2 Takt Öl im Tank (Diesel- oder Beninzusätze)

Diskutiere 2 Takt Öl im Tank (Diesel- oder Beninzusätze) im Autogas und andere Treibstoffe Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo zusammen, habe ein interessanten Thread zu 2 Takt Öl hinzufügen beim Tanken gefunden. Wegen verminderte Schmierstoffeigenschaften beim...

  1. Gast

    Gast Guest

  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Micha

    Micha Guest

    Dem schwefelfreien Dieselkraftstoff werden bereits Additive zur Schmierfähigkeitsverbesserung beigegeben. Notwendig ist diese Zugabe also nicht unbedingt.

    Wie sich 2-Takt-Öl im Hinblick auf Katalysator, NOx-Kat oder Rußfilter macht weiss ich nicht, würde mich hier aber strengstens an die Vorgaben des Herstellers halten und Norm-gemässen Diesel tanken, wie er aus den Zapfsäulen kommt. Eine Zumischung von 2T-Öl ist dort definitiv nicht vorgesehen oder gestattet, deshalb: Im Zweifel: Finger weg.

    Bei meinem Focus habe ich das Interessehalber mal versucht. Ich zumindest konnte keinerlei Verbesserungen wie Verbrauchsreduzierungen oder Geräuschvcerringerungen feststellen. Also wozu das ganze? Wenn der schwefelfreie Diesel soooo kritisch wäre müssten ja hier reihenweise Dieselpumpen ausfallen, was definitiv nicht der Fall ist.

    Auch bei dem Fall der kürzlich durch die Presse geisterte wegen den Bosch-Pumpen ist es zu keinem einzigen Ausfall gekommen. Dies nur zur Ergänzung.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    nun Diesel nach DIN EN 590 gibts erst seit einigen Jahren. Und wenn man die Pannenstatistik betrachtet steht oft Einspritzanlage dabei mit Einspritzpumpe defekt.

    Ich denke dass es Langzeitwirkungen gibt wenn der Kraftstoff nicht gut schmiert. Ist genauso mit Ölwechsel. Eine Weile geht es gut aber irgendwann ...
     
  5. #4 Buerzelbaerchen, 02.11.2005
    Buerzelbaerchen

    Buerzelbaerchen Guest

    Zitat:nun Diesel nach DIN EN 590 gibts erst seit einigen Jahren. Und wenn man die Pannenstatistik betrachtet steht oft Einspritzanlage dabei mit Einspritzpumpe defekt.

    Ich denke dass es Langzeitwirkungen gibt wenn der Kraftstoff nicht gut schmiert. Ist genauso mit Ölwechsel. Eine Weile geht es gut aber irgendwann ...


    Hi Micha, wenn ich das hier lese, habe ich in Punkto Garantieansprüche mit meinem Problem, was ja noch keines ist, rosige Aussichten - oder?

    Gruß....
     
  6. #5 Buerzelbaerchen, 02.11.2005
    Buerzelbaerchen

    Buerzelbaerchen Guest

    Nur mit Diesel kann man ruhigen Gewissens entspannt dahindieseln!

    Bitte keine Experimente! - Spreche aus Erfahrung!
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Was soll denn der Unfug?! Schwefelarmer Diesel erfüllt dieselben Normen wie jeder andere Diesel auch - im Gegenteil, grad die modernen Dieselmotoren sind auf ihn angewiesen, weil ihre Einspritzsysteme (geringe Toleranzen, hohe Einspritzdrücke bis 2000 Bar) und besonders die Partikelfilter sich nicht mit hohen Schwefelanteilen vertragen! Wenn du jetzt einfach Öl mit in den Tank kippst, erreichst du mitunter das Gegenteil, weil sich die chemischen und mechanischen Eigenschaften des Kraftstoffes verändern - schlimmstenfalls nimmt die Einspritzung oder der Partikelfilter Schaden! Und die Garantie kannst du dann auch vergessen...
     
  8. Gast

    Gast Guest

    das ist es ja. Wenn man 2 Takt Öl in den Tank kippt verändert das den Kraftstoff nicht dass die Norm gestört wird, im gegensatz zu 4 Takt Öl. Es ist ja schliesslich dazu entwickelt worden um zu verbrennen.

