Avensis Diesel wirklich sinnvoll oder ein Benziner??

Diskutiere Avensis Diesel wirklich sinnvoll oder ein Benziner?? im T27: Avensis-Allgemein Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Nach meiner Erfahrung mit der doch sehr teuren Inspektion stellt sich mir die Frage, ob der Kauf (2016er Avensis mit dem 2.0 Liter Diesel,...

  1. #1 udo 240, 07.12.2018
    udo 240

    udo 240 Neuling

    Dabei seit:
    12.11.2017
    Nach meiner Erfahrung mit der doch sehr teuren Inspektion stellt sich mir die Frage, ob der Kauf (2016er Avensis mit dem 2.0 Liter Diesel, 105kW/143PS) wirklich sInnvoll gewesen ist. Folgende Dinge schwirren mir durch den Kopf:

    drohende Dieselproblematik (trotz Euro 6)
    hohe Inspektionskosten
    Haltbarkeit des Antriebsaggregates
    Partikelfilter- und Injektorenanfälligkeit
    Wiederverkaufswert (ob ich den überhaupt wieder verkaufen)
    teure Versicherung/Steuern

    Auf der Habenseite:

    niedriger Verbrauch
    und ein Klopperkurs beim Kauf (15200 Euro, 12 Monate alt, 22tkm, als Business-Edition in Marlin-grau vom Toyota-Händler)

    Bin auch nen Benziner probegefahren, fand ich schlapp im Vergleich ansonsten aber viel kultivierter.

    Vorallem interessiert mich Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit...

    Zu welchem Ergebniss kommt Ihr wenn Ihr die Diesel und Benziner hinsichtlich dieser Punkte vergleicht? Warum habt Ihr Euch entschieden...?
     
  2. Luse

    Luse Routinier

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Fahrzeug:
    T25 Kombi Executive 1,8l
    Do solltest dich entspannen und dir erst Sorgen machen, wenn es soweit ist. Das Leben wird dann einfacher und besser. :D

    Was nutzt es dir, wenn ich dir sage, warum ich mir einen Benziner gekauft habe? *
    Du hast den Diesel doch schon?
    Also Prost. :bier:



    *ok, um wenigstens ein bisschen beim Thema zu bleiben: ich habe mir ein altes Auto gekauft: 10 Jahre.
    Beim Diesel sind Reparaturen viel teurer als bei einem Benziner.
    Ausserdem hatten im allgemeinen 10 jährige Diesel doppelt so viele km wie Benziner bei gleichem Preis (2016)

    Nachtrag:
    Bei dem Preis hätte ich aber auch über einen Kauf nachgedacht, was kostet der neu?
     
  3. #3 udo 240, 07.12.2018
    udo 240

    udo 240 Neuling

    Dabei seit:
    12.11.2017
    36000 Euro ist der Listenpreis Hab das Auto in der absoluten Dieselbeule gekauft als noch überhaupt nicht klar war ob Euro 6 Diesel noch in die Sperrzonen dürfen...
     
  4. #4 udo 240, 07.12.2018
    udo 240

    udo 240 Neuling

    Dabei seit:
    12.11.2017
    Ach ja, ist übrigens ein Kombi
     

    Anhänge:

  5. XLarge

    XLarge The One and Only!
    Moderator

    Dabei seit:
    23.10.2017
    Ort:
    Mittelsachsen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Kombi - Marianne / Motorroller Keeway Logik 125 - Monika / Toyota Yaris Y20 Club - Marie
    Ach @udo 240 , mach Dir keinen Kopf! Fährst du viele ( Langstrecken ) Kilometer im Jahr? Dann ist ein Diesel sicherlich die bessere Entscheidung. Und mehr Bums, durch Turbo bzw. den anderen Wirkungsgrad hast du auch, also Relax ;).

    Klar sind die Inspektionen beim Diesel teurer, aber vielleicht hast du mehrere Händler bei Dir und kannst Dir verschiedene Angebote einholen. Manchmal ist es besser ein paar Kilometer weiter, zu einem guten Händler zu fahren.

