Batteriesäure beim D-4D ausgelaufen!! Verätzungen im Motorraum!!

Diskutiere Batteriesäure beim D-4D ausgelaufen!! Verätzungen im Motorraum!! im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Tja, da bin ich 5 Jahre sehr zufrieden Celica T23 gefahren und dann DAS!!! Habe meinen AV D-4D am 10.2. bekommen und am 17.3. dann einen...

  1. Gast

    Gast Guest

    Tja, da bin ich 5 Jahre sehr zufrieden Celica T23 gefahren und dann DAS!!!

    Habe meinen AV D-4D am 10.2. bekommen und am 17.3. dann einen Leistungsabfall bemerkt. Irgendwie setzte der Turbo nicht richtig ein. Da ich aber einen Tag später mit Bekannten in Urlaub gefahren bin, dachte ich, dass ich nach dem Urlaub mal in die Werkstatt fahre.
    Das habe ich dann am Dienstag getan (nachdem der Leistungsabfall am Osterwochenende zusätzlich ab 2000 U/min noch von einem unüblichen Pfeiffton und starker Rußentwicklung begleitet wurde).

    Dort hat man dann den Intercooler hinter dem linken Nebelscheinwerfer kontrollieren wollen. Beim Liften des Wagens tropfte dem Mechaniker dann eine Flüssigkeit auf den Overall. Nach Abnahme der gesamten Motorabdeckungen bekam er dann einen Schreck und holte sofort die Digi-Cam und stammelte was von

    Die Batterie war ausgelaufen und die Säure hatte sich durch die Motorvibrationen IM GESAMTEN Motorraum verteilt!!!!!
    Ich habe kein Rohr, keinen Schlauch, keine Schraube ohne Verätzungen gesehen!!!! Der Leistungsabfall und das Pfeiffen entstand, weil die Säure sich durch eine Dichtung im Turboansaugtrakt gefressen hatte. Dort trat dann die Luft wieder aus. Die Motorsteuerung änderte daraufhin das Gemisch und es begann zu rußen.

    Man hat mir keine genaue Aussage machen können, wann ich meine Wagen wiedersehe bzw. was alles getauscht werden muß.

    Von einem anderen Händler aus Aachen, den ich zur Info anrief erfuhr ich dann, dass er auch vor zwei Monaten einen solchen Fall bei einem Diesel gehabt hätte. Allerdings sei dort nur etwa ein kleines Schnappsglas Säure ausgelaufen und man hätte es zufällig bemerkt.

    ES SCHEINT ALSO KEIN EINZELFALL ZU SEIN!!!
    SEHT EUCH ALLE MAL EURE BATTERIE AN!!!!

    Ein Brief an Autobild geht raus, sobald mein Gutachter die Reparatur bewertet hat. Hab super Schiss vor Folgeschäden (Verätzungen an den Bremsleitungen, Rost etc.), die erst in drei oder vier Jahren an die Oberfläche dringen.
    Wer bei sich auch was entdeckt: MELDEN!!!

    Gruß T23
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hammagleich, 31.03.2005
    hammagleich

    hammagleich Neuling

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Das ist ja uebel ich hoffe die Reparieren dir alles so
    wie es einmal war.
    Mich interresiert eigentlich von wo genau die Saeure ausgelaufen ist z. B : Hat de Akku einen Riss ? wurde
    wo moeglich der Akku ueberladen und so zum platzen gebracht .
    Kippen kann mann den Akku ja nicht der ist fest verankert.
    Bitte sehe dir den Akku genau an damit wir hier auch immer
    wieder die stellen kontrollieren koennen damit uns das nicht passieren kann.

    Viel Glueck und Dank fuer die Info
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Das hoffe ich auch sehr!!! Bin so begeistert vom Wagen... [​IMG]


    Die Batteriesäure hat sich an der oberen Kante vorne und hinten rausgedrückt. Die Batterie war an der oberen "Schweißnaht" nass, so als ob der Deckel beim Hersteller Delphi nicht richtig befestigt worden ist bzw. durch Überladung (obwohl das vom Mechaniker nahezu ausgeschlossen wurde) aufgedrückt wurde

    Der Händler aus Aachen wartet übrigens seit der Reparatur noch immer auf die Kostenerstattung von Toyota!! Sie behaupten, dass die Batterie und alle Aggregate ja noch einwandfrei funktioniert haben. Solange die Säure noch keinen Schaden angerichtet hätte, wäre es schließlich noch kein Garantieschaden. Für den Kunden zwar egal, aber schon eine sehr alberne Ausrede gegenüber dem Händler!!
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Wichtig wäre auch, dass der Rest mit einer Base wie Seifenlösung richtig neutralisiert wird. Ansonsten arbeitet die Säure weiter.
     
