.06.2010
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    ruf bei Toyota an und frag nach. Ich denke das macht nichts aus. Ist ja ein verschwindend geringer Anteil. Wir haben hier im Forum einen Spitzenfachmann dafür. Leider ist er sehr wenig online. Ich werd' ihn mal per Email fragen.

    Gruß Götz
     
  5. #4 wt15309, 18.06.2010
    wt15309

    wt15309 Guest

    @fish999,

    zu diesem Thema hab ich gottseidank keine Erfahrung.
    Allerdings hab ich auch schon öffters zur falschen Säule gegriffen (habs zwar gleich gemerkt), vorallem beim Umstieg von Benzin zu Diesel war das gefährlich. Naja , die Macht der Gewohnheit.

    Wie pcb bereits geschrieben hat sind die heutigen Diesel-Motoren gegen so ein Gemisch empfindlich. Ob nun der Anteil von 8 % so schädlich ist kann dir nur die Werkskstatt bestättigen. Ich hab mal gehört das du die Garantieansprüche verlierst bei Benzin-Diesel-Gemisch-Fahrten, allerdings genaues kann ich dir auch nicht sagen. Ich denke du wirst von einen Anruf in der Werkstatt nicht drumrum kommen.


    Gruß
    wt15309
     
  6. #5 racinggoat, 18.06.2010
    racinggoat

    racinggoat Profi

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Ort:
    Lausitz
    Fahrzeug:
    ehemals Avensis T27 1.8 Kombi, jetzt Seat Leon ST FR 2.0 TDI mit DSG
    Verbrauch:
    Nachfragen und unbedingt die Garantiegeschichte klären. Und wenn möglich schriftliche Antwort! Falls was passiert.

    Persönlich denke ich das das nicht so schlimm sein sollte. aber bei der ganzen Technik, die verbaut ist und betroffen sein kann. 8o
     
  7. wole

    wole Guest

    Hallo,

    wie schon erwähnt sind die moderen Dieseleinspritzsysteme diesbezüglich sehr empfindlich. Ob diese reringe Menge falscher Kraftstoff schon kritisch ist kann ich nicht sagen. Da ich gerade Urlaub habe kann ich auch nicht bei den Kollegen nachfragen die sich von berufswegen mit solchen Fragen (Kaftstoffqualität, Verschleiß, ...) beschäftigen.
    Die Nachfragerei bei Toyota und Werkstatt bringt m.E. auch nicht viel, da bekommst Du auch nur Meinungen und wahrscheinlich nichts Verbindliches.
    Ich würde fogendes machen:
    - Tanken abpumpen
    - Da gibt es Handpumpen im Handel oder freunliche Werkstätten leihen einen sicher gerne ihre ele. Pumpe
    - Volltanken
    - den abgepumpen Kraftstoff kann man problemlos in einer mit Öl betrieben Heizungsanlage "entsorgen"
    - Auf eine Reinigung der Dieselkompaonenten kann sicher verzichtet werden

    Der Aufwand/Kosten halten sich im Rahmen und das Restrisiko ist m.E. minimal.

    Gruß
    Wolfgang
     
  8. #7 Super-Turbo, 18.06.2010
    Super-Turbo

    Super-Turbo Guest

    Hi,
    ich würde an deiner Stelle, auch kein Risiko, eingehen. Entweder Du pumpst ab, oder wenn dein Tank, eine Ablassschraube hat, dann dadurch.....Bei den ganz alten Dieselmotoren, könnte man es drin lassen ( aber nur dort..... und es stimmt, im Winter, hat man gemischt... )...
    Ich würde bei einer Werkstatt, wegen der Pumpe nachfragen....
    MfG
    Super-Turbo
     
  9. holgi

    holgi Routinier

    Dabei seit:
    08.10.2003
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Avensis 2.0 D4D T 27 Live
    Ich hatte mal eine fast identische Mischung (gemerkt nach 6,5 l) und danach mit Diesel weiter vollgetankt. Bin dann mit einigen Herzklopfen damit von Stuttgart nach Dresden gefahren, anfangs etwas vorsichtig mit ständigem Lauschen nach ungewohnten Geräuschen, danach wie immer. Nun nach 20000 Km weiter keinerlei Probleme. Dies nur als Beispiel, aber das ist bestimmt nicht empfehlenswert.

