Auris Erfahrungen (ohne Vorurteil)

Diskutiere Auris Erfahrungen (ohne Vorurteil) im Auris - Forum Forum im Bereich Familienbande; Hallo Avensianer, logisch habe ich die Suche benutzt, aber keinen passenden Threadtitel gefunden. Irgendwie haben alle schin im Vorfeld etwas...

  1. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Hallo Avensianer,
    logisch habe ich die Suche benutzt, aber keinen passenden Threadtitel gefunden. Irgendwie haben alle schin im Vorfeld etwas negatives, was ich hier nicht mit reinziehen möchte.

    Also wie einige wissen hatte ich parallel zu meinen Toyota ja immer meinen Yaris TS. Von 2001 bis 2010 verrichtete er treu und [d]brav[/d] zuverlässig seinen Dienst.
    Nur kam irgendwann der Bedarf nach einem etwas größeren(nicht ganz so wichtig, denn der P1 war ein Musterbeispiel an Raumausnutzung)und Viertürigem auf. Logisch, die Familie wird größer (das Kind) und älter (die Mutter)und da ist es eben beschwerlich nach hinten zu klettern.
    Also ging die Suche los.
    Ich muss zugeben, dass ich meine festen Suchkriterien hatte, aber dabei auch über den Tellerrand geschaut habe. Feste Größen bei der Suche waren Benzinmotor, Xenonlicht (deshalb hier auch mal irgendwo ein Thema von mir)und maximal 30000km Laufleistung.
    Zwar gab es auch die Idee was verrücktes zu machen (Subaru Impreza)oder richtig die Sau rauszulassen (Lexus IS, Avensis T25, Toyota RAV, LandCruiser die letzteren natürlich als Diesel und mangels Verfügbarkeit ohne Xenon), das scheiterte aber am Budget. Denn bezahlbar sollte das noch bleiben.

    Also das www durchsucht. Einige Tage war ich am Suchen bis ich in 38km Entfernung fündig wurde.
    Samstag früh um 01.15Uhr gesehen, Sonntag um 16.30Uhr angeschaut und Montag um 18.00Uhr gekauft. Dienstag um 17.00Uhr saß ich drin.

    Es ist ein schwarzer Auris 1.6 Executive geworden. Laufleistung 18.400km in 23 Monaten. Als Extras sind Parkpiepser hinten, lackierte Seitenstoßleisten (so´n Blödsinn, warum lackiere ich bei ´nem schwarzen Auto schwarze Stoßleisten??) und original Auris Ladekantenschutz.
    Dank vorangegangener Toyota Medienhetze (Gaspedal,Rückrufe) stimmte sogar der Preis.

    Inzwischen habe ich in 10 Monaten schon einige Erfahrungen gesammelt, die ich hier mal kundgeben möchte.
    Der 1.6er ist im Vergleich zu den 1.8ern von Toyota eher dezent in der Leistungsentfaltung(freundlich ausgedrückt). Oder anders, um die 124 Pferdchen zu merken muss man ihn treten. Richtig treten. Dann geht er auch.
    Tritt man ihn nicht, dann sind Verbräuche im Stadt und Kurzstreckenverkehr (8km zur Arbeit) von 6,8 (Sommer) bis 8,8 (Winter) drin.
    Also durchaus aktzeptabel.
    Aber eben kein Vergleich zu dem was sonst in meinem Besitz ist (momentan werkelt ein 1.8er imt 129PS im CorollaVerso R1)oder war. Der TS ist dermaßen gut gegangen...ein bischen vermisse ich das.

    Das Xenonlicht ist nach meinem Empfinden völlig in Ordnung. Im direkten Vergleich zum T25 Vorfachelift mit Xenon deutlich heller. Auch ist die Arbeitsweise des Xenon grundsätzlich unterschiedlich. Der Auris zündet grell weiß, wird dann über blau zu einem gedämpften, leicht gelbilchem Licht.
    Der T25 hingegen zündet im Vergleich zum Auris dunkel und wird dann langsam heller und blauer. Das erinnert etwas an die gute alte Straßenlampe.