    Der Kaufpreis von Dir, was du für ihn bezahlt hast, ist schon krass.
     
  6. #6 der dude, 08.12.2018
    der dude

    der dude Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Hey, du bist aus Bochum? Wir haben uns sicher schon mal getroffen unterwegs.. ^^
     
  7. #7 udo 240, 08.12.2018
    udo 240

    udo 240 Neuling

    Dabei seit:
    12.11.2017
    Klar, TCB hat megaviele von den Dieseln verkauft....der Werkstattmeister sprach von über 1000 Stück. Hast du auch einen von den Verleihrückläufern geschossen War nicht ganz leicht ranzukommen, bei dem Preis. Ich habe 3 Anläufe gebraucht um einen zu bekommen. TCB hat die Autos lieber im Paket an andere Händler weiterverkauft und hatte kaum Interesse mir als Privatman einen zu verkaufen
     
  8. #8 Bernd321, 08.12.2018
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    Willste hier jetzt mit deinem Klopperkurs angeben oder was soll die Frage?

    Ich hab für die Inspektion 252€ bazahlt, weiss jetzt nich was daran teuer sein soll.
    Was soll auch bei der Benzinkutsche bei der Inspektion billiger sein, der braucht auch Öl, die Arbeitszeit wird nicht weniger sein, der hat noch Zündkerzen und anderen Müll den ein Diesel nicht braucht und die Inspektionsintervalle bei Benzin sind 15000km statt 20000 wie beim Diesel!

    Wer soll denn die Fahrverbote kontrollieren, die haben ja schon kein Personal um die ganzen Raser und Drangler aus dem Verkehr zu ziehen?(.

    Unterhaltskosten kann ja jeder selbst berechnen! Typklassen sind klar und auch Steuern sowie Kraftstoffpreise.

    Muss jeder für sich entscheiden,je nach Fahrprofil, Wohnort und NOx Paranoia.

    Wer weiss da schon was sie als nächstes verteufeln. An irgendwas müssen die Menschen ja sterben und noch sind wohl Alkohol, Tabak und Übergewicht die Hauptursachen und die sind aber noch nicht verboten!:whistling:

    Und warum fragste du erst nach dem Kauf, die Fahrverbote drohen doch schon seit Jahren, die Dieseldiskussion ist auch schon seit 2015 ein Thema und die von Toyota gesponserte DUH klagt auch schon seit Jahren für Fahrverbote?!
     
  9. #9 Bigdaddy, 08.12.2018
    Bigdaddy

    Bigdaddy Stephans Schnucki ;-)

    Dabei seit:
    16.06.2013
    Ort:
    Hessen, Nähe Fulda
    Fahrzeug:
    Golf VII 2.0 TDI ehemals: Avensis T27 1,8er
    Verbrauch:
    Ich fahre derzeit einen Diesel und ca. 22.000 KM pro Jahr, also genau das richtige Einsatzgebiet. Täglich fahre ich arbeitsbedingt mindestens 60 KM, passt für einen Diesel recht gut, der Motor und auch das Öl werden stets warm. Mein Langzeitverbrauch ist bei tollen 5,3 Litern.

    Dennoch wird mein nächstes Auto im Frühjahr wieder ein Benziner, ggf. ein Hybrid. Man muss einfach mal ganz neutral beobachten dass es Diesel-Motoren künftig immer schwerer haben werden. Mein nächstes Auto kaufe ich mir auf Sicht, da macht es keinen Sinn das Geld in einen weiteren Diesel zu investieren, finde ich. Klar fahre ich nahezu nicht in betroffene Großstädte, aber wer weiß was da die nächsten Jahre noch alles kommt.

    Außerdem vermisse ich die Laufruhe eines Benziners, klar sind die heutigen (meiner auch) Common-Rail Diesel recht leise, aber das leichte Traktor-Verhalten ist halt dennoch da. Einen Diesel brauche ich nicht mehr, zumal auch die heutigen Benziner sicherlich mal locker 200.000 KM oder mehr aushalten. Hinzu kommt dass moderne Benziner sich immer mehr an Diesel-Verbräuche annähern, d.h. an der Tankstelle wird der Unterschied auch immer kleiner.

