Automatikgetriebe Avensis T25 (1,8) spinnt...

Diskutiere Automatikgetriebe Avensis T25 (1,8) spinnt... im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Guten Abend! Wir sind Freitag aus'm Urlaub gekommen... und auf der Heimreise hat sich folgendes abgespielt: Beim Überholvorgang auf der Autobahn...

  1. #1 kingluihh02, 09.10.2011
    kingluihh02

    kingluihh02 Guest

    Guten Abend! Wir sind Freitag aus'm Urlaub gekommen... und auf der Heimreise hat sich folgendes abgespielt:​
    Beim Überholvorgang auf der Autobahn (bei ca. 150-160km/h) hat der Avensis (4-Gang-Automatik), wie es sich gehört, zurückgeschaltet vom 4ten in den 3ten. Auf einmal ruckelte es 2-3mal und die Drehzahl schoss von 5000 bis auf 5800-5900 ohne an Geschwindigkeit zuzulegen, bzw. Kraft auf die Strasse zu bringen (wie nen Leerlauf). Bin sofort vom Gas und seit dem haben wir die sch**sse!! Habe das Gefühl, der Avensis fährt sich jetzt ab und an wie nen Smart mit Schaltpause und zimmert den Gang manchmal recht ruppig rein (egal welcher). Generell verschwindet aber im 3-Gang (bei 5000) nun die Leistung und fängt sich wieder bei 5800 mit ordentlich ruckeln.​
    Ich war auch schon bei Toyota (war kurz vor Feierabend), man hat den Getriebeölstand kontrolliert, war O.K. Fehlercodes ausgelesen: ABS-Sensor VR und HL und ein allgemeiner Fehler, wurden gelöscht. Dem Mechaniker fiel auch das ruppige Schalten auf und meinte ich solle noch einmal auf die Autobahn und gucken, ob die Macke immer noch auftaucht... und JA immer noch! Übernächste Woche hätten Sie nen Werkstatt-Termin! Das dauert mir zu lange... was würdet Ihr machen? Weiterfahren bis übernächste Woche (Auto ist täglich im Gebrauch)? Oder Morgen in ne andere Werkstatt fahren?​
    Hat jemand ne evtl. Ahnung, was das sein könnte?​
    Gruß
    Sebastian ​
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Urlauber51, 10.10.2011
    Urlauber51

    Urlauber51 Guest

    Guten Morgen!

    Wurde der Getriebeölstand ordentlich bei Betriebstemperatur und laufendem Motor geprüft?
    Solche Symptome sprechen eigentlich für Ölmangel, zu lange würde ich damit nicht rumfahren.
    Zieh mal selbst den Getriebemessstab raus und schaue nach dem Öl, ob es irgendwie ungewöhnlich dunkel verfärbt ist (Im Normalfall ist es sehr hell, transparent oder rötlich eingefärbt) und/oder verbrannt riecht. Automatiköl riecht immer etwas unangenehm, sollte aber nicht beißend verbrannt riechen.

    Falls die Werkstatt sonst nichts finden kann, geh mal zu einem Getriebespezialisten. Wie viel km hat das Auto schon gelaufen?

    Gruß
     
  4. #3 kingluihh02, 10.10.2011
    kingluihh02

    kingluihh02 Guest

    Guten Morgen!

    Ich habe nur Frau und Kind Zuhause und abgesetzt und bin gleich weiter zu Toyota, Öl muss also Betriebswarm gewesen sein!
    Ob die bei laufenden Motor gemessen haben, kann ich nicht sagen, ich war im Kundenraum.
    Der Wagen ist jetzt gegenüber meiner Firma in einer freien Werkstatt, die zur Not auch nen Getriebespezi kennen.
    Schauen wir mal! ;(

    Achso, der Avensis hat 84000km auf der Uhr.

    EDIT:
    Werkstatt konnte das Getriebe nicht auslesen.
    Hab um nachher nen Termin bei einem anderen Toyota-Händler um das Getriebe auszulesen! :P
     
  5. #4 kingluihh02, 11.10.2011
    kingluihh02

    kingluihh02 Guest

    Getriebesteuergerät hat nichts ausgeworfen, also keine elekronischen Fehler laut Toyota!
    Jetzt frag ich bei einem Getriebespezi an! :wacko:
     
  6. #5 kingluihh02, 13.10.2011
    kingluihh02

    kingluihh02 Guest

    Montag geht der Avensis zum Getriebespezi! :clap: Zum Festpreis von 2800,-€ gibt es ne komplette Überholung inkl. Wandler.
    Toyota will für nur Wandler 1600,-€ zzgl. Einbau, oder nen Austauschgetriebe 4000,-€ zzgl. Einbau.