    +++Fortsetzung folgt+++
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Harun

    Harun Weihnachtsmann

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Fahrzeug:
    Mazda 3 MPS
    Angenehm zu lesen, muss ich sagen. Habe mich eine Zeit lang für den Auris auch interessiert. Mittlerweile finde ich den Vollhybrid sehr interessant!

    Wie sieht es mit längeren Autobahnfahrten aus? Möglich ohne an 20 Ecken und Kanten Schmerzen zu bekommen?

    Freue mich auf dein weiteres Posting.

    Schöne Grüße aus Wien.
     
  4. #3 LosRothos, 10.03.2011
    LosRothos

    LosRothos Neuling

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Ort:
    Ostfildern
    Fahrzeug:
    Avensis Combi 2,2 D-4D Edition
    Verbrauch:
    Definitiv ist der Auris für Langstrecke gemacht.

    Bin schon sehr oft sehr lange STrecken gefahren (unter Anderem 1200km nach Dänemark und zurück) und jedesmal: Aussteigen und nichts tut weh. Einfach top und das trotz 1,86 m Körpergröße


    Ich fahr den Auris seit Februar 2008 und mittlerweile 80000 km. Und immer noch zufrieden!
     
  5. Toyoda

    Toyoda Guest

    Das kann ich nur bestätigen.
    Ich hatte für einen Monat -vor der Avensis-Auslieferung- einen 1.33VTTi (oder so ähnlich).
    Beschleunigung = null.
    Aber auf Langstrecke wirklich bequem und auch sehr sparsam.
    Nach meinem Empfinden das ideale Auto für ältere Herrschaften (das ist jetzt durchaus positiv gemeint!)
     
  6. #5 LosRothos, 10.03.2011
    LosRothos

    LosRothos Neuling

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Ort:
    Ostfildern
    Fahrzeug:
    Avensis Combi 2,2 D-4D Edition
    Verbrauch:
    Ich zähle mich zwar nicht zu den älteren Herrschaften, aber ich fahre trotzdem gern den Auris.

    Ok, ich fahre auch ne 1.6er. Aber man kann den auch durchaus sportlicher Fahren, muss sich halt des Mehrverbrauchs bewusst sein.

    Nach 3 Jahren und 80000 Kilometern liege ich im Schnitt bei 7,5 - 8,0 Liter Verbrauch und damit bin ich sehr zufrieden.

    Einzig negativ an meinem Auris ist der klappernde Innenraum. Hier wurde aber bereits mit dem kleinen Facelift und mit dem großen sowieso Abhilfe geschafft...

    Und der 6te Gang fehlt mir ;-)

    Ansonsten fährt er wie am ersten Tag ohne größere Mängel und bringt mich täglich 40km zur Arbeit.

    Besonders gut gefallen mir die bequemen Sitze und die perfekt arbeitende Klimaautomatik.
     
  7. #6 mike.com2, 10.03.2011
    mike.com2

    mike.com2 Guest

    Wie haben jetzt auch noch einen Auris Club 1.6. Bin ihn mal für 50 km gefahren: Kein Klappern, nichts stört, Fahrwerk hervorragend (lt. Verkäufer wurde beim Facelift nochmals massiv nachgebessert).

    Alles in allem ein sehr schönes Auto. Haptisch kommen die Japaner allerdings alle nicht an den Innenraum eines deutschen Modelles heran. Ist wohl so´ne deutsche Mentalitätsgeschichte.
     
  8. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Der Auris ist bei mir nur sowas wie ein Zweitwagen. Für den Urlaub muss die Familienkutsche ran. Wobei ich auch schon mal eben schnell über´s Wochenende in Richtung Wismar aufgebrochen bin (~330km einfache Strecke). Dafür reicht der Platz locker, auch mit 3 mehr oder weniger großen Personen (Nachwuchs wird im Sommer 11).
    Die Sitze finde ich durchaus in Ordnung und auch sonst bin ich mit meiner letztjährigen Entscheidung zufrieden. Der Auris ist besser als sein Ruf.