    Ne, keinen Diesel mehr, obwohl ich nicht unzufrieden bin. Aber auf Sicht sicherlich nicht mehr.

    -Teddy-
     
  10. #10 Olav_888, 08.12.2018
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Sagen wir es ganz einfach, wirtschaftlich betrachtet ist der Diesel für Vielfahrer immer noch die bessere Wahl. Wenn man den Turbo vernünftig fährt, den Diesel auch Strecke gibt, dann hält da selbst ein Euro 6 Diesel ewig, ein Sauger wie bei Toy aber auch. Technischen Ärger kannst du bei beiden bekommen, auch wenn es auf Grund der etwas höheren Komplexität beim Diesel wahrscheinlicher ist

    Trotzdem hab ich mich für den HSD entschieden, einfach weil es das in meinen Augen bessere Antriebskonzept ist, auch wenn mir ab und an die scheinbare Souveränität beim Beschleunigen des Diesel fehlt. Für mich ist der Diesel im PKW Geschichte, brauchen 99% nicht

    Achja, ich bin für eine Benzinsteuer nach Energiegehalt ;)
     
    maze1 und Bigdaddy gefällt das.
  11. #11 Bernd321, 08.12.2018
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    Ich fahre eigentlich für nen Diesel zu viel Kurzstrecke aber alle 2 Wochen dann mal 600km.
    Zur Zeit lohnt sich da kein Benziner oder Elektrokarren, höchstens was mit LPG
    Ausserdem benötige ich das Auto noch für einen Anhänger und da gibts nichts besseres als einen Diesel mit dem Dremoment von unten.

    Ich werde den Avensis wohl noch einige Jahre fahren müssen, will ja kein wirtschaftliches Harakiri wagen ;-)
    Man bekommt man ja wegen der Panikmache noch die Diesel die nächsten Jahre hinterhergeschmissen und wird sie nicht wieder loswerden.

    Elektroautos mit Akkus für ALLE sind eine Sackgasse, mal sehen wann das die ersten Politiker begreifen werden.
    Vielleicht überlebt der Diesel ja als Hybrid mit Elektromotor für die Fahrverbotszonen ;-)

    Kein anderes Land der Welt zerstört mit so viel Energie die eigene Wirtschaft und Zukunft wie Deutschland und alles ohne Zukunftsplan.
    Wir schaffen das!
     
  12. #12 infinity, 08.12.2018
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Na das bringt nix.
    Zeiten ändern sich nun mal und Rohstoffe sind endlich.
    Das das dann sowieso mal eintritt, dafür muss man kein Hellseher sein, es ist ein Fakt.
    Mit den Akkus gebe ich dir Recht, mancher Hype ist nicht komplett durchdacht.
    Mal schaun in welche Richtung es gehen wird, Überleben oder Niedergang der Menschheit?
    Ich tippe stark auf das Zweite. :D
     
  13. #13 udo 240, 08.12.2018
    udo 240

    udo 240 Neuling

    Dabei seit:
    12.11.2017
    Klar Bernd, bin der Mackertyp der gerne posed, deshalb hab ich mir einen Toyota MR2, ach ne Avensis gekauft :). Der Preis deiner Inspektion ist zweihundert Euro günstiger, das soll mal einer verstehen (ich hab nämlich noch nen Liter Öl mitgebracht weil ich den gekauft hatte und nie verbraucht habe). Ich werd das mal thematisieren, warum gerade im nicht so betuchten Ruhrgebiet die Kurse 40% höher liegen als woanders... Ne echte Reparatur sollte man sich da echt nicht antun!
     