    Hoffen wir mal, dass es das dann auch war!!
     
  7. #6 Urlauber51, 13.10.2011
    Urlauber51

    Urlauber51 Guest

    Das klingt nach einem fairen Preis!
    Bitte erzähl dann auch, was für einen Defekt der Experte festgestellt hat!

    Wurde das Getriebeöl vorher schonmal gewechselt? Hast du besonders schwere Nutzungsbedingungen? Z.B. nur Stadtverkehr, Anhängerbetrieb etc.

    Gruß Martin
     
  8. toyo05

    toyo05 Guest

    Hallo,

    meiner hatte bei ähnlichen Randbedingungen die gleichen Symptome: Mit 90'km gekauft, bei der ersten Autobahnfahrt und vollem Beschleunigen bei um die 150km/h beim Schalten vom dritten Gang in den vierten hartes Ruckeln. Nachdem ich Gas weggenommen hatte war der vierte dann auch drin und fuhr wieder normal. Nur der Schaltvorgang macht die Probleme. Ich habe dann auch viel recherchiert, auch beim Automatik-Spezialisten angefragt. Das harte Ruckeln beim Schalten in den vierten entsteht weil der Motor in den Drehzahlbegrenzer läuft.
    Hier im Forum fand ich dann einen Beitrag, der bei mir dann die Lösung war: Getriebeöl wechseln! Das Problem wurde als bekannt beschrieben, die Abhilfe angeblich schon öfter praktiziert.
    Die Automatikgetriebe fallen laut eines Automatikgetriebe-Spezialisten eigentlich nur durch eines auf, durch Abwesenheit in der Werkstatt. Heißt, die sind eigentlich recht robust und problemlos.

    Das Automatikgetriebe im Avensis benötigt ein spezielles Öl, die Spezifikation ist ATF Typ TIV, das ist beim Toyota-Händler zu bekommen. Bei den Ölen im freien Handel unbedingt auf die Spezifikation achten.
    Ich habe dann auch noch das Filter in der Ölwanne ausgewaschen, Preis eines neuen liegt so um die 65Euro, und mit dem neuen Öl war der Fehler sofort deutlich geringer. Mit zunehmender Fahrleistung nach dem Ölwechsel ist er dann praktisch vollständig verschwunden. Läuft mittlerweile seit über 30' Kilometer tadellos, gesamt hat meiner knapp 130.000km drauf.
    Technisch kann ich mir das nur so erklären: Durch Verschleiß des Öles (Aufbrauchen von Additiven) verändert sich die Viskosität bei heißem Getriebe, zusätzlich lagern sich vielleicht Verschmutzungen in den Hydraulikkanälen ab und verursacht Schwergängigkeit von Schaltelementen. Das sorgt dann dafür, dass beim Wechsel vom Dritten zum Vierten der Dritte schon rausgenommen wird, der Vierte nur mit einer kleinen Verzögerung gekuppelt wird und in dieser kurzen Pause der Motor ohne Last hochdreht.
    Das Öl ist nicht ganz billig, für den Wechsel ist auch ne Zeit notwendig, bei Kosten von über 2000 Euro für eine Komplettüberholung würde ich das aber erst mal versuchen.
    Übrigens ist beim Avensis bei 90' ein Getriebeölwechsel sowieso fällig, das Differential hat eine eigene Ölfüllung mit einem anderen Getriebeöl.

    viele Grüße und viel Glück

    Magnus
     
  9. #8 kingluihh02, 13.10.2011
    kingluihh02

    kingluihh02 Guest

    Getriebeöl wurde noch nie gewechselt!
    Ich fahre zu 98% im Stadtverkehr. Wenn es mal auf die Autobahn geht, dann ca. 30km zur Schwiegermutter, max. 120-130km/h.
    Ich habe den Avensis seit 6 Jahren nicht einmal ausgefahren... wüsste also nicht was der so läuft.


    @Magnus
    Hast Du denn im Stadtverkehr auch Schaltverzögerungen gehabt, bzw. ab und an auch mal, dass der Gang richtig reingeknallt wird?
    Vor allem bei kaltem Motor morgens der erste Gangwechsel ist immer schlimm. Was mir gestern noch aufgefallen ist, das der Avensis mit der Gangwahl ziemlich am wählen war... also recht sprunghaft. Wir investieren jetzt lieber das Geld, er soll ja noch etwas halten.
    Hätten nämlich fast nen Touran aus Verzweifelung gekauft! :cursing:

    Eine Frage an Euch Automatikfahrer: Habt ihr schon mit dem Shortblock-Problem zu tun gehabt, also vermehrten Ölverbrauch oder so?
    Ich lese das immer nur (bin laut Fahrgestellnummer auch betroffen), habe aber keinen Verbrauch bisher feststellen können.
     