  6. #5 Suitcase, 01.04.2005
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Hallo T23,

    das ist heftig. Hoffentlich kommt das alles wieder in Ordnung.

    Ich habe erst gestern einen Blick auf die Batterie geworfen. Alles in Ordnung.

    Zitat:Ein Brief an Autobild geht raus, sobald mein Gutachter die Reparatur bewertet hat.

    Ehrlich gesagt verstehe ich aber nicht, dass Du gleich an die Autobild schreiben willst. Warte doch erstmal ab, wie der Schaden geregelt wird. Wenn das nicht zu Deiner Zufriedenheit läuft, kannst Du doch immer noch mit der Autobild in Kontakt treten.

    Guido
     
  7. #6 Alex-T25, 01.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Könntest du deinen Leistungsverlust mal bitte genauer beschreiben....
     
  8. #7 Buerzelbaerchen, 01.04.2005
    Buerzelbaerchen

    Buerzelbaerchen Guest

    Zitat:Wichtig wäre auch, dass der Rest mit einer Base wie Seifenlösung richtig neutralisiert wird. Ansonsten arbeitet die Säure weiter.


    Sorry! - Ja, dann lieber Feinstaub als Säurefraß!

    Buerzelbaerchen, der künftig mit Seifenlauge dahindieselt. [​IMG]
     
  9. #8 Buerzelbaerchen, 01.04.2005
    Buerzelbaerchen

    Buerzelbaerchen Guest

    Zitat:Könntest du deinen Leistungsverlust mal bitte genauer beschreiben....


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  10. #9 goescha, 01.04.2005
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    wie wollen die den Motorraum jemals komplett Säurefrei bekommen. Kein Mensch weiß wohin sich die Säure noch überall hin verteilt hat. Durch den Fahrtwind kann die ganze Soße auch unter dem Wagen durch nach hinten gezogen sein. So langsam glaub ich, dass an dem Auto nur Designer am Werk waren und keine Konstrukteure. Nach dem Motto: Das Teil muss super aussehen für alles andere steht der Name Toyota gerade. Meiner Meinung nach steht Toyota genau da wo VW vor einem Jahr stand. Nämlich vor der Wahl, wollen wir weiterhin billig Schrott produzieren und uns dumm und dämlich verdienen, oder ab jetzt wieder Qualität ablieferen, unseren guten Namen behalten und uns nur noch dämlich verdienen.

    Gruß Götz
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Zitat:

    Ehrlich gesagt verstehe ich aber nicht, dass Du gleich an die Autobild schreiben willst. Warte doch erstmal ab, wie der Schaden geregelt wird. Wenn das nicht zu Deiner Zufriedenheit läuft, kannst Du doch immer noch mit der Autobild in Kontakt treten.

    Guido


    Sorry, wenn da was falsch rüberkam. Der Brief an Autobild geht nur raus, wenn da was nicht 100%ig gelaufen ist. Aber vielleicht schicke ich denen mal ganz neutral ne Info dazu, falls die schon andere Fälle davon kennen.

    T23
     
  12. Worm

    Worm Guest

    Bei mir fehlt nichts. Nach über 50.000 km.

    Markus
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Zitat:Könntest du deinen Leistungsverlust mal bitte genauer beschreiben....


    Ich hatte anfangs noch das Gefühl, dass der Turbo nicht mehr mit voller Kraft einsetzt. Hatte das aber noch als Einbildung abgetan. Nach dem Urlaub, war dann aber da wo sonst immer der Turbo-Schlag kam, einfach nichts mehr. Kein Kopfnicken mehr, einfach nichts! Habe die Leistung nur noch über hohe Drehzahlen erhalten und kam mir vor, wie im alten Mercedes /8er-Diesel meines Opas.
    Das Rußen trat besonders stark ab 2000 U/min im 5. Gang bei ca. 110Km/h auf. Ich habe rausbeschleunigen wollen und konnte das Auto hinter mir nur noch wie durch eine Nebelwand sehen. Außerdem hatte ich das Gefühl, wenn ich den Motor etwas oberhalb der Drehzahlgrenze zum Turboeinsatz hatte, dass der Turbo immer nur mal kurz ansetzte und dann wieder nachließ. So als ob man mit dem Gaspedal gespielt hätte, ein leichtes Ruckeln kam auf.
    Das Pfeiffen hörte sich an, als ob man genau dann, wenn der Turbo loslegen wollte, irgendwo ein Überdruckventil geöffnet hätte. Die Luft trat irgendwie wieder aus dem Kreislauf aus.