    Meine Entscheidung ob man einen jungen Gebrauchten oder einen Neuwagen nimmt ist einfach Aufgtrund der finanziellen Situation gefallen. Denn der Auris wäre bei mir als Club+ in weiß mit Xenon geworden. Das wäre vom Preis her fast das Doppelte!
    Und Auris HSD war zu dem Zeitpunkt noch nicht verfügbar.

    +++Teil2+++

    Weiter im Erfahrungsbericht.
    Schwarz isser. Was natürlich frisch geputzt traumhaft ausschaut, ist bei alltäglichem Gebrauch nicht ganz so lustig. Staub ist herrlich schnell sichtbar. Streusalz ebenso. Natürlich ist sowas auch extrem kratzerempfindlich...
    Er braucht also viel Pflege.
    Ansonsten bleibt die Frage lief alles ohne Komplikationen?
    Leider nein.
    Eines Tages meldete sich das Infodisplay mit Batterie Schlüssel leer. Gut, da es ja beim KeylessGo nun mal so ist, dass da ständig was sendet, muss man damit leben, dass nach 2 1/2 Jahren die FFB Batterien alle sind. Kurioserweise aber nur bei einem Schlüssel.
    Im letzten schneereichen Winter zeigte sich ein etwas anderes Übel. Beide Rückleuchten waren plötzlich von Innen beschlagen. Nur entwickelte sich daraus richtiger feuchter Beschlag bis hin zu fetten Tropfen.
    Sicher mag auch das Wetter seinen Anteil geleistet haben, denn das Heck war tagelang nicht zu benutzen. Früh war nichts mit Räumdienst, also habe ich den Schnee schön über die komplette Heckpartie gezogen. Das taut zwar ein bischen an, aber bei den Temperaturen friert das natürlich. Am Ende, nach einigen Tagen war er eben hinten dicht. Und bevor ich da irgendwelche Gummis beim gewaltsamen Öffnen beschädige, belade ich den Kofferraum halt von der Rückbank aus.
    Achso, die Rückleuchten wurden natürlich anstandslos getauscht.
    Ja und seit wenigen Tagen schließt die Reinigungsklappe des Scheinwerfers auf der Beifahrerseite nicht mehr selbstständig. Dies wird dann in den nächsten Tagen noch gemacht.
    Da im Mai die Garantie zu Ende geht, werde ich im April mal einen Termin bei meinem Händler machen, wo er mal durchschaut, was so alles nicht i.O. sein könnte. Mir fällt da bisher allerdings nichts auf.

    Was wurde noch gemacht? Genz einfach. Zuerst war eine Scheibentönung dran. Dann habe ich mir ein mobiles Navi (mit BT FSE)nachgerüstet. Und die Serienalus haben schicke Winterräder bekommen. Für den Sommer will ich sehen, ich habe da was im Plan. Mehr verrate ich mal noch nicht. Nur soviel , es hängt noch an der Eintragung der Reifen/Felgen. Nichts überragendes, aber dennoch eher selten. Hoffentlich klappts.
    Geplant ist weiterhin, dass es einen Sport ESD gibt und auch mal den TF1 Dachspoiler.

    Was fehlt, was stört?
    Ja wie erwähnt stört das Gaspedal mit seinem sehr harten Druckpunkt. Es kostet schon einiges an Überwindung die zweite Stufe beim Fahren zu nutzen.

    Die Kratzempindlichkeit der Kunststoffe. Darüber braucht man nicht zu diskutieren, schön, dass es alles umweltfreundlich aus Recyclingmaterial hergestellt wurde- es muss auch halten. Und nicht klappern! Gut, bei mir geht es eben tagtäglich über Kopfsteinpflaster der übelsten Sorte, da gibts kein Auto was nicht früher oder später Geräusche macht.
    Aber muss es knarzen, wenn man mit dem Knie an die optisch schöne Mittelkonsole kommt?? Ich denke eher nicht.

    Den 6. Gang könnte man durchaus gebrauchen. Gerade wenn man sieht wie hoch er dreht. Da wäre selbst dieses alte Triebwerk noch um einiges sparsamer!