  14. #14 Bernd321, 08.12.2018
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    War ja nur ne Frage. ich habe mir die Gedanken vorher gemacht und anhand aller Infos dann die Kaufentscheidung getroffen, auch im Hinblick auf Fahrverbote.
    Ich dachte nicht,dass sie auch versuchen aktuelle Technik die Einfahrt in Städte zu verbieten. Die Autos haben ja eine gültige Zulassung und Euro 6 werden aktuell noch verkauft.

    Aber egal, die Fahrverbote gelten nicht da wo ich unterwegs bin und ich freue mich über die niedrigen Dieselkosten bei uns, obwohl der Abstand zu Super nur noch 10 statt wie füher 20 cent beträgt.

    Hybrid und Elektroauto fallen mangels AHK für mich aus.

    Die Rohstoffe für die Akkus um die ganze Welt zu elektrifizieren sind auch nicht unendlich.
     
  15. #15 WhiteTourer, 08.12.2018
    WhiteTourer

    WhiteTourer Profi

    Dabei seit:
    17.07.2011
    Ort:
    66265 Heusweiler-Dilsburg
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER - T27 2.0 D-4D
    Hallo Udo, also ICH mache mir darum wenig Gedanken! ich habe meinen Business Edition "Limited" bereits 2016 auf drängen von Toyota gekauft (hätte ja lieber den D-CAT weiter gefahren) und damals waren die Preise ja noch höher. Bei einem Verkauf würde ich jetzt also richtig Miese machen! Aber selbst wenn nicht: Ich finde derzeit KEINEN Grund warum ich den Avensis abgeben sollte!

    1.) Alternativ gibt es den Avensis nur mit 147 Benzin-PS - ohne Chance da mehr raus zu holen! (Den Bemani-Kompressor gabs nur für den Vorgänger und der kostete ja auch mal eben 6000€ Aufpreis). Den Diesel kannst Du mittels Chip locker auf 175PS aufstocken!
    2.) Haltbarkeit: Bei BMW läuft der Motor mit bis zu 212PS. Toyota hat die bekannten Problemverursacher (Steuerkette) überarbeitet und die Leistung nochmals auf 143PS gesenkt. Bei halbwegs guter Pflege hält der Wagen 200.000km!
    3.) Sollte der Motor dennoch wider erwarten mal zerlegt werden müssen, greift man einfach ins BMW-Teilelager und baut die Pleuel vom 212PS-Motor ein. Das zugehörige Steuergerät bekommt man bei Ebay und husch...... :D
    4.) Wenn ich mir die Politik so ansehe... EURO 3-5 sind alles "alte" Diesel. Die kann man stilllegen um die Wirtschaft anzukurbeln. Legt man die EURO6 Diesel lahm steht die Wirtschaft komplett. Bevor das passiert werden die Messstationen versetzt, die Grenzwerte angehoben oder die DUH so zerlegt daß sie nicht mehr klagen kann.
    5.) Die nächste Umweltzone ist 200km entfernt - da komme ich NIE hin!

    Alles in allem brauche ich mir also keine Sorgen zu machen! Die jetzige Kombi klappt problemlos noch mindestens die nächsten 1-2 Jahre. Dann ist der Wagen 5 Jahre alt und frühestens dann ist der Punkt an dem ich mir überlege den Camry XSE V6 zu importieren :D
     
  16. #16 Bigdaddy, 09.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2018
    Bigdaddy

    Bigdaddy Stephans Schnucki ;-)

    Dabei seit:
    16.06.2013
    Ort:
    Hessen, Nähe Fulda
    Fahrzeug:
    Golf VII 2.0 TDI ehemals: Avensis T27 1,8er
    Verbrauch:
    200.000 KM ist für einen Diesel aber mal sehr wenig.....traurig wenn das so wäre.....8o
    Diese KM-Leistung bekommst Du auch mit einem modernen Benziner hin, ist für mich kein Argument.

    Und auch das Argument "ChipTuning" kann ich so nicht gelten lassen, auch das macht lange nicht jeder. Käme für mich niemals in Frage, wenn ich sowas vorhätte dann hätte ich schon beim Kauf was falsch gemacht, da ich mit der vom Werk verabreichten Leistung scheinbar nicht zufrieden wäre.
     