    2 Takt Öl verbrennt rückstandsfrei (0,05%). Dabei wird weder der Oxikat noch der Partiketfilter beeinträchtigt.

    Mal den Thread oben durchlesen. Da ist ein Schmierstoffexperte von DC dabei der aller erklärt.

    Angeblich wurde in den Tank der 3 e320 CDI die in Amerika die 100000 Meilen nonstop mit Vollgas führen gekippt. Die FIA hatte nichts dagegen da der Kraftstoff immer noch die DIN Norm respektierte.
     
  9. #8 Funbiker-1, 03.11.2005
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    @adi,

    ich halte das mit dem 2Takt-Öl für durchaus überlegenswert. Die Ausführungen in den anderen threads (sternendocktor & Opel Omega thread), wo es offensichtlich diverse Leute gibt, die das ständig machen, lassen einen schon ins Grübeln kommen. Man muss schließlich sehen, dass die Leute, die das selbst machen, ja ebenfalls CR-Diesel fahren und sich sicherlich nicht die eigenen Pumpen und Düsen (+ Kats) kaputt machen wollen. Dass die Schmierung der Düsen mit dem jetzigen Diesel nicht optimal ist, leuchtet mir nach den dortigen Erklärungen ein. Und wie gut und haltbar die Beschichtungen bzw. Einspritzpumpen sind, hat ja der letzte große Rückruf von Bosch gezeigt.

    Wenn meiner die 10.000er-Grenze überschritten hat, werde ich das glaube ich einmal ausprobieren. Bis dahin will erst einmal sehen, wie sich das mit dem Verbrauch bei meinem Ave entwickelt.

    Gruß
    Funbiker-1
     
  10. Micha

    Micha Guest

    Zunächst mal schadet der Schwefel den Einspritzpumpen nicht wirklich. Der Schwefel ist nur Gift für den NOx-Kat soweit ich mich erinnere.

    Was die FIA geschichte angeht bin ich mir jetzt nicht sicher, was genau getankt wurde. Fakt ist aber, dass in den USA in der Regel nur Dieselkraftstoff von ganz geringer Qualität verfügbar ist. Niedrige Cetanzahl, sehr schlechte Schmierwirkung. Eine nachträgliche Additivierung kann ich mir vorstellen, sicherlich jedoch nicht mit 2-Taktöl.

    Woher werden die Fakten bezogen, dass das Verbrennen des 2-Taktöls keine schädlichen Auswirkungen auf Kat oder Russfilter hat? So viele NOx-Kats fahren ja nicht rum und das was in der AU-gemessen wird ist nicht wirklich aussagekräftig hinsichtlich der Wirksamkeit des Kats. Evtl. mal die Messprotokolle anschauen, was da so drauf steht. [​IMG]
    Die Veränderung z.B. der Viskosität des Kraftstoffs kann - muss aber nicht - negative Auswirkungen auf's Einspritzsystem haben, da es zu höheren Drücken im System kommen kann.

    Was den Rückruf bei Daimler / Bosch angeht bleibt zu sagen, dass man evtl. nur da mitreden sollte, wovon man Ahnung hat, sorry.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    wie schon geschrieben lies mal den ganzen Thread durch dann kannst du mitreden. Es gibt Antworten auf all deine Fragen.

    Was Bosch angeht, weihe uns mit deine Weisheit. Ich weiss das Bosch die Pumpen zurückgenommen haben weil die zusätzliche Beschichtung fehlerhaft angebracht wurde. Ob Bosch, Federal Mogul oder Dupont daran schuld haben oder nicht ist irrelevant.

    Fakt ist dass der Ausfall erst nach einer bestimmten KM Leistung erfolgen soll. Klingelts [​IMG]
     
  12. Gast

    Gast Guest

  13. #12 Funbiker-1, 04.11.2005
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    Zitat:Zunächst mal schadet der Schwefel den Einspritzpumpen nicht wirklich. Der Schwefel ist nur Gift für den NOx-Kat soweit ich mich erinnere.