    So, mein Fazit. Perfekt ist was Anderes. Aber ein guter Wagen mit einem geilen Arsch ist es trotzdem...
     
  9. #8 LosRothos, 10.03.2011
    LosRothos

    LosRothos Neuling

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Ort:
    Ostfildern
    Fahrzeug:
    Avensis Combi 2,2 D-4D Edition
    Verbrauch:
    Falls Du den Druckpunkt ganz am Ende meinst, der ist doch nur für den Geschwindigkeitsbegrenzer. Mehr Beschleunigen tut er aber nicht beim ganz durchtreten ...
     
  10. #9 Gray-Avensis, 28.08.2011
    Gray-Avensis

    Gray-Avensis Guest

    Also bei unserem Auris ist bei 177kmh erstmal Schluss, dies schafft er aber nur max. 2 Minuten, danach gehts nur noch bis max. 163kmh. Fährt man dies aber länger (25min) wird man mit Hybridsystem-Fehlermeldungen, Kühlwassertemperatur fast am oberen Anschlag und Leistungsverlust bis unter 150kmh bestraft. Neustart behebt das Ganze für die gleiche Zeit.

    Laut Toyota sei dies normal, es sei schliesslich kein Rennwagen.

    Ansonsten im normalen Betrieb mit max. 120kmh liegt der Verbrauch bei ca 4,6 Liter und bisher ohne Defekte. Frau ist sehr zufrieden mit dem Auto.

    Er hat jetzt in 6 Monaten 18.000km runter.
     
  11. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Naja für Vollastfahrten ist der HSD nun mal nicht gemacht. Zudem, wo darf man in der Schweiz so schnell fahren? Und selbst auf deutschen Autobahnen ist es wohl eher die Ausnahme dauerhaft so schnell zu fahren.
    Im Prinzip ist der HSD auf Autobahnen so sinnvoll wie der D-CAT im reinen Stadtverkehr bei 8000km/Jahr...

    Aber schön zu hören, wie problemlos das HSD System auch im Auris geht.
    Mein Auris hatte jetzt wegen Urlaub 2 Wochen Pause.
    Allerdings hatte ich zwischenzeitlich die Durchsicht und die HU. Alles ohne irgendwelche Auffälligkeiten.Lediglich die ab und an hakende Scheinwerferreinigungsanlage wurde auf Garantie getauscht.Demnächst stehen Spurplatten und Tieferlegung an.
    Ansonsten alles im grünen Bereich...
     
  12. #11 goescha, 28.08.2011
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    es ist doch schön wenn man sich heute schon 18000 defektfreie Kilometer freuen kann. Wieso kann ich mit einem Auto nicht die angegebene Höchstgeschwindigkeit über längere Zeit fahren. Da redet sich Toyota aber schon ganz schön heraus. Aber wenn es Dich nicht stört ist ja alles o.k. Und wie TF103 schon schrieb: wer fährt schon dauerhaft Vollgas.

    Gruß Götz
     
  13. #12 Gray-Avensis, 30.08.2011
    Gray-Avensis

    Gray-Avensis Guest

    Nein, in der Schweiz darf man nur max. 120, wenn man dort 30min Vollgas fährt ist man vom einen Ende am anderen :P

    Wir fahren öfter von Zürich nach Görlitz und das in der Nacht. Dort kann man auf der leeren Autobahn teilweise über 1h am Stück Vollgas fahren ohne Probleme.

    Meine Frau ist glücklich mit "ihr" (ihrem Auris), mein Prius 3 hatte auch so rumgeschwächelt, nur dass der dann immer ausgegangen ist.
    Wäre es mein Auto würde ich auf VMax. bestehen oder das Fahrzeug wandeln, so geschehen mit dem P3, aber dort auch wegen anderer Mängel.

    Der T27 DCAT ist eigentlich nur dafür gedacht auf der BAB zu fahren, aufgrund der extremen Verzögerung beim Anfahren und den merkwürdigen Schaltvorgängen ist er nicht wirklich für die Stadt.