    Das ganze war allerdings ein schleichender Prozeß, da die Säure ja in meiner Urlaubszeit immer mehr "ganze Arbeit" leisten konnte. Anfangs war wohl nur ein kleines Loch im Schlauch und am Ende war sogar die Metallschlauchschelle so durchgefressen, dass sie bei der ersten Berührung auseinandergefallen ist und das schwarze Turboansaugrohr war bis aufs blanke Metall weggeätzt.

    Schau dir einfach mal ganz penibel deine Batterie und den Raum darunter an.

    T23
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Zitat:Hallo

    wie wollen die den Motorraum jemals komplett Säurefrei bekommen. Kein Mensch weiß wohin sich die Säure noch überall hin verteilt hat. Durch den Fahrtwind kann die ganze Soße auch unter dem Wagen durch nach hinten gezogen sein.


    Meine Rede!! Hab ich dem Mechaniker ja auch direkt gesagt...
    Wenn er mir das nicht glaubt, wird ihm vielleicht mein Gutachter nachhelfen. Ich bin gespannt...

    Nach einem Anruf gestern, hat mir die Werkstatt jedenfalls freudig mitgeteilt, dass man den Motorraum schon mit dem Dampfstrahler gereinigt hätte. Jetzt müßte man nur noch auf die Ersatzteile warten.... Ich weiß nicht, ob ich das für einen verfrühten Aprilscherz halten sollte oder ob das sein Ernst war!!! [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    T23
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Hi,

    bei gravierenden Maengeln (ist bei Dir ja der Fall, wenn ich bedenke was da alles ausgetauscht werden muss)wuerde ich Versuchen den Wagen zu wandeln.
    Ist der Schaden gravierend must du keinen 3 maligen Reparaturversuch hinnehmen.
    Hast Du einen leihwagen bekommen? Steht Dir naemlich zu.

    Wer garantiert Dir, das die Saeure nicht den Lack durchdrungen hat an Schweissnaehten oder Verschraubungen und es dann munter anfaengt unterm Blech zu Rosten.
    Da dieser dann nicht von Innen kommt sondern durch aeussere Einfluesse verursacht wurde, ist es nix mit 12 Jahre Gewaehrleistung gegen Durchrosten.
    Was ist mit den Dichtungen vom Motorraum zum Innenraum?
    Erstmal sind die noch Dicht. Wenn aber Saeure erstmal dran war, loest sich das Gummi auf und irgendwann hast Du Wasser im Wagen. Mit dem Dampfstrahler wird die Saeure erstmal schoen im Motorraom verteilt.
    Leitungssaetze koennen die Saeure auch nicht ab. Der Weichmacher in der Isolierung geht floeten und durch die Vibrationen vom Wagen bricht dann die Isolierung auf.
    Wenn dann Feuchtigkeit hinzu kommt, spielt die Elektronik oft verrueckt.
    Also bei den Folgeschaeden sehe ich schwarz.

    Versuche doch mal mit der Werkstatt zu reden wegen einer Wandlung. Ist ja fast noch neu der Wagen. Kann Dich dann wegen der gefahrenen Kilometer nicht so teuer kommen.

    Harry
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Hast Du einen leihwagen bekommen? Steht Dir naemlich zu.

    Wer garantiert Dir, das die Saeure nicht den Lack durchdrungen hat an Schweissnaehten oder Verschraubungen und es dann munter anfaengt unterm Blech zu Rosten.
    Da dieser dann nicht von Innen kommt sondern durch aeussere Einfluesse verursacht wurde, ist es nix mit 12 Jahre Gewaehrleistung gegen Durchrosten.
    Was ist mit den Dichtungen vom Motorraum zum Innenraum?
    Erstmal sind die noch Dicht. Wenn aber Saeure erstmal dran war, loest sich das Gummi auf und irgendwann hast Du Wasser im Wagen. Mit dem Dampfstrahler wird die Saeure erstmal schoen im Motorraom verteilt.
    Leitungssaetze koennen die Saeure auch nicht ab. Der Weichmacher in der Isolierung geht floeten und durch die Vibrationen vom Wagen bricht dann die Isolierung auf.
    Wenn dann Feuchtigkeit hinzu kommt, spielt die Elektronik oft verrueckt.
    Also bei den Folgeschaeden sehe ich schwarz.