    Darum geht es doch gar nicht bei der Thematik. Auch wenn ich nicht vom Fach bin, glaube ich aber schon, dass ich noch lesen kann. Es geht, man möge mich berichtigen, wenn ich doch falsch liege, darum, dass seit einigen Jahren der Paraffinanteil im Diesel gesenkt wird. Dieser übernahm die Schmierung der Einspritznadeln. Nunmehr wird diese Schmierung durch Additive übernommen, die lt. Sternendocktor nicht ausreichend sind. Nach diesen Leuten (Sternendocktor u.a., lies die threads), die, wenn sie nicht aufschneiden, vom Fach sind, kann es dann passieren, dass die Beschichtung beschädigt wird und schließlich die Einspritznadeln zerstört werden. Hier setzt das 2-Takt-Öl an und soll diese Schmierung übernehmen.

    Zitat:Was die FIA geschichte angeht bin ich mir jetzt nicht sicher, was genau getankt wurde. Fakt ist aber, dass in den USA in der Regel nur Dieselkraftstoff von ganz geringer Qualität verfügbar ist. Niedrige Cetanzahl, sehr schlechte Schmierwirkung. Eine nachträgliche Additivierung kann ich mir vorstellen, sicherlich jedoch nicht mit 2-Taktöl.

    Das verstehe ich nicht. Was willst Du damit sagen ? Ich kann mich nur Adi anschließen, lies die threads.

    Zitat:Woher werden die Fakten bezogen, dass das Verbrennen des 2-Taktöls keine schädlichen Auswirkungen auf Kat oder Russfilter hat? So viele NOx-Kats fahren ja nicht rum und das was in der AU-gemessen wird ist nicht wirklich aussagekräftig hinsichtlich der Wirksamkeit des Kats. Evtl. mal die Messprotokolle anschauen, was da so drauf steht. [​IMG]
    Die Veränderung z.B. der Viskosität des Kraftstoffs kann - muss aber nicht - negative Auswirkungen auf's Einspritzsystem haben, da es zu höheren Drücken im System kommen kann.


    Wenn Du die Sache wirklich komplett nachgelesen hast, verstehe ich nicht, was dieses statement soll.

    Zitat:Was den Rückruf bei Daimler / Bosch angeht bleibt zu sagen, dass man evtl. nur da mitreden sollte, wovon man Ahnung hat, sorry.

    Diese Äußerung halte ich vorsichtig ausgedrückt für neben der Sache und "wer im Glashaus sitzt ... ". Wenn nicht die gesamte Presse und Sternendocktor (der arbeitet bei DC) falsche Informationen verbreiten, sind ganze Chargen der Einspritzpumpen wegen fehlerhafter Beschichtung zurückgerufen, bzw. vor der Auslieferung gestoppt worden. Aber ich glaube, wir sollten das Ganze auf einer sachlichen Ebene ohne Angrffe auf andere diskutieren. Ich will Dich ja nicht überzeugen. Aber nicht alles, was einem ungewöhlich und komisch vorkommt (so ging es mir jedenfalls beim ersten Lesen), muss falsch, verrückt oder was weiß ich sein. Man sollte die Sache objektiv durchdenken und dann für sich entscheiden, welche Folgerungen man aus den Informationen zieht. In diesem Sinne.

    Gruß

    Funbiker-1


     
  14. piper

    piper Guest

    jede technische Entwicklung fordert ihre Opfer.
    Bei den Motoren,wie auch bei den Einspriztanlagen.Früher wurde der Schwefel nicht zugesetzt,sondern erist bereits im Erdöl vorhanden . Wofür der Schwefel gut ist,hat man gemerkt als das Lybien-Öl zum Einsatz kam.Es ist fast Schwefelfrei und hat bei Großmotoren in der Seeschiffahrt zu goßen Schäden geführt (u.a.zu Kolbenfressern). Die Umweltbelastungen sorgten für neue Normen,auch im Kraftstoff.Der Schwefelanteil wurde auf ein Minimum gedrückt und jetzt hat der Diesel einen geringen Anteil an Bioöl.Durch die riesigen Drücke,die die Verbrennung optimieren sollen (die feine Verteilund des Kraftstoffes sorgt dafür,dass der Sauerstoff besser andocken kann und die Verbrennung dadurch besser wird.Alle Motorenhersteller haben ihre Testläufe mit den neuen Ölen ,Diesel und Benzin gemacht und sie dann freigegeben.
    gering Zusätze schaden nichts,sie verbessern auch nicht viel.(Nur die Kasse der Hersteller.)Im Winter setzt man bei extremer Kälte auch Benzin zu und außerdem gibt es einen Unterschied zwischen Sommer-und Winterdiesel.
    piper
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Zitat: Im Winter setzt man bei extremer Kälte auch Benzin zu und außerdem gibt es einen Unterschied zwischen Sommer-und Winterdiesel.