  10. toyo05

    toyo05 Guest

    bei mir war das Problem eigentlich nur der Gangwechsel vom dritten in den vierten Gang bei hoher Drehzahl und Last. Bei geringer Last war zwar immer ein ganz leichter Drehzahlsprung am Drehzahlmesser zu erkennen, aber da ging es nur um ein kurzes Zucken der Nadel das man nur erkannte wenn man wirklich drauf geachtet hat. Das hat er aber auch heute noch, ist aus m.E. aber unproblematisch.
    Das von dir beschriebene harte Schalten bei kaltem Motor konnte ich nicht feststellen, deutet aber wieder auf sich mit der Temperatur ändernde Viskosität bzw. Eigenschaften des Öles hin. Ich hab mal gelernt, dass die Besonderheit am ATF ist, dass es kalt und warm praktisch unveränderte Viskosität hat. Das ist für die saubere Funktion eines hydraulischen Automatikgetriebes erforderlich. Hartes Schalten konnte ich schon mal bei einem anderen Auto durch Getriebeölwechsel beheben, ist zwar schon 25 Jahre her, an den technischen Grundlagen hat sich aber nur wenig geändert. Übrigens ist die Viergang-Automatik des Avensis auch schon etwas älter als der T25.
    Fahrzeughersteller geben ganz gerne lange oder gar kein Wechselintervall für das Automatiköl an, die Getriebeinstandsetzer empfehlen durchweg auch bei der Automatik das öl regelmäßig zu ersetzen, siehe hier.
    Das Getriebe jetzt komplett zu überholen beseitigt den Fehler natürlich auch. Kann halt sein, dass jetzt eine Menge Teile ersetzt werden, denen eigentlich nichts fehlt und besser wird ein Getriebe auch nicht, wenn es einmal zerlegt und wieder zusammengebaut wird.
    Ich würde die vielleicht 200Euro setzen und erstmal das Automatiköl wechseln. Wenn es gut geht, wars das. Wenn es danach immer noch muckt, bist du wenigstens sicher, dass die Überholung sinnvoll war.

    Übrigens hat mein Motor einen Ölverbrauch von ca. 0,1l/1000km, also voll im grünen Bereich.

    viele Grüße

    Magnus
     
  11. #10 kingluihh02, 14.10.2011
    kingluihh02

    kingluihh02 Guest

    Vielen Dank fürs Aufmuntern... :thumbup:
    Habe den Avensis gerade in die Werkstatt fahren lassen, er bekommt jetzt (doch noch) neues Getriebeöl und Filter, danach fahren Sie ihn für mich auf der Autobahn Probe. Am Wochenende werde ich mich dann mal auf der Autobahn rumtreiben und gucken was passiert.
    Ist es bis Montag nicht besser/oder weg, werde ich ihn wohl dem Instandsetzer überlassen.

    Hab im Inspektionsblatt von Toyota nochmal nachgeschaut... tatsache nach 7 Jahren, bzw. 90tkm Wechsel des Getriebeöls.

    Und wegen dem Ölverbrauch, meiner liegt bei 0,5l auf 15.000km... das sollte dann ja auch noch top sein!
     
  12. #11 kingluihh02, 15.10.2011
    kingluihh02

    kingluihh02 Guest

    Nach dem Wechsel gestern war das Getriebe ein wenig besser, war aber nur knapp 10km auf der Autobahn.


    Heute sind wir 80km Autobahn gefahren... Anfangs noch mit etwas undankbarem Schalten, aber um einiges Besser wie vorher!
    Die letzten 30km aber auf einmal wie verändert... selbst der Kickdown zieht ohne Mucken bis 6000 Umdrehungen durch und Schaltet gemütlich in den 4 (so bei 170-180). Ich habe den Termin beim Getriebeinstandsetzer erstmal abgesagt, wir fahren jetzt 2000-3000km und lassen dann nochmal das Getriebeöl wechseln. Kosten beliefen sich gestern auf 115€ inkl. ausspülen vom Filter.

    Beim gestrigen Wechsel sind 2,7Liter gewechselt worden... dieses war Pechschwarz.
    Etwas haben Sie nicht rausbekommen, weil es im Wandler war, deswegen der erneute Wechsel in den besagten Kilometern!!

    Achso ich habe überlegt, ob ich nach Toyota fahre und denen das Öl mal auf den Tisch stelle und nach dem Farbton frage!!


    Euch erstmal vielen Dank von einem wieder glücklicheren Automatikfahrer :bier:
     
  13. toyo05

    toyo05 Guest

    das freut mich jetzt sehr, dass das jetzt wirklich so einfach war :-)

    Ist doch immer wieder schön, ein gescheites Auto zu fahren :D

    viel Spaß noch und viele Grüße aus Bayern

    Magnus
     
  14. Mandi

    Mandi Labertasche des Forums

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Golf 7 1.4 TSI DSG HL R-line/Golf 6 1.2 TSI Match/ Ex: Avensis Combi 2.0 MD-S Executive
    Verbrauch:
    Schön so etwas zu lesen! :kn:
    Da hat ja Magnus ganze Arbeit geleistet :clap:
    Der Wechsel für 115€ und nun spült sich alles mal durch > der erneute (sinnvolle) Wechsel,macht 230€ sehr gut angelegte Euro.
    Und auch ich könnte mir vorstellen das dies der "Fehler" war...
    Prima!
    Übrigens steht beim Multidrive "Getriebe" ein Ölwechsel bei 60.000km laut Wartungsheft an... (glaub ich :prankster: )

    Sandro ;)
     
  15. #14 Bulliheizer, 05.05.2016
    Bulliheizer

    Bulliheizer Neuling

    Dabei seit:
    09.12.2015
    Ort:
    Düsseldorf
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi Executive, 2.4 VVTI
    Hallo,

    fahre einen T25 mit 2.4 Liter Motor und Automatik.
    Der Wagen hat jetzt knapp über 90.000 runter und ist von 2005, daher denke ich drüber nach, das Automatiköl vorsorglich wechseln zu lassen, das Getriebe arbeitet noch einwandfrei und das ATF ist rötlich und stinkt wie es soll, also nicht verbrannt.

    Da ich mit Werkstätten in letzter Zeit keine so guten Erfahrungen machen musste und sich am guten Zustand der Automatik nichts ändern soll, wollte ich mal fragen, wo ich den Wechsel machen lassen soll, lieber bei einem Automatik-Spezialisten oder in der Vertragswerkstatt?

    Haben ja schon einige hier das Öl wechseln lassen und würde mich über Erfahrungen und Tipps sehr freuen ^^

    Gruß
    Marcel
     
  16. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Dichterfürst, 11.05.2016
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Ich fahre den 2.4 Automatik seit über 12 Jahren. Den habe ich Oktober 2003 als Neuwagen gekauft.
    Kilometerstand aktuell ist ca. 114.000 km.
    Ich habe regelmäßig alle Inspektionen durchführen lassen; in den ersten 5 Jahren bei Toyota, danach in der freien Werkstatt. Das Automatiköl wurde aber noch nie gewechselt.

    Allerdings war schon zweimal das Schaltseil fest (vergammelt, festgerostet...?), so dass die Schaltbox nicht mehr richtig funktioniert hat. Bemerkbar gemacht hat sich das, indem man z.B. den Hebel nur noch mit Gewalt nach links in den manuellen Schaltmodus schieben konnte, die Anzeige im Display nicht mehr mit den tatsächlich geschalteten Fahrstufen überein gestimmt hat und später sogar ein paarmal die Stufe "D" während der Fahrt rausgesprungen ist, weil sie nicht richtig eingelegt war.
    Das erste mal war schon bei KM 48.680, damals wurde das Schaltseil - noch in der Toyota Werkstatt - komplett getauscht. Das zweite mal war bei KM 95.900, da hat die freie Werkstatt nichts ausgetauscht sondern "nur" alles zerlegt, gereinigt, neu gefettet, etc. und seitdem geht es auch wieder.
    Das sollte natürlich nicht passieren, könnte nach Aussage der Werkstätten aber daran liegen, dass mein Auto oft zwei, drei Wochen lang nur steht und insgesamt eher selten gefahren wird.

    Außerdem geht bei längerer, hoher Belastung (viel Vollgas, viel manuelles Schalten bei hohem Tempo) gerne früher oder später die gelbe Motorkontrollleuchte an un zeigt einen Fehler an. Laut Fehlercode wird das Automatiköl dann zu heiß. Den Fehler kann man mit einem OBD Diagnosegerät (kostet ca. 40 Euro, z.B. bei Amazon) ganz einfach beheben, indem man den Fehlerspeicher löscht. Dann geht die Kontrollleuchte nämlich wieder aus und der Fehlerspeicher ist gelöscht.
    Vermeiden kann man das natürlich dadurch, dass man vernünftig fährt und nicht ständig Vollgas.
    Das war aber schon von Anfang an so. Das Getriebe im 2.4 ist ziemlich empfindlich und nicht unbedingt Vollgasfest. Das hat also mit dem Getriebeöl nichts zu tun.