  17. CZ99

    CZ99 Profi

    Dabei seit:
    28.03.2012
    Ort:
    Gaggenau
    Fahrzeug:
    Avensis D-Cat Exe Limo (T27)
    Und dann noch den Turbolader, die Injektoren, die Hochdruckpumpe,...
     
  18. pcb1

    pcb1 Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    02.09.2016
    Fahrzeug:
    T25 2.0 D-4D
    Fahre seit 1987 fast nur Diesel und kann Dir aus Erfahrung sagen: Im Winter ist der Preisabstand kleiner, im Sommer werden es wahrscheinlich wieder 20 Cent sein. Ob das mit den zusätzlichen Additven (Fließverbesserer) zu tun hat, bin ich mir nicht sicher. Der Preisvorteil ist jedenfalls im Sommer besser.
    BTW: Was das Thema teurere Reparaturen beim Diesel angeht: Die einzige dieseltypische Reparatur in all den Jahren war ein Luftmassenmesser in meinem Passat. Hat ca. 55€ gekostet.
     
  19. #19 Olav_888, 09.12.2018
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Naja, dass dürfte eher damit zu tun haben, dass im Winter Heizöl benötigt wird, also die Nachfrage nach Diesel steigt.
     
  20. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Aha, woher hast du diese Information, dachte dieses Gerücht hätten wir schon aus der Welt geschaft?
    Der 143PS lief im BMW im 318d usw...
    Alle anderen Ausbaustufen haben höherwertige Bauteile als der 143PS.

    Was sicher auch nicht so einfach funktioniert, da sich bei BMW die Steuergeräte auch mit der Peripherie unterhalten CAN Bus.... Ob das alles so einfach passt?
    Zudem dann komplett ohne TÜV usw...

    Nächste Frage wäre ob Kat, DPF Abgas Anlage usw. Noch passt und den erhöhten Volumenstrom auch so abarbeiten können, sonst verlierst du wieder Leistung...
     
    CZ99 und Bigdaddy gefällt das.
Thema: Avensis Diesel wirklich sinnvoll oder ein Benziner??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota avensis benzon oder diesel

    ,
  2. avensis diesel oder benziner

Die Seite wird geladen...

Avensis Diesel wirklich sinnvoll oder ein Benziner?? - Ähnliche Themen

  1. Gestank von Abgasen / Diesel durch Lüftung und lauter Motor

    Gestank von Abgasen / Diesel durch Lüftung und lauter Motor: Guten Abend, meine Partnerin und ich brauchen dringend eure Hilfe. Wir haben vor ca. zwei Monaten einen Toyota Avensis 2.2 D-4D D-Cat bei einem...
  2. Avensis T27 Automatik 147 PS-Vibrationen bei genau 1000U/Min

    Avensis T27 Automatik 147 PS-Vibrationen bei genau 1000U/Min: Hallo Leute :-) fahre den Avensis T27 mit Automatik (147PS) Bj, 2011. Bin jetzt bereits 50Tkm gefahren (jetzt sind insgesamt 100Tkm drauf) und...
  3. Toyota Avensis T25 Bordcomputer TNS 310 Plus Bedienung unklar

    Toyota Avensis T25 Bordcomputer TNS 310 Plus Bedienung unklar: Moin, Ich habe bei meinem Avensis T25 ein Boardcomputer mit dem TNS310 Plus Navi. Habe gelesen das man bspw. Vebrauch und Reichweite/Uhrzeit...
  4. Probleme Zentralveriegelung Avensis T25

    Probleme Zentralveriegelung Avensis T25: Habe ein Problem mit meiner Zentralverriegelung Toyota Avensis T 25. Die Zentralverriegelung läßt sich nur mit dem Schlüssel über das Türschloß...
  5. Ölmenge T27 1.6 Benziner

    Ölmenge T27 1.6 Benziner: Hallo, wieviel Öl kommt in einen T27 1.6 Benziner. Im Handbuch finde ich leider keine Angabe. Danke!
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden