Avensis darf nicht länger stehen?

Diskutiere Avensis darf nicht länger stehen? im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo! Die Batterie meines Avensis hat nun, nach 7 Jahren und fast nur Kurzstreckenverkehr, den Geist aufgegeben. Eine neue muss her. Kein...

  1. #1 Dichterfürst, 07.10.2010
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Hallo!
    Die Batterie meines Avensis hat nun, nach 7 Jahren und fast nur Kurzstreckenverkehr, den Geist aufgegeben. Eine neue muss her.
    Kein Problem, da waren andere Batterien im T25 schon viel früher defekt, wie man im Forum lesen kann. Das ist also nicht das Thema!
    Mich hat aber die Aussage der Toyota-Werkstatt dazu gestört. Nicht das Alter wäre Schuld, sondern die langen Standzeiten des Avensis. Sinngemäß:
    "Ein Auto hat heute so viele Stromverbraucher an Bord, die auch im Stand Strom ziehen, dass die Batterie regelmäßige, lange Standpausen und nur seltene Fahrten auf Dauer nicht aushält."
    Hintergrund ist, dass ich fast nur noch das Fahrrad benutze (siehe hier), und dass mein Avensis tatsächlich sehr oft zwei oder gar drei Wochen am Stück steht.
    Im September habe ich ihn z.B. nur zwei mal benutzt; am 11.09. und am 26.09.. Seit dem, bis heute, hat er auch wieder gestanden.
    Was haltet ihr von dieser Aussage?
    Sollte ein Auto es nicht aushalten, nur sehr selten gefahren zu werden, weil man konsequent so viel wie möglich darauf verzichtet?
    Und was kann man gegen Batterieentladung im Stand machen? Nach jeder Fahrt die Batterie abklemmen ist ja genau so praxisfremd, wie regelmäßige "Bewegungsfahrten" ohne Grund, nur damit die Batterie mal wieder aufgeladen wird.
    Was laufen denn überhaupt für Stromverbraucher mit? Die Uhr natürlich, das ist klar. Dann blinkt da im Stand auch noch ein rotes Lämpchen am Armaturenbrett. Aber das sollte doch wohl kaum ausreichen, eine Batterie zu entladen, selbst wenn das Auto regelmäßig mehrere Wochen steht, oder?
    Gruß
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dana

    dana Geli-Man

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Ort:
    Enger
    Fahrzeug:
    RAV 2,2 D-Cat EXE
    kann man nicht nachmessen!ob es irgendwo Kriechstrom gibt,der die Batterie leer macht?
     
  4. #3 wt15309, 07.10.2010
    wt15309

    wt15309 Guest

    Hallo,

    warum ist das Batterie abklemmen praxisfremd.
    Ich denke wer stundenlang mit den Fahrrad fahren kann hat auch 5 Minunten Zeit um den Nullleiter abzuklemmen. Ich finde es klasse wenn jemand sich auf Fahrrad schwingt und nicht so super bequem ist, dennoch ein Zeit für einen kurzen Handgriff muss sein.
    Anderseits wird sich eine neue Batterie nicht so schnell entleeren wie eine 7 Jahre alte. Übrigens steht der Winter vor der Tür, da läuft der Motor wohl wieder öffter.
    Ach ja, das Problem kann man auch mit Batteriewächter lösen.


    Gruß
    wt15309
     
  5. ST1100

    ST1100 Guest

    Da stellt sich die Frage wie lange der Wagen in Betrieb war = wieviel hier tatsächlich in die Batterie geladen werden konnte.
    Ist ein einfaches Rechenbeispiel:
    Stromverbrauch im Stand (Alarm, Uhr, Radio, etc...), Selbstentladung der Batt (höher wenn älter), Stromentnahme für Startvorgänge (das zieht richtig)
    Und dem stellt man die etwaig verfügbare Ladung im Kurzstreckenbetrieb gegenüber, da läuft dann Klima, Gebläse, Radio, Licht ist an, ggF Wischer und H-Heckscheibe... was übrig bleibt bekommt die Batterie, und das nur kurz... (für anständige Ladung müßte man >4h Autobahn...)

    Neben der Geschichte mit Batteriewächter würde ich mir bei den Standzeiten auch Gedanken über "Standplatten" an der Reifen machen...

    Auch stellt sich bei der geringen Nutzung die Frage ob für die paar Fahrten über's Jahr gesehen Taxi nicht günstiger käme?
     
  6. #5 Dichterfürst, 09.10.2010
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Die erste Fahrt waren ca. 90 km einfache Strecke (also 2 x 90 km) die zweite Strecke zweimal 15 km. Wenigstens bei den 90 km hätte ich doch gedacht, dass die Batterie wieder richtig auflädt.
    Ein Taxi nicht, der Verzicht auf den Avensis schon. Den Avensis haben wir vor 7 Jahren in einer ganz anderen Situation gekauft. Heute bräuchten wir dieses Auto tatsächlich nicht mehr. Aus Bequemlichkeit möchte ich aber doch nicht ganz auf ein Auto verzichten und der Tausch gegen einen kleineren Wagen wäre erstens wirtschaftlich unsinnig (wegen Wertverlust des Avensis) und zweitens würde er das Problem der langen Standzeiten auch nicht lösen. Ich könnte mir höchstens einen Lada Niva kaufen. Der kostet hier als Neuwagen nur 6.990 Euro und hat ganz bestimmt keine Elektronik, welche im Stand die Batterie leer saugt ... =)
    Mal im Ernst:
    @wt15309: Die Idee mit dem Batteriewächter ist ein guter Tip. Und natürlich die Hoffnung, dass eine neue Batterie nicht so schnell im Stand entlädt, wie die alte.
    Gruß
    Stefan
     
  7. n3ro

    n3ro Guest

    Hallo Dichterfürst,
    ich find es toll, dass du dein AV nur so wenig bewegen musst. Ich hab leider über 40km einfache Fahrt zur Arbeit. Im Sommer komm ich auf genau drei-vier Wochen, in denen ich mit dem Rad zur Arbeit fahre. Mehr schaff ich leider nicht. Ich würd mir ne neue Batterie und einen Wächter dazu kaufen. Das Geld, was du beim Sprit sparst überwiegt deutlich mehr als alle 7 Jahren eine neue Batterie zu kaufen. Achte aber bitte darauf, dass du eine hochwertige Batterie anschaffst. Die billigen kommen später meist teurer!

    Kopf hoch...übrigens auch der Empfänger eines Funkschlüssel verbraucht Strom, da er ständig in Bereitschaft ist und der Niva hat ganz bestimmt auch Verbraucher an Bord, die im Stand Saft ziehen..und sei es nur Kriechströme wegen der schlechten Verarbeitung! Diese Dacia / Lada Dinger sind einfach zu gefährlich in meinen Augen! Hab Angst mich in so ne Kiste zu stecken! Da fühl ich mich überhaupt nicht sicher und das ist schliesslich der wichtigste Komfort im Auto!
     
  8. jay-pi

    jay-pi Guest

    ...diese Angst hatte ich vorher auch bei Toyota, nachdem ich einen AVE total zerlegt auffe Autobahn weggeräumt hatte.
    Du hast generell gesehen, mit keinem Auto eine reelle Überlebenschance, wenn du jenseits der 160Km/h Marke unterwegs ist.......

    ..oder meinst du jetzt wegen der Ausstattung?
     
  9. #8 HappyDay989, 10.10.2010
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Tja, Stefan, da hat Deine Werkstatt leider absolut recht. Die Batterie wird mit jedem Startvorgang belastet, zudem werden evtl. auch bei jeder Fahrt diverse Verbraucher aktiv (Licht, Radio, Lüftung, elektrische Komfortausstattung wie Sitz-, Heckscheiben- und Außenspiegelheizung usw.), da ist es bei viel Stehen und sehr wenigen Fahrten (vor allem, wenn's nur Kurzstrecken sind) sehr wahrscheinlich, dass die Fahrzeugbatterie den Geist aufgibt. Besonders gilt das, wenn es sich um ältere Batterien handelt, die ohnehin schon durch ihr Alter statistisch gesehen bald "fällig" sind.

    Batteriewächter halte ich für eine gute Idee, Lada Niva weniger, denn der verbraucht als bescheiden motorisierter 3türiger Kleinwagen mit Allradantrieb mehr Sprit als Dein Avensis. Von der besch...eidenen passiven Sicherheit dieser russischen "Eierschaukel" gar nicht zu reden. (Und ja, ich habe schon ein paar mal in so einer Kiste gesessen und bin auch einmal mitgefahren. Das eine Mal hat mir auch völlig gereicht. :rolleyes: )
     
  10. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Batterie regelmäßig laden, direkt am Auto
    oder
    Wenn kein Stromanschluss nähe Auto ist, Batterie ausbauen und laden

    Gute Ladegeräte gibt es von Ctek.
    http://www.ctek.com/DE/home/default.aspx

    Wenn du das nicht machst, wird die neue Batterie nicht lange halten, es sei denn du bewegst das Auto öfter vorallem über längere Strecken.
     
  11. Yami

    Yami Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    07.02.2004
    Hallo
    Muß man beim laden der Batterie beide Pole abmachen oder langt der Plus Pol
     
  12. #11 Kladower, 10.10.2010
    Kladower

    Kladower Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Fahrzeug:
    T25 2,0 VTTI EXE Combi 5/2003
    Ich mache da gar nichts ab, Ladegerät ran und laden lassen.
    Habe ein Ladegerät das sich nach erfolgter Ladung in den Erhaltungsladebetrieb automatisch umschaltet.

    PS
    Meine Batterie ist immer noch original von 5/2003 und hat laut "Freundlichenm" immer noch 80 %.
     
  13. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    jo so isses, einfach die beiden Pole auf die Batterie draufklemmen. Brauchst nichts abklemmen. Hab auch ein Testgerät hier, die Batterie ist immer noch i.O. und ist von 04/2004

    P.S. Wenn du ein Autobild Abo für 1 Jahr machst, bekommst du ein Ctek 4003 kostenlos dazu.
    https://aboshop.axelspringer.de/xsubscription/ab/start.php?magazinid=8&paymentid=74&page=order1&p=7
     
  14. n3ro

    n3ro Guest

    Von der spärlichen Ausstattung will ich mal garnicht reden...da gibts eigentlich auch nicht viel zu reden!! =)

    Nein ich habs da eher von der passiven und auch aktiven Sicherheit. Mir ist mein Leben hoch und heilig, da muss ich nicht unbedingt in diesen irgendwo in sibirischer Steppe zusammengeschusterten Vehikeln sitzen!

    Du hast schon recht, daß eine schnelle Autobahnfahrt immer gefährlich ist, aber mit einem grundsoliden, sicheren Fahrzeug ist die Überlebenschance ungemein höher als in so einer Kiste.
    Hier gabs erst vor kurzem eine Fahrerin, die sich mit ihrem AV T25 auf der Autobahn überschlagen hatte, und krabbelte mit ein paar Prellungen raus. So ein Unfall in einem Lada / Dacia hätte sie wahrscheinlich das Leben gekostet! Einem Bekannten ist im Camry bei über 200km/h der Hinterreifen geplatzt. Dabei geriet das Fahrzeug außer Kontrolle, überschlug sich und hat dann einen Brückenpfeiler gerammt. Auch er hat alles mehr oder weniger gut überstanden. Der Camry war zwar Schrott...aber ein bissl Blech kann man recht schnell ersetzen! Aus dem Camry wurde nun auch ein T27. Einmal so einen Unfall überlebt und man überlegt sich ganz gut, obs denn auch ein Dacia tun würde.
     
  15. #14 Michael, 10.10.2010
    Michael

    Michael Routinier

    Dabei seit:
    01.08.2010
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Fahrzeug:
    T25 2.0 D-4D
    Oder ob eine Fahrt mit 200 km/h zwingend notwendig ist. ;)
     
  16. #15 goescha, 11.10.2010
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    ein Dacia fährt keine 200km/h. :D

    Gruß Götz
     
  17. hansi

    hansi Guest

    Hallo
    Beim Erhaltungsladegerät können die Batterieklemmen angeschlossen bleiben.Bei Ladung mit dem Schnellladegerät klemmt man den Minuspol ab.
    ;)
    MfG.Hansi
     
  18. #17 toyo-chris, 11.10.2010
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    Meiner ist ja nun nach dreieinhalb Wochen Standzeit im Sommer während des USA-Urlaubs auch nicht mehr angesprungen, weil die Batterie platt war. Aber im Gegensatz zu zum Avensis von Stefan läuft meiner nur im Langstreckenverkehr und die Batterie habe ich vor zweieinhalb Jahren erneuert. Allerdings handelt es sich dabei um eine Baumarktbatterie - welche ich auch für die Schuldige halte.
    Nie zuvor stand mein Avensis so lange unbewegt, von daher scheint das mit den "stillen" Stormverbrauchern zu stimmen.

    Allerdings muss hier auch gesagt sein, dass mein Golf, der ja ebenfalls dreieinhalb Wochen nicht bewegt wurde, sofort ansprang. Interessant daran ist, dass die WS beim letzten Wartungsdienst vor einer Woche die Batterie ausgetauscht hat, da diese angeblich platt sei (der Golf hat Bj 06).
     
  19. #18 Sachmet, 11.10.2010
    Sachmet

    Sachmet Guest

    Weil ich auch Probleme mit der Batterie hatte, habe ich mir vor einiger Zeit die Mühe gemacht, den Ruhestrom zu messen.

    Direkt nach dem Ausschalten der Zündung waren es ca. 250mA. Nach ziemlich genau 2 Minuten schalten sich offenbar einige Verbraucher ab und das Fahrzeug zieht 90mA. Bei diesem Wert bleibt es dann auch.