    Mir ist vor Jahren (da war der Avensis noch recht neu) mal der Fehler passiert, dass ich bei ca. 190 km/h den Schalthebel nach vorne gedrückt habe um von der 4. in die 5. manuelle Schaltstufe zu schalten. Leider war der Hebel aber gar nicht in der manuellen Schaltgasse, sondern auf "D", so dass ich ihn über "R" auf "P" gedrückt habe... 8|
    Aber selbst dabei ist nichts kaputt gegangen, weil eine Schutzvorrichtung dafür sorgt, dass das Getriebe dann im Leerlauf läuft und nicht auf Parkstellung. Ich habe das Auto also ausrollen lassen, bis bei vielleicht 10 km/h mit lauten Krachen die P-Stellung rein gesprungen ist und der Wagen schlagartig stand. Dann erneut auf "D" gestellt und weiter gefahren.
    Folgen hatte das offensichtlich auch keine - ist, wie gesagt, schon einige Jahre und einige zehntausend Kilometer her und er fährt immer noch.

    Außer den genannten Schwächen macht das Automatikgetriebe in meinem 2.4 bist jetzt also noch keine Probleme. Sollte es allerdings mal den Geist aufgeben, wäre das für mich der Zeitpunkt, den Avensis zu entsorgen.
    Eine Reparatur für mehrer tausend Euro würde ich jedenfalls nicht mehr investieren.
     
  18. #16 Bulliheizer, 21.05.2016
    Bulliheizer

    Bulliheizer Neuling

    Dabei seit:
    09.12.2015
    Ort:
    Düsseldorf
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi Executive, 2.4 VVTI
    Hi,

    danke für deine ausführliche Antwort. Bin ja beruhigt das die Automatik ja doch recht robust zu sein scheint.
    Das mit dem zu heissen Getriebeöl kommt wohl vom zu kleinen Getriebeölkühler, der wurde beim Facelift vergrössert.
    Aber ich fahre recht selten Vollgas, meistens lass ich ihn bei 140-160 mit Tempomat dahinrollen, da fühlt er sich wohl, sollte passen.

    Werde aber demnächst doch mal das Automatiköl wechseln lassen, schaden kanns ja nicht wenn da mal frisches reinkommt nach 11 Jahren.
     
Thema: Automatikgetriebe Avensis T25 (1,8) spinnt...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota avensis automatik probleme

    ,
  2. toyota avensis t25 automatikgetriebe

    ,
  3. filter avensis oil getriebe

    ,
  4. Toyota T25 Benziner Automaticgetriebe,
  5. getriebewandler toyota avensis t25,
  6. avensis t25 automatik,
  7. toyota avensis automatik probleme beim schalten
Die Seite wird geladen...

Automatikgetriebe Avensis T25 (1,8) spinnt... - Ähnliche Themen

  1. Automatikgetriebe schaltet nach kurzer Fahrzeit nur noch drei Gänge

    Automatikgetriebe schaltet nach kurzer Fahrzeit nur noch drei Gänge: Unser Avensis t22 2,0 150 Ps, schaltet nach kurzer Fahrzeit , nur noch in den dritten Gang hoch, oder wenn er vom fierten in den dritten schalten...
  2. T25 1.8l Problem mit Automatikgetriebe

    T25 1.8l Problem mit Automatikgetriebe: Hallo Das Automatikgetriebe meines Toyota Avensis T25 1.8l geht seit heute nacht nicht mehr Wenn Rückwärtgang und N-Gang gewählt ist verhält...
  3. T22: Filter für Automatikgetriebe - Wo im Internet bestellen?

    T22: Filter für Automatikgetriebe - Wo im Internet bestellen?: Hallo Forumler, bei meinem Avensis T22 (150 PS, 2.0 VVTi, Automatikgetriebe) muß das Getriebeöl, der Getriebeölfilter und die Filterdichtung...
  4. Automatikgetriebe leckt!

    Automatikgetriebe leckt!: Hallo Bin neu hier,und auf dieses Forum gestoßen durch obigen Anlaß. Mein AV 2.4 ist BJ.2004 hat 100tkm runter und so wie's aussieht ist das...
  5. Automatikgetriebe

    Automatikgetriebe: Hallo habe auf meinem T25 - 1,8 L mit Automatikgetriebe mittlerweile 295000 km runter. Muss dann nicht irgendwann mal das Öl gewechselt werden?...