    Harry


    Ähhh.... also mir war zwar schon klar, dass das eine fiese Sache werden kann. Aber wenn ich deine Ausführungen jetzt so mal lese, krieg ich ein wenig Angst... [​IMG]


    Also nen Leihwagen habe ich, bzw. bis Montag einen Golf IV mit 250.000km auf dem Buckel. Das war der einzige, den er gerade noch angemeldet hatte und nicht braucht. Wenn er mir Anfang der Woche noch nicht sagen kann wie lange das dauert, will ich einen, der meinem schönen AV entspricht.

    Da meine Rechtsschutz schon zugesagt hat, die Kosten zu übernehmen, werde ich bei geringsten Zweifeln des Gutachters nen Anwalt nehmen!
    Nur ich kann denen nicht direkt mit Wandlung kommen. Man muß, laut Info eines befreundeten Anwalts, erstmal eine Reparatur durchführen lassen. Bin mal gespannt!

    Aber danke für den Hinweis!!
     
  17. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 goescha, 02.04.2005
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    wieso so lange warten. Sofort Gutachter einschalten und Anwalt. Damit da nicht aus Versehen was schief läuft. Von Anfang an alle Karten auf den Tisch. Der Händler wird sicher nicht für Toyota seinen Kopf riskieren.
    Mit dem Dampfstrahler den Motorraum säubern-haah. Ich lach mich tot. Das habe ich schon als Teenager bei meinen Selbstreparaturen an diversen Mopeds herausbekommen, dass Brems- und Batterieflüssigkeit vor Wasser keine Angst hat.

    Gruß Götz (der sich immer wieder wundert wie dilletantisch manche "Fachleute" an Probleme rangehen).
     
  19. Gast

    Gast Guest

    Hi,

    statt an Auto-Bild solltest Du lieber an Jonson Control´s schreiben, die wollen naemlich die Batteriesparte von Delphi fuer ca. 230 Mill. US § kaufen um in Asien ins Geschaeft zu kommen.

    Harry
     
Thema: Batteriesäure beim D-4D ausgelaufen!! Verätzungen im Motorraum!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. batterie im auto ausgelaufen lack abgeplatzt

Die Seite wird geladen...

Batteriesäure beim D-4D ausgelaufen!! Verätzungen im Motorraum!! - Ähnliche Themen

  1. Lenkrad flattert beim bremsen!

    Lenkrad flattert beim bremsen!: Hallo alle zusammen!!!! Bin neu hier und habe mal alles durchgeschaut aber nix zu meinem Problem gefunden. Erstmal meine Daten: Avensis T27...
  2. Gebläse beim Beschleunigen

    Gebläse beim Beschleunigen: Hallo liebes Forum. Ich hab seid 2 Tagen ein merkwürdiges Verhalten bei meinem Avensis. Es stellt sich wie folgt dar. Wenn man gemütlich fährt...
  3. Instrumentenbeleuchtung geht beim Bremsen in den automatischen Nachtzustand

    Instrumentenbeleuchtung geht beim Bremsen in den automatischen Nachtzustand: Hallo Leute, Ich habe das Forum durchsucht aber ich finde meinen Fehler dort nicht. Folgendes tritt bei meinem Aventis Kombi T25 DVD auf: Wenn ich...
  4. T27 2.0d - gelegentlich ruckeln beim Anfahren

    T27 2.0d - gelegentlich ruckeln beim Anfahren: Hallo, ich habe seit gut einem halben Jahr einen Avensis Kombi, Bj 2010, 2.0d, 126 Ps. Nachdem ich nun schon mehrfach wegen jedem Mist in der...
  5. T27 1.8 Sol Die Kofferraumanzeige piept als wenn sie offen wäre beim rechts abbiegen.

    T27 1.8 Sol Die Kofferraumanzeige piept als wenn sie offen wäre beim rechts abbiegen.: Hallo zusammen, ich habe ein nerviges Problem, und zwar wenn ich rechts abbiege, so ab 25 km/h - bis ende offen, piep es immer mal wieder, und in...