    Grüße Holger
     
  10. #9 goescha, 18.06.2010
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo


    KS Modus an:
    Es gibt kein Öfters. Weder mit einem "f" noch mit zwei. Es gibt auch kein Öfter mit "s" am Schluß. Ich werde noch wahnsinnig mit diesem Begriff.
    Die Steigerungsform müsste ja dann lauten: oft, öfters, am Öftesten!! :mamba: :Ü: :Ü:
    KS Modus aus.

    Gruß Götz
     
  11. #10 Suitcase, 18.06.2010
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Wegen eines umgangssprächlich durchaus gängigen Wortes wahnsinnig zu werden ist m. E. eine übertriebene Reaktion. Da finde ich spanische Schiedsrichter viel nervenaufreibender.

    Guido
     
  12. rohoel

    rohoel Guest

    kollege von mir hat seinen astra mit ein paar litern falsch betankt.
    weiterfahren mit moderater geschwindigkeit und alle 100km den richtigen kraftstoff nachfüllen. hat geholfen und genau so würde ich es auch heute machen, wenn mir das passieren würde.


    mfg rohoel.
     
  13. #12 Summer221, 18.06.2010
    Summer221

    Summer221 Guest

    Also 5 ltr. mit Diesel aufgemischt (wird beim Tanken verwirbelt) und dann wie rohoel schreibt immer wieder mit Diesel nachtanken. Nach ca. 500 km vorsichtiger Motorbehandlung ist alles im grünen Bereich.
    Genaue und ehrliche Auskunft gibt der ADAC denke ich.
    MfG und schönes Wochenende, Summer221,
     
  14. #13 fish999, 02.07.2010
    fish999

    fish999 Guest

    servus zusammen,
    danke erst mal für eure antworten. ::
    ich wollt euch nur ein kurzes update geben.
    ich hab wie empfohlen meinen toyota händler angerufen.
    er hat zu mir gleich gesagt er kümmert sich drum und fragt bei toyota an und meldet sich wieder.

    er hat dann auch bald zurückgerufen.

    er hat mich dann gefragt ob ich die offizielle oder von ihm die private antwort von toyota will.

    Offiziell:
    Wagen abholen lassen rückbank raus und tank auspumpen

    Privat:
    war es seine meinung und auch die von toyota, dass es nichts ausmachen dürfte bei der menge.
    ich soll nur wie auch schon beschrieben, öfter nachtanken.

    sollte er zu nageln anfangen oder irgendetwas unregelmäßiges sein sofort anhalten.

    wenn ich auf nummer sicher gehen will könnt ich aber auch den tank auspumpen, sagte er aber das wäre den aufwand nicht wert und das auto stinkt dann nur ewig nach sprit.


    tja
    ich hab dann die lösung mitm auspumpen versucht.
    erst über den einfüllstutzen (hat nicht funktioniert)
    dann hab ich die Rückbank ausgebaut um an den tank zu kommen(ausbauen war recht easy. nur sprit hat man auch nicht richtig raus bekommen) dafür hat dann wenigstens wie schon gewarnt das auto nach sprit gestunken.

    bin dann auf seinen tip mit dem nachtanken eingestiegen.

    inzwischen hab ich ca 55 l (7+7+10+11+10+10) nachgetankt. das auto hat jetzt 700km bisher keinerlei zicken gemacht.