    Fakt ist aber dass der Auris für das was er gekostet hat eine SEHR gute Qualität hat, auch wenn der Innenraum kratzempfindlich ist.
    Die Stoffsitze waren auch eine gute Wahl, die Ledersitze sind nicht so bequem und man wird "nass" am Rücken (hatten einen als Leihwagen mit Leder).

    Bisher keine Defekte und bis auf 1mal Inspektion auch keine Werkstattaufenthalte und auch die Vorderreifen sind nach über 10.000km noch gut in Schuss.

    Fazit: Beim Auris HSD LUNA stimmt meiner Meinung nach Preis und Leistung solange man nicht die preislich völlig überrissene Vollausstattung nimmt.
     
  14. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Weiß nicht welchen Sitzhersteller Toyota aktuell hat, aber die Sitze(Auris, RAV, Yaris, Aygo)sind sowas von weich, die Sitzwangen schlappern direkt umher wenn man sie berührt.
    Der AV hat m.M. nach noch gute Sitze.
    Ich komm aus der Fahrzeugentwicklung und weiß, dass ein Sitz richtig Geld kostet und schon recht früh in der Fahrzeugentwicklung mit implementiert wird, damit die Ergonomie stimmig wird.
    Toyota schießt sich in meinen Augen ein weiteres Eigentor, da man erst mit guten Sitzen gern Auto fährt. Hab letztens einen Verso gehabt, da hat sich nichtmal mehr der Sitz verstellen lassen, da hat sich die Sitzschiene regelrecht verkantet.
    Bin schon in vielen jetzt in Fahrzeugen mitgefahren, aber so schlechte Sitze hatte irgendwie keiner, vergleicht doch selber mal.......
    Vorallem BMW's habe ich fast alle durch und ich finde die Sitze bis Ausnahme Mini/2er GT AT perfekt. (zu kurze Sitzfläche)
    VAG/Opel/Daimler hat ähnlich gute Sitze.
     
  15. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 26200 km
    Verbrauch:
    Und was hat jetzt dein Beitrag mit meinem neuen Auris zu tun?
    Das Thema mag ja interessant sein, gehört aber nicht in meinen Thread.

    Prog
     
  16. pcb

    pcb Routinier

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    T25 Kombi 93kw Diesel
    Hallo zusammen
    Ich habe mir bei der Gelegenheit mal einen Auris TS konfiguriert. Bei den Preisen wird einem ja schwindelig :wacko:
    Wenn ich z.Z. ein neues Auto brauchen würde, wäre wohl der Octavia die erste Wahl. Preis/Leistung passt einfach besser. Ich hoffe aber das mein Avensis mich noch viele Jahre begleitet ^^
     
  17. #16 Brösel, 29.03.2016
    Brösel

    Brösel rotaredoM Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Ort:
    Cuxhaven (fast)
    Fahrzeug:
    T27 Combi 2.0 Executive
    Verbrauch:
    Beiträge 13-15 hierher verschoben.

    Wie Prog bereite in Beitrag 14 erwähnte, haben diese Beiträge in seinen Vorstellungsthread nichts verloren.

    Brösel
     
  18. #17 t23owner, 29.03.2016
    t23owner

    t23owner Routinier

    Dabei seit:
    23.03.2012
    Ort:
    Sonneberg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2.0 TSI RS230 / VW Golf Sportsvan R-Line
    Verbrauch:
    Da stimme ich dir zu, denn der Octavia ist nicht nur besser verarbeitet, er hat auch das weit größere Platzangebot (sogar im Vergleich zu Avensis T27) und ist auch noch wesentlich günstiger in der Unterhaltung. Auch nett bei Skoda: Man kann sich die Werksgarantie schon beim Kauf des Wagens auf die eigenen Ansprüche verlängern und anpassen und nicht wie bei Toyota eine teure "Anschlußgarantie" dazu kaufen, wo diverse Teile schon gar nicht mehr mit versichert sind.
     