    Das ist auch falsch und wird davor abgeraten. Man setzt Petroleum dazu ein. Man sollte aber maximal 50% dazusetzen (Notfall) da Petroleum wiederum eine schlechte Schmierfähigkeit hat.

    Steht auch in dem Thread

    Übrigens habe bei Toyota nachgefragt ob 2 Takt Öl zugelassen ist und die Antwort war haargenau was Sternendoc sagte. Nur Dielsel tanken und keine Zusätze nehmen.

     
  16. Micha

    Micha Guest

    Zitat:wie schon geschrieben lies mal den ganzen Thread durch dann kannst du mitreden. Es gibt Antworten auf all deine Fragen.

    Was Bosch angeht, weihe uns mit deine Weisheit. Ich weiss das Bosch die Pumpen zurückgenommen haben weil die zusätzliche Beschichtung fehlerhaft angebracht wurde. Ob Bosch, Federal Mogul oder Dupont daran schuld haben oder nicht ist irrelevant.

    Fakt ist dass der Ausfall erst nach einer bestimmten KM Leistung erfolgen soll. Klingelts [​IMG]


    Die fehlerhafte Beschichtung ist meines Wissens nach in internen Überlast-Tests festgestellt worden und man befürchtete, dass es zu einem Ausfall der Pumpe kommen kann. Es ist -wieder meines Wissens nach- zu keinem tatsächlichen Ausfall der Pumpen im Feld oder in Überlast-Tests gekommen.

    Bosch ist für den offenen Umgang mit diesem Thema von BMW z.B. positiv hervorgehoben worden - im Gegensatz zur Reaktion bei Daimler, wo man sogar die Schuld für Absatzrückgänge hier gesucht hat. BMW wiederum hat im gleichen Zeitraum Zuwächse verbucht [​IMG]
     
  17. Micha

    Micha Guest

    Es ist eigentlich relativ egal, was manche "Spezialisten" in Ihren Tank kippen. Jedwede Zumischung von irgendwelchen Wundermittelchen sind durch die Garantien der Hersteller nicht abgedeckt. Es soll ausschliesslich "normaler" Dieselkraftstoff getankt werden, ansonsten kann es zu Schwierigkeiten im Garantiefall kommen.

    Es gibt auch Leute, die Tanken Pflanzenöl (z.T. mit Umrüstung, Vorwärmung etc.) und es kann funktionieren. Nur was, wenn es zu Problemen kommt?

    Ich habe mir die aktuellen Links zu dem Thema nicht mehr alle durchgelesen, nachdem ich vor ein paar Wochen bzw, Monaten das Thema interessiert verfolgt habe. Ich habe von bestandenen AUs gelesen, von zurückgegangenen Verbräuchen und unterschiedlichen Hypothesen warum dies so sei. Ich habe es im Selbstversuch getestet und keinerlei Rückgang im Verbrauch feststellen können.

    Was ich festhalten möchte ist, dass eine Zumischung von 2T Öl nicht erforderlich ist. Es kann sein, dass es nicht schädlich ist. Im Falle eines Problems mit der Einspritzanlage kann es jedoch zu Ablehnung der Garantieleistung führen. KANN, nicht MUSS!

    Was erhofft man sich davon also? Weniger Verbrauch? Konnte ich nicht nachweisen. Längere Haltbarkeit? Ja wie lange soll die Anlage denn halten? Länger als das Fahrzeug? Einsparungen? Kaum, man rechne es mal hoch, was kostet der Liter 2T-Öl durchschnittlich?

    Ist es also empfehlenswert? Meiner Meinung nach: NEIN, weil Wirksamkeit (Haltbarkeit, Verbrauchsreduzierung) und Unschädlichkeit (Einfluss auf den Kat, NOx-Kat) nicht wirklich nachgewiesen sind. Die Selbstversuche und Versicherungen einiger Überzeugter überzeugen mich nicht.

    Wenn die Hersteller mit der 2T-Öl-Zumischung die Ausfallraten der Systeme reduzieren könnten und Garantieleistungen vermeiden könnten, würden sie dies vermutlich empfehlen oder sich für eine entsprechende Normierung des Kraftstoffs stark machen.