    Jetzt kann man einfach ausrechnen, wie lange der AV stehen darf. Mit der standard 55Ah Batterie sind das dann 3 1/2 Wochen, bis sie leer ist. Starten kannst du allerdings vorher schon nicht mehr.

    Mein Nachbar hat mit seinem Fahrzeug dasselbe Problem, wenn er länger als drei Wochen in den Urlaub fliegt. Allerdings fährt er einen neueren Bentley. Und von Porsche gibts wohl auch nicht ohne Grund ein Ladegerät, das man in den Zigarettenanzünder stecken kann.

    Mühsam ist's aber trotzdem.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dichterfürst, 11.10.2010
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    So doof das jetzt klingt: Wohin soll ich denn fahren, und dann auch noch über längere Strecken?
    Arbeit --> 4,5 km
    Bank, Post, Rewe-Supermarkt --> direkt um die Ecke; ca. 200 bis 300 m
    Einkaufszentrum (110 Geschäfte, inkl. Saturn Hansa, Klamottengeschäfte, Buchläden, Drogeriemarkt ... reicht also für alle Einkäufe) --> 1,4 km
    Real-Markt --> 3,5 km
    Und wenn alles nicht ausreicht: Frankfurt a. Main Innenstadt (Zeil) --> 8 km
    Da bleiben für längere Fahrten nur noch die zwei Urlaubsreisen im Jahr und mal ein Familienausflug am Wochenende.
    Es hat ja viele Vorteile, so zentral zu wohnen, aber für das Auto scheint es nichts zu sein ... :rolleyes:
    Ich bin ja noch nie sehr viel gefahren und kaufe ja schon keinen Diesel, unter anderem, weil er bei mir kaputt gehen würde (Rußfilter).
    Mir ist auch bewusst, dass ein Auto schon beim Herumstehen altert und nicht neuwertig erhalten bleibt. (Lack, Reifen, Öl, Kunststoffe ...)
    Ich würde mich auch nicht wundern, wenn die Batterie nach mehreren Monaten Standzeit entladen wäre, aber so ... 8o
    Man kann aber scheinbar ein Auto ohne zusätzliche Maßnahmen (Batteriewächter, etc.) noch nicht mal regelmäßig zwei, drei Wochen stehen lassen kann, ohne Gefahr zu laufen, dass es danach nicht mehr geht. Sehr ärgerlich!
    Ich werde mich also mal nach einem Batteriewächter und/oder Ladegerät erkundigen. Danke auf jeden Fall für Eure Antworten und Tips.
    Morgen gibt´s erst mal die neue Batterie, dann werde ich mal sehn, was ich mache. Vielleicht brauche ich das Auto im Winter wieder öfter, aber lange Fahrten sind wohl auch kaum dabei (siehe oben).
    Gruß
    Stefan
     
  22. #20 Michael, 11.10.2010
    Michael

    Michael Routinier

    Dabei seit:
    01.08.2010
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Fahrzeug:
    T25 2.0 D-4D
    Stimmt. Denkfehler. :prankster:
     
Thema:

Avensis darf nicht länger stehen?

Die Seite wird geladen...

Avensis darf nicht länger stehen? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Avensis T25 oder T27

    Kaufberatung Avensis T25 oder T27: Hi Leute, ich suche einen Nachfolger für meinen BMW 523 i Bj.1999 und hoffe ihr könnt mir da weiter helfen. Ich habe genau 7000 Euro nicht mehr...
  2. Avensis T27 - Gepäckraumtrennnetz

    Avensis T27 - Gepäckraumtrennnetz: Hallo zusammen, ich habe einen T27 von 2016, also das zweite Facelift. Ich möchte das Gepäckraumtrennnetz nachrüsten, frage mich aber ob das mit...
  3. Getriebe Avensis T22 1,8l 7A-FE

    Getriebe Avensis T22 1,8l 7A-FE: Hallo zusammen, das Getriebe meines geliebten Avensis T22 1,8l 81kw 7A-FE scheint hinüber. Sobald ein Gang eingelegt ist, macht es bei Fahrt die...
  4. Seltsamer Stecker Fahrersitz Avensis T25

    Seltsamer Stecker Fahrersitz Avensis T25: Hallo. Ich habe einen sehr gut erhaltenen Fahrersitz gefunden den ich gegen meinen Fahrersitz austauschen möchte. Er stammt ebenfalls aus einem...
  5. Avensis T25 [Aktiv Subwoofer]

    Avensis T25 [Aktiv Subwoofer]: Hallo Leute, ich hab mir die Woche auf Amazon ein Aktiv Subwoofer gekauft ( Pionerr TS-WX120A ) Hab vorher alle Foren und Videos durchgeguckt wie...