    ich wart jetzt einfach mal ab.
    "blöd" is nur das ja mit jedem mal tanken der die verdünung des benzins steigt ich also mit jedem mal tanken mengenmäßig auch immerweniger ml bezin rausbekommen. bin inzwischen lt excel rechnerisch bei nem anteil von 3,04% angelangt. die abbaukurve wird aber natürlich immer flacher
     
  15. #14 racinggoat, 02.07.2010
    racinggoat

    racinggoat Profi

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Ort:
    Lausitz
    Fahrzeug:
    ehemals Avensis T27 1.8 Kombi, jetzt Seat Leon ST FR 2.0 TDI mit DSG
    Verbrauch:
    Ich denke, wenn mit dem "hohen" Anteil nichts passiert ist, wird jetzt noch weniger passieren. Denke doch mal an Tankstellen, die vielleicht nicht ganz so sauberen Kraftstoff haben. Da sollten seitens der Motorhersteller doch ein wenig Reserve sein, um den qualitativ schlechteren Sprit auch noch zu verkraften. Anders vielleicht, wenn Du einen Tuningchip drin hast und diese "Sicherheitsreserve" geringer ist. Aber so. Ansonsten hätte sich der Motor schon bei der höheren Benzinkonzentration gemeldet (wie auch die private Toyo-Meinung).
     
  16. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 matra530, 02.07.2010
    matra530

    matra530 Guest

    Hallo fish999,
    bei dem Restgrad wäre ich am Überlegen die Liquimoliwebiste nach einem Dieseadditiv zur Optimierung der Schmierung zu durchsuchen oder synt. Zweitaktöl zuzugeben und den Tank erstmal bis zum Erbarmen leerzufahren.

    Danch ist dann bei der nächsten Verdünnung das Mischungsverhältnis weit hinter dem Komma. Solltest nur diesmal darauf achten, dass es zu Gunsten vom Dieselkrafstoff ausgeht :)
     
  18. rohoel

    rohoel Guest

    fahr das ding jetzt moderat bis zur spritanzeige leer und gut ist. da passiert nun nix mehr.


    mfg rohoel.
     
Thema: Benzin im Dieseltank - Was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. benzin im dieseltank was tun

    ,
  2. Benzin im dieseltank

    ,
  3. t25 tank auspumpen

    ,
  4. nissan juke diesel in einen benziner getankt,
  5. auris benzin abpumpen
Die Seite wird geladen...

Benzin im Dieseltank - Was tun? - Ähnliche Themen

  1. Verso - Welches Öl für Benziner?

    Verso - Welches Öl für Benziner?: Guten Morgen, Auch wenn ich jetzt gesteinigt werde, wir fahren leider keinen Avensis, sondern einen Verso Facelift EZ 2017 und seit kurzem einen...
  2. Zweimassenschwungrad/ZMS bei Benzinern?

    Zweimassenschwungrad/ZMS bei Benzinern?: Hallo, kann mir bitte jemand die Frage beantworten, ob der 1,8er Benziner oder 1,6er im T27 ein ZMS (ZweiMassenSchwungrad) besitzt? Diesel und...
  3. T27 1,8er Benzin: E10 oder normales Super?

    T27 1,8er Benzin: E10 oder normales Super?: Was tankt ihr? Ich hab bis jetzt 3x getankt, normal (E5 is das glaube) Super 95. E10 is glaube 2ct billiger...
  4. Avensis Gebrauchtwagen 2009 (Benzin)

    Avensis Gebrauchtwagen 2009 (Benzin): Hallo an alle im Forum, ich bin auf der Suche nach einem Treuen Familienkombi. Zuerst hatte ich ein Auge auf einen Ford Focus mit Tageszulassung...
  5. T27, 2.0 Benziner, Batterie leer -> kein Gasgeben mehr möglich

    T27, 2.0 Benziner, Batterie leer -> kein Gasgeben mehr möglich: Nachdem ich Alles über Batterien und Ladegeräte hier schon berichtet habe, dass mein Ladegerät sich verabschiedet hat, hier die Begründung des...