    Meine Meinung.


     
  18. Gast

    Gast Guest

    Vollkommen richtig! Was ich nicht verstehe...wie kommt man eigentlich zu der Überzeugung, daß solche "Wundermittel" die Lebensdauer dieser oder jener Bauteile verlängert?! Fakt ist: geht eine Einspritzpumpe kaputt, lässt sich kaum nachvollziehen - geschweige denn beweisen - ob sie mit 2T-Öl oder sonstigen Mittelchen länger gehalten hätte, oder ob diese das Ableben sogar beschleunigt hätten. Es ist genauso wie dieses dämliche "Raucher sterben früher"...bin zwar glücklicher Nichtraucher, aber ob ich deswegen länger lebe?! Vielleicht sterb ich mit 60 am Herzinfarkt, während mein Kettenrauchender Nachbar 95 wird...
     
  19. piper

    piper Guest

    hallo Adi,
    es mag sein das du recht hast.Ich habe dann leider in 30 Jahren
    in der Mineralölpraxis nicht gelernt und dann ein falsches Wissen an die Assis weitergegeben.ich bin zutiefst betrübt.
    piper
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast

    Gast Guest

    es geht mir nicht um Recht oder Unrecht. Ich möchte auch keinen Überzeugen das zu tun.

    Ich wollte mal einfach verschiedene Meinungen und vielleicht Erfahrungen mitbekommen.

    @piper

    Bist du aus der Branche ? Kannst du was dazu sagen ? In dem Thread schreibt ein Schmierstoffexperte von DC. Hast du mal kurz reingeschaut ?
     
  22. Gast

    Gast Guest

    ich hab mal sicherheitshalber nachgeschaut ob ich die schrottige Boschpumpe oder Delphi habe. Die Antwort von Toyota war dass "Für die Einspritzpumpe in Ihrem Avensis kommen tatsächlich verschiedene namhafte Hersteller in Frage.

    Das hat mich beunruhigt :-))

    Ich kann Euch beruhigen da steht Denso Hungary drauf.
     
Thema: 2 Takt Öl im Tank (Diesel- oder Beninzusätze)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota avensis 2 takt öl

    ,
  2. mannol 2-takt universal im diesel

    ,
  3. 2 takt öl hinzufügen

    ,
  4. bmw 2 takt öl diesel renault,
  5. LM universal zweitaktöl,
  6. wieviel zweitaktoel diesel avensis t25 zumischen,
  7. renault espace verbrennt öl
Die Seite wird geladen...

2 Takt Öl im Tank (Diesel- oder Beninzusätze) - Ähnliche Themen

  1. Zündschloss Kontaktproblem

    Zündschloss Kontaktproblem: Wichtig. Bitte im Info! Frage: Wenn der Zündschlüssel ins Zündschloss gesteckt wird OHNE Drehung... Erlischt dann bei euch das blinken der...
  2. Rückruftaktion Avensis 2.2 D-CAT

    Rückruftaktion Avensis 2.2 D-CAT: Hallo.Ich wollte mich zu erst vorstellen. Ich heiße Martin bin 45 und wohne in Essen. Ich fahre einen Opel Signum, aber ich möchte auf Avensis...
  3. Türkontaktschalter ausbauen

    Türkontaktschalter ausbauen: Hallo, wenn ich die Türkontaktschalter ausbauen möchte, muß ich da nur die Schraube am Kontakt an den Holmen abschrauben und kann dann den...
  4. Plastik-Gestank / Hohes Pfeifen

    Plastik-Gestank / Hohes Pfeifen: Hi, seit heute riecht unser Avensis (DCAT 2.2 Kombi T25 Baujahr 2006) nach verbranntem Plastik / Gummi / Kunststoff. Aktuell ist es draussen rund...
  5. Benzin statt Diesel getankt - gelöst --- wie Tank leerpumpen --- Tutorial

    Benzin statt Diesel getankt - gelöst --- wie Tank leerpumpen --- Tutorial: Hallo Avensis Fangemeinde Aus aktuellem Anlass ein Beitrag für alle, die aus Versehen Benzin statt Diesel getankt haben. Vorab: Nachfolgendes...