  19. #18 Olav_888, 29.03.2016
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Gut, mag ja sein das der ein super Angebot ist, aber ich sehe in meiner Familie, wie gut die eingesetzte Technik ist. Dann bleibe ich doch lieber bei Toyota, auch wenn der erst mal scheinbar teurer ist, dafür bleibt der mir auch 400.000 km treu :thumbup:
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 t23owner, 29.03.2016
    t23owner

    t23owner Routinier

    Dabei seit:
    23.03.2012
    Ort:
    Sonneberg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2.0 TSI RS230 / VW Golf Sportsvan R-Line
    Verbrauch:
    Mit solchen Prognosen wäre ich bei der heutigen, komplexen Technik sehr vorsichtig ;) Es muß ja auch nicht immer die Technik sein, beim T27 sieht man an der Problematik mit den einreißenden Türen im Bereich der Fangbänder deutlich den Kostendruck und das sind halt Sachen, die passieren eben nur durch extrem günstige Fertigungskosten. JA, mit der bei Skoda verbauten VW-Technik steigt das Risiko der Anfälligkeit, dafür kann man ja wie gesagt die Werksgarantie verlängern und länger wie 5 Jahre werde ich heute kein Auto mehr fahren wollen. Dafür hat der Octavia z.b. andere Reize, die einem vom Kauf überzeugen können :thumbsup:


    Edit durch Prog - Unnötiges Vollzitat des Vorposters entfernt. "Antworten"-Button benutzen!
     
  22. #20 Olav_888, 29.03.2016
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Auch wenn das hier schon wieder wenig bis nix mit dem Auris zu tun hat, aber ich finde die Aussag, dass Du weißt das die Technik Sch... ist und due deswegen die 5Jahres-Garantie nimmst schon etwas sehr kurz gedacht. Zum einen ersetzt Dir niemand den Schaden, der Dir entstanden ist, weil Du nicht zu Deinem Termin gekommen bist und zum anderen war es zu mindestens früher so, dass du ab einem gewissen Kilometerstand immer weniger zu den Ersatzteilen beigesteuert bekommen hast.

    Naja, wir werden sehen, wie viel ungeplante Ausgaben ich in 5 Jahren hatte, hoffe natürlich mindestens genauso wenig wie mit dem T25 :thumbup:
     
Thema: Auris Erfahrungen (ohne Vorurteil)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. avensis oder auris

    ,
  2. auris erfahrung

    ,
  3. toyota avensis oder auris

    ,
  4. auris oder avensis,
  5. auris hybrid erfahrungen
Die Seite wird geladen...

Auris Erfahrungen (ohne Vorurteil) - Ähnliche Themen

  1. Auris - Eure Erfahrungen

    Auris - Eure Erfahrungen: Hallo Auris-Fahrer, Bin zur Zeit NOCH mit dem Avensis unterwegs. Habe heute den Auris 2.2 D-Cat mit 177PS Premium Edition Probe gefahren. Ich...
  2. Bereifung vom Auris auf Avensis

    Bereifung vom Auris auf Avensis: Moin Toyota Gemeinde. Ich habe mal eine Frage. Fahre seit 2 Monaten einen neuen Avensis T 27 1.8 Limo und habe im Keller noch die Winterreifen von...
  3. Progs Auris TS

    Progs Auris TS: Es hat sich alles sehr kurzfristig ergeben. Anfang Dezember dachte ich noch nicht, dass ich im Februar ein neues Auto fahren würde, denn ich war...
  4. HIR2 Leuchtmittel für Auris II, Yaris HSD und iQ

    HIR2 Leuchtmittel für Auris II, Yaris HSD und iQ: ...so, liebe Forengemeinde. Vosla (Narva) hat es fertig gebracht und auch für unsere "Exotenleuchtmittel" (HIR2) zugelassene "Tuninglampen"...
  5. Kaufberatung für einen Auris

    Kaufberatung für einen Auris: Ein Bekannter will von nem VW Polo auf ein richtiges Auto umsteigen. In der engeren Auswahl ist nun ein Auris was ja schon mal so verkehrt nicht...